Jump to content
Soundtrack Board

Klara Jackman

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

12 Good

Über Klara Jackman

  • Rang
    Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Freiburg im Breisgau
  • Interests
    Filmmusik, Musik (ich spiele Cello), Sport, tanzen, Partys und natürlich süße Boys :P :D ;).

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    ♥ Henry Jackman ♥
  • Richtiger Name
    Klara ;-)

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Scheinbar wird es eine Fortsetzung von Ralph reicht's geben, das würde ja wohl auch eine neue Filmmusik von Henry Jackman bedeuten, oder :-)?
  2. Klara Jackman

    Walt Disney Records: WRECK IT RALPH - Henry Jackman

    Für mich ist dieses Meisterwerk eine der besten Filmmusiken aller Zeiten! ♥
  3. Klara Jackman

    Themenanalyse

    Ich weiß jetzt leider nicht, wie du mehrere Zitate aneinander gefügt hast, deswegen antworte ich mal so: 1. Ich glaube schon, dass das Originalthema in C - Dur ist. Wir haben damals gelernt, dass sich die Hauptthemen für Filme nicht wesentlich von Melodien für Popsongs unterscheiden. Es geht um die Ohrwurmqualität. Und C - Dur ist eine Standarttonart hierfür. 2. Kann es durch die digitale Nachberarbeitung von Musik um eine Verschiebung um einen Halbton bis Ganzton kommen. Wenn du H - Dur herausgehört hast, würde das ja passen. 3. Den Rhythmus des Stückes habe ich wirklich verändert, um es in meinem Notenbeispiel besser darstellen zu können. 4. Im Original enthält die Notierung wahrscheinlich wirklich Synkopen und zeigt damit besser Ralphs Aufbruchstimmung. Ich habe mir wie gesagt die Freiheit genommen, es möglichst anschaulich darzustellen. Es ist leider scheinbar doch nicht so gut geworden :-(. Hier kannst du dir es aber auch nochmal in einer anderen Notation anhören, ist super gemacht, wie ich finde: 5. Das zweite Thema ist eigentlich als Ergänzung zum ersten Thema zu verstehen: Während im ersten Thema Ralphs Aufbruchstimmung signalisiert wird, unterstreicht das zweite Thema hingegen bereits, dass Ralph einige Träume sich erfüllen konnte. also das auf dem Wunsch des Aufbruches Realität geworden ist. Ich hoffe, ich habe jetzt nichts vergessen. Danke für Lob und Kritik.
  4. Klara Jackman

    Walt Disney Records: WRECK IT RALPH - Henry Jackman

    Laut diesem Artikel http://www.moviepilot.de/news/disney-sahnt-ab-mit-m-ralph-reichts-r-und-paperman-120235 hat Ralph reichts eine Reihe von Filmpreisen gewonnen, unter anderem auch für die beste Musik von Henry Jackman. Am ende des Artikels steht, dass die Chancen für den Film auf den oscar gestiegen sind. Ich würde mich über einen Oscar für Henry Jackman sehr freuen.
  5. Also ich freue mich über neue Musik von Henry Jackman. @ronin1975: Ist John Powell den krank?
  6. @ Lars; Aber genau DAS macht doch gerade den Unterschied zwischen klassischer Musik (einer Oper oder Programmmusik) und Filmmusik aus. Es geht hier um Musik für den Film und um die Funktion für den Film und nicht darum als eigenständiges Musikstück zu wirken. Wenn ich an diese schrille Streichermusik von Bernhard Hermann denke, die würde sich ja vermutlich auch kein Mensch so dauerhaft anhören, wenn man aber weiß, dass es eine der bekanntesten Filmmusik aus dem Genre des Horrors ist, sieht es schon wieder anders aus. Man hat ja da die Verbindung zum Film. @ Cody: Prinzipiell hast du Recht, dass es sich um mehrere Themen handelt ich spreche von dem zweinoten Motiv: D (auf einem d-Moll-Akoord) und F (auf einem B-Dur-Akkord).
  7. Ein Freiburger, der auch Jackman hört. Du bist mein Mann ♥.
  8. Klara Jackman

    Themenanalyse

    Hi Leute! Inspiriert durch die Diskussion über musikalische Themen in dem Topic über Zack Synders Superman, wollte ich gerne eine Diskussion beginne, wo wir mal einzelne Themen aus Filmen analysieren. Ich mache mal den Anfang mit dem . Ich habe mal eine kleine Notenskizze erstellt (siehe Anhang). Das Thema ist im 4/4 – Takt komponiert, in der C – Dur und mit den klassischen Akkorden der Tonart (C-, G-, F- Dur und a – Moll) kann jeder das Thema leicht erspielen. Das Thema besteht aus zwei Teilen:einem Hauptthema und einem weiteren Thema (Thema 2), das Jackman in das Stück eingearbeitet hat. Zunächst stellen wir fest, dass das Hauptthema immer mit der gleichen Notensequenz beginnt: C – H – C – G (roter Kasten). Die letzten beiden Töne unterscheiden sich. Im ersten Takt enden diese auf C – G (grüner Kasten). Diese Reihenfolge der Töne klammert sozusagen die Variationen davon: einmal einen Abstieg von D – C (blauer Kasten) und einmal genau den umgekehrten Effekt, also den Aufstieg von C – D (violetter Kasten). Mit der Notenreihenfolge C – H – C – G (roter Kasten) reflektiert Jackman wunderbar die Grundstimmung, die in Ralph steckt: er möchte aufbrechen, er möchte nicht mehr der Böse der sein, er möchte etwas erleben, ein Held sein, er will auch einmal auf der Seite der Sieger stehen. Das zweite Thema, das Jackman in das Stück einarbeitet (Thema 2) spiegelt hingegen Ralfs Abenteuer, seine Erlebnisse und das Heroische wieder, was er während des Filmes erlebt. Gespielt wird das Stück von einem Syntheszizer, was wunderbar an dieser Stelle passt, weil es sich um ein Film über Computerspiele handelt und Jackman mit dem Computerklang dem Rechnung trägt. Insgesamt ein gelungenes Thema für Ralph von Henry Jackman. :-)
  9. Widersprichst du dir nicht gerade ein bisschen selbst? Die Batmanfilme von Christopher Nolan reflektieren doch eigentlich genau eine Person: Batman mit seinen Problemen und Schwächen und den Herausforderungen, vor die er gestellt wird. Die Stimmung des Filmes ist unmittelbar mit der Figur von Batman verbunden und du sagst selbst, dass Zimmers Thema zur Filmkulisse passt, natürlich tut es das, denn der Film "ist Batman" und so muss die musikalische Charakterisierung des Filmes genauso sein, wie das Thema für die Hauptfigur. Und das erfüllt Hans Zimmer eigentlich perfekt ...
  10. Ich bin gerade echt ... beeindruckt. Ich habe Filmmusik immer so gesehen: ein Komponist schaut sich die Figur bzw. die Stimmung des Filmes an und schreibt dann entweder ein ausladenes, melodisches Thema oder eben ein kurzes und prägnantes. Ich habe das immer nur von der Seite der Charaktere, nie von der kompositionellen Seite betrachtet. Schon wieder was gelernt hier im Forum. Danke Sebastian .
  11. Ah, jetzt habe ich das verstanden. Danke . Das ist natürlich dann ziemlich cool und irgendwo auch ein stückweit verrückt und lässt dieses Batmanthema von Goldenthal nochmal in einem ganz neuen Licht erscheinen. Kann man dann vielleicht formulieren, dass wo Hans Zimmer den Charakter von Batman mit wenigen Noten einfängt, Goldenthal es mit einer Vermischung von unterschiedlichen Kompositionsstilen gelingt?
  12. Aber ist das nicht einfach der ganz normale Gang der Musikgeschichte, dass sich irgendwann die verschiedenen Kompositionstechniken, alte unde neue, vermischen und Komponisten damit neue Stücke bilden. Wir schreiben ja heute unsere Lieder auch nicht mehr in Neumen. Mir ist noch nicht ganz klar, was daran nun so "besonders" ist ...
  13. Was meinst du mit E - Musik und anti-traditionalistischen Einstellungen?
  14. Gefällt mir sehr gut, hat ein schönes episches Thema aber wird insgesamt gut verpackt. Deine Beschreibung dazu ist auch sehr schön. Das Thema würde zu den Filmen von Christopher Nolan eigentlich auch ganz gut passen. Sehe nur ein Problem: die Melodie ist relativ lang, was das Thema recht episch macht. Damit hätte es im Nolan Batmankosmus wieder eine schwere Stellung, By the way - ich klicke mich gerade ein bisschen durch Youtube. Goldenthal scheint sich insgesamt stark an der modernen Klassik zu orientieren, oder täuscht das?
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum