Jump to content
Soundtrack Board

Alexander Grodzinski

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    12751
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von Alexander Grodzinski

  1. Der erste X-FILES-Film hat ja einen großen Orchesterscore und da konnte Snow seinen Stil schon gut auf das Orchester übertragen, mit Hilfe seiner Orchestratoren natürlich. Ich gehe eher davon aus, dass der Score eine Mischung aus Orchester und Elektronik wird. Eben sowas wie seine Musik für den zweiten X-FILES-Film. Außerdem hat Snow mehr Orchesterscores in seiner Karriere geschrieben, als man denken würde. Das reicht von seinen Anfängen in den 70ern (er begann erst damit, komplett elektronisch zu komponieren, als er sich 1986 ein Synclavier gekauft hat) und reicht bis heute. Es gibt diverse TV-Scores von ihm, die ebenfalls orchestral sind, auch wenn das Orchester da aufgrund des Budgets natürlich begrenzt war. Bleibt ja noch die Frage, was die beiden ursprünglichen Komponisten dazu geschrieben haben, ob das überhaupt orchestral war? Denn etwas von deren Musik scheint ja auch noch im Film zu sein.
  2. Auch KNIGHT RIDER wurde vor einiger Zeit schon als BD-Box angekündigt. MIAMI VICE ebenfalls.
  3. Zwei schöne neue Mediabooks: Tank Girl - Mediabook A (+ DVD) [Blu-ray] Die Killer-Akademie - Mediabook - Cover B (+ DVD) [Blu-ray]
  4. Das könnte dann auch bedeuten, dass Beltrami die Musik komponiert.
  5. Snow hat eine starke Verbindung zu 20th Century Fox. Alleine die ganzen Carter-Serien, THE X-FILES, MILLENNIUM, HARSH REALM und LONE GUNMEN sind Fox-Titel, dazu die X-FILES-Kinofilme. Dennoch etwas kurios seine Wahl, da er schon lange keinen Kinofilm mehr vertont hat. Der letzte war 2014 "Aimer, boire et chanter" von Alain Resnais. Aber auch davor war Snow hauptsächlich im TV-Bereich unterwegs. Vielleicht ist ja der Regisseur Fan von ihm. Wobei es im Artikel ja heißt, dass vom ursprünglichen Score ebenfalls etwas im Film zu hören ist. Bleibt die Frage, wie groß Snows Anteil wirklich ist und ob er nicht nur mal eben schnell ein paar "additional cues" beigesteuert hat. Ich hoffe nur, dass es nicht so etwas wird wie die letzte Staffel X-FILES, wo man Snows Stil unter der schrillen Industrial-Elektronik nur noch erahnen konnte. Aber auch da ist die Frage, wie viel er davon noch selbst gemacht hat, da immerhin zwei zusätzliche Komponisten gelistet sind.
  6. Freut mich. Zumal er scheinbar die ursprünglichen Komponisten ersetzt hat. Hoffentlich gibt es ein Score-Album.
  7. Post aus Frankreich: Snuffy Walden - The Stand The Deluxe Edition Danny Elfman - Dolores Claiborne The Deluxe Edition Danny Elfman - Darkman 30th Anniversary Expanded Edition
  8. Snow Files of the Week: "A Message of Faith" aus "Night Sins" (1997). Die Musik zu diesem TV-Thriller ist natürlich geprägt von Snows damaligen aktuellen Arbeiten zu "X-Files" und "MillenniuM". Ein schönes Hauptthema begleitet den Hörer durch den Score, welches in diesem Track seine schönste Präsentation bekommt. Snow reichert das Stück durch einen sphärischen Chor an und zeigt außerdem mal wieder, dass er einfach tolle Piano-Themen schreiben kann. Die Musik zu "Night Sins" wurde von BSX veröffentlicht, limitiert auf 1000 Stück. Viel Spaß beim Hören!
  9. Turbine hat Clive Barkers CANDYMAN zum ersten Mal in Deutschland in der Unrated-Fassung veröffentlicht. Candyman's Fluch Unrated Mediabook Blu-ray
  10. Mike Moran hat ja auch mit Freddie Mercury gearbeitet und dessen Klassik-Pop-Album "Barcelona" mit geschrieben und mit produziert. Und für THE MISSIONARY, einem weiteren Film eines Monty-Python-Mitglieds, hat er auch noch die Musik gemacht.
  11. Snow Files of the Week: "Randi loves Jason/Theme From Skateboard" aus dem Film "Skateboard" (1978). Das ist die älteste Veröffentlichung eines Scores von Snow. Das Album zu "Skateboard", welches nur als LP und MC erhältlich ist, enthält Spät-70er Rockmusik und Marks groovenden Score. Musikalisch ein völlig anderer Mark Snow als der, der dann 15 Jahre später die X-Akten musikalisch zum Leben erweckte. Viel Spaß beim Hören!
  12. Das musste auch Tarantino mit HATEFUL EIGHT erfahren. Der Film sollte in Los Angeles Premiere feiern und zwei Wochen im großen Saal laufen, in dem Kino, das noch einen 70mm-Projektor hat, das Cinerama Dome. Die Verträge mit dem Kino waren gemacht und dann kam Disney und sagte, das Kino müsse STAR WARS im großen Saal zeigen und das über die komplette "holiday season". Die Kinobetreiber sagten, dass sie bereits einen Vertrag für HATEFUL EIGHT haben und Disney meinte, wenn sie diesen Vertrag einhalten, dann dürfen sie STAR WARS gar nicht zeigen, in keinem Kino ihrer Kette. Dieser "Familienkonzern" arbeitet mit Methoden, die die Mafia erblassen lassen. Irgendwie einigte man sich dann aber wohl doch, denn zumindest die Premiere von HATEFUL EIGHT fand im Cinerama Dome statt.
  13. Stephen Kings - Schlafwandler - Exklusive Büsten Uncut Edition + Mediabook auf 222 Stk limitiert - Blu-ray Rambo: Last Blood [Blu-ray] ES Kapitel 2 [Blu-ray] Chernobyl [Blu-ray]
  14. Snow Files of the Week: "Spirit Wedding" aus "The X-Files", Episode "Kaddish" (1997). In dieser Episode aus der vierten Staffel geht es um den Mord an einem Mitglied der jüdischen Gemeinde in Brooklyn. Als er wieder zum Leben erwacht, in Gestalt des Golem, jagt und tötet er die Gruppe der Rassisten, die ihn umgebracht haben. Das Stück "Spirit Wedding" ist im Showdown der Folge zu hören. Mulder und Scully folgen dem Golem in die Synagoge und finden dort ihn und seine Fast-Ehefrau vor, die Hochzeitsringe austauschen. Nach einem Kampf zwischen Mulder und dem Golem hebt die Fast-Ehefrau den Zauber auf und die Kreatur wird wieder zu Staub. Mark komponierte ein Liebesthema, welches mehrmals in der Folge zu hören ist. Ausserdem benutzte er eine Art dunklen Flötenklang, um die Gegenwart des Golem zu untermalen. Dieser Track stammt vom ersten Volume der X-Akten-Musik von LLL, limitiert auf 2.000 Exemplare. Viel Spaß beim Hören!
  15. Snow Files of the Week: "Prologue/Main Title/The Boys Find The Cave/The Kiss/Happy Ending" aus dem TV-Film THE LITTLE KIDNAPPERS (1990). Für diese Disney-Channel-Produktion konnte Mark mal wieder auf ein volles Orchester zurückgreifen. Der von einer Solo-Flöte eingeleitete "Main Title" mausert sich im weiteren Verlauf zu einem schwelgerischen Stück Musik und das Thema taucht auch immer wieder im Score auf. Die Musik betritt dann sogar beschwingte Kinderabenteuer-Pfade in Tracks wie "The Boys Find The Cave". Alles in allem ein klangschöner Abenteuer-Drama-Score, der wieder einmal zeigt, dass Snow auch abseits der X-Akten musikalisch durchaus zu überzeugen weiß. Die Musik ist, gekoppelt mit Snows Musik zu IN THE LINE OF DUTY: SMOKE JUMPERS, auf der "Mark Snow Collection Volume 1" von Dragon's Domain Records erschienen. Die CD ist auf 500 Exemplare limitiert. Viel Spaß beim Hören!
  16. Zweimal Weltkulturerbe. Twin Peaks: From Z to A Piratensender Powerplay
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum