Jump to content
Soundtrack Board
scorefun

Intrada: ROBIN HOOD: PRINCE OF THIEVES (4CD - REMASTERED AND EXPANDED)

Empfohlene Beiträge

  

vor 8 Minuten schrieb Angus Gunn:

Die Filmillustrierte war damals die einzige Mainstream-Kinozeitschrift, die auch ernstzunehmende, fundierte Rezensionen aktueller Soundtracks abgedruckt hat. Vielleicht habe ich das Heft mit der Robin-Hood-Rezension noch im Keller, wenn´s denn wirklich die Filmillustrierte war.

Ich hatte auch nach "Filmillustrierte" gegooglet. Da gibt es Programmheft aus den 50'ern. ;)

EDIT: Aha. Du meinst wahrscheinlich die "UFA Film-Illustrierte" (was so ein Bindestrich alles ausmacht) aus den 80'ern. Gab es die noch zu Robin Hood-Zeiten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, ich meine dieses Heftchen hier:

filmillustrierte.jpg.a1faf7b019906fa463c31420ba38f895.jpg

Sehr mainstreamig, aber tolle Soundtrack-Rezensionen. Habe ich mir deshalb in erster Linie immer gekauft. Würde mich gar nicht wundern, wenn die Autoren auch aus der FM-Dienst--Ecke kamen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Angus Gunn:

Sehr mainstreamig, aber tolle Soundtrack-Rezensionen. Habe ich mir deshalb in erster Linie immer gekauft. Würde mich gar nicht wundern, wenn die Autoren auch aus der FM-Dienst--Ecke kamen.

Es scheint sich dabei hauptsächlich um Andreas Spoo gehandelt zu haben, der mir vom Namen her auch noch ein Begriff ist. Ein Interview von ihm mit Maurice Jarre ist tatsächlich im FM-Dienst-Heft 24 vom März 1993 zu finden - ebenso eine musikwissenschaftliche Analyse der JOHNNY GUITAR-Musik von Victor Young im FM-Dienst 28 vom September 1994.
Spoo ist Jahrgang 1967 und es gibt ihn noch. Er hat eine eigene Webseite mit dem Titel "Sein und Werden - Wege in Integration und Gemeinschaft mit Andreas Spoo":
https://girolfe.de/

Zu seiner eigenen Biographie schreibt er dort etwa dies:

"Wovon ich noch nicht geschrieben habe, ist, dass ich etwa ein Jahrzehnt lang als Film- und Filmmusik-Journalist Rezensionen und Interviews in einigen Fachzeitschriften, hauptsächlich in der Filmillustrierte, veröffentlicht habe.
Eine sehr schöne Zeit, in der ich – ohne eine Ausbildung gemacht zu haben – Geld bekam für etwas, mit dem ich mich ganz aus mir heraus und gerne beschäftigt habe: Film, Filmmusik, die kreativen Menschen dahinter, das Schreiben darüber."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Andreas Spoo war der Name. Jetzt wo ich ihn lese, fällt´s mir wieder ein. Schön, dass er noch aktiv ist. Solche Rezensionen wie von ihm hätte man damals in einem rein kommerziellen Magazin nicht erwartet. Die stachen da wirklich heraus. Vielleicht suche ich demnächst mal ein paar Rezensionen da heraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Läuft für Intrada. Die erste Pressung ist abverkauft und Doug Fake schreibt:

Zitat

Thank you all for making our re-visit to Robin Hood: Prince Of Thieves a resounding success. It is a masterful work and having all of that additional music sure drives it all home!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum