Jump to content
Soundtrack Board

20/52 AVALON by Randy Newman


Empfohlene Beiträge

600x600.jpg

Nach Ben Hur und Spartacus ist es denke ich an der Zeit ein wenig auf die historische Bremse zu treten und meiner Liste eine wieder etwas mehr persönliche Note zu geben. An sich bin ich wirklich der Fan von großer romantischer Filmmusik mit klarer Themenstruktur und gekonnter Varianz dieser Themen – daher erklärt sich auch meine recht biedere Liste, aber so ticke ich musikalisch nun mal. Was vielleicht nicht 100% zu diesem Bild passt ist meine aufrichtige Verehrung von einem Spross der Newman Dynastie.

Obwohl ich ein großer Fan des Golden Age der Filmmusik bin konnte ich mit Alfred Newman bisher immer sehr wenig Anfangen, ich bin mir natürlich seiner immanenten Bedeutung für die Entwicklung der Filmmusik bewusst aber mit seinen Kompositionen hat er bis auf wenige Ausnahmen nicht mein musikalischer Herz erobert.

Ähnliches gilt für Thomas Newman, den ich zwar als einen der besten aktiven Filmkomponisten schätze, dessen Stil, trotz hohem Wiedererkennungsfaktor (ist ja sehr selten heutzutage) mir aber nicht besonders gut gefällt. Natürlich gibt es auch in seinem Werk ungemein tolle Kompositionen (Angels in America, Meet Joe Black, Road to Perdition…) aber keine seiner Kompositionen schafft es auf meine Liste.

Auch David Newman hat gute Filmmusiken geschrieben (Hoffa, Brave Little Toaster…) und er ist sicher ein unterschätzter Filmkomponist und von Lionel Newman und Emil Newman weiß ich zu wenig.

Mein Herz in der Newman Familie schlägt ganz eindeutig und sehr stark für Randy Newman!

Abgesehen von seinen musikalischen Qualitäten ist Randy Newman einer der freundlichsten und ganz sicher der witzigste Komponist / Sing / Songwriter den ich bis jetzt kennen lernen durfte. Neben seiner filmmusikalischen Qualitäten ist er mein absoluter Lieblings Singer/Songwriter. Seine Qualitäten extrem zynische und sarkastische Texte zu schreiben und im nächsten Moment herzerwärmende Songs wie für die Pixar Filme abzuliefern ist absolut einzigartig und fast schon ein bisschen schizophren. Nebenbei hat er mit „Feels Like Home“ meinen Lieblingssong geschrieben – der auch zur Taufe meines Sohns gespielt wurde (keine Filmmusik) – und ich höre eigentlich ausschließlich Filmmusik ;)

Von den vielen „hauptberuflichen“ Popkomponisten die sich auch mit der Filmmusik „versuchen“ ist er mit Abstand der talentierteste. Er hat einen klaren definierten gut erkennbaren Stil, kann verschiedene Genres bedienen (auch wenn er nicht oft die Gelegenheit dazu bekommt – siehe Air Force one rejected), kann den Kern eines Films hervorragend in ein musikalische Konzept überführen und wofür ich ihn am meisten schätze – er kann ungemein emotionale Themen schreiben ohne kitschig zu sein – das schafft keiner so eindrucksvoll wie Randy.

Er hat natürlich auch schon alles gewonnen was es da draußen zu gewinnen gibt – Oscar, Grammy, Emmy – trotzdem brauchte er 15 Anläufe bis er seinen ersten Oscar für seinen Song „If I didn´t have you“ (Monsters Inc) entgegen nehmen durfte – sein Kommentar bei der Oscarverleihung – typisch  Randy Newman „Thank you – I don´t want your pity – thanks to the music branch for giving me so many chances to be humiliated“. Ich finde es etwas schade das er seine beiden Oscars „nur“ für Songs bekommen hat und nicht für eine komplette Filmpartitur.

 

Seine Filmkarriere begann mit der großartigen Zusammenarbeit mit Milos Forman für den Film „Ragtime“ im Jahr 1981 – an sich hätte er für seinen einfühlsamen nostalgischen Song „On More Hour“ schon damals seinen ersten Oscar bekommen müssen – für mich sein bester Filmsong. Ein weiterer wichtiger Karriereschritt für Newman als Filmkomponist war die Zusammenarbeit mit Barry Levinson (The Natural und Avalon) und auch die Vertonung zu „Awakenings“ – das sind auch meine Lieblingkompositionen (plus Seabiscuit und Pleasentville) von Randy Newman und es war schwer für mich einen Lieblingsscore herauszupicken – aber die Musik zu der ich den größten emotionalen Bezug habe und für mich quintessential Randy Newman ist ist AVALON.

Den absoluten Durchbruch erzielte Randy Newman natürlich durch seine Zusammenarbeit mit Pixar – herzerwärmende, witzige aufrichtige Musik ohne bitteren Beigeschmack .

Trotzdem, glaube ich ist Randy Newman nicht bei vielen Filmmusikfans auf dem Radar – kann das zwar nicht nachvollziehen aber vielleicht kann ich ja hier im Forum zumindest einen bekehren.

 

Avalon aus dem Jahr 1990 von Barry Levinson beschreibt das Leben einer russisch-jüdischen Immigrantenfamilie in Baltimore – die sentimentale Geschichte hat deutliche autobiographische Züge (Levinson ist ebenfalls in Baltimore aufgewachsen). Jeder der auf nostalgischen, aufrichtigen , gediegenen und schmalzfreien Americana steht wird diesen Soundtrack lieben. Der Stil Randy Newmans erinnert ein wenig an Aaron Copland und Elmer Bernstein – hat aber seine absolute Eigenständigkeit. Seine ungemein warme, nostalgische, sentimentale und teilweise auch traurige Musik schafft es besonders gut das Flair und Stimmung der USA zu Beginn des 20 Jahrhunderts einzufangen.

Das wunderschöne Hauptthema wird in Walzerform in „1914“ vorgestellt, zuerst wie könnte es für Newman anders sein am Klavier dann wird der launische Hauptteil durch Streicher eingeführt. Ein Stück das mir persönlich ungemein am Herzen liegt zu dem ich einfach eine persönliche „Beziehung“ habe – lässt sich rational nicht wirklich erklären – am besten wird das Thema präsentiert und variiert in „The Family“.

Die Musik schafft es irgendwie Erinnerungen an bessere, vergangene Zeiten heraufzubeschwören.

Ein weiterer Höhepunkt des Albums ist „Avalon / Moving Day“ in dem zwei neue Themen vorgestellt werden – insbesondere das zweite am Klavier vorgetragen ist wunderschön, das erste hat einen etwas traurigen Charakter.

Humorvollere Noten, die an Newmans Pixar – Stil erinnern, gibt es in den zwei „Television“ Stücken und im wirklich tollen „Circus“.

„Funeral“ beinhaltet ein starke Passage für Solo Trompete und beendet die Geschichte ungemein emotional aufwühlend.

 

Ich verstehe wenn die Musik nicht jedermanns Nerv trifft – sie ist ziemlich zurückhaltend und schreit nicht nach großen Emotionen, ist nicht zugekleistert mit Streicherteppichen so wie es wahrscheinlich viele andere Komponisten gemacht hätten. Musik die zu Herzen geht von einem großartigen Filmkomponisten den ich ungemein schätze.

Müsste ich meine drei Komponisten aufzählen zu denen ich den größten persönlichen und emotionalen Bezug habe – Randy wäre dabei

 

In diesem Sinn: Randy you´ve got a friend in me – auf ewig!!!!

 

 

 

 


 

 

und hier als Zugabe noch seinen besten Filmsong - werden nicht alle kennen :)

 

und hier noch meinen absoluten Lieblingssong - ever!

https://www.youtube.com/watch?v=HXP4UqgNg70

post-3368-0-33654400-1459632744.jpg

  • Like 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein sehr schöner, fundierter und persönlich gefärbter Text, Markus! :thumbup:

 

Ich mag Avalon auch sehr (hatte jahrelang eine Musikkassette davon, bis ich vor ein paar Jährchen ein günstiges Angebot für die CD erblickte und mir ein "Upgrade" erlaubte :D ), aaaaber... einen Tick besser gefällt mir Randys melancholisch-warmer und zu Herzen gehender Score zu AWAKENINGS.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der AVALON-Score ist klasse und auch mein Favorit, vor allem weil ich den Film so sehr liebe! War ja leider ein Flop, niemand hat ihn auf dem Radar, im TV lief er nur zu Unzeiten, aber eigentlich hätte er das Zeug zum Klassiker. Auch wegen Armin Mueller-Stahl und der phantastischen Kameraarbeit von Allan Daviau.

 

Beim Wiener Konzert wurde AVALON überraschenderweise gespielt und war für mich das Highlight des Abends.

Parallelen zu Copland finde ich eigentlich gar nicht, zu Elmer Bernstein aber durchaus, waren mir bisher noch nicht aufgefallen.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum