Jump to content
Soundtrack Board

Trekfan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    674
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

125 Excellent

Über Trekfan

  • Rang
    Alter Forumshase

Letzte Besucher des Profils

1.917 Profilaufrufe
  1. Ich erinnere mich daran, dass ich damals nach der Tagesschau wegen der Musik an der Folge des Tatorts hängengeblieben bin. Schön, dass ihr das rausbringt.
  2. Trekfan

    Intrada: Kickstarter-Projekt

    Nett, dass du Fielding erwähnst. Seit Peckinpahs Noon Wine auf Blu-ray veröffentlicht wurde und man endlich Fieldings Score hören konnte, halte ich diesen Kammerorchester-artigen Score für einen wunderbaren Kandidaten für eine Neueinspielung, dann gekoppelt mit irgendwas anderem hübschem!
  3. Trekfan

    Intrada: Kickstarter-Projekt

    Da könnte man jetzt die Namen der Komponisten austauschen, aber diese Reaktion (von der ich mich nicht ausnehmen ) dürfte die größte Unwägbarkeit für Intrada sein. Sie werden es kaum allen recht mache können. Daher zu Beginn Nr. Sicher, tippe fast nur auf Goldsmith und Rozsa, bei Williams ist ja wohl nichts großartig mehr auszugraben.
  4. Keine Sorge, die Reihe stellen die so schnell nicht ein, dafür ist die zu prestigeträchtig für La-La Land, siehe auch den Artikel in Variety. Außerdem ist das Label auf Universal angewiesen. Gerhard hat jetzt mehrfach seine Sorge über den Verkauf von Fox an Disney geäußert und meint, dass das Label so wohl einen wichtigen Teil seines bisherigen Portfolios verlieren wird.
  5. Obwohl diese CD Teil der großangekündigten Universal Heritage Collection von La-La-Land ist, findet das Album scheinbar nirgends eine größere Resonanz. Geht mit ähnlich. Obwohl ich Mancini von Creature from the Black Lagoon über Charade und Breakfast at Tiffany's bis von mir aus sogar Thorn Birds sehr schätze, so ist dieser Score doch zu sehr Mancinis "weichgespültem" symphonischen Wohlfühlsound verhaftet. Colossus war ein starker Start der Reihe, hoffentlich dann demnächst einer der Airport Scores oder Two Mules for Sister Sara.
  6. Trekfan

    Intrada: Kickstarter-Projekt

    Das habe ich über The Man WKTM auch immer gedacht, habe aber vor ein paar Monaten den Film erneut angesehen und diesmal auf die Musik geachtet. Es ist mehr Musik drin als man meint und es hat mir alles sehr gut gefallen. Natürlich wäre das kein Soloprojekt, sondern es müsste für ein Album eine vernünftige Kopplung geben. Und warum nicht I Confess?
  7. Trekfan

    Intrada: Kickstarter-Projekt

    Ja, im Grunde ist das einzige größere Stück Underscore nur die Titelmusik. DIe liegt zum Glück in einer sehr guten Neueinspielung in der Rear Window-Suite von John Mauceri vor, die im Gegensatz zu manch anderen Stücken auf seinem Hitchcock Album idiomatisch perfekt und sehr nah am Original ist. Ansonsten ist auch bekannt, dass Universal noch die Bänder von dem Score hat, hoffentlich kommt das auch noch mal auf CD raus! Ansonsten wäre ich bei Neuaufnahmen von Hitchcock Scores immer dabei. Intrada wollte z.B. The Man Who Knew Too Much veröffentlichen, in dem Fall sind aber die Bänder leider verloren....
  8. Trekfan

    Intrada: Kickstarter-Projekt

    Sicher keine leichte Sache für Intrada, weil man es bei so einem Projekt kaum allen recht machen kann und viele von der Titelauswahl enttäuscht sein werden. Aber sie müssen ja einen Score finden, wo sich bei Kickstarter genügend Unterstützer dafür finden. Ich persönlich würde mir auch einen Steiner wünschen oder Moross' War Lord, aber ich vermute eher die recht ausgetretenen Rozsa--Pfade mit Golden Voyage of Sinbad oder sowas. Ich hätte auch nie Geld für Tadlows Kickstarter bei King of Kings gegeben, weil der Score schon in einer guten Originalaufnahme vorliegt. Aber die Audiophilen werden das anders sehen. Na, ich bin gespannt, womit Intrada starten wird. Feigelson noch dazu:
  9. Trekfan

    Intrada: Kickstarter-Projekt

    Hoffentlich nicht schon wieder Rozsa.
  10. http://www.intrada.net/phpBB2/viewtopic.php?f=12&t=7912
  11. Trekfan

    Fanderson: Barry Gray - Doppelgänger

    Habe das Album mittlerweile da. Die Stereobänder kamen diesmal nicht aus dem Gray-Nachlass, sondern direkt von Universal. Die Aufnahmen klingen vorzüglich, als sei es gestern eingespielt worden. Macht rundum Spaß. Auch die Filmversion von den Stems klingt ordentlich. Threnody wurde als Bonustrack von Naxos in einer modernen Aufnahme lizensiert, die Passage daraus in den Stems ist natürlich die alte Einspielung. Das Booklet typisch Fanderson. Hübsch anzusehen, aber nichts zur Musik, nur die Filmhandlung wird erklärt.
  12. Kontolliert Williams wirklich alles so, was mit Star Wars zu tun hat? Ich habe nie eine Folge dieser TV-Serien gesehen, aber was ich gehört habe aus den Musiken zu Rebels und Clone Wars, da nudelt Kiner die Themen Williams' ziemlich durch. Scheint dem Maestro egal zu sein. Hier kann man das Stück Glory of the Empire in Gänze anhören: https://www.starwars.com/tv-shows/star-wars-rebels-empire-day-episode-guide
  13. Wenn man die Äußerungen Feigelsons, Intradas CD-Produzenten, so jahrelang mitliest, nicht unbedingt erstaunlich. Da hat er mal wieder ein Wunschprojekt von sich ganz persönlich produziert, und Labelchef Fake scheint bei sowas mitzuspielen. Das Ding jetzt schaut schon ziemlich hochgezüchtet aus. Endlose Variationen des Themas auf vollgepackten 80 Minuten, dazu eine merkwürdige Bonus CD. Jones' Abneigung gegen solche Veröffentlichungen seiner Scores ist bekannt, der Anblick des Tracklistings wird in nicht umstimmen. Feigelson hat auch gesagt, dass sie das Album ohne Jone produziert haben und alles über Paramount lief. Na, vielleicht rechnet es sich ja doch für Intrada, weil diese Art massiver Expandierungen so in Mode sind in letzter Zeit und einige Leute im Zweifel dann doch zugreifen.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum