Jump to content
Soundtrack Board

Siddl

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3280
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

478 Excellent

20 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Siddl

  • Rang
    Musikalischer Irrer

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    viel zu viele (Williams, Shaiman, Goldenthal, Young, Powell, Howard, Debney, Broughton,...) Jeder hat gute Musik gemacht!
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    genug

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Mein Platz hat mir zwar einen erstklassigen Ausblick auf den Maestro beim Dirigieren beschert, allerdings habe ich so doch etwas zu viel von den Percussions und Blechinstrumenten gehört - Die brillanten Holzbläser gingen etwas unter. Nichts desto trotz empfand ich das Konzert als eben so unglaubliches Erlebnis, wie die anderen. Etwas gewundert habe ich mich bei Jurassic Park, zumindest am Samstag, wo ich da war. Es wurde nach der Eröffnung wirklich sehr schnell, fast schon über eilt von ihm dirigiert. Ich frage mich, was der Sinn dahinter war. Abgesehen davon gab es viele Highlights und feuchte Augen. Es war schön, dem ein oder anderen über den Weg zu laufen, wenn auch nur sehr kurz, so leid mir das tut Froh war ich aber, einen Bekannten aus Los Angeles treffen zu können… Ist jetzt nicht wirklich bekannt, Randy Kerber. Spielt wohl hin und wieder mal Klavier für so Filmmusik Zeug
  2. Der wird schon in Berlin sein. Mit Jetlag, dem ein oder anderem Museum zum Besichtigen (lässt er sich bestimmt wieder nicht nehmen) und zwei Proben... und das alles mit knapp 90. Da würde ich wetten, dass er schon da ist.
  3. Bombe. Die Fanfare wird ganz schön knallen, aber ich freu mich tatsächlich am meisten auf Close Encounters. Man merkt den Berlinern schon an, die hatten ganz bestimmte Wünsche, Kumpel und ich hatten gewettet, dass sie das Scherzo und Yodas Thema spielen. Wenn ET dann noch als Zugabe kommt, könnte ich nicht glücklicher sein.
  4. Klingt gewohnt nach handwerklich einwandfreier TV-Musik der guten alten Zeit. Mal ungewohnt, Mike Valerio dirigieren zu sehen (Kontrabassist, meist als John Williams' Solo Bassist zu sehen).
  5. Jau, sehe ich ähnlich. Für mich einmal mehr Bestätigung, dass Giacchino kompositorisch doch meist sehr plump und einfach ist. Könnte jeder Musikliebhaber mit ein paar Samples und nem Sequenzer genauso und besser.
  6. Der kommt ja dann auch nur 3 Tage vorher zum re-scoren ins Spiel
  7. Würde mich interessieren, ob Dechter selber den Cue auch orchestriert hat oder ob das einer der letzten war, die Elhai in seiner Karriere mit JNH gemacht hat.
  8. Nö. Hörst sogar mehr von den Sektionen, die sonst im Konzertsaal etwas zu kurz kommen. Aber selbst wenn die Akustik auf der Strecke bliebe ... wäre mir auch egal
  9. Karten die noch da waren gingen weg wie warme Semmel (wer hätte es anders erwartet). Habe noch zwei als Geschenk abstauben können ... Noch wer da am Freitag?
  10. Bin persönlich doch eher enttäuscht. Es lugt immer einmal ein JNH Moment/Klischee hier und da um die Ecke ("Petal Negotiations"), aber im großen Ganzen ist die Musik schon sehr ermüdend. Der Charme der früheren Abenteuer-Scores von Howard ist leider auch schon lange nicht mehr hörbar, für mich zumindest. Mir persönlich fehlt auch einfach ein Thema, das ich direkt im Score wieder erkenne... "A Steamer to Brazil" hat dieses nette Thema, das dann ein paar Mal wieder erscheint; aber für mich klingt der Score in Gänze wieder eher nach Musik, die für einzelne Szenen geschrieben wurde, statt für ein gesamtes Werk... schwierig, ne Struktur auszumachen. In Ausschnitten nett, in Gänze zu anstrengend.
  11. War in der Tat ein sehr schönes Event. Das Eröffnungsstück gefiel mir auch. Das Violinkonzert war etwas unnahbar für mich persönlich, ich habe lediglich die Phrasen in denen Williamsˋ Stil sehr sichtbar war genossen. Muss mich da wohl nochmal reinfuchsen. Aber mein Highlight, auf das ich mich eh am meisten gefreut habe, war der Feuervogel. Die Suite ist unglaublich schön, das Gesamtwerk umso schöner. Aber diese Suite höre ich immer wieder gerne; hier war auch das Orchester auf Höchstleistung ... interessantes Dirigat, sehr auf den Punkt, wenig frei; auch bei Williams übrigens. Sehr klare Angaben ... schaue ich mir aber alles bestimmt gerne nochmal an
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum