Jump to content
Soundtrack Board

Soundtrack Composer

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    4002
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Soundtrack Composer

  1. Marr ist hier nur als Musiker mit dabei, der wird die natürlich die Gitarren-Parts einspielen beim Bond Thema und im Rest des Scores. Deutet darauf hin dass Hans da eine RC-Version des Bond Themas macht.
  2. Wahrscheinlich gibt’s wieder eine Jam-Session wie bei Spider-Man vor ein paar Jahren mit Marr, Holkenborg, Ramgothra, Mazzaro und dem Rest. Akkordfolge wird auf die Tafel gekritzelt und los gehts...
  3. Nein waren sie nicht. Zuletzt war das 2006 bei Casino Royale und „You know my Name“ der Fall.
  4. Ich hatte das ja schon vor einiger Zeit erwähnt wie das laufen wird: Hätte ich mal nen 10er drauf setzen sollen
  5. Gudnadottir!...Was hab ich gesagt ? Aber es war eh klar dass sie den bekommen wird. Wenn kein Wunder passiert, hat sie den Oscar jetzt schon sicher.
  6. Mich hat die ganze Barsotti-Werbekampagne auch gestört. Drei, Vier, Fünf Threads mit immensen z.t. recht überdimensionalen, schlecht gestalteten Covern und dann in zweifacher Ausführung (auf englisch und deutsch). In diesem Ausmaß gehört das für mich nicht hier hin, ich bin froh wenn sich das ganze in Zukunft ausschließlich in diesem Thread abspielt. Im Komponisten Thread reicht das meiner Meinung nach völlig aus die Leute darüber in Kenntnis zu setzen oder im Thread für kleine VÖs. Wenn das nicht reicht, dann vielleicht mal Snapchat oder Instagram Ausprobieren...
  7. Der Score ist auf jeden Fall der beste der Sequel-Trilogie. Keine Frage, hat mir im Film sehr viel Spaß gemacht. Duel of the Fates oder eine Anspielung daran ist mir nicht aufgefallen und ich hab sehr gut hingehört. Aber es gibt viele kleine Sachen aus den OT und PT Scores die hier und auftauchen. Dazu der Imperial March im Abspann, da hat das Herz nochmal höher geschlagen. Filmisch haben die das am Ende aber gehörig verbockt mit Episode 9. Ein riesiges Durcheinander wo am Ende einzig Williams‘ Cameo-Auftritt das Highlight war. Der Rest ist ein Witz. Das hatte ich mir aber nach The Last Jedi schon gedacht, dass die das nicht mehr hinbekommen.
  8. ROUBAIX: UNE LUMIERE - Gregoire Hetzel ASTERIX & LE SECRET DE LA POSSION MAGIQUE - Philippe Rombi
  9. Die Auswahl für den Golden Globe: 13. BEST ORIGINAL SCORE – MOTION PICTURE ALEXANDRE DESPLAT - LITTLE WOMEN HILDUR GUĐNADÓTTIR - THE JOKER RANDY NEWMAN - MARRIAGE STORY THOMAS NEWMAN - 1917 DANIEL PEMBERTON - MOTHERLESS BROOKLYN
  10. Balfe hat nun via Facebook angekündigt, dass es in kürze ein weiteres Album nur mit den Sachen die er geschrieben hat geben wird. Das ganze kommt digital.
  11. Ab Freitag draußen, das Stück oben kann man schon auf iTunes und co hören. Die Klassik Stücke aus dem Film sind mit auf dem Album.
  12. Den Beltrami und den Desplat kannste streichen, erster weil er schon letztes Jahr im Rennen war, zweiter weil der Film gerade sehr kontrovers gesehen wird aufgrund der Vorwürfe gegen Polanski, dürfte schwierig werden. The Joker von Gudnadottir ist mein Top-Favorit auf den Oscar dieses Jahr, nicht wegen der Qualität sondern weil der Name gerade angesagt ist und das auch ins Bild passen würde nachdem Göransson Letztes Jahr gewonnen hat. Newton Howard dürfte gute Chancen auf eine Nominierung haben, Hidden Life ist sein bester seit Maleficent und geht schön in die Richtung von The Village. Williams könnte aus Tradition dabei sein, aber wenn er gewinnen sollte wäre das so absurd dass es gleich wieder genial wäre
  13. Da muss ich Roman recht geben, so wohl beim Film als auch beim Score. Das Ganze erinnert mich an The Book Thief wo Williams für seine Verhältnisse einen recht schwachen Score geschrieben hat. Bei Episode 8 war das Gefühl identisch, ist auch ein Score den ich vielleicht nur 1-2 mal laufen lassen hab. Der Film ist eine einzige Katastrophe...Planlos im Weltall...
  14. THE KING, Nicholas Britell AD ASTRA, Max Richter, Lorne Balfe A HIDDEN LIFE, James Newton Howard
  15. Den Film gibt’s seit Freitag bei Netflix, hat mir sehr gut gefallen. Britell‘s Score ist dazu wirklich sehr gut, trägt für mich persönlich sehr gut im Film. Zählt für mich auf jeden Fall zu meinen Favoriten des Jahres. Gebt dem ruhig mal eine Chance, sehr Streicher lastig tragend aber gefühlvoll.
  16. Es gibt auch Menschen, die 600 € für eine Eintrittskarte zum Champions League Finale ausgeben. Das wären drei Williams-Tickets.
  17. Gibt es hier jemanden der am 23/11 in Düsseldorf zum World of Hans Zimmer Konzert geht ?
  18. Hat jemand eine Karte für Sonntag über ? Darf auch ein Stehplatz sein.
  19. Ich fand den im Film auch derbe laut aufgedreht, zu viel. Sonst passt der Stil im Film sehr gut, ist mir aber zu viel Johansson mit drin (kein Wunder wenn man bedenkt dass Gudnadottir jahrelang mit ihm zusammen war). Vermutlich wollte man da einen Score a la Johansson, der hätte den zu Lebzeiten auch selber gemacht. Wundert mich ein wenig dass Philipps hier nicht Beck gefragt hat, aber man wollte wohl eben so einen Score hier.
  20. Hab den Film gestern gesehen, da erfüllt die Musik ihren Zweck. Man kann auch schon etwas differenzieren zwischen Richter und Balfe obwohl beide etwa den gleichen Ansatz genommen haben. Erscheinen wird der Score übrigens bei der Deutschen Grammophon laut Credits.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum