Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Ich bin ja ein Fan von Scores für Sportfilme.. mag sogar "Mr Baseball" von Goldsmith. Daher bin ich hier mal vorsichtig gespannt, was Debney hier aus diesem Projekt machen wird und natürlich machen darf. Aber bisher gab es ja bei seiner Zusammenarbeit mit Tom Shadyac immer für mich recht ansprechende Scores.

Zitat

John Debney is reteaming with director Tom Shadyac on the upcoming biographical drama Brian Banks. The film starring Aldis Hodge and Greg Kinnear tells the true story of Banks, an All-American high school football player committed to USC by his junior year whose life was upended in 2002 when he was falsely accused of rape. Doug Atchison (Akeelah and the Bee) wrote the screenplay. Amy Baer (Last Vegas) is producing the project with Shivani Rawat & Monica Levinson (Captain Fantastic, Trumbo). Debney has previously collaborated with Shadyac on the features Liar Liar, Dragonfly, Bruce Almighty and Evan Almighty. Brian Banks is expected to premiere later this year. Quelle: http://filmmusicreporter.com/2018/02/14/john-debney-to-reteam-with-tom-shadyac-on-brian-banks/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe jetzt noch nicht das ganze Album gehört, sondern auch nur die ersten Tracks, kann aber den Eindruck nicht bestätigen. 

Das ist bisher eine womöglich einfach gestrickte Musik, mit aber eingängigen und gefühlvollen Melodien, die zumindest bei mir keine Langeweile erzeugen?

War es dir zu poppig oder elektronisch erzeugt oder konntest du mit dem Material einfach nichts anfangen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb TheRealNeo:

Habe jetzt noch nicht das ganze Album gehört, sondern auch nur die ersten Tracks, kann aber den Eindruck nicht bestätigen. 

Das ist bisher eine womöglich einfach gestrickte Musik, mit aber eingängigen und gefühlvollen Melodien, die zumindest bei mir keine Langeweile erzeugen?

War es dir zu poppig oder elektronisch erzeugt oder konntest du mit dem Material einfach nichts anfangen?

Ich glaube, Du hast die Frage schon selber beantwortet. :) "Eingängige und gefühlvolle Melodien" sind für mich kein Grund einen Score sonderlich zu mögen. Da gehört mehr dazu. "Einfach gestrickt" und John Debney passen immer gut zusammen. Nenne es Wordvorlage oder Klischee. Nach 10 Minuten war für mich klar, dass ich lieber zu Musik wechsle, die mir mehr bietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe mir jetzt auch nur die ersten 5 tracks angehört. einfach gestrickt wäre für mich kein problem. für mich hören sich die ersten 5 tracks absolut "gesichtslos" an. die musik hat nichts individuelles. gut...das hat debney in dem sinne eh nicht, aber die musik klingt tatsächlich austauschbar. da waren ja debneys demo stücke für Remember The Titans aussagekräftiger und prägnanter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum