Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Wir eröffnen den Reigen mal mit dem Score, den ich für unseren Abifilm komponiert habe. Eigentlich hätte ich die Aufnahmen auch selbst dirigiert, aber die Partitur war zu komplex für unser Schulorchester :konfused: ... Daher hört ihr eine (leider nicht besonders gute, kostenloses Programm halt) Simulation.

Die ganze Sache endete damit, dass die Musik unused ist - ich hatte den Film angefordert, um sie drunterlegen zu können (den Score allerdings komplett nach Drehbuch geschrieben, die kommen ja mit dem Drehen nicht zurande), aber es kam nichts. Den Film hab ich bis heute nicht gesehen. Storytechnisch geht es um Diebe, die die Prüfungsaufgaben fürs Abi klauen, und Helden, die die zurückholen.

Angehört wird die Nummer hier: http://soundcloud.co...ts/abicalypse-1

Tracks:

1 - Prologue/The Story Begins (Taktarten: 6/8 - 4/4 - 6/8 - 4/4 - 5/4 - 6/4 - 4/4 - 6/8 - 2/4 - 6/8 - 3/8 - 6/8 - 2/4 - 7/8 - 5/4 - 9/8 - 4/4 - 3/4 - 4/4) 2'43''

2 - Lamke's Speech (4/4) 0'44''

3 - In The Villain's Lair (4/4) 1'42''

4 - Teacher Assembly And Meet The Heroes (9/8 - 12/8) 3'24''

5 - Let It Bang! (5/4 - 4/4) 0'47''

6 - The Headquarter/He Wants To Watch A Movie/Ringu Mazushi Hitobito No Tame/Ten Things You Shouldn't Do While Driving (4/4 - 9/8 - 5/4 - 4/4 - 10/8 - 3/2 - 9/8 - 4/4 - 9/8 - 4/4 - 2/4 - 3/4) 2'50''

7 - Ultimative Universal Units (4/4 - 3/2 - 4/4) 1'20''

8 - Let It Melt! (5/4 - 4/4) 0'47''

9 - The (Un)Necessary Kitschy Love Theme/The Solving Of The Stripes/The Confrontation (6/4 - 4/4 - 3/4 - 4/4) 1'24''

10 - Indoor Playground Chase/I Could Have Done More/The Trampoline (4/4 - 12/8 - 3/4) 2'29''

11 - Finale And End Credits (4/4 - 5/4 - 9/8 - 4/4 - 9/8 - 5/4 - 4/4 - 6/4 - 4/4 - 6/4 - 6/8 - 4/4) 7'24''

Gesamt: 25'39''

Die Partitur hat insgesamt 680 Takte, verteilt auf 123 Seiten.

Die Themen und ihre Häufigkeit:

Hauptthema: 2x

Heldenthema: 5x

Freundschaftsthema: 6x

Such-Thema: 8x

Koffer-Thema: 5x

Bösen-Thema: 11x

Liebesthema: 3x

Händler-Thema: 1x

Trauer-Thema: 2x

So, und nachdem ich nun alles gesagt habe, was keiner wissen will, bitte ich um Rückmeldungen, Lobeshymnen und Jobangebote :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, natürlich nicht - aber ich werde meine Tracks immer auf Englisch benennen; das "fließt" einfach mehr. "Finale And End Credits" klingt einfach eher als "Schluss und Abspann".

Finde ich eine gute Entscheidung. Manchmal klingt das englische Wort einfach besser als das deutsche.

Zu deiner Musik: Klar das Programm lässt die Musik nicht in einem guten Licht erscheinen, ABER wenn man das mal beiseite legt und sich vorstellt, wie die Musik mit einem besseren Programm oder sogar mit einem Orchester klingen würde, muss ich sagen.. ich höre bei dir ein Talent raus und daran solltest du aufbauen.. mach weiter so und spare vielleicht auf ein besseres Programm oder such dir ein Orchester, welches deine Partitur nicht so komplex findet :)

Ach ja an welche Komponisten hast du dich denn dabei orientiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal ;)

Tja... die Rózsa-, Williams-, Herrmann- und Steiner-Zitate sind ja alle mehr oder weniger deutlich erkennbar. Ich bin (und werde es immer sein) Anhänger großer, sinfonischer Musiken, und stilistisch gesehen werde ich stets mit einprägsamen Themen und breiter Orchestrierung arbeiten und vor allem immer (!) selbst dirigieren. Irgendein komplett elektronisches Gewaber ist mir völlig fremd, und genausowenig komme ich mit diesen bunten Blöcken bei Cubase usw. klar - ich muss die Noten klar und deutlich vor mir haben, oft schreibe ich auch von Hand.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, natürlich nicht - aber ich werde meine Tracks immer auf Englisch benennen; das "fließt" einfach mehr. "Finale And End Credits" klingt einfach eher als "Schluss und Abspann".

Gerade hier hast Du Dir aber ein schlechtes Beispiel ausgesucht, denn gerade bei "Finale and End Credits" gibt es im englischen durch "änd änd" (onomatopoetisch gesprochen) einen ziemlichen akustischen Holperer, während "Schluss und Abspann" deutlich besser fließt. Ich halte es für keine gute Entscheidung, der Muttersprache aus völlig sinnlosen Gründen den Rücken zu kehren, zumal viele der ganz ganz großen Komponisten deutsche Muttersprachler waren und es als Musiker ein Geschenk ist, die Ausführungen eines Stockhausen, die Briefe eines Brahms' und die von Beethoven vertonten Schiller-Texte im "Original" ohne jede Anstrengung genießen zu können.

Dass englische Worte mit ihrer unsauberen Artikulation, dem Lispeln und den gedehnten Vokalen besser klingen soll als die präzise deutsche Aussprache, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Hätte man Deutsch gegen Französisch ausgespielt, wäre das etwas Anderes gewesen, was den Sprachfluss betrifft.

Zustimmen muss ich Dir allerdings bei der Sicht auf's Komponieren. Noten sollte man immer vor sich haben, das Rumgeschiebe von Samplern in Programmen ist auch mir ein Gräuel!

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst einmal muss ich mich gegen die Verwendung des Namens "Mephisto" wenden. Mich gibt es als Mephisto auf DVD, und ich behalte mir daher rechtliche Schritte gegen den Missbrauch des Namens meiner Lebensrolle vor! :D

Die Benennung von Filmmusiktiteln ist (zumindest für mich) eine gänzlich andere Sache als die von dir erwähnten Beispiele. Auch ich würde mir nie eine Wagneroper auf Englisch oder Italienisch anhören, auch nicht "Fidelio" auf Englisch (der Text ist allerdings auf Deutsch schon fürchterlich genug). Genausowenig aber will ich Verdis Werke oder Mozarts Da-Ponte-Opern auf Deutsch hören.

Und wenn du in Bezug aufs Englische von "unsauberer Artikulation" sprichst, hast du vermutlich bisher einfach die falschen Leute reden gehört. Wer die Stimmen von Basil Rathbone, Orson Welles, Christopher Plummer, Michael Gambon, Frank Thring oder Benedict Cumberbatch kennt, der weiß, wie Englisch gesprochen werden muss. Hier nur ein kleines Beispiel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum