Jump to content
Soundtrack Board

d-udo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    590
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

61 Excellent

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über d-udo

  • Rang
    Alter Forumshase

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Habe mir jetzt "L'Ultimo Squalo" nochmal via youtube angesehen. Oder es zumindest versucht. Musste wirklich nach 30 Minuten abbrechen. Das hözerne Spiel von James Franciscus, der offensichtlich lieber woanders gewesen wäre als bei diesen Dreharbeiten und auch das gandenlose Overacting des seeligen Vic Morrow, waren wirklich zuviel des guten. :) Und der Titelsong, gesungen von Yvonne Wilkins kam von seiner Machart her, ein paar Jahre zu spät. :)
  2. Hallo Stefan. Nein, das war mir nicht bekannt. Ich bin mir aber ob seiner sakralen Musik und Messen durchaus bewusst. Dass er dafür seine eigenen Bänder dazu natürlich gelöscht hat, ist bedauerlich, da ja diese Tonbänder auch in der damaligen Zeit, jetzt nicht die Welt gekostet haben. Als ich mit ihm, kurz vor seinem Tod, etwas intensiveren Kontakt hatte, hat er nur erwähnt, dass er selber leider keine Aufnahmen mehr hat. Er war aber ziemlich angetan von meiner Arbeit, die Musik aus " Antropophagus" und "Le Notti erotiche die Mortis Viventi" von den Heimmedien zu nehmen und zu bearbeiten. Das war noch weit vor meinen Neuaufnahmen mit Roger Conrad. Das was davon im Netz rumschwirrt, inklusive Cover etc. war nur eine von zwei CDs die ich gemacht habe. Eine für ihn und eine für mich. Und die fand irgendwie den Weg ins Internet. Weiss der Teufel wie. Aber anscheinen scheint er im Nachhinein doch noch stolz oder sich dessen bewusst auf seine Scores zu diesen Filmen, da er sich noch teilweise daran erinnern konnte. Sogar einen Namen für das Titelstück von "Antro" Im Gedächtnis hätte. ( Was auch selten ist, da in Italien diese cues meist durchnummeriert wurden) und er meine Bearbeitung auch auf seiner Website erwähnte. Hast du evtl. einen Link zu diesen Forenbeiträgen? Dank dir
  3. Stark. L'Ultimo Squalo ist schon wirklichein Klopper vor dem Herren der es sogar geschafft hat in den USA aus den Kino verbannt zu werden aufgrund Plagiatsvorwürfen von Universal.
  4. Gleiches habe ich auch einmal mit einem Soundtrack von Marcello Giombini gemacht. Um so wieder die Wende zu den Italienern zu vollziehen Und das dürfte auch evtl. Stefan Schlegel interessieren. Die Musik zu Giombinis "Antropophagus" und "Le Notti Erotische dei Morti Viventi" die ja bei Nazionalmusic in Mailand verlegt wurden, existiert ja nicht mehr. Da Stefan hat das Problem mit Nazionalmusic ja schon erläutert hat, habe ich mal vor vielen Jahren auch aus diversen Videoquellen (z.T. mit Geräuschen) geschnitten und damals Marcello Giombini, zu der Zeit als er noch lebte, als CD geschickt, nebst selbstgebasteltem Cover! Fand er richtig gut und hat es auf seiner Homepage erwähnt. Hier: https://www.marcellogiombini.it/musica-elettronica Irgendwie tauchte dann diese CD in den weiten des Internets auf und wurde sogar auf Discogs gelistet https://www.discogs.com/Marcello-Giombini-Antropophagus-Le-Notti-Erotiche-Dei-Mo/release/2333272 Wer es allerdings verbreitet hat, weiss ich bis heute nicht, da es nur als persönliches Geschenk für Maestro Giombini gedacht war. Einige Jahre später habe ich dann von einigen Stücken aus diesen Filmen in Zusammenarbeit mit Roger Conrad, in meinem Tonstudio Coverversionen erstellt. Diese wurden ab 2012 von Cineploit / Austria als 7" Vinylsingle veröffentlicht. https://www.discogs.com/Deak-Ferance-Roger-Conrad-Omaggio-A-Joe-DAmato-E-Marcello-Giombini/release/3744301 (auf der Discogs Seite ist das Thema aus "Le Notti" auch als Youtube Video hinterlegt.) So, das ist meine Erfahrung mit italienischen Komponisten.
  5. Stammt alles aus seinem Archiv. Anscheinend hat er vieles von seinem Privatarchiv mal digitalisiert. Er sammelt auch Sachen die ihm Fans schicken. So. z.B.auch Bearbeitungen. Ich habe mir mal die Arbeit gemacht, den Synthitrack "Jelly Belly" aus Buck Rogers aus verschiedenen Quellen zusammen zu schneiden und zu remastern. Diese Bearbeitung habe ich ihm mal geschickt. Lustigerweise erschien gerade diese Bearbeitung auf der Buck Rogers Season One CD von Intrada. Da die Originalaufnahme verschollen war. Allerdings ohne Credits oder mich zu erwähnen um rechtliche Geschichten mit Universal zu vermeiden. Mr. Phillips hat mich diesbezüglich auch sehr in Schutz genommen. Fand ich großartig von ihm. Die Aufnahmen die er mir geschickt hat, waren dem Alter entsprechend relativ gut. Waren halt unbearbeitet, da sie direkt bei den recordingsessions mitgeschnitten wurden. War insofern interessant, da das ganze Synthizeugs per Hand eingespielt wurde. (u.a. von Michael Bodicker und Ian Underwood)
  6. Das macht Stu Phillips auch. Nur mit dem Unterschied, dass er dir sogar eine gebrannte CD aus USA für umsonst schickt. Da hab ich einige schöne Raritäten von seinen Synthi Sources aus "Galactica" und "Buck Rogers" bekommen, die so noch nie auf Tonträger erschienen sind. Diese Stücke stammen direkt aus den recordings Session. Sogar mit Ansagen vom Toningenieur.:)
  7. Wie Stefan gerade eben schrieb, kannst du das gerne mal versuchen. Ich mache dir da aber wenig Hoffnung. Sorry Da ich leider auch aus persönlicher Erfahrung feststellen musste, haben es die Italiener mit dem archivieren nicht so besonders (Es gibt Ausnahmen) und ich gehe mal felsenfest davon aus, dass du aus jener Zeit schon gar keine Stems bzw. kein Multitracktape (8, 16 oder 24 Spur) mehr auffinden wirst oder auch welche davon noch existieren. Es ist ja schon schwer bis gar unmöglich ein 2-Spur Stereomaster oder Monomaster mehr zu bekommen. Es sei denn, wie auch schon erwähnt, es befindet sich etwas im Privatbesitz. Und da ist die Frage, ob die dann so etwas rausrücken. Ein kleines Beispiel: Der Soundtrack zu Fred Karlins Westworld Fortsetzung "Futureworld - Die Welt von übermorgen" kam auch nur zustande da Fred Karlin einiges von den Aufnahmen noch auf einer Musiccassette zur Verfügung hatte. Der Rest des Originalsmastertapes war unvollständig. So wurde diese Auflage, die bei Reel Music Downunder erschien, als limitierte Auflage veröffentlicht (Mittlerweile natürlich OOP). Einzige Möglichkeit besteht vielleicht, ob bei den Filmfirmen, Lizenzgebern etc. eventuell noch das IT-Band oder auch M&E Band existiert. Das ist das Band auf dem sich die Musik und die Geräusche befinden und welches an die Länder geht um eine Synchronfassung zu erstellen. Aber meines Wissens nach, und man möge mich berichtigen, ist noch nie jemals ein solches Tape als Vorlage für eine scoreveröffentlichung genutzt worden. Vom Lizenzrechtlichen Aspekt mal abgesehen,
  8. Bleibt zu hoffen, dass da noch was kommt, aber wie Stefan schon sagte, wenn ich schon wieder NAZIONALMUSIC s.a.s lese, könnte ich schon wieder die Decke hochgehen. :(
  9. Dank dir schon mal. Bei wem liegt denn "i miracoli accadono ancora" ? Und biite sag jetzt nicht Nazionalmusic
  10. Das liegt aber auch daran, dass bei den Buck Rogers TV Score durch die verschiedenen Komponisten auch nicht mehr alle Masterbänder gefunden wurden und zum Teil verschollen sind. Auch Stu Phillips hatte nicht mehr alles zur Serie in seinem Archiv. Er hat Intrada alles gegeben was er noch hatte. Und selbst ein kleiner Teil davon kam aus meinen Archiv. (Source cues)
  11. Danke für die Info Stefan. Und genau das ist es ja was ich meine. Wenn niemand aus dem Umfeld des Komponisten noch irgendwas in seinem Prvatarchiv hat, bekommst du doch gar nichts mehr aus dem Nazionalmusickatalog. Wer hatte bei denen eigentlich die großartige Idee, die Mastertapes zu löschen? Bei meinen Recherchen kam mal zu Gespräch, dass die ihre Tapes für die weitere Verwendung nach der Filmmischung gelöscht haben. Allerdings weiss ich nicht, ob das ins Reich der Legenden gehört. Diese Info hatte ich mal von Claudio Fuiano.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum