sami

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3.895
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1.233 Excellent

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über sami

  • Rang
    Registrierter Benutzer
  1. Deshalb brauch ich trotzdem nich 500 baugleiche Einspielungen ohne großen Pfiff oder Ideen. Die Kompilation ist - im Gegensatz zu ihren Vorgängern, wobei die erste mit Abstand vorne liegt - wirklich recht dürftig geworden.
  2. Ich habe da nichts Interessantes finden können. Williams ist sowieso sträflich überrepräsentiert und hätte hier wirklich etwas mutiger bei der Auswahl sein dürfen.
  3. Kurz auf Spotify reingehört und als vollkommen uninteressant eingestuft.
  4. Doch, der hat ja auch einen M&E isolated track auf der BluRay, also gäbe es theoretisch noch 15 weitere Minuten. Ob man's braucht...
  5. Na dann wissen wir ja jetzt alle Bescheid.
  6. Sonntagnachmittag mal wieder einer meiner Spätzünder: in der Frühphase meiner Goldsmith-Sammlerschaft unter "ferner liefen" abgetan, da ohne wirkliche Themen und spröde-modernistisch, inzwischen eines Der Meisterwerke aus seiner goldenen Periode. Klassisch Jerry: wenige Pinselstriche, extreme Wirkung.
  7. umfrage

    D'accord zu 'Aufbruch'. Dahinter käme abgeschlagen und just for fun der Newton Howard. 'Gods of Egypt' finde ich furchtbar lärmend und dafür dann wieder recht gehaltlos und - Kardinalssünde in diesem Genre - thematisch eher Kinderkram.
  8. Also wenn du das nach gefühlten 263 ähnlichen Diskussionen da nicht rauslesen kannst, biste selber schuld.
  9. Ich glaube es ging ihm eher darum, dass das etwas standardisiert und wenig eigenständig klingt.
  10. D'accord. Hier hat mich vor allem der Eingangstrack überzeugt.
  11. umfrage

    Und ganz ehrlich: 'A Beautiful Mind' war nicht mehr als hochglanzpolierter Edelschmarrn, Crowes darstellerische Leistung inklusive. Dass Ron Howard da enttäuscht war verstehe ich aus parteipolitischer Sicht, objektiv darf man das kaum nennen.
  12. Da plugge ich doch gleich mal meine alte Suite:
  13. umfrage

    Herzlichen Glückwunsch, Sebastian.
  14. umfrage

    Aus deiner Auswahl würde ich allerdings wirklich nur deinen nehmen;)
  15. umfrage

    Das stimmt so eigentlich nur für das große Kernmotiv des Finales, was auch der schwächste Part der Musik ist. Der Rest ist an Potter/Williams und natürlich JNH angelehnt, aber auch hier gilt, dass es eben doch nicht wie dienst nach Vorschrift klingt (höre dazu Beispiele von mir). Das ist keine Debney-Stangenware wie 'Jungle Book', sondern schon gediegenes Handwerk. Altbacken ja, besser als der Durchschnitt aber auch. Warum das Chris P. Bacon im Alleingang geschrieben haben soll: da weißt du wohl mehr als alle anderen hier. Nur weil jemand häufiger als Assistent im Booklet auftaucht heißt das nicht, dass Newton Howard gar keine kompositorischen Aktivitäten mehr selber absolviert.