Jump to content
Soundtrack Board

Alexander Grodzinski

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    12.498
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.633 Excellent

35 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Alexander Grodzinski

  • Rang
    All out of Bubblegum

Contact Methods

  • Website URL
    http://klangbilder.net

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Oingo Boingo Spaceship

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Jerry Goldsmith, Danny Elfman, James Newton Howard, John Carpenter, John Barry, Angelo Badalamenti, Mark Snow, Joseph LoDuca, Jack Nitzsche
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    ca. 4000

Letzte Besucher des Profils

9.410 Profilaufrufe
  1. Alexander Grodzinski

    Der JAMES BOND Thread

    Was Hörspiele für Erwachsene angeht, geht für mich nichts über GABRIEL BURNS. Top-Sprecher (viele bekannte Synchronsprecher), aufwändige Sound-Kulisse und extra komponierte und teils vom Orchester eingespielte Musik. Dazu ist das Ganze so gemacht, dass es wirklich wie "Kino für die Ohren" ist und weniger wie ein Hörspiel. Sprich, so typische Dinge, die Hörspiele mit sich bringen, dass Charaktere Aktionen oder Ereignisse "erklären" müssen, weil man sie ja nicht sieht, werden hier galant umfahren. Und die dadurch entstehende Atmosphäre ist einfach einmalig. Von Russel & Brandon kenne ich nur die FAITH VAN HELSING Sachen, die habe ich lange gehört, aber mittlerweile aufgegeben, weil es mir dann doch zu blöde und trashig wurde. Da sind zwar auch bekannte Sprecher am Werk, aber die Produktion und Inszenierung kann mit BURNS bei Weitem nicht mithalten. Das liegt auch an den Drehbüchern, die Dialoge bei FAITH waren immer wieder Garant für's Fremdschämen. Vielleicht soll das ja auch so sein, von LARRY BRENT kenne ich nur die alten Europa-Sachen, aber das ist ja auch eher als Trash angelegt. Ebenso wie JOHN SINCLAIR. Und diese Art von Humor und Heiterkeit gibt es bei BURNS eben gar nicht. Das mag manchem Hörer auf Dauer zu schwer und zu trübe sein, aber ich finde das großartig und die Inszenierung an sich ist für mich, wie gesagt, das Beste, was ich im Hörspielbereich kenne.
  2. Alexander Grodzinski

    Der JAMES BOND Thread

    Ich glaube, dass der Markt für Film-Hörspiele sich tatsächlich eher bei den Jüngeren abspielt und damit auch bei entsprechenden Filmen. Aber wie überall in der Musikbranche ist natürlich auch der Hörspielmarkt von schwindenden Verkaufszahlen betroffen. Selbst das große Label Europa, welches eben einst so viele Serien am Start hatte, lebt heute hautpsächlich noch von DREI ??? und TKKG. Daneben gibt es noch ein paar Kinderserien, aber das war es dann auch. 1986 verkaufte Europa alleine von DREI-???-Hörspielen über 12 Millionen Stück, das kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Aber die Kassettenkinder von damals halten das Ganze hauptsächlich am Leben. DREI ??? ist auch die einzige Serie von Europa, die es auf allen drei Medien pro Folge gibt, also Vinyl, MC und CD. Alle anderen Serien erscheinen nur noch auf CD. Der Hörspielmarkt ist heute breiter gefächert als noch in den 80ern. Es gibt viele kleinere und größere Label, die sich auf eine jugendliche Zielgruppe beziehen, siehe Lübbe Audio, die beispielsweise JOHN SINCLAIR produzieren oder Dreamland, die die Neon-Horrorserie von Europa quasi weiterführen und natürlich auch Decision Products, die POINT WHITMARK und GABRIEL BURNS veröffentlichen. Allgemein ging der Trend in den letzten Jahren aber wohl eher zum Hörbuch. In Deutschland haben Hörspiele, ähnlich wie Zeichentrick, sowieso eher den Ruf, "Kinderkram" zu sein, vielleicht, weil das Wort "Spiel" darin steckt. Das ist natürlich Unsinn, aber schon oft habe ich von Leuten gehört, dass sie HörBÜCHER hören, aber doch keine HörSPIELE. Kurioserweise finden sich in vielen Hörbuch-Abteilungen großer Elektrokaufhäuser meist aber auch die Hörspiele wieder.
  3. Alexander Grodzinski

    Mark Snow

    Snow Files of the Week: "Big Yellow House/Exterminated" aus "MillenniuM", Episode "Pilot" (1996). Als die X-Akten in die vierte Staffel gingen, startete Chris Carters zweite Serie "MillenniuM". Die erste Folge erreichte die höchste Einschaltquote, die der Sender FOX je bei einer Pilot-Folge einer Serie verzeichnen konnte. Die Folge wurde sogar in ausgewählten Kinos gezeigt. Das Zuhause der Familie Black, das große gelbe Haus, ist ein Ort der Sicherheit für Frank Black. Hier kann er seiner Familie ein normales Leben bieten, abgeschirmt von der düsteren Welt da draußen, zumindest glaubt er das. Wenn man die Serie genau verfolgt, wird man feststellen, dass alle Szenen, die in oder um das gelbe Haus herum spielen, einen goldenen Schimmer haben, während der Rest in der "echten" Welt eher in ausgewaschene, düstere Farben getaucht ist. Mark benutzt eine Variation des Hauptthemas, um die Einführung des gelben Hauses zu untermalen. Seine sanften Streicher, kombiniert mit der Solo-Violine, erzeugen einen Ort des Friedens, aber spiegeln auch die Schrecken, die außerhalb warten, wieder. Die Stücke stammen vom ersten Set von LLL. Dieses wurde 2008 veröffentlicht und war zwei Jahre später ausverkauft. 2015 veröffentlichte LLL das Set noch einmal, limitiert auf 1000 Stück. Viel Spaß beim Hören!
  4. Alexander Grodzinski

    Der JAMES BOND Thread

    Musikalisch war es ein Gemisch, das stimmt. Wie genau der jeweilige Anteil war, müsste ich selber noch mal nachhören. Gestern habe ich mir mal wieder OCTOPUSSY angehört und da ist nur die Musik von Barry aus dem Film zu hören. In den Credits ist unter "Musik" auch immer Barry genannt, allerdings neben "Tonstudio Europa". Das war damals ja der neue Sammelbegriff für deren Musikarchiv. Das Sammelpseudonym Bert Brac gab es damals ja schon nicht mehr und damit auch die "typische Bert Brac Musik" nicht. Denn die Bond-Hörspiele wurden ab 1988 produziert, da war Europa bereits im Rechtsstreit mit Carsten Bohn, der ja viele Musiken für Europa komponiert hatte. Die frühen DREI ??? beispielsweise sind einfach nicht dasselbe ohne seine Musik. Und Bohn gehörte natürlich auch zu dem Sammelpseudonym Bert Brac. Es gab ja auch noch Phil Moss, ebenfalls ein Pseudonym, das löste Bert Brac eigentlich ab, bevor es dann nur noch Tonstudio Europa hieß. Vielleicht haben die damals auch einfach angefangen, stärker die Original-Musik aus den Filmen zu nehmen, als sie auch die Filmplakate als Cover verwendet haben. Keine Ahnung, warum sie das bei den ersten sechs Folgen nicht gemacht haben. Außerdem stimmt die Reihenfolge ja nicht so ganz und FEUERBALL fehlt gänzlich.
  5. Alexander Grodzinski

    Der JAMES BOND Thread

    Da ich mich gerade ein wenig nostalgisch mit alten Hörspielen aus meiner Jugend befasse und meine alten Kassetten mal wieder hervor geholt habe, erstaunte es mich mal wieder, wie viele Hörspielserien das Label Europa vor allem in den 80ern veröffentlicht hat. Ohne Europa, das kann man wohl ohne Übertreibung sagen, gäbe es heute sicherlich nicht diese große Hörspiel-Community hierzulande. Neben den Dauerbrennern DREI ??? und TKKG erschienen bei Europa auch noch FÜNF FREUNDE, DIE FUNK FÜCHSE, FLASH GORDON, die NEON HORRORSERIE, MACABROS, LARRY BRENT, DIE PIZZA BANDE, DÄMONENKILLER, HANNI UND NANNI, HUI BUH, MASTERS OF THE UNIVERSE und sogar eine BARBIE-Serie, um nur einige zu nennen. Ab Mitte der 80er setzte Europa auch verstärkt auf Hörspielfassungen von Serien und Filmen. So gab es A-TEAM, AIRWOLF und KNIGHT RIDER als Hörspiel, größtenteils mit den Sprechern der jeweiligen Serie, denn es wurden zwar die originalen Geschichten aus den Serien verwendet, aber komplett als Hörspiel neu eingesprochen. Es gibt sogar sechs Folgen zu NIGHTMARE ON ELM-STREET und auch alle drei ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT als Hörspiele. Das Label Karussell begann Ende der 80er ebenfalls mit Hörspielversionen von TV-Serien und Filmen. Dort erschienen beispielsweise ALF, THE REAL GHOSTBUSTERS und viele Disney-Filme als Hörspiel, sogar EINE SCHRECKLICH NETTE FAMILIE hat es auf ein paar Folgen geschafft. Der Unterschied zu Europa war allerdings, dass Karussell für die Hörspiele einfach die Tonspuren der Serien und Filme nahm, etwas kürzte und mit einem Erzähler versah. Das machte Europa dann auch, allerdings nur in diesem Fall, soweit ich weiß. Ende der 80er erschienen 12 James-Bond-Hörspiele, bei denen man ebenfalls auf die Tonspuren der Filme zurückgegriffen hat, inklusive John Barrys Musik, diese kürzte und mit einem Erzähler versehen hat. In diesem Fall ist es Norbert Langer, allgemein wohl bekannt als deutsche Stimme von Tom Selleck, für mich seit meiner Kindheit aber auch die Stimme von He-Man in den Europa-Hörspielen der MASTERS OF THE UNIVERSE. Leider war OCTOPUSSY die letzte Folge. Ich hätte zu gerne noch meinen Lieblings-Bond A VIEW TO A KILL in der Reihe gesehen. Kennt hier sonst noch jemand die alten Bond-Hörspiele?
  6. Alexander Grodzinski

    John Carpenter - Terror takes shape

    Carpenter brütet seit 2001 ständig neue Ideen aus, aus denen aber nie was wird. Ich bleibe aber natürlich weiterhin gespannt. Hier ist Carpenter mit Dario Argento in Cannes:
  7. Alexander Grodzinski

    Sony: GHOSTBUSTERS (Elmer Bernstein)

    Das neue Album erscheint auch als Doppel-Vinyl.
  8. Alexander Grodzinski

    Eure Errungenschaften (Filmmusik)

    Nun gibt es auch hier einen Satz heißer Ohren. Guido & Maurizio De Angelis - Bomber The Quinn Martin Collection Volume 1
  9. Alexander Grodzinski

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Den Eindruck habe ich auch. In den USA scheint das Sammeln von physischen Datenträgern nicht mehr so ausgeprägt zu sein, wie es in Europa der Fall ist. Dazu passt die Meldung, die ich vor einger Zeit im Radio gehört habe, dass ein Künstler auf Platz 1 der US-Charts mit nur knapp über 300 verkaufter CDs in einer Woche geklettert ist. Wie hoch der Streaming- und Download-Anteil war, weiß ich nicht, aber wenn die Zahl stimmt, dann verwundert es nicht, dass ein Nischengenre wie Filmmusik bei limitierten CDs noch stärker davon betroffen ist. Was ich ebenfalls immer wieder feststelle, ist, dass viele Leute gar nicht wissen, dass es LLL und Co. gibt. Schon oft habe ich auf meiner Mark-Snow-Seite auf Facebook Anfragen von Leuten bekommen, die nach X-Files und MillenniuM gefragt haben. Mal davon abgesehen, dass diese Leute scheinbar zu faul zum Lesen sind, denn alle Veröffentlichungen, mit Angaben der Label, sind auf der Seite zu finden, aber es zeigt doch auch, dass es viele Leute gibt, die noch nie was von LLL gehört haben oder nicht wissen, dass LLL diese Titel auf CD veröffentlicht hat. Und in letzter Zeit ist der Trend dann auch, etwas beleidigt zu fragen, warum es die ganzen Titel nicht auch auf Spotify gibt, denn eine CD würde man sich schliesslich nicht mehr kaufen (wobei das wohl eher die Umschreibung ist für "Für Musik will ich kein Geld ausgeben").
  10. Alexander Grodzinski

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Darf LLL überhaupt reine Downloads anbieten? Fällt das nicht auch unter die digitalen Rechte, die beim Studio verbleiben, wenn LLL eine CD produziert? Und laut LLL geben die Studios die digitalen Rechte, also auch Spotify und Co., eher selten ab.
  11. Alexander Grodzinski

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Vielleicht liegt es auch etwas daran, dass es viele der LLL-Titel, die sie auf Vinyl bringen, schon auf Vinyl erhältlich sind. Vielleicht nicht in der expandierten Form, aber die großen Titel dort, wie STAR TREK THE MOTION PICTURE oder E.T., gab es schon vorher als Album auf Vinyl. BOMBER hingegen nicht, da gab es bisher ja noch gar kein Album mit dem Score. Und allein der Absatz in Italien und Deutschland davon dürfte schon ausreichen, um die Vinyl-Auflagen so schnell abzuverkaufen.
  12. Alexander Grodzinski

    Alan Silvestri

    Das Album ist wohl auch immer noch gut im Verkauf, von daher wird sich daran so schnell wohl nichts ändern.
  13. Alexander Grodzinski

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Auch die beiden TRINITY-Musiken laufen ja sehr gut, wurden beide nun schon mehrfach neu aufgelegt. Ebenso das Album zu DAS KROKODIL UND SEIN NILPFERD.
  14. Alexander Grodzinski

    Alan Silvestri

    War nicht der letzte Stand zu POLAR EXPRESS, dass da nichts kommt, solange das reguläre Album noch "in print" ist?
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum