Jump to content
Soundtrack Board

Trekfan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1059
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

154 Excellent

Über Trekfan

  • Rang
    Alter Forumshase

Letzte Besucher des Profils

4098 Profilaufrufe
  1. Warlock ist nun nicht gerade ein verschollenes Meisterwerk. Ansonsten eine kuriose Liste. Morituri ist von 1965, die anderen von 1989 an aufwärts, also kaum zu vergleichen, da Goldsmith da in einer ganz anderen Schaffensphase war. Und warum sollte Morituri besonders geschmäht sein? Eine an sich sehr gute Musik, die durch das fernöstliche Kolorit auch an Abwechslung gewinnt, nur irgendwie im Film vollkommen unpassend wirkt. Die Zither wird in Hollywood oft mit Osteuropa gleichgesetzt, gerade jemand wie Lalo Schifrin hat das Intrument so häufig in den 60ern als Klangfarbe eingesetzt. HInzu kommt, dass Goldsmith hier ein osteuropäisch anmutendes Hauptthema komponiert hat, dass durchgehend nicht nur in den Zithersoli, sondern auch in der Underscore verarbeitet wird. Es gibt keinen erkennbaren Grund für den diesen Ansatz. Weder in der Handlung, noch in Marlon Brandos Charakter im Film. Aber auf CD ein packendes Hörerlebnis.
  2. Oft ist auch relativ, denn häufig ist es eine lautstarke kleine Gruppe, die immer wieder nach einem Score verlangt. Zu dem Phänomen haben sich auch Leute wie Kendall oder Feigelson schon ein paar Mal geäußert.
  3. Trekfan

    Tatort Tatort

    Habe mir das einmal angehört, da müsste man schon sehr viel hinein interpretieren. Aber das erinnert mich mal wieder daran, dass ich von Grothe immer wieder positiv überrascht bin und Neues entdecke. Schade, dass all das niemals veröffentlicht werden wird.
  4. Das wurde hier und bei FSM x-mal durchgekaut, weshalb es ausgerechnet zur Wahl von Tiomkins Dial M gekommen ist. Offensichtlich bestand auch von Seiten der Familie großes Interesse an dem Projekt, denn parallel wurde auch noch das Album mit den Ballettmusiken aufgenommen, das gar nicht Teil der Kickstarter Kampagne war. Wenn sie Glück haben, setzen sie von Dial M 1000 Exemplare ab, aber was man wirklich betonen muss, wie herausragend diese Einspielung gelungen ist. Dramatisch-zupackend, musikalisch rund. Eigentlich ein Genuss. Nur schade, dass dieser Score auch mir unterm Strich zu nichtssagend ist. Das finde ich auch deshalb bemerkenswert, weil Stromberg zuvor nicht alle Aufnahmen z.B. auf Marco Polo vollkommen überzeugend gelungen sind, sogar mit richtigen Ausreißern nach unten wie das späte lauwarme Korngold Album. Und auch Intrada hatte vorher seinen problematischen Spellbound unter einem anderen Dirigenten. Habe neulich den Fehler begangen, erst den Film anzuschauen und dann die Intrada zu hören. Lethargisch, das Gegenteil von Rozas zupackendem Dirigat. Die Aufnahme fängt sich zwar im Verlauf des Albums, aber der Grundeindruck bleibt. Man fragt sich his heute, was die geritten hat. Erinnere mich noch an euphorische Videos von den Aufnahmesitzungen damals, wo sie gerade die träge Titelmusik gepostet hatten. Ich weiß, dass ich hier recht alleine damit bin, aber als nächstes Projekt würde ich mir die beiden frühen Westernscores Goldsmiths wünschen.
  5. Hätte eigentlich Alexanders gelungenen Text in Gänze zitieren müssen, ist aber dafür zu lang. Nach der drögen 10. Staffel konnte ich mich bisher nicht aufraffen, die letzte zu schauen. Aber jetzt in Zeiten von Corona und Home Office habe ich es dann doch in Angriff genommen, eigentlich nur aus alter Anhägerschaft. Habe bisher erst die ersten beiden Folgen gesehen und kann jetzt schon Alexander voll zustimmen. Das ist alles dermaßen ausgelaugt und man langweilt sich durch den verworrenen Mist. Bin schon länger der Meinung, dass es der Serie eigentlich gut getan hätte, nach der 5. Staffel zu enden, vielleicht mit einem knackigen Kinofilm über die Alien Invasion danach, in dem man das tatsächlich mal vorgesehene Datum hätte nutzen können. Alles im Nirwana verpufft, und es wird in Staffel 11 immer schlimmer. Und Mark Snow? Ironischerweise ist mir seine Musik bisher überhaupt nicht weiter aufgefallen.
  6. Es wurde sicher in diesem langen Thread schon einmal angesprochen, ich finde es nach wie vor schade, dass man immer noch die Neuaufnahme auf Silva für den Abspann von Temple of Doom benötigt. In den Worten von John Takis:
  7. Meiner Erfahrung nach kann man sich an 90s "Action" Goldsmith auch satthören! Passiert einem mit Sand Pebbles, Rio Conchos, Papillon oder The WInd and the Lion weniger.
  8. Laut Intrada sollen Downloads beim Label die Ausnahme bleiben. Gerade hat Roger Feigelson den Grund dafür banal auf den Punkt gebracht:
  9. Jetzt kommt erstmal eine Blu-Ray zu den Short Treks, allerdings nicht mit dem Kurzfilm zur Picard-Serie. Der kommt dann wohl in der Serienbox. https://blog.trekcore.com/2020/03/star-trek-short-treks-coming-to-blu-ray-in-june/
  10. Man lernt immer dazu, habe das kleine Flötenstück in "The Inner Light" nie groß wahrgenommen, aber das Thema in der Titelmusik zu Picard ist Jay Chattaways "Lullaby #2":
  11. Der Disney-Konzern besteht zwar hautpsächlich aus Merchandising-Artikeln, aber CDs scheinen ein solches Nischenprodukt zu sein, dass es für sie mit der Zielgruppe "Masse" überhaupt nicht von Interesse oder Relevanz zu sein scheint. Und selbst das Lizensieren an Nischenlabels für ein paar hundert CDs, die Downloads niemals stören würden, interessiert sie. Vermutlich zuviel Arbeit für Nichts. Und Star Trek ist da leider auch angekommen mittlerweile. Selbst Intrada bringt kommende Woche nur einen Download als Neuheit. Auch hier dürfte sich das Interesse an gepressten CDs bei einer Stückzahl unter 500 bewegen... http://www.intrada.net/phpBB2/viewtopic.php?f=4&t=8395
  12. Wird das jetzt eigentlich Williams' 3. Violinkonzert? Treesong ist zwar so eine Art von Tondichtung, folgt aber immerhin der traditionellen Dreisätzigkeit.
  13. Da fällt mir ein, dass schon einmal ein Hollywood-Komponist ein Violinkonzert für sie geschrieben hat, ihr früherer Ehemann André Previn. Sehr gefällig, Williams' Komposition wird sicher in einer ganz andere Richtung gehen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum