Jump to content
Soundtrack Board

Stefan Schlegel

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    416
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

94 Excellent

Über Stefan Schlegel

  • Rang
    Registrierter Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Na das ist ja echt verrückt, daß das Set hierzulande schon im Saturn rumsteht, während es mit korrektem Cover erst in einem Monat in England überhaupt erscheint.
  2. Ah ok, ich sehs jetzt. Ist tatsächlich bei jpc auf Lager. Das war allerdings gestern, als ich geschaut habe, noch nicht der Fall: https://www.jpc.de/jpcng/poprock/detail/-/art/bernard-ost-herrmann-marnie-remastered-180g-super-deluxe-edition/hnum/8985825 Bei Amazon UK dagegen "unavailable". Schon sehr merkwürdig. Demnach muß jpc einige Vorabexemplare erhalten haben - vermutlich dann auch mit dem falschen "Birds"-Cover.
  3. Hattest Du denn in Deutschland bestellt gehabt oder im Ausland? Normalerweise würde das Set doch bei Amazon oder jpc hierzulande sowieso frühestens ab morgen, nämlich ab dem 26.4., verschickt, was sich nun sicher auch wieder um einen Monat verschiebt. Wie kommt es also, daß Du Dein Exemplar schon gestern erhalten hast?
  4. GOLD DIGGERS war doch gar nicht Disney, sondern Universal. Nein, das läuft sicherlich auf IRON WILL raus heute Nacht.
  5. Stefan Schlegel

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Für private Zwecke durften immer schon Bandkopien angefertigt werden. Die Frage ist dann eher, ob der einzelne Filmkomponist an einer solchen überhaupt interessiert war oder nicht. Vor allem früher war es so, daß für viele Komponisten mit dem Anlegen der Musik an den Film ihre Arbeit beendet war und sie sich das Endergebnis auch nicht mehr unbedingt nochmals unabhängig vom Film anhören wollten. Und das sind nicht nur Einzelfälle gewesen, denn ich weiß von einigen Komponisten, bei denen das so war. Nicht jeder hat auch in den USA so immens gehortet wie etwa ein Max Steiner, der schon in den 30ern und 40ern noch und nöcher Azetate von seinen Scores problemlos mit nach Hause genommen hatte. In den 50ern war auch das Problem, daß nicht jeder daheim eine Bandmaschine hatte. Rolf Wilhelm beispielsweise hat mir vor fast 15 Jahren erzählt, daß die originalen Studiobänder natürlich viel zu groß waren und man jemand kennen mußte, der einem diese Bänder auf normale kleine Magnettonbänder für den Hausgebrauch überspielte. Durch einen glücklichen Zufall kannte er schon sehr früh jemand und ließ sich damals dann fast alle seiner aufgenommenen Filmscores immer umkopieren, aber von so was haben zu der Zeit leider nicht allzuviele deutsche (oder auch europäische) Filmkomponisten Gebrauch gemacht.
  6. Stefan Schlegel

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Schon vor ein paar Jahren hat Daniele De Gemini übrigens im Beat Records-Forum geschrieben, daß die La Bionda-Musiken nicht auf CD kommen werden - es sei denn, es geschehe ein Wunder: "Quelle scritte dai fratelli La Bionda, a meno di fortunosi ritrovamenti della musica, non saranno mai disponibili..." Das heißt folglich, Beat hat davon rein gar nichts mehr und das kannst Du eher vergessen. Massimo Privitera von Colonne Sonore hat an 2017 ein Interview mit den La Biondas gemacht: http://www.colonnesonore.net/contenuti-speciali/interviste/5200-intervista-esclusiva-a-carmelo-e-michelangelo-la-bionda.html Den kannste mal nach einer Kontaktadresse fragen. Beat wird jetzt aber auch nicht alles dransetzen, die La Bionda-Sachen rauszubringen, sondern man muß sich im Klaren darüber sein: Es geht vor allem darum, was beim Musikverlag Cabum noch zu holen ist und nicht um die anderen Verlage.
  7. Stefan Schlegel

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Nazionalmusic (wozu auch diverse Sub-Verlage gehörten) war ein Musikverlag in Mailand, aber kein Plattenlabel wie CAM. Deren Poilitik bestand meist darin, alte Bänder wiederzuverwenden und somit frühere Bandaufnahmen dabei abzulöschen, um somit Geld zu sparen. Die dachten sich natürlich, daß das alles später eh niemand mehr benötigt. Deshalb ist sehr vieles, was rechtlich bei Nazionalmusic lag, heutzutage für immer verloren. Es sei denn, es befinden sich noch Bandkopien in den Privatarchiven der Komponisten oder durch irgendwelche Zu- und Glücksfälle ist eben manchmal noch was erhalten geblieben. Heutzutage gehört der gesamte frühere Nazionalmusic-Katalog Beat Records - die haben die Rechte an allen dort verlegten Musiken. Nur sind halt sehr viele Bänder einfach gar nicht mehr vorhanden. Und Nazionalmusic existierte eigentlich schon seit Ende der 50er Jahre bis in die späten 80er. Da gibt es über all die Jahrzehnte leider ganz große Verluste zu beklagen.
  8. Diese Option ist inzwischen auch weggefallen, denn im Ortolani-Privatarchiv in Pesaro befinden sich leider auch keine Bänder von KAMPF UM ROM. Ich habe das gestern von Claudio Fuiano erfahren, der gerade auf seinem CF-Label eh zwei Komödienmusiken von Ortolani von 1970/1971 veröffentlicht, bei denen die Bänder genau aus diesem Privatarchiv herkamen. Insofern hat er momentan eh einen ganz guten Kontakt dorthin und konnte die Infos leicht erhalten. Es bleibt also wirklich nur die CCC als mögliche Quelle.
  9. Stefan Schlegel

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Keine Angst, der BUDDY-Score liegt rechtlich auch wieder bei Cabum. Und das Geschäft mit dem Titel wird sich Beat, wenn die Kooperation mit Cabum/Sud Ovest Records ja jetzt wohl funktioniert, kaum entgehen lassen.
  10. Stefan Schlegel

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Die Chancen stehen ziemlich gut für SIE NANNTEN IHN MÜCKE, PLATTFUSS AM NIL und BANANA JOE, da die alle rechtlich auch bei Cabum liegen - also genauso wie BOMBER. Die kommen daher bestimmt noch. Mit diesen La Bionda-Titeln aus den 80ern wie SUPERCOP und MIAMI COPS dürfte Beat dagegen mehr Probleme haben, da das so wie ich sehe Nazionalmusic war und von daher die Frage im Raum steht, ob davon überhaupt was großartig überlebt hat. Bei ZWEI AUSSER RAND UND BAND steckt auch Nazionalmusic als Co-Editor mit im Boot und da es früher nur eine RCA-Single gab, ist es fraglich, ob RCA bzw. Universal Music Publishing den kompletten Score überhaupt je hatte. Wenn stattdessen Nazionalmusic dafür verantwortlich war, dann siehts recht übel aus. Bei ZWEI WIE PECH UND SCHWEFEL gibt es noch Cecchi Gori als Co-Editor - das heißt, die müßten einer Veröffentlichung zustimmen und da sind dann auch gleich zwei Musikverlage gefordert, die zudem beide ausbezahlt werden müssen.
  11. Auch hier war das Ratespiel um den angeblichen "Holy Grail" eigentlich nicht besonders schwer: http://www.beatrecords.it/shop.asp?lingua=i&idprodotto=DDJ17DLX&uscita=prox Gibts nun auch gleich noch in zwei Vinyl-Varianten.
  12. Der Bava-Film I COLTELLI DEL VENDICATORE dürfte ziemlich hoffnungslos sein. Dafür gabs nämlich gar keinen eigenen Musikverlag in Italien, sondern die Rechte lagen bei Giombini selbst. Und wenn also im privaten Nachlaß nichts vorhanden ist, dann passiert da natürlich sowieso nie was. Bei dem Umberto Lenzi-Western liegen die Rechte bei EMI Music Publishing. Das könnte also über GDM gehen, die den EMI-Katalog managen. Es ist nur die Frage, ob dort tatsächlich noch Bänder vorhanden sind. Wenn wirklich was da wäre, dann hätten sie so einen Spaghetti Western-Titel von Lenzi eigentlich längst veröffentlicht. Insofern bin ich doch ein wenig skeptisch.
  13. Dazu habe ich ja zwei oder drei Seiten vorher ja schon mal was geschrieben: "EIN MÄDCHEN KÄMPFT SICH DURCH DIE GRÜNE HÖLLE von 1974 war ja eine Co-Produktion Italien/USA und merkwürdigerweise gibts laut GEMA einen amerikanischen Originalverlag namens Chesebrough-Pond´s in Connecticut dafür. Für Italien ist Warner Chappell als Musikverlag gelistet." Also meiner Ansicht nach eher unwahrscheinlich, daß davon eine CD kommen wird.
  14. Genau genommen sind es noch 13 Giombini-Titel, von denen bei Sugar Bänder lagern. In chronologischer Reihenfolge wären das diese hier: - CACCIA ALL´UOMO (1961) - GLI INCENSURATI (1961) - LE DOLCI NOTTI (1962) - LASCIAPASSARE PER IL MORTO (1962) - IL MONDO SULLE SPIAGGE (1962) - LE CITTÀ PROBITE (1963) - I PIACERI NEL MONDO (1963) - UNA SPORCA FACCENDA (1965) - NUDI, CRUDO E... (1965) - UN GIOCO PER EVELYN (1971) - RAND ROVER (1978) - ORINOCO PRIGIONIERO DEL SESSO (1980) - SCOOP (1983) Reserviert ist von den Titeln allerdings nur der Mondo-artige Dokumentarfilm LE DOLCI NOTTI. Vieles von den anderen Sachen - vor allem die aus den frühen 60ern - wird hingegen kaum komplett veröffentlicht werden..
  15. Was habe ich gesagt? War so klar wie Kloßbrühe: https://www.digitsoundtracks.com/site/en/products/DGST040/
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum