Jump to content
Soundtrack Board

JGFan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    553
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

54 Excellent

4 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über JGFan

  • Rang
    Der frühe Vogel, der den Wurm fängt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Jerry Goldsmith
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    ich glaube inzwischen 800+
  • Richtiger Name
    Kim

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das sind mal gute Nachrichten! Goldenthal kann gar nicht genug Filme vertonen!
  2. T-Shirt, Stofftasche und Anstecker? Mir fehlt noch die Varèse Sarabande Hundeleine, das Briefkastenreinigungstuch und der Klorollenüberzug mit Logo!😜 Die CDs brauch ich jetzt nicht unbedingt! Da fand ich die zum 30. gelungener!
  3. Da bin ich ganz bei dir! Dass ein derart guter Komponist keine Filmjobs zu bekommen scheint ist schlicht eine Schande!
  4. Ich glaube, dass der Harry da nen guten Score liefern kann, wenn man ihn entsprechend motiviert! Ich will bei so was lieber was neues hören statt alte Jerry-Themen im Weichspüler-Modus!
  5. Schön zu hören! Den ersten Score mag ich doch sehr!
  6. Bei Badham und Ruben kann ich dir zustimmen aber bei Hyams, dessen Filme ich früher sehr geschätzt habe, muss ich doch widersprechen. Sein Gerichts-Thriller Beyond a reasonable doubt war grottig inszeniert. Bei A Sound of Thunder sieht man seinen Unwillen auf einige VFX-Shots zu verzichten um bei anderen mehr Qualität bekommen zu können. Über sein letztes Werk Enemies Closer sollte man besser den Mantel des Schweigens hüllen. Ich habe Hyams bei jedem neuen Film eine weitere Chance gegeben mich zu überzeugen, dass er‘s noch kann! Aber seit der Jahrtausendwende kommt da nichts brauchbares mehr!
  7. Naja, Peter Hyams macht seit Jahren nur noch schlechte Filme da verwundert es nicht, dass man dem keine 100 mii in die Hand drückt. Badham ist wohl im Ruhestand. Andrew Davis letzte Filme waren allenfalls noch solide und Joseph Ruben war nie der große Blockbuster-Regiesseur, den man für sowas holen würde! Keine Frage, das sind oder waren fähige Leute aber die sind doch längst über ihren künstlerischen Zenit raus!
  8. Ja und nein! Erstmal stimmt was du sagst völlig. Aber, ein Nutzsignal oberhalb 20 KHz ergibt beim Endnutzer schon keinen Sinn mehr, da man dieses schlicht nicht mehr hören kann! Aber, wie ich weiter oben bereits erwähnt habe, werden die hören Abtastraten nicht verwendet um höhere Frequenzen als 20 kHz darstellen zu können sondern um ein genaueres Abbild des analogen Ursprungssignals zu bekommen.
  9. Jerome Moross gehr immer! Da werde ich wohl zuschlagen.
  10. Bei einem Stereosignal handelt es sich um zwei diskrete Tonsignale, die im Falle der CD jeweils mit 44,1 kHz abgetastet werden. Es gibt also, wie du richtig feststellst, 88200 Samples pro Sekunde nämlich 44100 für links und 44100 für rechts. Dadurch kommt aber keine höhere Abtastfrequenz zustande, denn es wird ja nicht häufiger gesamplet sondern nur auf beiden Kanäle zur gleichen Zeit! Richtig ist, dass für den Hausgebrauch niemand ein besser ausgelöstes Signal als 16 bit und 44,1/48 kHz benötigt. Im Tonstudio sieht das nochmal anders aus, da auf das digitalisierte Signal beim Mixen und Mastern eine Vielzahl von Rechenalgorithmen zum Einsatz kommen, die Ungenauigkeiten im Signal verstärken können und den Signal/Rauschabstand verschlechtertern. Besonders kritisch ist dies wenn für die Verwendung eines anslogen Effektgeräts das Signal von digital zu analog zurückgewandelt und danach wieder digitalisiert wird!
  11. Ist dir das Abtasttheorem vertaut, das besagt, dass das Abtastsignal mindestens die doppelte Frequenz wie das Nutzsignal haben muss? Im Endeffekt hören wir sowieso nichts über 20 kHz, weshalb für den Endnutzer 44,1 kHz bzw 48 kHz ausreichend sind. Aber für die digitale Bearbeitung ist es besser wenn das Signal möglichst nahe am analogen Original liegt (deshalb 192 kHz).
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum