Lars Potreck

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    6.341
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

985 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Lars Potreck

  • Rang
    Alter Forumshase

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Trevor Rabin
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    850
  1. ich stimme dir bezüglich Zodiac zu. man hätte die musik auch einfach weglassen können und der film hätte trotzdem super funktioniert. wenn man einer filmmusik so etwas attestiert, spricht das nicht gerade für sie. was nützt mir eine technische grandiose musik, wenn sie die grundfunktion als filmmusik nicht erfüllt? der zuschauer hat von der musik auf dem soundtrackalbum nichts. bei Gone Girl genau dasselbe. vielleicht hätte funktionierende filmmusik den film zumindest etwas aufgewertet.
  2. höre nun Highlander: The Source - George Kallis schöner thematischer orchestraler score von george kallis, mit gelungen themen und motiven, etwas chor sowie ostblockeinschlag. die ruhigen emotionalen stücke sind sehr eindringlich. für mich der gelungenste score der eihe.
  3. höre gerade die musik zum aktuellen asia actionkracker Wolf Warriors 2 - Joseph Trapanese ein überraschend thematischer actionscore von trapanese, der sehr drum und percussion lastig ist. hinzu gesellen sich einige vocals und soloinstrumente fürs afrika feeling. das hauptthema ist recht heroisch-patriotisch, wahrscheinlich entsprechend dem film geschuldet. teil 1 war ja auch schon so. die action mag zwar 0815 dauergewummer sein, aber sie kommt recht motivisch daher und rockt auf entsprechender anlage doch ganz gut. zwischen dem actionmaterial gibt es auch einige gelungene ruhige passagen. trotz der 79 min laufzeit inkl. durchschnittlichem song von regisseur und hauptdarsteller jing wu ist das album sehr kurzweilig.
  4. absolut unverständlich ist dabei auch noch, weshalb balfe nun überhaupt verpflichtet werden musste? diesen score hätte mansell wirklich nicht alleine hinbekommen? unbegreiflich.
  5. zumindest auf hans-zimmer.com wird lorne ja mächtig in den himmel gehoben. jede noch so kleinste beteiligung an irgend einem film wird als besonders wertvoll erklärt. ich kann etlichen seiner scores etwas abgewinnen, aber dieser hype um den mann ist unerklärlich. und wieviel der zu tun bekommt...unglaublich. bezüglich GitS....der main title war ganz nett.....aber nichts wovon ich vor begeisterung hyperventilieren würde. zumal ich gar nicht weiß, obs von ihm ist...klang aber nach ihm.
  6. folgendes kam die tage an WARRIORS - Debbie Wiseman WOLF HALL - Debbie Wiseman FLOOD - Debbie Wiseman
  7. interessant....ungewöhnlich, aber interessant.
  8. dann wohl auch kein fan von john powells animationsfilm scores hmm? denn die Kung Fu Panda scores, zumindest 1-2 sowie Home sind stilistisch ja deutlich an powell angelehnt.
  9. mir reicht das set mit den scores zu teil 1-3 vollkommen.
  10. dir gefielen Kung Fu Panda 2 und 3 nicht? dort war er ja für etliche passagen verantwortlich. Harry's Arctic Heroes, Girl Rising oder auch Saints & Strangers sind durchaus hörenswerte scores. gut...actionthriller scores ind immer so ne sache. ob edelman hier auch tatsächlich der richtige für gewesen wäre? meiner meinung nach eher nicht.
  11. hybrid soldier von hans-zimmer.com hat noch folgendes geschrieben: http://www.hans-zimmer.com/index.php?rub=disco&id=1252 wer weiß, wo das quellmaterial tatsächlich herkommt.
  12. also diesmal mit frank grillo statt mit scott adkins. scheint wohl im moment mode zu sein. bei den hollywood filmen spielt immer ein asiatischer star mit und bei den asiatischen filmen ein hollywood star. den ersten teil werd ich mir wohl mal holen, trotz penetrantem asia patriotismus.
  13. ich hatte zwar jetzt erst ca. 45 min des films gesehen, weil es schon so spät war, aber in diesen 45 min habe ich absolut nichts gehört, was dieses gewese um diesen score meiner meinung nach rechtfertigen würde. schwer vorzustellen, dass die restlichen 60 min diesen eindruck noch um 180° drehen sollen.