Jump to content
Soundtrack Board

Trekfan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1001
  • Benutzer seit

Reputation in der Community

150 Excellent

Über Trekfan

  • Rang
    Alter Forumshase

Letzte Besucher des Profils

3761 Profilaufrufe
  1. Damit meinst du Earthquake. Poseiden bietet auch kaum Source-Stücke, sondern in der Regel avangardistisch angehauchtes Spannungsscoring mit einer sehr tonmalerischen, düsteren Musik für die Main Titles.
  2. "This composer-approved collection", was ist Williams doch altersmilde geworden! Kein Wunder, dass das hier so lange in der Produktion benötigt hat. Den Komponisten überzeugen und all die Rechteinhaber abklappern, man staunt mitlerweile, was alles möglich geworden ist.
  3. Dieses Set spottet jeder Beschreibung! Alles von Originalbändern, keine LP-Versionen, und was da alles aufgetaucht ist! Selbst von den Furies mehr, als immer gesagt wurde. Will Penny hatte ich schon abgeschrieben. Was für ein Füllhorn an Musiken!
  4. Für mich als Fan des "Irwin Allen"-Williams bzw. 60er/frühe 70er-Williams ist das delikat instrumentierte wunderschöne Stück am Ende für den machtbegabten Jungen ein Highlight dieses Scores. Erinnert mich sehr daran, wie Williams damals (notgedrungen) für kleine Ensembles komponiert hat.
  5. Kuriose Sache, Vivement dimanche, ein Score mit viel lauem Delerue-Spannungsscoring, wird sogar noch erweitert, aber gleichzeitig wird bei La femme d'à côté auf Wunsch der Witwe gekürzt. Music Box Records:
  6. https://www.amazon.de/Across-Stars-Special-Vinyl-LP/dp/B07XW6SH8T/ref=sr_1_3?qid=1574600015&refinements=p_32%3AJohn+Williams&s=music&sr=1-3
  7. Das stimmt ja so nicht. Obwohl die Labels nun in einem schwierig gewordenen Umfeld tätig sein und trotzdem Geld verdienen müssen, kommt immer noch Einiges abseits des Mainstreams und prä-1980 heraus. Mit schwierig meine ich in dem Zusammenhang vor allem, dass die Käuferschicht für Silver und Golden Age arg geschrumpft ist in den letzten Jahren. Allein in diesem Jahr ist bei LLL sozusagen gegen den Trend erschienen: - Archer/Warning Shot - Quinn Martin-Set Vol.1 - The Sentinel - Planet of the Apes-Box (mit der bedeutenden Renovierung des ersten Scores) - Bride of Frankenstein - Quinn Martin-Set Vol. 2 - The Other Side of the Wind (okay, Retroscore) daneben auf Intrada/Varese/Kritzerland Johnny Tremain, Fielding Neuauflagen, Mr. Blunden, King Rat, Rooster Cogburn, The Cardinal, Dementia, Alfred Newman 5CD-Box - eine weitere Max Steiner-Box so kurz nach der letzten (!!!!) und ich habe bestimmt noch was vergessen... Das wirst du jetzt alles wieder runterreden, denn es hat nicht den musikalischen Wert von Schostakowitsch Streichquartetten und ist nichts für den "historisch ausgerichteten Sammler" und nur Nerds kaufen das. Und wer braucht schon C&C? Höralbum reicht, auch wenn das geschnitten wurde, bevor die Aufnahmesitzungen zu einem Score überhaupt beendet waren!
  8. Als Intrada den Score gemacht hat, waren Teile der Aufnahmen nicht auffindbar. Wie hier jetzt der Ankündigung entnommen werden kann, scheint jetzt alles vorhanden zu sein.
  9. CBS proudly announce the world-premiere release of THE QUINN MARTIN COLLECTION – VOLUME 2: THE INVADERS, a limited edition 2-CD set, showcasing original score tracks from the classic 1967-68 sci-fi series produced by legendary TV producer Quinn Martin. Remastered from original Quinn Martin Productions elements, this exciting compilation of original music from the beloved cult-classic series showcases fine work from talented composers at the top of their game. All the suspense, intrigue, paranoia and drama of THE INVADERS can be found in its remarkable orchestral score – as exemplified by this presentation’s tracks composed by Dominic Frontiere, Duane Tatro, Richard Markowitz, Irving Gertz and Sidney Cutner. Produced for La-La Land Records by Jon Burlingame, and transferred and mastered by Doug Schwartz, this 2-CD set is limited to 2000 units and will thrill not just INVADERS fans, but also classic TV and score enthusiasts of all ages. The exclusive, in-depth liner notes are by producer Burlingame, and the sharp art direction is by Dan Goldwasser. TRACK LISTING: DISC ONE ----------------------------------- “THE MUTATION” COMPOSED AND CONDUCTED BY DOMINIC FRONTIERE 1. Main Title 0:57 2. Tymp / Jeep / Mi Bueno 1:39 3. The Space Ship 0:33 4. Narrator / When I’m Finished 1:24 5. Light Up an Alien / Bumper 0:37 6. Act II / Couple of Hours 1:21 7. The Communicator / Oh! Oh! 1:22 8. Fire / Luv / Alien Radar 3:06 9. Inner Turmoil / The Space Ship II 1:22 10. The Escape 1:33 11. Trust Me / Back to the Races / Life Means 1:41 12. Pussy Foot / Whapp 1:58 13. Immolation / When We Die 1:04 14. Act III / Lost in Desert 1:11 15. Live? 1:57 16. Act IV / Right Away 1:17 17. We’ll Be Needed / Rage 1:31 18. AB & Late / When It’s Too Late 0:54 19. End Title (original) 1:02 20. Stripper 1:14 “THE EXPERIMENT” COMPOSED AND CONDUCTED BY DOMINIC FRONTIERE 21. International Airport / Follow Me / Exploded 1:22 22. Bus / I’m Scared / Trapped 2:34 23. I Don’t Know / Problems 1:18 24. Landlady / Aliens Grab 1:22 25. Dead Prof / Mortuary / Oops! 1:50 26. Migraine / Play Time, Baby 1:44 27. New York Skyline / Scusa / Blow the Lid Off 2:33 28. Answer Me / Forgive Us 2:02 29. Health Center / Ordeal 1:42 30. Struggle / Shall We? 1:22 31. Hot Oven / Holy Caste 2:31 32. Get Out / Stop Them 0:52 33. The Go Go a Go Go (Don Ralke) 1:52 “THE LEECHES” COMPOSED AND CONDUCTED BY DOMINIC FRONTIERE 34. Alien Panel / Alien Chase 2:00 35. David Vincent / Quiet Tension 2:36 36. Trust Me 1:37 37. Kidnapped / Engine Out 3:17 38. Eve / Van 1:51 39. Mumbling / Arrive at Mine 2:04 40. Ten Minutes / No Remorse / Pain 1:48 41. Sneaks 1:49 42. Careful / Alien Falls 1:15 43. Tom Twirls / Collapse 2:37 44. Fade In / Common Knowledge 1:57 45. End Title 1:02 TOTAL DISC TIME: 76:26 DISC TWO ----------------------------------- “THE SAUCER” COMPOSED BY DUANE TATRO, CONDUCTED BY PAUL SAWTELL 1. Night Rendezvous / Plane Crash 1:55 2. Oversight Observation / Landing Site 1:40 3. Saucer Interior / Alien Artifact 2:49 4. Car Crash / Captured Annie / Incinerated Car 1:42 5. Fight, Action, Fight / Saucer Departs 1:48 6. Reformed Annie 1:04 “THE ENEMY” COMPOSED BY IRVING GERTZ, CONDUCTED BY DOMINIC FRONTIERE 7. Prologue 3:37 8. Gail’s Feeling / Blake’s Recovery 2:10 9. Drop Me in Town 2:06 10. Broodin’ Mood (Willard Jones) 2:26 “QUANTITY: UNKNOWN” COMPOSED AND CONDUCTED BY RICHARD MARKOWITZ 11. Graveside Narration / Valuable Cylinder 2:36 12. Laser Beam / Lab Fire 4:13 “THE CONDEMNED” COMPOSED BY SIDNEY CUTNER, CONDUCTED BY PAUL SAWTELL 13. Prologue I, II 1:58 14. Prologue III, IV 1:41 “VALLEY OF THE SHADOW” COMPOSED BY DUANE TATRO, CONDUCTED BY TED DALE 15. Carterville, USA / Electronic Zap 1:31 16. Quiet Grief / Earthquake 2:03 17. Purple Gas / Town Replay 4:29 18. Cool Fool (Don Ralke) 2:06 “THE WATCHERS” COMPOSED BY SIDNEY CUTNER, CONDUCTED BY DOMINIC FRONTIERE 19. Maggie & Paul 2:01 20. Power Station 1:30 “THE SPORES” COMPOSED BY DUANE TATRO, CONDUCTED BY TED DALE 21. David Arrives / Vincent vs. Jessup 2:37 22. Disgusting Seeds / Exit Lt. Mattson 2:05 23. The Plantin’ of ‘em / Hot House Fire 2:26 “CONDITION: RED” COMPOSED BY SIDNEY CUTNER, CONDUCTED BY PAUL SAWTELL 24. No Avail / Fight 3:06 “THE PROPHET” COMPOSED BY DUANE TATRO, CONDUCTED BY TED DALE 25. Alien Sermon 2:19 26. Brother John’s Trap / Brother John Loses 2:40 27. Sister Clair’s Story / Sobbing Sister 2:39 28. Smiles and Chatter 1:21 29. Sunset Strip Watusi (Don Ralke) 2:20 “THE CAPTIVE” COMPOSED BY DUANE TATRO, CONDUCTED BY TED DALE 30. Two Police Officers / Recriminations 3:11 31. Back to the Drawing Board 0:55 “COUNTER-ATTACK” COMPOSED BY DUANE TATRO, CONDUCTED BY TED DALE 32. Mortally Offended / They Need Regeneration 2:44 33. David’s Girl 0:42 “BEACHHEAD” COMPOSED BY DOMINIC FRONTIERE 34. Main Title, pilot 0:49 TOTAL DISC TIME: 77:01 TOTAL ALBUM TIME: 2:33:27
  10. Das eine muss das andere doch nicht ausschließen, ich gehe genauso in Abokonzerte des Gürzenich-Orchesters oder des WDR Sinfonierorchesters. Ich möchte z.B. das Klangerlebnis von Schuberts Unvollendeter mit den Wiener Philharmonikern oder Messiaens Turangalîla-Sinfonie mit dem Orquesta Simón Bolívar nicht missen. Dagegen hat das WDR Orchester vor ein paar Jahren mal ein lieblos runtergespieltes Violinkonzert von Korngold abgeliefert.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum