Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Mephisto

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    4.499
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Mephisto

Bezeichnung

  • Titel
    Moderator

Profilinformation

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Leistungen von Mephisto

Alter Forumshase

Alter Forumshase (4/4)

949

Reputation in der Community

  1. Aber wäre hier nicht gerade großes musikalisches Brimborium angebracht? Ich denke da an Glasser und Konsorten, die ja gerade die (budgetbedingte) filmische "Zurückhaltung" mit entsprechend dröhnender Musik aufgebrezelt haben. Den Film schaue ich mir noch an, tatsächlich hat mich bei Tod auf dem Nil gerade das ganze CGI und vor allem das entsetzliche Farbrendering, demzufolge die Gesichter aussahen wie die Simpsons, abgeschreckt, aber der Venedig-Film interessiert mich trotzdem sehr.
  2. Ich würde fast vermuten, dass das auch so eine Generationenfrage ist, denn ich denke, unsere beiden "Stefans" gehören noch nicht zur Komplett-und-chronologisch-Fraktion. Vermutlich hat TheRelNeo Recht mit seiner These, dass auch der technische Fortschritt dazu beigetragen hat. Es war dann ja auch viel einfacher, die kompletten Sessions zu kopieren und aus dem Studio zu schmuggeln. Was genau verstehst Du denn unter "Bootleg"-Hype?
  3. Korrekt. Und die Freiheit, als Nicht-Smartphone-Besitzer "das Internet in der Hosentasche zu haben", bezahle ich dann halt mit einer Lücke in meiner CD-Sammlung. Nur schade, dass es eben ausgerechnet die letzte Williams-Musik zu einem millionenschweren Franchise sein muss, bei dem Disney nicht auf die Idee kam, 10.000 Exemplare zu pressen...
  4. Ja, aber das habe ich nunmal nicht auf meinem Arbeits-Rechner. Und ausgerechnet zwischen Donnerstag und Freitag war ich nicht an meinem privaten Rechner.
  5. Die CD war immer nur für kurzen Zeitraum verfügbar. Auch der zweite Nachschub gerade mal für einen Tag. Ich bin gerade auf meiner Arbeit extrem eingebunden und verfolge deswegen das Geschehen nicht täglich. Als ich es gestern gelesen habe, war ich wieder zu spät. Daher finde ich nicht, dass jetzt jeder, der gerne eine CD hätte, sie auch mittlerweile hätte bekommen können. Ich habe eine Kreditkarte und nichts gegen Auslandskäufe, es ist wirklich immer der extrem knappe zeitliche Rahmen, der mir da einen Strich durch die Rechnung macht - und ich verfolge da jetzt nicht 3 Foren gleichzeitig.
  6. Glaubwürdig vielleicht, aber was genau meint er denn? Dass es ohne Willimas gar keine CD gegeben hätte? Offensichtlich reicht der Bestand ja noch lange nicht, wenn das Ding jetzt nach wenigen Stunden schon wieder weg ist. Die sollen einfach eine vernünftige Auflage pressen und gut is...
  7. Max Steiner dirigierte am 3. August 1943 ein Konzert mit Filmmusik in New York, das allerdings floppte. Mehr zu lesen in Steven C. Smiths Music by Max Steiner. The Epic Life of Hollywood's Most Influential Composer, S. 296 ff.
  8. Ich habe da kein schlechtes Gewissen, da ich nahezu sämtliche von Fitzpatrick für Tadlow und Prometheus produzierten Neueinspielungen hier im Regal stehen habe. Einzig der Frankenstein fehlt mir noch. Mein Einstieg war damals EL CID, bei dem ich noch sehr auf die Veröffentlichung hingefiebert habe, auch die CONAN-Einspielungen fand ich hochinteressant, weil die verfügbaren Veröffentlichungen weder komplett noch klanglich überragend waren. Ich fand auch toll, dass Fitzpatrick sich sehr um seine eigenen Lieblinge gekümmert hat, allen voran Jarre und Tionkin, aber die waren damals eben auch schon unpopulär. Und so wie Townsend, der seine North-Neueinspielungen noch mit den laufenden Varèse-Einnahmen finanzieren konnte, hat Fitzpatrick das ohne Netz und doppelten Boden durchgezogen - und das rächte sich dann leider irgendwann.
  9. Ich habe die Kombi-CD und denke, es ist einer der besten Westernsampler in meiner Sammlung. Über diese CD habe ich The Comancheros entdecken dürfen und ich erinnere mich noch, wie ich nach den ersten Takten des Main Title völlig hin- und mitgerissen war. Interessanterweise spürt man in diesen Neueinspielungen, wie sparsam Bernstein seine (Western-)Musik doch häufig jenseits der groß auftrumpfenden Hauptthemen instrumentiert hat. Ohnehin bin ich immer wieder überrascht, wenn ich mir vor Augen führe, was für eine beispiellose Karriere er hingelegt hat. Im Gegensatz zu Goldsmith hat er das Golden Age noch voll miterlebt und -gestaltet, während er im Gegensatz zu North z. B. auch noch die 90er begleitet hat. Nicht zu vergessen, dass er zumindest mit seinen Westernmusiken aber auch AIRPLANE den Grundstein für filmmusikalische Genrekonventionen gelegt hat. Merkwürdig, dass er in Diskussionen und Darstellungen oft nur so "mitschwimmt" und seltener gewürdigt wird als Goldsmith, Williams oder meinetwegen North.
  10. Das ist unglaublich schade! Mir wird immer schmerzlicher bewusst, in was für Goldenen Filmmusikzeiten wir doch zwischen 2000-2020 gelebt haben. Da kam man gar nicht mehr mit dem Kaufen hinterher - noch weniger mit dem Hören. 2010 hätte ich mir nie ausgemalt, dass Varèse, Hauptlieferant für aktuelles, garniert mit tollen nischigen Club-Veröffentlichungen, mal so aus dem letzten Loch pfeifen wird. Mit Tadlow und Tribute Film Classics hatte man noch zwei überaus engagierte Label am Start, dazu SAE und BYU mit den ganzen Original-Veröffenlichungen, Intrada und FSM für populäre und weniger populäre Golden- und Silver-Age-Veröffentlichungen und Lala Land für die ganzen jüngeren Fan-Favouriten. Mein Fokus hat sich nicht umsonst in den letzten Jahren massiv nach Europa verschoben, vor allem Richtung Italien, Frankreich und Deutschland, gerade MSB bringt noch regelmäßig tolle Sachen, Alhambra und Caldera bergen auch noch tolle Schätze. Es ist also an der Zeit, das ganze Zeug, dass ich in den letzten 20 Jahren angehäuft habe, nun auch endlich mal zu hören.
  11. CITY HALL und MOUSE HUNT ins ja auf der Seite nicht aufzufinden - wegen der Felpressungen?
  12. Vielleicht kann @Stefan Schlegel eine Einschätzung geben, ob FORT SAGANNE, CHOIX DES ARMES und TESS auch noch bei MBR erscheinen werden. Ich überlege gerade, diese Lücken in meiner Sammlung zu schließen, aber da MBR ja noch sehr eifrig ist, was Sarde angeht, würde ich im Zweifelsfall eine neuere Version abwarten.
  13. So habe ich das auch nicht gemeint Mir fallen nur mit INVASION U.S.A., I MARRIED A MONSTER FROM OUTER SPACE, THE FLY direkt auf anhieb mehrere Titel ein, die auch ins MMM-Programmpassen würden, aber natürlich waren die "goldenen Jahre" bei Kritzerland vielfältiger und musikalisch hochwertiger. Daher habe ich ebenfalls weitaus mehr Kritzerland als MMM im Regal.
  14. Die MMM-CDs habe ich mir vor mittlerweile fünf Jahren mal ziemlich komplett bestellt, weil ich durch das Western-Set auf das Label aufmerksam geworden bin und die Unternehmung sehr unterstützenswert fand. Tatsächlich haben mich die liebevollen Booklets sehr beeindruckt und manchmal hat man ja auch Lust auf solche Haudrauf-B-Filmmusiken aus dem Golden Age. Damals hat ja auch Kritzerland ziemlich viel von solchen Sachen veröffentlicht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung