Jump to content
Soundtrack Board

Philipp

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

2 Neutral

Über Philipp

  • Rang
    Newbie

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.philippweigl.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    München

Letzte Besucher des Profils

438 Profilaufrufe
  1. Zu RCP: Das muss man sich, glaube ich, wie die Rembrandtschule vorstellen; der Meister gibt die Themen oder Motive vor und die Schüler führen das Weitere aus.
  2. Diese Zeile in den Linernotes macht mich echt nachdenklich: "(...) no matter how many times a title is released there is always an audience for it". Das scheint zur Zeit etwas das Motto der Filmindustire zu sein.
  3. @Eisselmann: Allesamt Williams-Themen Meine Kritik bezieht sich hauptsächlich auf das Imitieren und Kopieren des Williams-Stils. Jedes Mal wenn ich im Film dachte, dass jetzt mal das große, neue Thema kommt, kam stattdessen nur ein Aufguss eines alten Williams-Themas.
  4. Ich teile auch die Einschätzung der meisten Kommentare. Der Score ist eine gelungene Stilkopie von Williams, aber für sich genommen recht belanglos. Das ist aber nicht die Schuld von Giaccino; ich vermute stark, das die Filmverantwortlichen dem Komponisten ganz klare Vorgaben gemacht haben, wie der Score zu klingen habe - für den Komponisten grundsätzlich eine sehr undankbare Aufgabe.
  5. Mich stört ein wenig die abwertenden Haltung gegenüber Trailermusik. Diese Musik ist natürlich in hohem Maße funktionell und muss schnell zum Punkt kommen, denn ein Trailer dauert ja nicht ewig; das ist schon eine große Herausforderung für den Komponisten. Was den Klang betrifft, werden die Tracks von TSFH so produziert, dass sie auf allen Endgeräte ein akzeptables Klangergebnis liefern - das heißt, die müssen ein relativ ausgewogenes und gleichförmiges Frequenzspektrum haben. Wenn man fürs Kino schreibt, dürfen z.B. die Bässe auch mal mehr betont sein.
  6. Hallo in die Runde! mein Name ist Philipp. Ich beschäftige mich seit ca. einem Jahr intensiv mit Soundtracks aller stilistischen Richtungen. Ich mag u.a. Hans Zimmer, James N.Howard, Max Richter. Zur Zeit komponiere ich auch selbst Soundtracks. Ich mache das hobbymäßig und würde mich auch über Feedback freuen. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch drei meiner Tracks auf Bandcamp anhören. Sie gehen in Richtung ambient/soundscape/drone, wem sowas gefällt / Ich weiß, es ist nicht das Feedback-Forum, aber vielleicht mag trotzdem die/der ein oder andere reinhören: Bandcamp Viele Grüße Philipp
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum