Jump to content
Soundtrack Board

FredericBernard

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

1 Neutral

Über FredericBernard

  • Rang
    Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Interests
    fredericbernardmusic.com

Letzte Besucher des Profils

1.373 Profilaufrufe
  1. FredericBernard

    Meine Live-Orchester Stücke (PDF Scores Inside)

    Hier meine neuste Arbeit für einen bald erscheinenden Horrorfilm, zusammengefasst in einer kleinen Suite: Halloween Party, Promo Suite (Soundcloud) Der Score ist eine Mischung aus Filmmusiken wie "The Shining", oder "Psycho", und (nach vielen Werbespots, und ebenso vielen "Additional Music"-Gigs) meine allererste, originale Filmmusik für einen kompletten Spielfilm. Über Feedback freue ich mich immer! PS: Nachdem es die Partituren der Budapester Projekte nun für lange Zeit nicht kostenlos gab, habe ich mich entschieden diese wieder ganz kostenlos zum Download anzubieten: PDF Partituren Viel Spaß damit! Frederic
  2. FredericBernard

    John Williams

    Das ist natürlich auch Ansichtssache. In meinem Musikhochschulstudium haben wir im Instrumentationsunterricht auch nicht eine einzige Filmmusikpartitur angeschaut (hatten soweit ich mich entsinnen kann nicht mal eine einzige Partitur hierfür in unser Fachbibliothek...). Sicherlich über 70% meines Wissens über Orchestration habe ich aber dennoch keinesfalls aus klassischen, sondern aus filmmusikalischen Partituren. Ich beschäftige mich einfach viel lieber mit dem was "jetzt" entsteht und nicht mit Jahrhunderte alte Musik. Auch von sehr alten Partituren, wie etwa welche aus der Wiener Klassik bei Mozart, kann man sicherlich etwas lernen, aber sich nicht unbedingt daran orientieren, denn die Orchestrationsart wies damals schon bemerkenswerte Unterschiede auf. Z.b. hatte man ausschließlich Naturtrompete/Naturhorn und war hiermit auch skalenmäßig enorm eingeschränkt, was selbstredend ebenso auch den Komponisten einschließt. Dann waren die Besetzungen im Allgemeinen doch ziemlich unterschiedlich zu den wie wir sie heute aus Filmmusik kennen; Harfe z.B. hat sich erst im weiteren Verlauf der Romantik etabliert und Instrumente wie Tuba, Bassklarinette, Cimbasso oder Celesta (alle typisch für Filmmusik) gab es gar erst ab dem späteren 19 JH. Außerdem wurde quasi in der gesamten "Klassik" in den Streichern sehr viel mehr (große) unisono Passagenwerk verwendet als in Filmmusik und auch die vier Hauptarrangierweisen (juxta position, enclosure position, interlocking position, overlapping position), wurden in einer doch deutlich anderen Gewichtung appliziert. Mit Partituren ab der Spätromantik/Impressionismus/Expressionismus fährst du dann schon wesentlich besser fürs Partiturstudium. Ich bleib trotzdem lieber zum größten Teil bei meiner Filmmusik. Auch um über bestimmte Techniken wie die Kunst des Overdubbing (typisch für Zimmer) zu lernen, ist man gar völlig auf solche Partituren angewiesen. Das ist eigentlich ein Faktum.
  3. Hi, ich dachte ich stell mich nochmal vor: Ich heiße Frederic Bernard, bin 28 Jahre jung, habe an der University of Music Freiburg klassische Musik studiert und verdiene auch meinen Lebensunterhalt als Komponist/Orchestrator. Ich arbeite quasi mit Marken, Firmen und Fernsehsender aus der ganzen Welt. Z.B. habe ich Musik komponiert für Branchenriesen wie Sony, Canon, Intel, Time Inc., Hearst Corp., Sixt, Doritos, viele Sender wie NBC Sports, MLB Network, oder auch innerhalb von Deutschland u.A. für Ki.Ka/Arte/Rbb, Sat1, oder Organisationen wie die Diakonie/Caritas. Ich arbeite mit einigen Musikagenturen zusammen, z.b. Getty Images, Epitome, Score-A-Score, Soundscape - aber auch mit großen Trailermusikagenturen wie Musicjunkies aus L.A. (ist soweit ich weiß sogar die allererste Musikagentur seiner Art). Ich schreibe in zahlreichen verschiedenen Stilistiken, von klassischem Klavier, zu Jazz/Lounge, Elektro oder Kammerorchester, bis hin zu Live-Orchester Musik. Hier sind vier Stücke die ich in Budapest von einem großem Orchester hab aufnehmen lassen: https://www.youtube.com/watch?v=vLvfDrHtERAhttps://www.youtube.com/watch?v=ed68xtyrEYchttps://www.youtube.com/watch?v=aZ5z-EB3KYshttps://www.youtube.com/watch?v=Pm0mGaYTyFU Auch lade ich euch herzlich auf meine Seite ein, auf der ihr sowohl meine Musik "in Action" sehen könnt, als auch die dazugehörigen Partituren/Full Scores (zurzeit kostenlos) runterladen könnt. http://fredericbernardmusic.com Für Anregungen/Kritik oder Jobangebote könnt ihr mich natürlich auch gerne per Mail kontaktieren. Viele Grüße, Frederic
  4. FredericBernard

    Karl Jenkins

    Kennt ihr die Warsteiner Werbung? Da wurde ja auch Jenkins Palladio verwendet. Fand die großartig und allgemein sehr gut in Szene gesetzt, wenn auch die eigentliche Motivation (Anstiftung zum Alkohol- bzw. Drogenkonsum) dahinter eher fragwürdig ist:
  5. FredericBernard

    Richard Strauss

    Um mal solch eine Passage aufzuzeigen: (!)
  6. FredericBernard

    Richard Strauss

    Beachtlich finde ich vor allem Strauss Also Sprach Zarathustra. Hier besonders den Sonnenaufgang und die sich anschließende Passage "Von den Hinterweltlern". Sehr interessant ist hier auch die Partitur mitzulesen. Es ist schlichtweg Wahnsinn von welch extensiven Streicherdivisi der gute Herr hier gebraucht macht.
  7. Ich hoffe mal so einen Thread gibt es noch nicht? Fang ich doch mal an mit diesem wundervollen Stück:
  8. FredericBernard

    Lieblingsfilme

    -American Beauty -Spiderman 2 -Kingsman -Disney's Ratatouille -Brotherhood -Menace II Society -Battle Royale
  9. FredericBernard

    John Ottman

    Astro ist immer noch einer meiner wohl liebsten Hollywoodscores. Verdammt gut, v.A. das Main- und End-Theme.
  10. Fand den Soundtrack ganz nett - denke aber das HGW schon weitaus bessere Arbeiten abgeliefert hat. Ich denke da vor allem an Narnia, Antz, Sinbad oder das MGS3 Main Theme.
  11. FredericBernard

    Ich höre gerade folgendes Album

    Finde den Score auch Wahnsinn. Vor allem wenn man bedenkt das nur das Orchester live eingespielt wurde (in Schottland soweit ich mich erinnern kann) und der Chor später durch Samples im Computer entstanden ist. Fantastische Musik!
  12. FredericBernard

    Ich höre gerade folgendes Album

    Endgeiler Soundtrack aus Fernost (hat was von Williams)!
  13. ...und nicht zu vergessen Shiro Hamaguchi, der aber eher Arrangeur als Komponist ist.
  14. Die besten aus Fernost imo sind vor allem Nobou Uematsu, Koji Kondo und Wakaru Hokoyama (zumindest in Sachen Games). Auch Koichi Sugiyama würde ich noch dazuzählen.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum