Jump to content
Soundtrack Board

JGFan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    509
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

41 Excellent

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über JGFan

  • Rang
    Der frühe Vogel, der den Wurm fängt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Jerry Goldsmith
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    ich glaube inzwischen 800+
  • Richtiger Name
    Kim
  1. Ich hatte da eher auf ne 3-4CD Kombi mit Yared's Score gehofft. So brauch ich das nicht! Da reicht die alte CD völlig!
  2. STAR TREK: DISCOVERY von Jeff Russo

    In der letzten Staffel von Enterprise gibt es eine Episode, die den Unterschied der Klingonen ab Star Trek The Motion Picture zu denen mit der flachen Stirn in TOS begründet und erklärt! Die erneute "Designänderung" zu erklären wird jedoch schwierig werden! (Und ist für mich auch irgendwie unnötig!)
  3. STAR TREK: DISCOVERY von Jeff Russo

    Also, ich bin ganz und gar nicht angetan! So ziemlich worst case für ein Star Trek Theme! Von der Orchestrierung übers Streicher Staccato bis zur unharmonischen Einbettung der Trek-Fanfare (klingt wie schlecht zusammengeschnitten!) und dann auch noch melodisch wenig überzeugend! Ich frage mich warum Seth McFarlane für The Orville lauter Schwergewichte verpflichten konnte und hier jemand verpflichtet wird, der so schlechte Arbeit abliefert! Wie klänge wohl ein Star Trek Thema von Bruce Broughton? (Träum)
  4. Mir fiele da noch John Frizzell ein!
  5. Ich finde die Vertonung grandios! Welche Art Musik hätte dir den mehr gefallen?
  6. Zum Hauptcharakter Harry Hole, der alkoholabhängig und mit sich und der Welt klar zu kommen versucht, passt eine Untermalung von Greenwood sicher gut! Trotzdem kommt es gerade bei Thrillerstoffen stark auf die Art der Inszenierung an ob eine derartige Vertonumg dann passt. Kannst du mir Neispiele für Thriller aus den 70ern nennen wo derart vertont wurde. Von Inherent Vice kenne ich bislang leider nur die Musik!
  7. Das würde ich so nur zum Teil unterschreiben! Billiges Mickey-Mousing sollte man tatsächlich eher vermeiden! Aber wenn dann nur ein fertiges Stück über die Filmszene gestülpt wird, kann das gerade bei Thrillern oder Komödien, wo es teils sehr aufs Timing ankommt, auch gut in die Hose gehen! Vielleicht war das ja hier bei Greenwood der Fall?
  8. Greenwood wäre in der Tat interessant gewesen! Komponiert de denn aufs Bild? Hab gelesen, dass er bei den Andreson Filmen immer Musik abgeliefert hat die der Regisseur dann nach Gutdünken einsetzen konnte.
  9. Gehört zum Besten was die skandinavische Thriller-Literatur hergibt!
  10. Großartig! Eines der stärksten Bücher der Reihe und dann für den Film Beltrami! Wenn die Vorlage gut umgesetzt wird kann das ein Kracher werden!
  11. Ich wüsste nicht welchen Vorteil eine "analoge" Projektion haben sollte?!
  12. Ich hätte Postman lieber gahabt! Bei Romancing reicht mir die Club-CD von Varese. Die Waxmans sind wirklich interessant!
  13. 70 mm IMAX lohnt sich definitiv! Sehr guter Film von einem echten Könner (Nolan), aber kein Meisterwerk! Mir war da vieles zu stark und bewusst auf "wir müssen 2 Stunden Dauerspannung erzeugen" getrimmt! Zu allererst Zimmer "Lärm"! Da war Zuviel mit der Brechstange! Und das Ende war mir schon zu Hollywood!
  14. Hab den Film jetzt gesehen und auch den Score gehört und muss sagen, dass ich doch sehr positiv überrascht! Film und Musik funktionieren für mich einwandfrei! Der erste Giacchino seit ST Into Darkness der in mein Regal gewandert ist!
×