Jump to content
Soundtrack Board

d-udo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    598
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

61 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über d-udo

  • Rang
    Alter Forumshase

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Yepp, wundert mich auch. Erst dachte ich, vielleicht deswegen weil der cue relativ kurz ist, habe aber dann nochmal auf den Complete Score geguckt und festgestellt, dass dort ja auch so de eine oder andere relativ ,kurze cue dabei ist. ("December 7, 1941" und "The Japanese Navy")
  2. Würde mich auch interessieren, obwohl ich einen vagen Verdacht habe was Spark meinen könnte. Wenn es diese Szene ab 0:08 - 1:10 sein sollte. Der cue ist im "Mr. & Mrs. Tideman" Track mit enthalten . Aber vielleicht meint Spark ja auch eine andere Szene.
  3. Manche haben hier z.t. wirklich etwas überzogene Vorstellungen und Wünsche, ohne jemand nahe treten zu wollen. he he Man bedenke aber auch, dass wir es hier mit Italien zu tun haben. Mann macht sich zum Teil echt keine Vorstellungen WO und vor allem WIE so einige, wenn noch vorhandene, Masterbänder die Zeit überdauert haben bzw. gelagert wurden. Vor 30-40 Jahren dachte man in Italien bei einer Filmauswertung z.T. kaum an eine Vermarktung der Filmmusik. Gerade bei B oder noch günstigeren Filmen. Wenn schon mal einige Komponisten selber nichts mehr haben, geschweige denn wissen, wo ihr Zeugs verblieben ist. Und eine Rechtesituation kann dort zum Teil auch so verworren sein, dass es an einer VÖ schon allein daran scheitert, von WEM man überhaupt was lizensieren soll. Aber m.M nach macht das BEAT schon ziemlich gut. Und ich gehe absolut mit der Meinung von Stefan konform.
  4. Neues aus dem Hause Beat Records und den de Angelis Brüdern. Zitat" Third and fourth release in this 10th of June batch as follows, a 45rpm and a CD dedicated Guido & Maurizio De Angelis score to Occhio Malocchio Prezzemolo e Finocchio soundtrack and Uno sceriffo extraterrestre... poco extra e molto terrestre (on the B side of the 45rpm). Have a look below! Occhio malocchio prezzemolo e finocchio is one of the classic cult comedies of the 80s, the most prolific decade in Italian cinema for that cinematic genre. The movie is split into two episodes, the first featuring the absolute star Lino Banfi trying to find a jinx, and the second starring singer/actor Johnny Dorelli playing an amateur magician. Our collaboration with Cabum publishing and the subsequent discovery in their vault of the complete original recording sessions, totally unreleased until now, gave us the opportunity for a new release dedicated to the music for cult Italian cinema that will entertain us with its fresh and funny style. The soundtrack also features “Sheriff,” the main titles of the movie Uno sceriffo extraterrestre… poco extra e molto terrestre, which together with the main titles of Occhio malocchio prezzemolo e finocchio reflects the content of the 7-inch vinyl, highly collectible, with Enzo Sciotti’s original artwork for Occhio Malocchio prezzemolo e finocchio on the front cover and Renato Casaro’s original artwork for Uno sceriffo extraterrestre… poco extra e molto terrestre on the back. The 45rpm also features a special edition for collectors, numbered and autographed. Mastered by Enrico De Gemini with graphic layout by Daniele De Gemini, available as a limited edition of only 400 copies distributed exclusively through www.beatrecords.it. Get it here http://www.beatrecords.it/shop.asp?lingua=e&idprodotto=DDJ4501&uscita=prox Also available on CD in a jewel case with a 16-page booklet, mastering by Enrico De Gemini and graphic layout by Daniele De Gemini. Limited edition of 500 copies. Get it here http://www.beatrecords.it/shop.asp?lingua=e&idprodotto=DDJ19DLX&uscita=prox Guido & Maurizio De Angelis Oliver Onions - Guido e Maurizio De Angelis
  5. Ja so war das damals eben. Selbst mein Lieblingssoundtrack von den de Angeils Brüdern zu "Sandokan" enthielt ja auch den Song, der in dieser Form ja gar nicht in der Miniserie vorkam. Das Titelthema war ja mehr ein Edit des Tracks "L'Arrivo di Sandokan" mit anderem Text.
  6. Nachtrag. Bei Ebay wird das Album zum "Supercop" angeboten. Hier: https://www.ebay.de/itm/THE-OCEANS-DER-SUPERCOP-TERENCE-HILL-LP-MEGA-RARE-TOP-VINYL-/264561986476 Ebenso die "Zwei Asse" https://www.ebay.de/itm/LP-The-Fantastic-Oceans-Zwei-Asse-Trumpfen-Auf-Original-Soundtrack-LA-BIONDA-/303338015675
  7. Bei Discogs ist seltsamerweise jeweils das Filmusik Album aus Italien, Portugal Holland und Deutschland zu "Zwei Asse trumpfen auf" als Vinyl gelistet. Was hat es damit auf sich? Und zwar als Fantastic Oceans ( La Bionda). https://www.discogs.com/de/The-Fantastic-Oceans-Zwei-Asse-Trumpfen-Auf-Original-Soundtrack/release/1026237 Ebenso zu der "Der Supercop https://www.discogs.com/de/The-Oceans-Der-Supercop/release/1705289 Vielleicht kann Stefan was dazu sagen.
  8. Alles was Scoremässig bei Nazionalmusic verlegt wurde kannst du in Bezug auf Veröffentlichung zu 99% in die Tonne kloppen. Da existiert nichts mehr. Die Erfahrung musste ich schon vor über 20 Jahren machen, als ich auf Recherche zu einigen Giombini Scores war. Die einzige Möglichkeit besteht, falls denn vorhanden, die Musik vom IT Band / M&E Track zu ziehen. Aber auch hier ist fraglich ob diese Bänder überhaupt noch existieren, da es auch einige Filmfirmen dieser Zeit schon nicht mehr gibt.
  9. Habe mir jetzt "L'Ultimo Squalo" nochmal via youtube angesehen. Oder es zumindest versucht. Musste wirklich nach 30 Minuten abbrechen. Das hözerne Spiel von James Franciscus, der offensichtlich lieber woanders gewesen wäre als bei diesen Dreharbeiten und auch das gandenlose Overacting des seeligen Vic Morrow, waren wirklich zuviel des guten. :) Und der Titelsong, gesungen von Yvonne Wilkins kam von seiner Machart her, ein paar Jahre zu spät. :)
  10. Hallo Stefan. Nein, das war mir nicht bekannt. Ich bin mir aber ob seiner sakralen Musik und Messen durchaus bewusst. Dass er dafür seine eigenen Bänder dazu natürlich gelöscht hat, ist bedauerlich, da ja diese Tonbänder auch in der damaligen Zeit, jetzt nicht die Welt gekostet haben. Als ich mit ihm, kurz vor seinem Tod, etwas intensiveren Kontakt hatte, hat er nur erwähnt, dass er selber leider keine Aufnahmen mehr hat. Er war aber ziemlich angetan von meiner Arbeit, die Musik aus " Antropophagus" und "Le Notti erotiche die Mortis Viventi" von den Heimmedien zu nehmen und zu bearbeiten. Das war noch weit vor meinen Neuaufnahmen mit Roger Conrad. Das was davon im Netz rumschwirrt, inklusive Cover etc. war nur eine von zwei CDs die ich gemacht habe. Eine für ihn und eine für mich. Und die fand irgendwie den Weg ins Internet. Weiss der Teufel wie. Aber anscheinen scheint er im Nachhinein doch noch stolz oder sich dessen bewusst auf seine Scores zu diesen Filmen, da er sich noch teilweise daran erinnern konnte. Sogar einen Namen für das Titelstück von "Antro" Im Gedächtnis hätte. ( Was auch selten ist, da in Italien diese cues meist durchnummeriert wurden) und er meine Bearbeitung auch auf seiner Website erwähnte. Hast du evtl. einen Link zu diesen Forenbeiträgen? Dank dir
  11. Stark. L'Ultimo Squalo ist schon wirklichein Klopper vor dem Herren der es sogar geschafft hat in den USA aus den Kino verbannt zu werden aufgrund Plagiatsvorwürfen von Universal.
  12. Gleiches habe ich auch einmal mit einem Soundtrack von Marcello Giombini gemacht. Um so wieder die Wende zu den Italienern zu vollziehen Und das dürfte auch evtl. Stefan Schlegel interessieren. Die Musik zu Giombinis "Antropophagus" und "Le Notti Erotische dei Morti Viventi" die ja bei Nazionalmusic in Mailand verlegt wurden, existiert ja nicht mehr. Da Stefan hat das Problem mit Nazionalmusic ja schon erläutert hat, habe ich mal vor vielen Jahren auch aus diversen Videoquellen (z.T. mit Geräuschen) geschnitten und damals Marcello Giombini, zu der Zeit als er noch lebte, als CD geschickt, nebst selbstgebasteltem Cover! Fand er richtig gut und hat es auf seiner Homepage erwähnt. Hier: https://www.marcellogiombini.it/musica-elettronica Irgendwie tauchte dann diese CD in den weiten des Internets auf und wurde sogar auf Discogs gelistet https://www.discogs.com/Marcello-Giombini-Antropophagus-Le-Notti-Erotiche-Dei-Mo/release/2333272 Wer es allerdings verbreitet hat, weiss ich bis heute nicht, da es nur als persönliches Geschenk für Maestro Giombini gedacht war. Einige Jahre später habe ich dann von einigen Stücken aus diesen Filmen in Zusammenarbeit mit Roger Conrad, in meinem Tonstudio Coverversionen erstellt. Diese wurden ab 2012 von Cineploit / Austria als 7" Vinylsingle veröffentlicht. https://www.discogs.com/Deak-Ferance-Roger-Conrad-Omaggio-A-Joe-DAmato-E-Marcello-Giombini/release/3744301 (auf der Discogs Seite ist das Thema aus "Le Notti" auch als Youtube Video hinterlegt.) So, das ist meine Erfahrung mit italienischen Komponisten.
  13. Stammt alles aus seinem Archiv. Anscheinend hat er vieles von seinem Privatarchiv mal digitalisiert. Er sammelt auch Sachen die ihm Fans schicken. So. z.B.auch Bearbeitungen. Ich habe mir mal die Arbeit gemacht, den Synthitrack "Jelly Belly" aus Buck Rogers aus verschiedenen Quellen zusammen zu schneiden und zu remastern. Diese Bearbeitung habe ich ihm mal geschickt. Lustigerweise erschien gerade diese Bearbeitung auf der Buck Rogers Season One CD von Intrada. Da die Originalaufnahme verschollen war. Allerdings ohne Credits oder mich zu erwähnen um rechtliche Geschichten mit Universal zu vermeiden. Mr. Phillips hat mich diesbezüglich auch sehr in Schutz genommen. Fand ich großartig von ihm. Die Aufnahmen die er mir geschickt hat, waren dem Alter entsprechend relativ gut. Waren halt unbearbeitet, da sie direkt bei den recordingsessions mitgeschnitten wurden. War insofern interessant, da das ganze Synthizeugs per Hand eingespielt wurde. (u.a. von Michael Bodicker und Ian Underwood)
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum