Jump to content
Soundtrack Board

Lars Potreck

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    6.872
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1.093 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Lars Potreck

  • Rang
    Alter Forumshase

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Trevor Rabin
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    850

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ich kann das durchaus verstehen sebastian. mir ging es so bei Interstellar. dick aufgetragen um mit aller gewalt emotionen zu erzeugen. es funktioniert jedoch nicht, wenn die szene das in der inszenierung gar nicht hergibt und die musik nun mit gewalt da was erzeugen muss. die musik in Fallout hat an manchen stellen sicherlich auch "erdrückt", aber wie balfe rhythmus und themen/motive eingearbeitet hat, fand ich dann doch sehr wirkungsvoll. die action war inszenatorisch schon sehr hoch angesiedelt und balfe hat mit seiner musik das ganze dann für mich in ungeahnte höhen getrieben. es wäre sicherlich auch anders gegangen. wie wirkungsvoll dann...man weiß es nicht.
  2. ich fand den score im film ausgezeichnet, vorallem in der motorrad verfolgungsjagd sowie der zu fuß. zumal auch völlig unterschiedlich vertont. die musik war sicherlich laut und hat die bilder auch "eingehüllt", nur seh ich darin nichts schlechtes. die musik hat die szenen für mich erst so richtig aufgewertet. für mich neben zimmers score der präsenteste im film.
  3. Lars Potreck

    Klangbilder - Alexanders Welt der Bilder und Töne

    denzel washington kann durchaus auch actionhelden spielen, siehe Man on Fire (mit ausnahme der szene, wo er den obercoolen gangster macker gibt), Déjà Vu, Out of Time, etc. schießen, rennen und springen ist alles noch überzeugend, aber martial arts ähnliche sachen sieht mir zu gestellt aus. mal davon abgesehen, dass diese ständigen cool inszenierten einlagen, ob mit waffen (siehe John Wick) oder händen mich dann dazu auch schnell langweilen. schauspielerisch ist washington den meisten actiondarstellern dafür sicherlich überlegen, siehe auch harrison ford. und dem aktuellen bruce willis sind sogar die alten haudegen in allen belangen überlegen. und auch wenn seagal meist nur noch sitzt und sich generell wenig bewegt, hat auch der immer noch mehr ausstrahlung als der aktuelle willis beim versuch, irgendeine figur überzeugend darzustellen. was ich sehr schade finde, zumal sich kollegen wie cage immerhin noch anstrengen, obwohl sie auch nur noch eine dtv produktion nach der anderen drehen. wahre actionhelden haben wir im kino leider gar nicht mehr. so strunzdumm die filme von stallone, schwarzenegger, van damme, seagal und lundgren auch oft waren, aber alleine ihre namen haben schon für den film gesprochen. man wusste was kommt und meistens wurde das auch geliefert. heute trifft das vielleicht nur noch auf statham zu.
  4. Lars Potreck

    Klangbilder - Alexanders Welt der Bilder und Töne

    schön differenziertes review alex. den film werde ich mir dennoch nicht anschauen, weil mir schon teil 1 nicht zusagte. denzel washington ist für mich leider kein schauspieler, der solche charaktere überzeugend darbieten kann. eigentlich reiht er sich damit zu liam neeson. das sind 2 darsteller, denen ich spezialagentenfiguren, die hantkantenmoves und irgendwelche außergewöhnlichen bewegungen draufhaben, schlicht nicht abnehme. das sieht immer wie für die rolle auswendig gelernt aus, was es ja auch ist. nur haben sie halt keine ausstrahlung, die das kaschiert. colin firth im ersten Kingsmen genauso, auf die spitze getrieben durch die abstruse schießerei in der kirche. und dadurch nehme ich diesen figuren ihre coolheit auch nicht ab. das haben stallone und schwarzenegger diesen schauspielern auch heute noch voraus. selbst einem seagal nimmt man sein "ihr könnt mir gar nix" gehabe mehr ab als washington oder neeson. so gradlinig inszeniert der erste auch war, aber ohne überzeugende hauptfigur taugt die beste action nix. handlung und emotionen gehen bei sowas eh immer flöten, was auch nicht schlimm ist. harrys score werde ich mir aber noch irgendwann zulegen. ich mag ja diesen scorestil.
  5. Am 28.09.2019 wird die Musik zum neuen FIFA Spiel FIFA 19- The Journey: Champions veröffentlicht. Die Musik stammt diesmal von Hans Zimmer & Lorne Balfe. Legacy (1:28) 29 (2:44) Rising Star (2:05) From The Bottom (1:44) Training Day (1:55) Benched (2:21) I Want To Go Pro (1:45) Intimidation Game (2:47) Family First (2:27) Choose Your Path (1:47) Nothing To Fear (2:22) What's To Come (2:30) Your Time (2:17) Alone (3:40) I Need This (3:09) An Historic Day (1:49) Betrayed (1:52) You've Arrived (2:38) Finally (1:49) A Taste Of Victory (2:02) Do You Remember? (2:27) A Bright Future (1:58)
  6. Lars Potreck

    American Dream - Thomas Bergersen

    ich denke mal durch seine Two Steps From Hell arbeiten kommt durch lizenzen genug geld rein. mit dem geld finanziert er dann seine solo projekte. aufgenommen wird wohl oft in tschechien, also nicht sooo teuer und dann vertreibt er das. und da kommt ja dann auch wieder geld zum teil rein. eine mögliche variante
  7. Lars Potreck

    TITANS (TV Serie) von Kevin Kiner

    oha...mal kein blake neely bitte den namen des komponisten im thread titel korrigieren.
  8. Lars Potreck

    MULAN (Live-Action Version) - Harry Gregson-Williams

    nö...sollen sie nicht.
  9. ein bergersen titel durch und durch, aber auch wie immer schön anzuhören. das album hat etliche gelungene stücke. hatte auf youtube mal angespielt.
  10. Lars Potreck

    Eure Errungenschaften im August

    müsste The Tiger: An Old Hunter's Tale von Jo Yeon-Wook sein
  11. Lars Potreck

    Meine neueste DVD / Blu-ray

  12. Lars Potreck

    Wonder Woman 1984 - Hans Zimmer

    und genau so sollte man es auch mit zimmers geschwätz halten. ich seh da überhaupt keinen grund sich künstlich aufzuregen. zimmer sollte wahrscheinlich schon teil 1 vertonen und da er nun zeit hat, macht er halt teil 2. keine ahnung weshalb man nicht auf rupert zurückgriff, aber immerhin wird man dem sound treu bleiben. von daher für mich alles in butter.
  13. Lars Potreck

    Wonder Woman 1984 - Hans Zimmer

    doch gab es
  14. Harry Gregson-Williams wird nach The Zookeeper's Wife erneut mit Regisseurin Niki Caro zusammenarbeiten und die Live-Action Version von Disney's MULAN vertonen. http://filmmusicreporter.com/2018/08/22/harry-gregson-williams-to-score-disneys-mulan-live-action-movie/
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum