Jump to content
Soundtrack Board
Zimson

S.E.T. Medienkomponist Kursangebot

Empfohlene Beiträge

Hallo, liebe Board-member, ich wollte mich mal erkundigen, ob jemand vielleicht Erfahrungen mit der School of Entertainment & Technology gemacht hat. Die Schule hat mehrere Standorte im deutschsprachigem Raum und bietet Kurse in verschiedensten Audio-Sparten an. Unter anderem wird auch berufsbegleitend ein Lehrgang in Medienkomposition angeboten.

Da ich vor ein paar Jahren eine Ausbildung zum Audiotechniker an der SAE gemacht habe und diese mich beruflich leider wenig weitergebracht hat, bin ich etwas skeptisch, ob es sich lohnt, jetzt Zeit und Geld in eine solche Ausbildung zu investieren, auch weil ich derzeit berufsbedingt meinen Wohnsitz in Kärnten habe.

Wäre sehr dankbar für Anregungen und Tipps zum Thema Weiterbildung und Fußfassen in der Branche.

 

http://set-school.com/kurse/medienkomponist-fh/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist leider wie so oft mit diesen Kursen / Fortbildungsangeboten dass diese auch keinen wirklich zertifizierten Abschluss darstellen. (Zumindest nicht meines Wissens nach).
In Nürnberg haben wir auch die "Deutsche POP Akademie". Ich denke mit der verhält es sich ähnlich. Es wird quasi mit dem Traumjob geworben aber wie man in der Sparte dann letztendlich Fuß fasst bleibt unangesprochen. 

vor 31 Minuten schrieb Zimson:

Da ich vor ein paar Jahren eine Ausbildung zum Audiotechniker an der SAE gemacht habe und diese mich beruflich leider wenig weitergebracht hat, bin ich etwas skeptisch.

Das kommt natürlich auf darauf an welchem beruflichen Umfeld du dich bewegst. Als Metzgermeister (nichts gegen Metzgermeister) wird dir das in der Tat nichts bringen.

Hast du dich denn mit dem Abschluss den du durch die Audiotechnikerausbildung erhalten hast irgendwo erfolgreich bewerben können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Abschluss spielt in der Branche grundsätzlich keine Rolle. Dir kann egal sein, ob du da mit einem Doktor oder gar keinem Abschluss rausgehst. Die Frage ist, was möchtest du denn beruflich erreichen? Und die nächste Frage muss sein, ob dich so ein Kurs diesem Ziel näher bringt. Denn besonders umfangreich/tiefgehend, wirst du in einem Jahr sicher nicht ausgebildet. Aber wie gesagt - das hängt alles von den persöhnlichen Wünschen und Zielen ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es hilft immer, bei solchen Kursangeboten mal die Dozenten für das Fach durchzugooglen und zu schauen, was die so machen bzw. ob man den Namen schon mal irgendwo gehört hat. Davon kann man zwar nicht deren pädagogische Kompetenz ableiten aber eine Tendenz zur Qualität der zu erwartenden Ausbildung kann man ablesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Robin:

Es hilft immer, bei solchen Kursangeboten mal die Dozenten für das Fach durchzugooglen und zu schauen, was die so machen bzw. ob man den Namen schon mal irgendwo gehört hat. Davon kann man zwar nicht deren pädagogische Kompetenz ableiten aber eine Tendenz zur Qualität der zu erwartenden Ausbildung kann man ablesen...

Robin will damit sagen, dass du auch gern bei ihm Unterricht nehmen kannst :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2018 um 11:15 schrieb BVBFan:

Robin will damit sagen, dass du auch gern bei ihm Unterricht nehmen kannst :D

Nö, will ich nicht, ich gebe gar keinen Unterricht mehr. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Interessante ist neben der Ausbildung, dass man Leute kennenlernt, die im gleichen Umfeld arbeiten wollen und vielleicht sogar schon Erfahrung mitbringen. Andererseits ist die Qualität der Ausbildung schwer von außen zu beurteilen. Alumni Stories gibt es keine.

Mit einem reinen Audiotechnik Abschluss finden sich hauptsächlich im Bereich der Veranstaltungstechnik und beim Rundfunk Berufsmöglichkeiten. 

Am 29.1.2018 um 13:44 schrieb BVBFan:

Die Frage ist, was möchtest du denn beruflich erreichen?

Ich bin derzeit finanziell abgesichert, möchte aber Musik dennoch zu mehr als nur einem Hobby machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum