Jump to content
Soundtrack Board

Alexander Grodzinski

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    11.651
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.433 Excellent

35 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Alexander Grodzinski

  • Rang
    All out of Bubblegum

Contact Methods

  • Website URL
    http://klangbilder.net

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Oingo Boingo Spaceship

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Jerry Goldsmith, Danny Elfman, James Newton Howard, John Carpenter, John Barry, Angelo Badalamenti, Mark Snow, Joseph LoDuca, Jack Nitzsche
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    ca. 4000

Letzte Besucher des Profils

2.364 Profilaufrufe
  1. John Carpenter - Terror takes shape

    Interessantes Detail auf dem neuen Anthology-Album: Carpenter wird als Komponist aller Stücke genannt (mit Ausnahme von THE THING und STARMAN, die jeweils Morricone und Nietzsche zugeschrieben sind), selbst bei Sachen wie THEY LIVE und PRINCE OF DARKNESS. Alan Howarths Name taucht nirgendwo mehr auf. Selbst bei IN THE MOUTH OF MADNESS wird nur Carpenter als Komponist genannt, Jim Lang wird ebenfalls nicht erwähnt. Entweder Fehler vom Label oder doch die Bestätigung, dass Carpenter der eigentliche Komponist der Musik ist, während seine Helfer, wie Howarth und Lang, "nur" für das Programming und den Sound zuständig waren.
  2. Eure Errungenschaften im Oktober

    Frisches Vinyl. John Carpenter - Anthology Movie Themes 1974 - 1998 Christian Bruhn - Captain Future
  3. Neue Limited Editions von Varese:
  4. Soundtracks auf Vinyl: Der LP-Sammelthread

    Zwar keine Soundtracks, aber da sie von Varese kommen...;)
  5. Eure Errungenschaften im Oktober

    Altes neu verpackt. W. G. Snuffy Walden - The West Wing John Williams - E.T.
  6. HALLOWEEN (Sequel) von John Carpenter

    Dass es rockiger wird halte ich gar nicht mal für so unwarscheinlich, eben weil er nun eine Band hat, mit der er ja auch schon seine alten Sachen neu eingespielt hat. Aber für Spekulationen ist es wohl noch viel zu früh. Vielleicht wird es auch ein ganz klassischer, kompletter Synthie-Score von ihm. Aber eine Wiederholung des ersten HALLOWEEN halte ich für unwarscheinlich, da damals die Enstehungsgeschichte der Musik eng mit dem geringen Budget des Filmes verknüpft ist. Der erste HALLOWEEN kostetet ja nur was über 700.000 Dollar und daher war auch kein großes Musikbudget vorhanden. Wie schon bei ASSAULT reichte das Geld gerade mal, um das Studio für drei Tage zu buchen. In den drei Tagen spielte Carpenter dann eine Handvoll Stücke ein (nicht auf den Film), die er über den Film legen konnte. Deswegen hört man im Film auch immer wieder die gleichen Stücke, nur eben verlängert oder verkürzt. Bei diesem neuen HALLOWEEN dürfte da schon etwas mehr Geld für die Musik übrig sein. Und die Musik zu HALLOWEEN: SEASON OF THE WITCH war dann ja auch ganz anders als die zum ersten und zweiten Film. Aber der Film hat ja auch inhaltlich nichts mit Michael Myers zu tun. Vielleicht kommt ja sowas ähnliches wie Howarths Musik zu HALLOWEEN 4 dabei raus. Der verwendete alle Themen und Motive von Carpenter und band diese in sein düsteres Sound Design mit ein.
  7. John Carpenter - Terror takes shape

    Ich finde es auch nicht so dolle. Vor allem klingt es so, wie man es von Reznor und Ross erwarten würde, also auch keine große Überraschung. Allgemein finde ich es zwar toll, dass Carpenter auf seine alten Tage noch mal so ein Comeback erlebt, aber leider wird die Kuh bereits zu stark gemolken. Hier noch ein Best-of-Album, da noch eine Neueinspielung, dort noch ein Remix und alles in zig Varianten. Es würde mich nicht wundern, wenn diese Version nur der Vorbote eines ganzen Albums ist, auf dem Carpenters Themen neu interpretiert wurden. Das kann man dann auch noch mal vermarkten und am besten gleich noch ein Remix-Album der Remixe hinterher.
  8. HALLOWEEN (Sequel) von John Carpenter

    Da bin ich mal gespannt, was das wird. Es ist das erste Mal seit 35 Jahren, dass Carpenter einen Score schreibt für einen Film, bei dem er nicht selbst Regie geführt hat. Und insgesamt das dritte Mal. Kurioserweise waren die anderen beiden Male ebenfalls für die HALLOWEEN-Reihe (HALLOWEEN II und HALLOWEEN: SEASON OF THE WITCH). Nachdem auch Jamie Lee Curtis wieder dabei ist, dürfte wohl auch "Laurie's Theme" wieder auftauchen. Und ziemlich sicher wird Carpenter seinen Sohn und vielleicht sogar den Rest seiner Live-Band mit ins Boot holen. Und drei Monate vor Kinostart wird er dann durch Benjamin Wallfisch ersetzt. Nein, sowas wird er hoffentlich als Produzent verhindern.
  9. Mark Snow

    Snow Files of the Week: "Cortege" (1999/2002) aus dem "Cold Spring" Sampler "The Chamber". Hier haben wir eine rare Begebenheit, bei der Snow nicht für einen Film oder eine Serie komponierte. Das Stück "Cortege" stammt aus einem Konzept-Album mit dem Titel "Death...be not proud", welches komplett aus neuen Kompositionen von Snow bestehen sollte. Das Veröffentlichungsdatum sollte im Frühjahr 1999 sein, es gibt sogar eine Trackliste (Intonation, Cortege, If Hitler Had Autism, Mr Jones, Quietude and Colonel Parkinson). Aber leider wurde das Album nicht veröffentlicht. Auf Nachfrage beim Label bekam ich als Antwort, dass Snow tatsächlich an dem Album gearbeitet hat, aber mehr und mehr mit Filmmusik-Aufträgen beschäftigt war, sodass er keine Zeit mehr hatte für das Album. Das Label hat immer noch ein 25-minütiges Master für das Album. Der Track zeigt Snow in seinem düsteren X-Files-Ambient-Modus. Viel Spaß beim Hören!
  10. Klangbilder - Alexanders Welt der Bilder und Töne

    Fortsetzungen zu Klassikern, die schon Jahrzehnte auf dem Buckel haben, gehen oft in die Hose. Doch bei BLADE RUNNER 2049 ist das anders. Menschlicher als der Mensch – BLADE RUNNER 2049 Viel Spaß beim Lesen!
  11. Eure Errungenschaften im Oktober

    Ja, erinnert etwas an die Sachen von M83. Den ganzen Score gibt es auch auf YouTube:
×