Csongor

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    6.573
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

466 Excellent

17 Benutzer folgen diesem Benutzer

See all followers

Über Csongor

  • Rang
    Williams- und Spielberg-Fan

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Interests
    Musik hören, Kino, Sport, Reisen etc.

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    John Williams, James Horner, Jerry Goldsmith etc.
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    Hunderte

Letzte Besucher des Profils

334 Profilaufrufe
  1. Ich finde auch dass CD 3 gut gelungen ist. Marion's Thema ist das Highlight für mich, zusammen mit den Catch me if you can Stücken. Die Soundqualität ist wirklich gut und die CD ist auch Nicht-Filmmusikfans zu empfehlen denn die Konzerte Versionen bieten viel Interessantes.
  2. Adventures of Mutt wird wesentlich langsamer gespielt, aber jedes Instrument ist schön klar herauszuhören. Die Performance von Tin Tin gefällt mir da schon viel besser. Das größte Highlight für mich ist Marion's Thema. Seit Williams es bei einem Konzert gespielt hat, wollte ich dieses Stück haben. Catch me if you can, Movement 1 wird auch ziemlich langsam gespielt, klingt hier aber jazziger. Movement 2 und 3 sind wunderbare, relaxierende Jazzstücke. Man merkt, dass Catch me if you can für Williams ein Herzensprojekt ist. Dry your tears Afrika ist ein Stück zum mitsingen geworden ... ich vermisse aber den Sound eines afrikanischen Chors. War Horse klingt wie eine lightere Version des Originals. Es ist schön, doch würde ich lieber auf die Originalaufnahme zurückgreifen, denn die Flöte klingt virtuoser.
  3. Als ich DRAG ME TO HELL das erste mal gehört habe, war ich schlichtweg begeistert! Das Hauptthema, die Geige, die Chöre, die verrückte Trompete in Lamia ... einfach großartig!
  4. Ach du Schreck! Wer ist denn bitte für die Auswahl der Gesangsstimme von Belle verantwortlich? Ich habe gehofft, dass die deutsche Stimme besser wäre als die von Emma Watson ... dem scheint aber leider nicht so zu sein. "Sei hier Gast" ist auch nicht das Gelbe vom Ei ... Viele der Sänger(innen) haben einen komischen Akzent.
  5. Angeblich haben sie ursprünglich mit einer Maske gedreht, weil der Regisseur es so wollte, aber in der Post-Pro soll entschieden worden sein, dass sie gegen eine CGI Maske ersetzt wird. Es gibt auch gute CGI Masken wie LOTR, KING KONG oder PLANET DER AFFEN bewiesen haben. Es gab auch schon unzählig gute Masken in der Geschichte, manche sind schon über 30 Jahre her, wie Tim Curry's Maske aus LEGEND oder eben HELLBOY ... Was da wohl schiefgelaufen ist
  6. Steven Spielberg plant einen Film mit Tom Hanks und Meryl Streep zu drehen ... http://www.hollywoodreporter.com/news/tom-hanks-meryl-streep-star-pentagon-papers-drama-steven-spielberg-983610
  7. Dieser Song ist ein typischer Menken-Song ... mit einem richtigen Sänger (kein möchtegern Schauspieler-Sänger wie es in letzter Zeit leider üblich ist). Laut vielen IMDB-Rezensionen soll die CGI-Maske des Beastes nicht besonders gelungen sein und Emma Watson soll etwas hölzern spielen, aber allesamt loben besonders Luke Evans in der Rolle von Gaston. Der Film wird derzeit bei 834 Bewertern durchschnittlich mit nur 6,3/10 bewertet ... das ist etwas enttäuschend. Ich werde mir den Film trotzdem ansehen
  8. Der neue DEADPOOL Trailer ist witzig ... morbide aber humorvoll
  9. Die Musik dürfte wohl im Film funktionieren, aber als Höralbum ist der Score Nichts für mich. Es gibt sehr viele Durchhänger und die Elektrogitarren-Klänge finde ich nur nervig. Ich bin mir aber sicher, dass die Musik Sebastian gefallen wird.
  10. Hört sich nach einem interessanten Soundtrack an ... man darf gespannt sein. Die Zutaten passen zumindest ...
  11. Wow! Gefällt mir ... ich wünschte nur, die hätten bei "Dry Your Tears Afrika" einen Afrikanischen- oder Afro-Amerikanischen Chor verwendet ... hätte wesentlich authentischer geklungen.
  12. Aber ist der Film bei uns schon im Kino gelaufen bzw. ist er auf DVD/Blu Ray erhältlich gewesen in 2015 oder 2016? Ist der Film denn jetzt überhaupt erhältlich, ich finde ihn auf Amazon.de nämlich nicht ... denn dann hat man die Musik schon 2016 bzw 2017 nicht nominieren können (weil ihn einfach niemand gehört haben kann). A UNITED KINGDOM ist für mich jedoch ein klarer Fall, denn der Film läuft bei uns erst ab 30. März 2017 in den Kinos und der Soundtrack ist auch erst am 17. Februar 2017 veröffentlicht worden. Im letzten Jahr war es nicht zumutbar, dass jemand von uns die Musik bereits gehört hat es sei denn, er hat den Film in UK, Botswana oder Australien gesehen, wo er bereits in 2016 gezeigt worden ist.
  13. Ich würde sagen, alle Scores deren Filme zwischen 1. Jänner und 31. Dezember des jeweiligen Jahres einem zahlendem Publikum vorgeführt werden und wir die Möglichkeit haben entweder den Score im Film oder als Soundtrack-Album bis 31. Jänner auf legalem Wege anhören können. Was sagst Du Martin?