Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben,

ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin aber ich dachte ich probiere es einfach mal :) 

Ich bin in der Q11 und muss eine Seminararbeit über das Thema Emotionale Aspekte der Filmmusik schreiben

Ich wollte fragen ,ob sich irgendjemand hier damit auskennt und mir ein paar Tipps oder Seiten empfehlen kann wie ich sowas am  besten Aufziehen kann.

Außerdem würde ich gern für mein Praktischen Teil eine Studie machen, Ist das realistisch sowas wie 3,4 Musikstücke Probanden vorzuspielen und sie nach den verschiedenen Emotionen zu befragen und was sollte am Ende rauskommen?

Wie könnte sowas aussehen und was könnte man fragen? 

Wie ihr seht bin ich ein ziemlicher Laie 

Ich freue mich über alle Antworten:) Liebe Grüße 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Guten Tag, Sinchen!

 

Ein spannendes Thema und du bist hier an Ort und Stelle genau richtig. Schließe mich da aber Thomas an: Bevor man genauere Ausarbeitungen macht, wäre der genaue Anlass und die Vorgaben gut zu wissen. Ansonsten sind deine Ideen schon nicht übel und sicherlich machbar.

Wie viel Zeit hast du denn dafür?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich mache nächstes Jahr Abitur und um dieses zu bestehen muss jeder eine sogenannte Seminararbeit schreiben. Mein Thema ist eben die Emotionalen Aspekte der Musik. Die Arbeit sollte circa 20 Seiten umfassen und einen kleinen praktischen Teil enthalten. Und ich habe circa noch 3 Monate Zeit dafür :) Ich bin für alle Tipps und Ideen offen

Danke:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich erst mal in das Thema "reinhören" ;) Also wirklich viel Filmmusik hören. Am besten von Filmen die du kennst. Vieleicht auch die Filme dazu anschauen damit du die emotionale Wirkung von Filmmusik verstehst. Das wäre sicher auch eine gute Sache für die Arbeit : Du nimmst dir verschiedene Filmszenen, beschreibst diese und erklärst dann was die Filmmusik mit dieser Szene tut. Natürlich solltest du auch die Formen der Filmmusik erklären. Also das Paraphrasieren, Polarisieren und Kontrapunktieren....und diese Formen den Filmmszenen zuordnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

also an der richtigen Adresse bist du hier auf jeden Fall... Bei uns in der Seminararbeit mussten wir so ziemlich jede Aussage belegen (also per Fußnote auf entsprechende Passagen in Fachbüchern oder wissenschaftlichen Arbeiten verweisen) - ich denke mal das wird bei euch ähnlich sein?

Hier zumindest schonmal zwei Arbeiten über Filmmusik (kostenlos als PDF):

"Funktionen der Filmmusik" von Thomas Seher

"Emotionale Wirkung von Filmmusik" von Jelka Mönch (aus psychologischer Sicht)

 

Es macht auf jeden Fall Sinn sich noch weitere Fachbücher zu beschaffen. Allerdings lohnt es sich kaum (falls du dich nicht auch außerhalb der Schule intensiver mit dem Thema beschäftigen willst) diese vom eigenen Geld zu kaufen, wenn du sie nur für die Arbeit brauchst. Wir sind damals mit unserem Kurs in die Uni-Bibliothek gefahren. Macht ihr sowas auch? Auch wenn Filmmusik ein relativ kleines Gebiet ist, könntest du je nach Größe der Uni oder (Musik)Hochschule fündig werden. Die Stadtbibliothek könnte u.U. natürlich auch eine Anlaufstelle sein.

Einige Literaturtipps findest du hier.

 

Eine Studie o.ä. zu machen ist auf jeden Fall eine tolle Idee (habe bei meiner Facharbeit damals auch eine Umfrage gemacht). Interessant wäre bestimmt auch, wenn du den Befragten die gleiche Szene mit und ohne Musik zeigst (evtl. auch zwei Gruppen machen - die einen sehen die Szene mit Musik, die andern ohne - und dann fragen, was die Leute in der Szene gefühlt/bemerkt haben und am Ende vergleichen).

 

Weiterhin bietet ein Interview mit einem Fachmann tolle Möglichkeiten an gute Informationen zu kommen und evtl. auch Beispielarbeiten zu zeigen und in der Arbeit zu analysieren. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass Florian Linckus oder Robin Hoffmann, die auch ab und an hier im Board unterwegs sind,  sich für ein kleines Interview zur Verfügung stellen würden... (vielleicht kann dir bei der Vermittlung auch unsere liebe Laubwoelfin hier im Forum behilflich sein - sie hat schon etliche Interviews - u.a. mit den beiden oben genannten geführt.)

 

Schau doch auchmal hier vorbei: Hier findest du die meisten der Interviews - das ein oder andere könnte sicherlich auch für deine Arbeit interessant sein.

 

Auf jeden Fall hast du ein spannendes Thema erwischt. Durftet ihr euch die Themen selbst aussuchen? Bei uns war es damals so, dass wir eine grobe Richtung bekamen (z.B: "Islam und die westliche Welt") und uns unser Thema dann aber selbst aussuchen konnten (das konnte dann alles sein vom Vergleich der Musik und Kultur bishin zu Integration etc.) - wie war das bei euch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da werd ich fast rot..... ;) Danke, Nick

 

Und willkommen hier, Sinchen.

 

Für den praktischen Teil ist es schon eine schöne Idee, eine Szene nur mit unterschiedlicher Musik unterlegt. Aber das ist praktisch kaum durchführbar, sofern du nicht einen Regisseur und seinen Komponisten zur Hand hast.

Aber vielleicht ließe da der BR mit sich reden, bzw. die Veranstalter der filmtonart. Denn bei dieser gab es ein wunderbares Panel zu genau diesem Thema "Wie wirkt die Szene mit anderer Musik". Eine Aufzeichnung gibt es leider noch nicht online, könnte aber die nächsten Tage folgen. Heißt: Vielleicht könntest du ein paar Leuten dann Ausschnitte vorspielen und ihnen deutlich zeigen, wie sehr und vor allem unterschiedlich eine Szene mit Musik wirken und sich anfühlen kann.

http://www.br.de/unternehmen/inhalt/filmtonart/panel-farben-der-bilder-100.html

 

Und wenn du Fragen zu einzelnen Komponisten hast, nur her damit. Kontakte vermitteln.. Kommt nun auf den Komponisten an.. Aber bei dem einen oder anderen lässt sich sicher was machen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oke schon mal vielen vielen Dank für die ganzen Antworten,  ich war leider aus privaten Gründen länger nicht onlien :/ 

@ Nick : das Thema wurde mir " leider " schon so zugeteilt (leider, weil ich davor keine ahnung darüber hatte:) und ich wohne in lindau am Bodensee also leider nix mit Uni oder so :D aber Bücher hab ich eine Menge :)

Wegen einem Interview mit einem Komponisten,was ich eine schöne Idee finde , hat meine Lehrerin leider Nein gesagt weil sie denkt das sei zu kompliziert und nicht machbar... 

Also muss der praktische Teil doch eine Studie werden:( 

Ich bin leider immer noch nicht weitergekommen und verzweifel langsam an diesem Thema weil es einfach so umfassend und (für mich ) nicht eingrenzbar ist ,es sollen immerhin nur 15-20 seiten werden;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wegen einem Interview mit einem Komponisten,was ich eine schöne Idee finde , hat meine Lehrerin leider Nein gesagt weil sie denkt das sei zu kompliziert und nicht machbar... 

Gut, einen "einzufliegen" wäre wohl schwierig... ;)

 

Aber sonst.. inwiefern kompliziert? Dacht da an sowas wie über Skype plaudern, aufzeichnen und diese Aufzeichnung abspielen.

(mal so als Vorschlag) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja das fände ich auch ziemlich cool :)  

Aber ob sich da überhaupt ein Komponist für eine "  Schülerarbeit" bereit erklären würde ;) 

Aber irgendwie will sie, dass wir unbedingt eine Studie machen -.- 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja das fände ich auch ziemlich cool :)

Aber ob sich da überhaupt ein Komponist für eine "  Schülerarbeit" bereit erklären würde ;)

Aber irgendwie will sie, dass wir unbedingt eine Studie machen -.- 

Du wärst überrascht, wozu manche Komponisten bereit wären.. ;)

Ich überleg mir wen.. und frag mal rum :)

(wenn du magst)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum