Jump to content
Soundtrack Board

Lars Potreck

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    8471
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1293 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Lars Potreck

  • Rang
    Alter Forumshase

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Trevor Rabin
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    850

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Da selbst für die Bond Macher die einzigen Voraussetzungen sind, dass er männlich und Brite sein muss, ist beim Rest somit ALLES offen. Selbst für die Zuschauer gehen die Vorstellungen, was Bond ausmacht, auseinander. Ich habe Adkins auch hauptsächlich wegen neuer Möglichkeiten für Actionszenen vorgeschlagen. Denn für das, was Band in allen vorherigen Filmen zu bewältigen hatte, kann man natürlich wieder alles möglich an Darstellern nehmen. Wird dann halt nur nix Neues bieten.
  2. Scott Adkins als neuer Bond. Würde bei seinem Kampfsport Hintergrund neue Möglichkeiten für die Actionszenen in dieser Reihe bieten. Den Rest, den Bond braucht, bringt er auch mit. Der Mann wird in seinen Kinofilm Rollen leider immer verheizt/unterfordert. Silvestri als Bond Komponist wäre für mich nicht verkehrt. Nur von der Elektronik sollte er die Finger lassen. Obwohl es mir letztlich völig egal, wer den Score schreibt.
  3. Laut diesem Tweet soll Steve Jablonsky Ridley Scotts Napoleon vertonen. Mal schauen obs stimmt.
  4. Könnte durchaus ein schön thematischer Abenteuerscore bei rausgekommen sein. Bin gespannt.
  5. PREHISTORIC PLANET: SEASON 1, Kara Talve & Anže Rožman & Hans Zimmer Find den Score richtig stark. Alles zwar durchaus im RCP Stil (die Action), jedoch dem aus Anfang der 2000er. Viele schöne Themen eingearbeitet, wobei das tolle Hauptthema von Zimmer und Andrew James Christie stammt. Der Score ist überwiegend orchestral, mit einigen Synths hier und da sowie vereinzelten Soloinstrumentenpassagen und Vocals. Mir als RCP Fan macht der Score richtig Spaß, vorallem weil ich den Stil aus den RCP Anfängen vermisse.
  6. Es gibt auch ein Bild des Stuntman in Indy Klamotten und man sieht verschiedene kleine Punkte über sein Gesicht verteilt. Da wird nachher wohl Fords Gesicht digital raufgepackt. Ich bezweifel, dass Ford etliches selbst macht. Ich halte ihn für die gewohnte Indy Action, also das was man von Indiana jones gewohnt ist, viel zu alt. Bei der heutigen Technik weiß man ja nicht mal mehr wieviel Action Ford in Star Wars 7 tatsächlich übernommen hat. Richtig lustig wird Lethal Weapon 5, wo nach aktueller Zeitrechnung Glovers Figur 85 und Gibsons 74 Jahre ist. Der eine war ja schon 1987 zu alt für diesen Scheiß. Aber man darf gespannt sein.
  7. Ich habe jetzt nur das hier gefunden. Das ist jedoch nicht Ford (offensichtlich), sondern sein Stunt Double Mike Massa (laut einem Kommentatoren). Der hat recht große Ähnlichkeit mit Ford.
  8. Mir ist völlig egal, wer diese Reihe vertonen würde. Ähnlich wie bei Star Trek, Star Wars und Harry Potter. Wenns am Ende funktioniert, gut. Abwechslung kann nie schaden, zumal ja einige Komponisten eh ausscheiden. Ein Trent Reznor und Atticus Ross wird man wohl kaum dafür verpflichten. Orchestral kanns ja bleiben, aber es muss ja nicht der Williams Sound sein. Würden Goldsmith und Horner noch leben, hätte ich gerne einen Indy Score von denen gehört. Auch ein Harry Gregson-Williams oder John Powell kann ich mir hier vorstellen. Das einzig interessante an diesem Film ist für mich, was ein 79 jähriger Harrison Ford als Indy in diesem Film zu bewerkstelligen hat. Ich hoffe, es artet nicht in Unglaubwürdigkeit aus.
  9. Defying The Storm - Wen Ying Qiu & Various Artists Hometown - Various Composers The Man From Toronto - Ramin Djawadi Man vs Bee - Lorne Balfe Prehistoric Planet - Anze Rozman, Kara Talve & Hans Zimmer
  10. Balfes Trailer Musik wurde gestern separat veröffentlicht.
  11. Katharina die Große - Laurence Rosenthal Dragon Ball Super: Super Hero - Naoki Sato Resident Evil: Welcome To Raccoon City - Mark Korven Johan Falk: Trilogy - Bengt Nilsson Uncharted - Ramin Djawadi First Love - George Kallis Peter The Great - Laurence Rosenthal The Lost World: Jurassic Park - John Williams
  12. Die klingen vorallem auch recht dünn. Bim Bam Smash ist dermaßen kraftlos im Schlagwerk, unglaublich.
  13. Top Gun: Maverick (Japan Edition) - Faltermeyer, Lady Gaga, Zimmer Executive Decision - Jerry Goldsmith El Internado: Las Cumbres - Victor Reyes Walpurgisnacht: Die Mädchen und der Tod - Mathias Rehfeldt
  14. Also was der Typ da schreibt ist nicht ganz nachvollziehbar. Die Hälfte der Tracks geht über 3 Minuten, einige davon sogar über 4 und 5 Minuten. All das was angeblich fehlen soll, ist meiner Meinung auf dem Album vorhanden. Welche Trainings Sequenz er genau meint weiß ich jetzt nicht, aber die eine recht lange Szene wird mit dem CSI Miami Titelsong untermalt. Das eine richtige Action Stück ist auf der Japan Fassung drauf (zumindest deutet dies der Trackname an). Somit keine Ahnung, was er mit most of the filmmusic is missing meint. Einzig der Lady Gaga Song ist im Film ein anderes, auch durchaus gelungenes Arrangement. Hätte man eher raufpacken sollen, da es die Single ja auch separat gibt. Man wird sehen, was das Score Album dann enthalten wird.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum