Jump to content
Soundtrack Board
Sebastian Schwittay

16. Hofbauer-Kongress in Nürnberg (Januar 2017)

Empfohlene Beiträge

Ich denke mal, diese frohe Kunde verdient einen eigenen Thread: :)

 

post-26-0-24330900-1476374058.jpg

 

Vom 6. bis 8. Januar findet - nach ungewöhnlich langer, einjähriger Pause - zum nunmehr sechzehnten Mal der Außerordentliche Filmkongress des Hofbauer-Kommandos (kurz: Hofbauer-Kongress) statt - ein wundersames kleines Filmfestival zu (vornehmlich) bundesdeutschen Sittenkolportagen, Sex- und Aufklärungsfilmen der 60er und 70er Jahre, benannt nach SCHULMÄDCHEN-REPORT-Regisseur Ernst Hofbauer. Der Fokus ist jedoch nicht eng gefasst, und man lässt den Blick auch schweifen, z.B. zu (unterschwellig) lüsternen Heimat- und Schlagerfilmen der 50er und frühen 60er, sowie zum Sleaze italienischer Exploitation-Auteurs wie Joe D'Amato. Die Stimmung auf den mitunter langen Kongressnächten ist ausgelassen und hochgradig ansteckend - ich war diesen Januar das erste Mal dabei (leider nur für einen Abend), und war sofort hin und weg, vollkommen begeistert, nicht nur von den Filmen, sondern auch von der familiären, vertrauten Stimmung unter den Anwesenden. Bislang mein schönstes cineastisches (Gruppen-)Erlebnis des Jahres. :blush:

 

Auch dieses Mal wird es wohl wieder einige verschüttete Raritäten aus den Apokryphen der BRD-Filmgeschichte zu sehen geben - Filme, die teils seit ihrer Uraufführung nicht mehr in einem Kino gezeigt wurden, nie auf DVD oder Bluray ausgewertet wurden und deren Bedeutung von der "offiziellen" Filmgeschichtsschreibung nach wie vor unter den Teppich gekehrt wird. Näheres zum Programm wird man im Laufe der nächsten zwei Monate auf der Website des Veranstaltungsorts nachlesen können (www.kommkino.de).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Kongressprogramm:

 

Freitag, 6. Januar

17:00 Uhr: DIRTY LOVE ("Amore sporco") (Joe D'Amato, I 1988)

21:15 Uhr: DER LIEBE AUF DER SPUR, Folgen 1 - 4 (Mietek Lewandowski, BRD 1988)

23:30 Uhr: Der stählerne Überraschungsfilm

02:00 Uhr: DELIZIA (Joe D'Amato, 1987)

 

Samstag, 7. Januar

14:00 Uhr: VERBOTENE SPIELE AUF DER SCHULBANK (Jürgen Enz, BRD 1980)

17:00 Uhr: SYRTAKI - EROTIK OHNE MASKE ("To syrtaki tis amartias") (Giorgos Papakostas, GR 1966)

21:15 Uhr: Der geheimnisvolle Filmclub "Buio Omega" präsentiert: Einen japanischen Überraschungsfilm

23:30 Uhr: Der geheimnisvolle Filmclub "Buio Omega" präsentiert: Einen amerikanischen Überraschungsfilm

01:30 Uhr: MIT DER PILLE UMSO TOLLER ("Il ginecologo della mutua") (Joe D'Amato, I 1977)

 

Sonntag, 8. Januar

14:00 Uhr: VERFLIXT NOCHMAL... WER HAT, DER HAT ("O Bem Dotado - O Homem de Itu") (Jose Miziara, BR 1979)

16:00 Uhr: DAS BAD AUF DER TENNE (Volker von Collande, D 1943)

21:15 Uhr: NACKTE EVA ("Eva nera") (Joe D'Amato, I 1976)

23:30 Uhr: IMMER WENN ES NACHT WIRD (Hans D. Bove, BRD 1961)

 

Karten unter: reservierung@kommkino.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte ganz vergessen, es anzukündigen, aber momentan steigt im schönen Nürnberg mal wieder der (mittlerweile 17.) Hofbauer-Kongress, mit allerlei schmierig-exploitativen Absonderlichkeiten und Sexfilm-Raritäten der 30er bis 80er Jahre. Besonderes Schmankerl dieses Jahr, anlässlich des Todes von Ulli Lommel: seine selten gezeigte LOLITA-Variation DER ZWEITE FRÜHLING (1974), mit grenzwertig schmierigem Curd Jürgens auf der Suche nach später Erfüllung in der Liebe. Läuft schon heute Abend um 21 Uhr (wie immer im KommKino, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof).  

Ebenfalls ein Highlight des diesjährigen Kongresses: Wes Cravens früher Kunstporno ANGELA, THE FIREWORKS WOMAN, in einer farblich wunderschönen 35mm-Kopie am Sonntag Abend um 21 Uhr. Leider nur eine italienische Synchronfassung, aber mit deutschen Untertiteln und, wie gesagt, in einer technisch wunderbar erhaltenen Kopie. Sollte man sich nicht entgehen lassen, zumal man den großartigen Film eh kaum noch zu Gesicht bekommt. 

Hier noch das komplette Programm des Wochenendes: http://kommkino.de/festival/hofbauer-kongress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Der zweite Frühling" (übrigens mit Musik von Cipriani)... unglaublich aber wahr, aber sowas lief seinerzeit wirklich mal im Nachtprogramm von Vox, bevor der Sender sich in spießige Gleichförmigkeit gefügt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein wirklich wahnsinniger Film, jenseits von allem. Curd Jürgens ist die schmierigste Wildsau, die das deutsche Kino je gesehen hat, und Lothar Elias Stickelbrucks' Kamera richtet das Ganze wie ein filmisches Festmahl an. Unfassbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

48172055_1942475315868298_6730244079596077056_n.jpg?_nc_cat=102&_nc_ht=scontent-frx5-1.xx&oh=9d5ff86e76aefddf4f2288cb1c129cae&oe=5C928B19

In weniger als einer Woche, von 2. bis 6. Januar, feiert der Nürnberger Hofbauer-Kongress seine "Volljährigkeit" - der 18. Kongress steht an!

Das ungewöhnlich umfangreiche Programm erstreckt sich dieses Mal über viereinhalb Tage: 

 

Mittwoch, 02.01.2019

17:00 Therese und Isabell | Radley Metzger | 1967
21:15 Die Totenschmecker | Ernst Ritter von Theumer | 1979
23:15 Die Liebesmuschel | Pete Walker | 1970


Donnerstag, 03.01.2019

13:30 TrÜF – Der triste Überraschungsfilm | Kellerfund aus Italien
15:30 Der Pornojäger | Peter Heller | 1989
17:30 City of Sin | Henri Pachard | 1991
21:15 Mädchen von 18 Jahren | Mario Mattòli | 1955
23:30 Die wilden Engel von Hongkong | Kuei Chih-hung | 1976
01:45 Schwarzer Samt | Brunello Rondi | 1976


Freitag, 04.01.2019

15:00 StÜF – Der stählerne Überraschungsfilm | Carte blanche à le STUC - Der stählerne Filmclub
17:30 24 Stunden aus dem Leben einer Frau | Robert Land | 1931
21:00 Schmalfilmprogramm mit Paul, Erna und dem FWU
23:30 Spiceworld | Bob Spiers | 1997
01:45 Bijou | Wakefield Poole | 1972


Samstag, 05.01.2019

15:00 Michi no Sex – Sprechen, flüstern, stöhnen | Osamu Yamashita | 1966
17:00 Ich - Das Abenteuer, heute eine Frau zu sein | Roswitha vom Bruck | 1972
21:00 Neun Mädchen auf der Hölleninsel | Dinos Dimopoulos | 1963
23:15 Lisa! | Mario Schollenberger | 2018
01:45 Intime Stunden auf der Schulbank | Jürgen Enz | 1981


So 06.01.

15:00 Schwarzer Markt der Liebe | Ernst Hofbauer | 1966
17:00 Caribia | Arthur Maria Rabenalt | 1978
21:15 Übermut im Salzkammergut | Hans Billian | 1963
23:30 Verbotene Lust im Sperrbezirk | Adrian Hoven, Wolfgang G. Kruse | 1983

 

Wie immer im KommKino, gegenüber vom Nürnberger Hauptbahnhof. Einzelkarten 6 Euro, Drei-Tages-Karte 60 Euro, Dauerkarte 80 Euro.

Karten unter: reservierung@kommkino.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgen Abend geht es ja schon los. Besonders empfehlen kann ich, gleich morgen, Ernst Ritter von Theumers eigenwilligen DIE TOTENSCHMECKER, später als DER IRRE VOM ZOMBIEHOF vermarktet - anders als es der spätere Verleihtitel suggeriert, geht es hier nicht um Zombies, sondern um eine Rachegeschichte im Alpen-Setting, quasi eine Art düsterer Heimat-Western. Eine Bauernfamilie gerät in Konflikt mit einer Gruppe Sinti und Roma, nachdem der zurückgebliebene Sohn ein Zigeunermädchen erwürgt hat. 

Hochspannend, wie exakt und idiosynkratisch Theumer die Hinterwäldler-Horror-Thematik (fußend auf Filmen wie THE TEXAS CHAINSAW MASSACRE) in den deutsch-österreichischen Kulturraum überträgt. Das ist nicht bloß eine exploitative Kopie bekannter Muster, sondern fühlt sich authentisch nach bayerisch-voralpiner Provinz an, was die Anklage gegen reaktionäres Gedankengut (gerade in AfD-Zeiten) umso schauerlicher und bedrückender macht. 

Kleine Insider-Info: Die 35mm-Kopie ist neuwertig und fast ungespielt. :) 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das eine oder andere würde mich auch sehr interessieren, aber das Gesamtprogramm ist mir dann doch nicht wichtig genug, um deswegen Urlaub zu nehmen und die Reise nach Nürnberg anzutreten. Aber ich wünsche viel Vergnügen und hoffe auf einen interessanten Bericht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum