Jump to content
Soundtrack Board
Thomas Nofz

Filmmusikveranstaltungen (Konzerte, Panels, etc)

Empfohlene Beiträge

Gast

Ist ja auch gerade bei Disney Songs nicht ungewöhnlich, dass die von "Popsternchen" geträllert werden, was aber in diesem Fall doch meist ganz stimmig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

November 20th, 2014 Germany. NDR RADIOPHILHARMONIE cond ANDREW MANZE. NDR, Großer Sendesaal. SOLIST, DANIEL HOPE Violine

  • ERNST VON DOHNÁNYI, Symphonische Minuten op. 36

    MIKLÓS RÓZSA, Prelude und Love Theme aus dem Film „Spellbound“

    ERICH WOLFGANG KORNGOLD, Violinkonzert D-Dur op. 35

    KURT WEILL, Suite für Violine und Orchester

    IGOR STRAWINSKY, „Der Feuervogel“, Suite Nr. 2 (1919)

Details Concert Alert by Marco Ubaldi ABOVE PROGRAM REPEATED ON

So 23.11.2014 | 20.00 Uhr Düsseldorf, Tonhalle

Mo 24.11.2014 | 20.00 Uhr Braunschweig, Stadthalle

Di 25.11.2014 | 20.00 Uhr Osnabrück, OsnabrückHalle

Fr 28.11.2014 | 20.00 Uhr Berlin, Konzerthaus

 

Hope spielt am 15., 20. und 26.2. Korngold, Rozsa und Weill auf Arte:

 

http://www.arte.tv/guide/de/053940-000/hollywood-sounds-mit-daniel-hope

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls wer in LA ist: Im Juni gibt's ein BACK TO THE FUTURE Konzert (David Newman dirigiert) mit neuer Musik und im August wird 3 mal E.T. live to Picture gespielt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht ein kleines feedback zu Morricones live Auftritt in der 02 World Berlin.  Gleich zu anfang ein kleines ärgernis , als der Sprecher durchsagte das Dulce Pontes wegen einer Knieverletzung nicht auftreten könne. Sehr schade , kann natürlich passieren aber sie hätte sicher das Konzert abgerundet. Dulce Pontes ist eine Portugiesische Fado-Sängerin die ein paar Morricone titel zum besten gegeben hätte. Das Programm ähnelte doch stark an dem vom letzten Jahr in der 02 World. Zwar top - aber eben quasi gleich. Leider auch die 3 Zugaben waren identisch mit aus dem Programm gespielten titeln. So langsam merkt und sieht man dem Maestro doch seine 86 Jahre an und ich kann nicht sagen, das sei selbstverständlich.Berlin 2015 war mein 7. Morricone Konzert und noch 2012 in Antwerpen schien Morricone fit wie ein höchstens 70 Jähriger. Zum guten schluss gab es noch einen Preis für Morricone ,(Cinema for peace glaube ich ) den Natassia Kinski überreichte. Fand ich peinlich , die schien überaus aufgeregt , musste ihre 6 Sätze vom Blatt ablesen, ich dachte die Brammelt gleich. Fürchterlich. Insgesamt aber trotz allem eine nette gute Veranstaltung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotz des selben Programmes wie im letzten Jahr, fühlte ich mich dennoch gut unterhalten und würde auch nochmal hingehen, sollte der Maestro wieder mal nach Berlin kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute (14.2.15) auf 3sat um 21:55 Uhr

 

Sounds of Cinema 2014

Magic - Die großen Hits der Filmmusik

 

Circus Krone, München, Juni 2014

Solistin: Marjukka Tepponen (Sopran)

Filmkomponist: Patrick Doyle

Chor: Chor des Bayerischen Rundfunks

Orchester: Münchner Rudfunkorchester

Musikalische Leitung: Ulf Schirmer

Moderation: Götz Alsmann

 

Für das Filmmusik-Projekt "Sounds of Cinema 2014" verwandelt sich der Münchner Circus Krone in einen Konzert- und Kinosaal. Bereits im fünften Jahr bietet BR-KLASSIK und das Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ulf Schirmer ein eindrucksvolles akustisches und optisches Erlebnis im Cinemascope-Sound mit Bildern auf Panorama-Leinwänden. Das Orchester interpretiert unter anderem John Williams' "Harry Potter"-Kompositionen, Hans Zimmers Oscar-gekrönte Musik zu "Der König der Löwen" und die Filmmusik zu "Avatar" von James Horner. Es singen der Chor des Bayerischen Rundfunks und die finnische Sopranistin Marjukka Tepponen. Moderator Götz Alsmann begrüßte auch den Filmkomponisten Patrick Doyle, der 2014 mit dem "Look & Listen Award" von Telepool und BR ausgezeichnet wurde.

3sat zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts "Sounds of Cinema 2014".

(Quelle: 3sat.de)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

Persönlich fand ich die SOUNDS OF CINEMA der Vorjahre besser und insbesondere habe ich 2014 Roger Willemsen als Moderator schmerzlich vermisst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4. März 2015 - Amsterdam, Niederlande

FilmKonzert DIE FRAU, NACH DER MAN SICH SEHNT (D 1929)
Regie: Kurt Bernhardt, Musik: Pascal Schumacher (2012)
Ensemble Lucilin, Dirigent: Christian Schumann

4. März 2015 - München, Deutschland
Filmmusikkonzert DAS KINO DER ANDEREN
Münchener Rundfunkorchester, Dirigent: Dirk Brossé, Moderation: Martina Gedeck

11. März 2015 - Dortmund, Deutschland
FilmKonzert METROPOLIS (D 1927/2010)
Regie: Fritz Lang, Musik: Gottfried Huppertz, rekonstruiert von Frank Strobel und Marco Jovic
Dortmunder Philharmoniker, Dirigent: Gabriel Feltz

19. März 2015 - Trondheim, Norwegen
FilmKonzert MODERN TIMES (USA 1936)
Regie: Charles Chaplin, Musik: Charles Chaplin, rekonstruiert von Timothy Brock
Trondheim Symfoniorkester, Dirigent: Frank Strobel

21. März 2015 - Belfast, Vereinigtes Königreich
FilmKonzert METROPOLIS (D 1927/2010)
Regie: Fritz Lang, Musik: Gottfried Huppertz, rekonstruiert von Frank Strobel und Marco Jovic
Ulster Orchestra, Dirigent: Ernst van Tiel

22. März 2015 - Belfast, Vereinigtes Königreich
Filmmusikkonzert MUSIC FROM THE STAR WARS SAGA
Ulster Orchestra, Dirigent: Ernst van Tiel

22. März 2015 - Berlin, Deutschland
FilmKonzert BERLIN - DIE SINFONIE DER GROSSSTADT (D 1927)
Regie: Walter Ruttmann
Thierry Escaich, Orgel

31. März 2015 - Baden-Baden, Deutschland
FilmKonzert DER ROSENKAVALIER (A 1926)
Regie: Robert Wiene, Musik: Richard Strauss (Fassung für Salonorchester)
Mitglieder der Berliner Philharmoniker, Dirigent: Raphael Haeger

2. April 2015 - Leeds, Vereinigtes Königreich
FilmKonzert METROPOLIS (D 1927/2010)
Regie: Fritz Lang, Musik: Gottfried Huppertz (Fassung für Salonorchester)
Orchestra of Opera North, Dirigent: Hugh Brunt

10. und 11. April 2015 - Neubrandenburg, Deutschland
Filmmusikkonzert HELDEN UND SUPERMÄNNER
Neubrandenburger Philharmonie, Dirigent: Gerrit Prießnitz

14., 15., 16., 19. und 22. April 2015 - Genf, Schweiz
Konzert MUSIQUE CLASSIQUE AU CINÉMA
Orchestre du Collège de Genève et Orchestre de la Suisse Romande, Dirigent: Philippe Béran

19. April 2015 - Berlin, Deutschland
FilmKonzert THE PHANTOM OF THE OPERA (USA 1925)
Regie: Rupert Julian
David Briggs, Orgel

20. April 2015 - Münster, Deutschland
FilmKonzert DER LETZTE MANN (D 1924)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, Musik: Giuseppe Becce, rekonstruiert und neuinstrumentiert von Detlev Glanert
Sinfonieorchester Münster, Dirigent: Thorsten Schmid-Kapfenburg

23. April 2015 - Prag, Tschechische Republik
MUSIC OF HOLLYWOOD: HARRY GREGSON-WILLIAMS AND JOHN POWELL
Czech National Symphony Orchestra, Dirigent: James Shearman

8. und 9. Mai 2015 - Reykjavík, Island
FilmKonzert MODERN TIMES (USA 1936)
Regie: Charles Chaplin, Musik: Charles Chaplin, rekonstruiert von Timothy Brock
Iceland Symphony Orchestra, Dirigent: Frank Strobel

9. Mai 2015 - Schwerin, Deutschland
FilmKonzert MODERN TIMES (USA 1936)
Regie: Charles Chaplin, Musik: Charles Chaplin, rekonstruiert von Timothy Brock
Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin, Dirigent: Adrian Prabava

15. und 16. Mai 2015 - Poznań, Polen
Filmmusikkonzert HITS OF THE SILVER SCREEN - EUROPEAN FILM MUSIC
Filharmonia Poznańska, Dirigent: Frank Strobel

17. Mai 2015 - Saarbrücken, Deutschland
Filmmusikkonzert SCARY MOVIES
Saarländisches Staatsorchester, Dirigent: Christian Schumann

19. und 30. Mai 2015 - Regensburg, Deutschland
Filmkonzert DER ROSENKAVALIER (A 1926)
Regie: Robert Wiene, Musik: Richard Strauss
Philharmonisches Orchester Regensburg, Dirigent: Tetsuro Ban

20. Mai 2015 - Hamburg, Deutschland
FilmKonzert CITY LIGHTS (USA 1931)
Regie: Charles Chaplin, Musik: Charles Chaplin, rekonstruiert von Timothy Brock
Hamburger Symphoniker, Dirigent: Stefanos Tsialis

20. Mai 2015 - Stuttgart, Deutschland
FilmKonzert DAS NEUE BABYLON (UdSSR 1929)
Regie: Grigori Kosinzew und Leonid Trauberg, Musik: Dimitri Schostakowitsch
Stuttgarter Philharmoniker, Dirigent: Daniel Raiskin

21. Mai 2015 - Mannheim, Deutschland
Filmmusikkonzert FEDERICO FELLINI & NINO ROTA
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Dirigent: Frank Strobel, Sprecher: Manfred Callsen

22. Mai 2015 - Kaiserslautern, Deutschland
Filmmusikkonzert „Rota & Fellini“
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Dirigent: Frank Strobel, Sprecher: Manfred Callsen

28. Mai 2015 - Wolfsburg, Deutschland
FilmKonzert THE ARTIST (USA 2011)
Regie: Michel Hazanavicius, Musik: Ludovic Bource
Staatsorchester Braunschweig, Dirigent: Ernst van Tiel

28., 30. und 31. Mai 2015 - Lille, Frankreich
FilmKonzert CITY LIGHTS (USA 1931)
Regie: Charles Chaplin, Musik: Charles Chaplin, rekonstruiert von Timothy Brock
Orchestre national de Lille, Dirigent: Frank Strobel

29. Mai 2015 - Béthune, Frankreich
FilmKonzert CITY LIGHTS (USA 1931)
Regie: Charles Chaplin, Musik: Charles Chaplin, rekonstruiert von Timothy Brock
Orchestre national de Lille, Dirigent: Frank Strobel

18. Juni 2015 - Frankfurt, Deutschland
FilmKonzert VERTIGO - AUS DEM REICH DER TOTEN (USA 1958)
Regie: Alfred Hitchcock, Musik: Bernard Herrmann
hr-Sinfonieorchester, Dirigent: Frank Strobel

18., 19. und 20. Juni 2015 - Lyon, Frankreich
Filmmusikkonzert SPIELBERG ET LES MUSIQUES DE JOHN WILLIAMS
Orchestre national de Lyon, Dirigent: Leonard Slatkin

21., 23. und 24. Juni 2015 - Münster, Deutschland
FilmKonzert DER ROSENKAVALIER (A 1926)
Regie: Robert Wiene, Musik: Richard Strauss
Sinfonieorchester Münster, Dirigent: Fabrizio Ventura

25. Juni 2015 - Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
FilmKonzert DER ROSENKAVALIER (A 1926)
Regie: Robert Wiene, Musik: Richard Strauss
Sinfonieorchester Münster, Dirigent: Fabrizio Ventura

25. Juni 2015 - Reutlingen, Deutschland
FilmKonzert NOSFERATU - EINE SYMPHONIE DES GRAUENS (D 1921)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, Musik: James Bernard (1997)
Württembergische Philharmonie Reutlingen, Dirigent: Stefanos Tsialis

4. Juli 2015 - Weimar, Deutschland
Filmmusikkonzert HOLLYWOOD IM PARK
Staatskapelle Weimar, Dirigent: Stefan Solyom, Moderation: Herbert Feuerstein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

Interstellar live in der Royal Albert Hall. Hans Zimmer ist sogar mit von der Partie.

http://www.royalalberthall.com/tickets/interstellar/default.aspx

Zitat:  "whilst composer Hans Zimmer leads a 60-piece orchestra"

 

Seit wann dirigiert Zimmer denn selbst ein Orchester? Dachte der kann das nicht.

Bislang macht das doch immer Jemand anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Zitat:  "whilst composer Hans Zimmer leads a 60-piece orchestra"

 

Seit wann dirigiert Zimmer denn selbst ein Orchester? Dachte der kann das nicht.

Bislang macht das doch immer Jemand anders?

 

Ich glaube, mit "leaden" ist nicht dirigieren gemeint. Das meint wohl nur, dass er musikalisch die "erste Geige" sein wird - vermutlich an seiner Klaviatur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, mit "leaden" ist nicht dirigieren gemeint. Das meint wohl nur, dass er musikalisch die "erste Geige" sein wird - vermutlich an seiner Klaviatur.

 

Das denk' ich auch. Sonst hätten wir da wahrscheinlicherweise "conducts" gelesen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

17. Mai 2015 - Saarbrücken, Deutschland

Filmmusikkonzert SCARY MOVIES

Saarländisches Staatsorchester, Dirigent: Christian Schumann

 

 

Klingt gut - was wird denn gespielt? Habe leider im Netz nichts Weiteres zum Programm gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt gut - was wird denn gespielt? Habe leider im Netz nichts Weiteres zum Programm gefunden.

 

Jerry Goldsmith (1929-2004): The Universal Studios Fanfare                                       

 

Max Steiner (1888-1971): Zwei Szenen aus dem Film King Kong (1933): 1. “A Boat In The Fog” - 2. "Sacrificial Dance"                               

 

John Williams (* 1932): Themen aus Jurassic Park (1993)      

                                            

Jerry Goldsmith: “The Bees Arrive” aus Der tödliche Schwarm (1978)  

 

John Williams, arrangiert von Christopher Tin: Suite aus Krieg der Welten (2005)                                                  

 

James Horner (* 1953): Main Title und “Ripley’s Rescue” aus Aliens - Die Rückkehr (1986)

 

Wojciech Kilar (1932-2013): Drei Stücke aus Bram Stoker’s Dracula (1992): 1. “The Brides / E.C. / The Castle”, 2. “Vampire Hunters”, 3. “Mina/Dracula”

 

Bernard Herrmann (1911-1975): Prelude aus Vertigo - Aus dem Reich der Toten (1958)                

 

Bernard Herrmann: Konzertsuite aus Psycho (1960)                                                      

                                                                                         

Howard Shore (* 1946): End Credits aus Das Schweigen der Lämmer (1991) 

 

Jerry Goldsmith: Suite aus Gremlins - Kleine Monster (1984)            

 

Die Zugaben verrate ich nicht. ;-)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Die Zugaben verrate ich nicht. ;-) 

 

Wahrscheinlich JAWS.

Habe ich recht? ;)

bearbeitet von Stempel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal kurz der Hinweis (Ulrich Wünschel schrieb es schon in der Liste) auf das anstehende Konzert des Münchner Rundfunkorchesters ("Das Kino der anderen - Deutsch-deutsche Filmmusik") am kommenden Mittwoch (04.03.2015) um 19:30h im Prinzregententheater München.

Es wird sich hier ja ab und zu darüber beschwert (z.T. auch zu Recht!), dass bei Filmmusik-Konzerten oft das Gleiche gespielt wird. Bei diesem Abend stehen Filme im MIttelpunkt die das geteilte Deutschland und die Wiedervereinigung thematisieren oder in der DDR produziert wurden. Gespielt wird dabei auch die ein oder andere weniger bekannte deutsche Filmmusik:

 

Soundtracks von

Wolfgang Richter ("Unser Sandmännchen"),
Rolf Wilhelm ("Die Heiden von Kummerow und ihre lustigen Streiche", "Und ewig singen die Wälder")
Peer Raben ("Mieze und Franz")
Karl-Ernst Sasse ("Triumph der Liebe", "Der Scout")
Karel Svoboda ("Drei Haselnüsse für Aschenbrödel")
Peter Gotthardt ("Die Legende von Paul und Paula"),
Ernst Roters ("Die Mörder sind unter uns"),
Gabriel Yared ("Das Leben der Anderen")
Yann Tiersen ("Good Bye, Lenin")
und anderen

http://www.br.de/radio/br-klassik/muenchner-rundfunkorchester/konzerte/konzertkalender-14-15-muenchner-rundfunkorchester-mittwochs-das-kino-der-anderen100.html

 

Das Konzert wird übrigens auch live auf BR-Klassik übertragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum