Jump to content
Soundtrack Board

Lars Potreck

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    8202
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von Lars Potreck


  1. vor 7 Stunden schrieb SilvestriGirl:

    Das ist schon irgendwo richtig. Aber ich glaube einfach, dass man dann das hören von Filmmusik fast einstellen kann. Die Branche ist verfangen in Temp Tracks und idiomatischen Kopien. Natürlich hätte ich auch gerne mehr Innovationen. Aber warum soll ich mich dann doch nicht an schön gearbeiteten Musiken erfreuen. Mit gleichem Argument könnte ich auch das Hören der bachschen Kantaten einstellen. Da gibt es auch einen gewissen idiomatischen Stillstand innerhalb des Werks.

    Man könnte das auch noch ausweiten. Warum soll man sich "nur" an objektiv betrachtet schön gearbeiteten Musiken erfreuen? Weshalb sollen das und auch Innovation die einzig wahren legitimen Gründe sein? Kann es nicht auch andere Gründe geben, weshalb einem die Musik zusagt bzw. man sie in der Hall Of Fame sehen möchte?


  2. vor 2 Minuten schrieb Osthunter:

    Blizzard of Souls hat auch eine wunderbare Filmmusik von Lolita Ritmanis, die leider wenig bekannt ist. Irgendwo zwischen Horner und Williams angesiedelt, kann ich diese uneingeschränkt empfehlen! 

    Sie war im Film wunderbar und es war auch nachvollziehbar, weshalb sie in den Kriegs und Suspense Passagen eher modern, ja teilweise auch Sound Design artig war. In die Top 10 der Oscar Kandidaten hätte ich den Score aber wohl nicht gewählt. Dazu hat der Score im Film dann doch zu wenig, was speziell hervorsticht.


  3. vor 2 Minuten schrieb horner1980:

    Awesome war halt naheliegend :D Ich kenne nur Marine 1 und 2 gesehen und da fand ich Teil 2 besser. Beim ersten Marine war John Cena noch nicht wirklich bereit für eine Hauptrolle. Das hat sich ja dann spätestens bei "12 Runden" geändert, obwohl auch da dann Teil 2 besser war, wie ich finde. Dann viel Spaß mit den Filmen und ich denke, den wirst du haben.

    Den hatte ich, wobei mir von seinen 4 Filmen Teil 4 am besten gefällt. Von den 3 Marines ist er auch generell der Beste und Cena der Schwächste. 12 Runden 2 gefiel mir auch recht gut, jedoch nicht besser als Teil 1. Regisseur Roel Reine (Marine 2 + 12 Runden 2) hat durchaus ein Händchen für grundsolide B-Movies.


  4. vor 21 Minuten schrieb horner1980:

    Soweit ich das weiß, Ist der sozusagen das Vorspiel der  späteren Action-Zimmer-Musiken wie "The Rock" und Co. Also hier begannen unter anderem die Ideen für die späteren Action-Scores. Wenn ich mich da irren sollte, dürfen mich Zimmer-Fans gerne berichtigen.

    Drop Zone gehört zur typischen Synth Ära von Zimmers Actionscores. Bird On A Wire (mit etwas Orchester), True Romance, Point Of No Return, Drop Zone, Broken Arrow. Der Actionfilmsound von The Rock wurde erst mit Crimson Tide eingeleitet, auch wenn Broken Arrow sogar erst nach Crimson Tide rauskam. Aber erst Crimson Tide, Muppets Treasure Island, The Rock und dann The Peacemaker haben dann tatsächlich diesen Orchester/Synth Actionbombast, der Zimmer im Actionfilmbereich durchstarten lies. Der Sound zog sich ja bis Batman Begins hin.

    • Like 2
    • Thanks 1

  5. 71PhBg0yh6L._SS500_.jpg

    Joy Ride - Marco Beltrami

    81GegHfEdAL._SS500_.jpg

    Jeepers Creepers 2 - Bennett Salvay

    81cmFy0mboL._SS500_.jpg

    Pathfinder - Jonathan Elias

    51zSAyvOBvL._SX425_.jpg

    Aliens - James Horner

    71f1qF5MBXL._SX425_.jpg

    Sin City - Robert Rodriguez, John Debney & Graeme Revell

    61cE7u477ZL._SX425_.jpg

    Sin City: A Dame To Kill For - Robert Rodriguez & Carl Thiel

    51xDpdghFoL._SX425_.jpg

    October Sky - Mark Isham

    51sOrcoKkFL._SX425_.jpg

    Legend - Jerry Goldsmith

    51HAgxX2XrL._SX425_.jpg

    Outland - Jerry Goldsmith

    717bq1soLnL._SX425_.jpg

    The Sand Pebbles (The Deluxe Edition) - Jerry Goldsmith

    818MCZZYNhL._SX425_.jpg

    The World Of the Married (Photobook Edition) - Various Artists

    91mnsd-mCxL._SY679_.jpg

    Vagabond (Photobook Edition) - Various Artists

     

     


  6. vor 7 Stunden schrieb Sebastian Schwittay:

    Schreibt auch gerne mal was zu den Scores - verlinkt wurde ja mittlerweile genug. 

    Gestern habe ich mich mal FUKUSHIMA 50 gewidmet, aber puh, was für eine Kitschbombe. Und sehr abwechslungsarm dazu: wirklich jeder Track ist im gleichen, sentimental-seichten Gestus gehalten, kein einziges Scherzo oder bewegteres (Action-)Stück, keine einzige Spannungspassage oder ähnliches. Wäre ja grundsätzlich auch nicht schlimm, wenn das gefühlige Scoring nicht so extrem konventionell wäre, vor allem im Harmonischen. Man zuckt richtig zusammen, wenn alle 15 Minuten mal ein Septakkord oder ein verminderter Akkord auftaucht... ;)

    Sieh es doch mal so, dadurch dass die Musik nur alle 15 Minuten aus dem Konventionellen ausbricht, ist die Freude um so größer und intensiver. Das ist wie mit Schockmomenten. Spärlich gesät, aber dafür effektiv platziert. :)


  7. vor 9 Stunden schrieb ronin1975:

    haha haste mittlerweile CROSSING mal gesehen? Puh war der Schlimm... und der Untergang unsäglich getrickst... und das sollte der TITANIC von China sein? haha

    habe leider kein passendes medium gefunden, welches in unseren gefilden problemlos abspielbar wäre. schade, dass die briten den nicht veröffentlicht haben. bei Red Cliff hats noch geklappt.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum