Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Da müsste ich selber noch mal nachsehen, um es genau zu sagen. Aber das erste Stück im Film über den Credits ist von Carpenter. Danach kommt "Humanity Part II" von Morricone (wobei es mich da nicht wundern würde, wenn diese Bassfigur, die da drüber läuft, von Carpenter über Morricones Musik gelegt wurde). Im Grunde sind alle Synthie-Stücke, die teilweise nur kurz im Film sind, von Carpenter. Wenn sie Bennings verbrennen beispielsweise, das ist auch Carpenter. Am einfachsten ist es vielleicht, sich die Neueinspielung von BSX durch Alan Howarth anzusehen. Da sind auch die Carpenter-Stücke dabei und auch als solche auf der CD vermerkt. Müsste ich aber nachsehen zuhause.

 

Die Stücke, die dort neu sind, heissen "Main Title", "Burn it", "Fuchs" und "To Mac's Shack". An manchen Stellen ist die Synthie-Musik aber zusätzlich zu hören. Beispielsweise wenn MacReady und der Doc mit dem halb verbrannten Leichnahm zurückkommen und eine Autopsie daran durchgeführt wird. Das dürfte dann aber auch nur eine Wiederholung eines anderen Stückes sein. Anhand der Titel kann man sicher leicht die Szenen im Film zuordnen. Die restliche Musik im Film ist Morricone, wobei manche Tracks aus dem Soundtrack-Album gar nicht auftauchen und manche mehrmals (wie "Humanity Part II" und "Solitude").

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu "Distant Dream" aus Carpenters neuem Album gibt es jetzt ein Live-Video, welches Carpenter selbst inszeniert hat. Es dürfte einen Vorgeschmack geben auf das, was die Fans bei seiner bald startenden Live-Tour erwartet. Leider ist das Video für Deutschland gesperrt. Aber es gibt ja diverse Möglichkeiten...;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Keine Ahnung, ob das hier schon einmal gepostet wurde, aber ich hab gerade auf Facebook entdeckt, dass Carpenter wohl nach Deutschland kommt.

 

Knaller zum "Weekend of Hell":

 

JOHN CARPENTER KOMMT!

 


Samstag 05. November:

 

JOHN CARPENTER - LIVE RETROSPECTIVE
Im Rahmen des Weekend of Hell wird er ein Konzert in der Turbinenhalle 2 spielen.
Es wird Ausschnitte seiner Soundtracks sowie neuer Kompositionen geben. 2016 ist das erste Jahr in dem John Carpenter Live Konzerte gibt, verpasst auf keinen Fall dieses ganz besondere Ereignis.

Tickets für das Konzert kosten 59,- Euro und werden ab Montag über unsere Website www.weekendofhell.com verkauft.

 

Sonntag 06. November:

 

John Carpenter wird 2 Stunden lang Autogramme schreiben und 1 Stunde für Photoshoots zur Verfügung stehen.

Normalerweise macht er Auftritte dieser Art nicht mehr, wir konnten ihn aber für insgesamt 3 Stunden für das Weekend of Hell gewinnen.

Da die Zeit sehr begrenzt ist haben wir keine Wahl und müssen zur Planung die Tickets für Autogramme und Photoshoots in limitierter Anzahl vorab anbieten.
So hat jeder der ein Ticket hat auch die Sicherheit das er wirklich ein Autogramm & Foto mit ihm bekommt.

Als erstes haben die Inhaber von VIP Silber, Gold, Platin und All Inc Tickets die Möglichkeit sich Tickets zu bestellen.

Sollten danach noch Tickets verfügbar sein haben auch die Inhaber von regulären Eintrittskarten die Möglichkeit Tickets zu bestellen.

BITTE NICHT BESTELLEN WENN DU NICHT IM BESITZ EINES DIESER VIP TICKETS BIST!

Am Montag 12:00 Uhr gehen die Tickets online.

Falls es noch Tickets für den freien Verkauf geben sollte werden wir das hier Sofort posten.

Wer also eh mit dem Gedanken gespielt hat sich ein VIP Ticket zu sichern hat heute und Sonntag noch Zeit eines zu bestellen um dann am Montag eines der John Carpenter Tickets zu ergattern.

Dies ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit den mittlerweile 68 Jahre alten John Carpenter persönlich zu treffen.

Wir freuen uns sehr über diesen ganz besonderen Gast auf dem Weekend of Hell!

Infos und Tickets zum WEEKEND OF HELL gibt es hier:

www.weekendofhell.com

 

Weekend of Hell
04.-06.11.2016

Turbinenhalle Oberhausen
Im Lipperfeld 23 - 46047 Oberhausen

Quelle: https://www.facebook.com/Zombie.Magazin/photos/a.469587579776182.1073741828.469579486443658/991195997615335/?type=3&fref=nf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Carpenter hat scheinbar mit seiner Band seine Themen zu "Halloween" und "Escape From New York" neu aufgenommen. Zumindest soll wohl am 17. Juni eine Maxi-Single davon erscheinen. Offiziell wurde bisher allerdings nichts bestätigt.

 

carpenterhalloweenNY.jpg

 

Synth master John Carpenter just dropped a new album's worth of tunes as Lost Themes II, but he's apparently dusted off some classic tracks for an upcoming 12-inch single too.

As Modern Vinyl points out, a retail listing through Bullmoose details a forthcoming 12-inch featuring reworked versions of Carpenter's classic themes for Halloween and Escape from New York. These were prepped with his current Lost Themes backup band of Cody Carpenter and Daniel Davies.

Though it hasn't officially been confirmed by the artist or his label, Sacred Bones, the record is purportedly being released on June 17.

A write-up for the 12-inch notes that these re-recorded themes "serve as a bridge between the Horror Master's legendary, still relevant past and his remarkable present." While the new studio versions have yet to be revealed, you'll find both originals down below.

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

59€ das Ticket...aber wieviel kostet dann das Ticket f. Autogramm bzw. Photoshooting?

 

Wenn ich das auf der Homepage richtig sehe, kostet das Ticket für ein Autogramm 50 Euro und für ein Bild mit ihm 65 Euro. Zusätzlich zu den 59 Euro (oder mehr, wenn man ein VIP-Ticket kauft) versteht sich. ;) Siehe hier.

 

Auf seiner Facebook-Seite hat Carpenter ein Gif gepostet, welches als Gag gedacht war. Das Bild verbindet Carpenters THEY LIVE! und dessen Aussage mit dem aktuellen US-Wahlkampf um Donald Trump. Sofort brach ein Mini-Shitstorm los, was Carpenter zu einem Statement veranlasste. Schön zu sehen, dass John nicht einknickte und dem pöbelndem Mob, die sich immerhin seine Fans nennen, die Stirn bot.

 

Hier das Bild und Carpenters Reaktion:

post-103-0-40657500-1462781354_thumb.png

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es werden sogar zwei Maxi-Singles sein, die am 17. Juni erscheinen. Carpenter hat seine Themen zu ESCAPE FROM NEW YORK, HALLOWEEN, THE FOG und ASSAULT ON PRECINCT 13 neu aufgenommen.

 

 

Earlier this year, John Carpenter’s surprise announcement of LOST THEMES II and a subsequent tour in support of the album shocked the horror community in the best way possible. Now, with Carpenter gearing up to hit the road later this month, FANGORIA is beyond excited to announce that the surprises don’t stop there. In fact, not only is Carpenter announcing that he has re-recorded his iconic past themes for a brand new release hitting next month, but for your listening (and viewing) pleasure, FANGORIA is excited to unveil the live, in-studio video for his full-band re-recording of the theme from ESCAPE FROM NEW YORK!

 

With two albums worth of original content under his belt, Carpenter has decided to team with his LOST THEMES bandmates Cody Carpenter and Daniel Davies as well as Sacred Bones Records to re-release two 12-inch Vinyl albums featuring his most classic recordings. Hitting shelves on June 17th, the first EP will feature full-band re-recordings of the themes for HALLOWEEN and ESCAPE FROM NEW YORK, while the second EP will feature full-band re-recordings of the themes for ASSAULT ON PRECINCT 13 and THE FOG.

 

post-103-0-61274900-1462895649_thumb.jpg

 

Each double A-sided record will be available in deluxe limited edition mylar mirrorboard sleeves and as picture discs, and serves as a bridge between Carpenter’s past compositions and his stunning present. Special blue and red vinyl editions of these 12-inch records will be available exclusively at his live performances, listed below. Yet for those outside of the vinyl circle, don’t fret: both records will be simultaneously released digitally via Sacred Bones on June 17th as well.

 

You can watch the studio video for “Escape From New York” below, filmed live at The Village Recorder studio in Los Angeles. This track offers a preview of The Horror Master’s forthcoming historic debut live performances. In the video, he is accompanied by his son Cody Carpenter on synthesizer and his godson Daniel Davies on guitar, alongside TENACIOUS D musicians John Spiker, John Konesky,  and Scott Seiver on bass, guitar, and drums, respectively. Take a look at the exclusive video, and read on for the full dates and details for John Carpenter’s 2016 live tour and upcoming releases!

 

 

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War auch einiges los, wenn man sich die Schlange ansieht. ;)

 

post-103-0-72560300-1463956233_thumb.jpg

 

Das Foto hat Peter Jason gemacht, der seit PRINCE OF DARKNESS in fast jedem Carpenter-Film dabei war. Auch ansonsten waren wohl viele Freunde Carpenters beim Konzert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Scheinbar kehrt Carpenter zu HALLOWEEN zurück. Blumhouse Pictures haben sich die Rechte für den nächsten Film gesichert und John Carpenter soll als ausführender Produzent das Projekt betreuen. Außerdem hofft Produzent Jason Blum, dass Carpenter auch die Musik zum neuen HALLOWEEN machen wird. Das glaube ich aber alles erst, wenn ich den Film sehe. :D

 

The Blumhouse Productions offices in Los Angeles were host tonight to a special surprise announcement, revealing that a new Halloween movie is in the works! Partnering with Trancas International, Miramax and Blumhouse will cofinance the new feature, which has already attached a key talent that should delight horror movie fans everywhere. John Carpenter, the legendary director behind the original Halloween, will return to the franchise as executive producer! Trancas’ Malek Akkad will also produce alongside Jason Blum.

“38 years after the original Halloween,” says John Carpenter, “I’m going to help to try to make the 10th sequel the scariest of them all."

 

Although he’s not yet officially attached to do so, Jason Blum made it clear at the announcement event that the hope is to see John Carpenter also return to score the new Halloween.

“Trancas International is thrilled to be teaming up with Miramax on ‘Halloween,’ one of the most enduring horror franchises in film,” adds Malek Akkad. “We are also very excited to be working with Jason Blum and the whole team at Blumhouse. Together, along with the return of legendary filmmaker John Carpenter, we are eager to make a film that will be a milestone in the franchise’s legacy and that will excite the fans, young and old.”

“Malek Akkad’s legacy with the ‘Halloween’ franchise accompanied by Blumhouse’s unprecedented talent in the horror genre lays the foundation of a formidable team to create the next chapter of this iconic fan favorite,” says Zanne Devine, Miramax’s EVP Film & Television. “Having John Carpenter godfather the reboot of the iconic franchise he helped create brings it full circle. We couldn’t be in better company bringing ‘Halloween’ back to the big screen.”

“‘Halloween’ is one of those milestone films that inspired everyone at our company to get into the world of scary movies,” says Jason Blum. “The great Malek Akkad and John Carpenter have a special place in the hearts of all genre fans and we are so excited that Miramax brought us together. We cannot wait to find and collaborate with the right filmmaker to give ‘Halloween’ fans the movie they deserve.”

 

The Halloween film franchise that was started in part by Carpenter and Moustapha Akkad in 1978 has spawned ten films generating a total of nearly $400 million in worldwide box office. 

Miramax, which holds worldwide distribution rights, will determine its theatrical distribution partner at a future date. David Thwaites will oversee the reboot for Miramax with Carpenter and the companies planning to immediately go out to filmmakers and fast-track the project. Although no release date has officially been locked, it was revealed at the announcement event that a Halloween 2017 release is quite likely.

 

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guillermo del Toro im John-Carpenter-Rausch. :D

 

When I think of John Carpenter, I am amazed at the fact that we take him for granted. How can we? Why should we? He is lightning in a bottle.

One night, over dinner, I told John Carpenter, how much all generations love The Thing. How amazing it was that it had over time, "found its audience" and was now revered. "What fucking good does that do to me" he said. We ordered dessert.

Final thought for the day: Carpenter creates masterpiece after masterpiece and they are often ignored. Now, go to bluray church and pray.

 

Del Toros ganzer Tweetstorm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vintage Carpenter. ;) Interview zu Elvis von 1979.

 

Das ist der einzige Film von ihm den ich noch nie gesehn hab...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter kleiner Artikel darüber, wie Morricone dazu kam, die Musik zu THE THING zu schreiben. Manche Sachen sind sogar mir neu, wie, dass unter anderem Alex North für die Musik angefragt wurde und Morricone doch den Film gesehen hat, wenn auch eine sehr, sehr frühe Fassung, bevor er die Musik schrieb. Und, dass Carpenter tatsächlich Morricone am Klavier vorspielte, welche Musik er sich vorstellt. Schade, dass es davon kein Bild gibt. :D

 

We initially offered the film to Jerry Goldsmith who was unavailable, doing both POLTERGEIST and TWILIGHT ZONE for Spielberg. Availability on musician John Corigliano (ALTERED STATES) was checked. The legendary Alex North read the script, had ideas, and wanted to meet but at that point I felt the only composer John would possibly entrust his film to other than himself was Ennio Morricone.”

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon ein wenig älter, aber doch ein schönes Beispiel dafür, wie ein Publikum einen Film wirklich "erlebt". Tatsächliche Zuschauerreaktionen einer Vorstellung von HALLOWEEN im Hollywood Boulevard Kino aus den 70ern:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon ein wenig älter, aber doch ein schönes Beispiel dafür, wie ein Publikum einen Film wirklich "erlebt". Tatsächliche Zuschauerreaktionen einer Vorstellung von HALLOWEEN im Hollywood Boulevard Kino aus den 70ern:

 

 

Okay.. die haben den Film wirklich "erlebt".. Wahrhaftig interessant, dass mal zu "hören". Jedoch muss ich ehrlich sagen.. solche Reaktionen hätten mich dreimal überlegen lassen, ob ich nochmal einen Horrorfilm im Kino anschauen würde. Das kann einem auch die Stimmung des Films kaputt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay.. die haben den Film wirklich "erlebt".. Wahrhaftig interessant, dass mal zu "hören". Jedoch muss ich ehrlich sagen.. solche Reaktionen hätten mich dreimal überlegen lassen, ob ich nochmal einen Horrorfilm im Kino anschauen würde. Das kann einem auch die Stimmung des Films kaputt machen.

 

Wenn ich die Wahl hätte zwischen diesen Leuten und Leuten, die einfach nur während des Filmes miteinander quatschen oder auf ihre Handys schauen, dann würde ich erstere nehmen. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum