Jump to content
Soundtrack Board

Trekfan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    984
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

150 Excellent

Über Trekfan

  • Rang
    Alter Forumshase

Letzte Besucher des Profils

3.660 Profilaufrufe
  1. Wenn ich mich recht entsinne, war bei "Woman" nur das Finale von Williams. Drei Minuten Musik oder so ähnlich. Hat mit aber auch gut gefallen.
  2. Man sollte schon meinen, dass ein Masteringexperte wie Matessino hier erheblich was rausholen konnte gegenüber dem alten Transfer. Dazu dann ein Booklet in LLL-Qualität. Dämpfer für mich ist, dass sie nicht die Handvoll Azezate zu Invisible Ray mit draufgepackt haben. Wäre ein schöner Bonus gewesen und immerhin auch ein von Waxman vertonter Streifen innerhalb des legendären Laemmle Horrorzyklus' bei Universal.
  3. Kommentar von Ray Faiola zu dem Album: und jemand hat die Titelliste abgetippt:
  4. Ich würde vor allem vollkommen unveröffentlichte Scores nennen, von denen die Aufnahmen bekanntermaßen erhalten sind. Williams blockiert aber leider die Veröffentlichung dieser beiden Story of a Woman Sugarland Express
  5. Trekfan

    John Williams

    Interessanter Text zu Williams' frühen Konzertwerken und vor allem zu seiner Symphonie: https://thelegacyofjohnwilliams.com/2019/10/08/john-williams-early-concert-works/
  6. Das Cover, bin schon sehr auf das Tracklisting gespannt! Die CD kommt am 17.10. raus.
  7. "Amore Mio" ist ein wunderschöner, üppig-schwelgerischer symphonischer Score. Streckenweise geradezu süffig. Wer mit solch einer Musik etwas anfangen kann, ist hier bestens bedient.
  8. Es ist zu lange her, dass ich den Film gesehen habe, daher weiß ich nicht mehr, wieviel Musik der Streifen überhaupt hatte. Aber so lang ist der Film nicht, 1975 war Wall to Wall-Scoring außer Mode und die späten Wayne Scores waren generell nicht so lang. Das kann hier durchaus der vollständige Score sein. Die gute Nachricht hier ist, dass Matessino hinter der Produktion steckt und die Zeiten Erick Labsons bei Varese vorüber sind.
  9. Nein, es wurde damals schon diskutiert, dass die Re-use fees für die Chorsänger zu hoch sind und die Kosten der CD-Produktion in die Höhe treiben würden. Daran hat sich nichts geändert, wie nun von einem der Produzenten von Varese gesagt wurde:
  10. Also offensichtlich fehlen weiterhin die Chor Overdubs, oder? Denn bei Air Force One wird das besonders erwähnt.
  11. Sie hätten Universal Heritage Collection schreiben können. Gibt es nicht mehr exklusiv bei LLL laut des Backcovers
  12. Mal ein Gral von mir im Varese Club! Hätte ich von Intrada erwartet, aber auch gut!
  13. Soll nicht nur, ist es auch! Williams' neues Arrangement von Leias Thema ist ein ganz großer Wurf, grandios dargeboten von Solistin, Dirigent und Orchester. Für mich neben Nice to be Around das Highlight auf dem Album.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum