Jump to content
Soundtrack Board

Trekfan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    723
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

129 Excellent

Über Trekfan

  • Rang
    Alter Forumshase

Letzte Besucher des Profils

2.174 Profilaufrufe
  1. Die Prager Aufnahmen ist weniger straff, spielt die Musik breiter aus. Gerade das könnte man pathetischer nennen. Wenn ich das jetzt wieder im Vergleich höre, gefällt mir die Prager Version immer noch neben dem Original. Nic Raine wird das dann bei einer neuen Aufnahme ohnehin näher am Original machen.
  2. Vareses Produzent Robert Townson bevorzugt nur "perfektes" Bandmaterial, weshalb er bei Freud und Great Train Robbery leider Stücke weggelassen hatte. Daher ist Peter Proud im Club extrem unwahrscheinlich, es sei denn "pristine masters" sind wunderbarerweise aufgetaucht!
  3. Es gab mit den Pragern vor einigen Jahren auch schon eine ziemlich gutgeratene längere Suite zu den Wikingern. Auch damals hatten sie schon hin und wieder gute Aufnahmen, vorneweg natürlich die beiden vorzüglichen Moross-Alben, die demnächst auf Tadlow neu aufgelegt werden. Daher finde ich es etwas ernüchternd, gerade aktuelle Einspielungen von Williams' Across the Stars und Rey's Theme zu hören. Die sind beide so lieblos runtergespielt, man könnte meinen, aus Kostengründen haben sie sich mit einem Take begnügt.
  4. Ich habe auch noch nie etwas mit der Musik von Bernard anfangen können... Dieses Album wurde übrigens von einem Privatmann finanziert und bei Tadlow in Auftrag gegeben. Schade, wenn sowas schon einmal jemand macht, dass er dann nicht andere Musiken ausgewählt hat.
  5. Gibt mittlerweile auch Bilder dazu
  6. Es wäre jedenfalls ein würdiger Beginn für diese Reihe gewesen! Die erste Zusammenarbeit des legendären Duos Williams-Spielberg, und es soll Leute wie mich geben, die Spaß an diesen 60s/70s Scores mit ihrer Mischung aus Underscore und Source, beides aus der Feder des Komponisten, haben. Williams war hier ein Meister wie auch Schifrin oder Fielding u.a. Aber ich will nicht meckern, auch Colossus war ein starker Beginn der Reihe!
  7. Insofern neu, dass es ein Label trotz der bekannten Ablehnung Williams' versucht hat. Immerhin ist die Existenz albumtauglicher Bänder damit bekannt. Vielleicht lässt Williams sich ja doch noch umstimmen.
  8. Trekfan

    Was soll sich verändern?

    So eine Liste wäre sicher schwierig, wir sitzen ja nicht an den Quellen. Man müsste jetzt von Äußerungen der Produzenten in den Foren von FSM oder Intrada Infos zusammentragen. Von den Miss Marple Scores gibt es wohl nichts mehr, auch im Nachlass des Komponisten scheint nichts vorhanden, sonst wäre von dort wie in anderen Fällen sicher schon längst etwas erschienen. Und Moonraker, viel Hörensagen und Gerüchte. Die Hardcore-Barry Fans aus England behaupten, die Bänder seien definitiv aus Paris verschickt worden. Auch habe Barry ab einem bestimmten Zeitpunkt Bandkopien aller seiner Scores gehabt, darunter sicher auch Moonraker und Raise the Titanic. Aber nichts genaues weiß man nicht, da bekanntlich die Familie des Komponisten den Nachlass unter Verschluss hält. Das waren jetzt zwei prominente Beispiele. Aber gibt es hier überhaupt genügend Interesse für so etwas? Man sieht doch schon an der Diskussion über mögliche Neueinspielungen verlorener Musiken, wie wenige Leute irgendwelche Titel nennen, auf die kaum bis keine Resonanz erfolgt.
  9. Stimmt, jetzt wo du es sagst, erinnere ich mich wieder! Hatte noch vor ein paar Monaten geschaut, wo die Azetate zu Bride of Frankenstein gelistet sind. Da hatte ich vor vielen Jahren auch mal einen Transfer auf CDR. Das wäre mal eine wichtige Veröffentlichung.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum