Jump to content
Soundtrack Board

Trekfan

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    932
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Trekfan

  1. Auf dem 500er Poster von LLL sind ein paar noch nicht veröffentlichte Sachen zu sehen: https://johndadlez.com/pix/LLL_500_releases-final-01.jpg
  2. Lol ich hatte nur im privaten Chat vermutet, dass es ein Apes-Boxset sein könnte und man sich da noch rechtzeitig die Rechte von Fox gesichert hatte. Immerhin war es das erklärte Ziel von Gerhard, alles an "Affenmusiken" abzuarbeiten. Einzig die Scores zu der Animationsserie gelten als verschollen. Jedenfalls haben einige Sachen hier ein Remastering verdient, alleine Matessinos Neubearbeitung von Goldsmiths erstem Score dürfte den Kauf rechtfertigen. Und es ist dann also eine Koproduktion mit Varese, schau an.
  3. Indiana Jones hatte Gerhard die Tage mal wieder ausgeschlossen.
  4. Die CD zum diesjährigen Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker unter Gustavo Dudamel bietet eine kleine Rarität, eine 9-minütige Suite aus Max Steiners Casablanca. https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/art/sommernachtskonzert-2019/hnum/9171156
  5. Der Gedanke kam mir vorhin auch, natürlich können wir alle noch lange von den Früchten unseres Sammelns zehren. Das ist hier schon Klagen auf hohem Niveau. Aber das rein Digitale, oft ohne Booklet oder entsprechende Dokumentation, führt auch zu Verlust von Wissen. Wenn ich bei Facebook sehe, wie vollkommen unkritisch Links zu digitalen Bootlet-Alben gepostet werden, die teilweise Sachen durcheinandermischen und zum Auffüllen irgendwas dazupacken oder sich hier und da bedienen und als etwas anderes ausgeben usw. und die Leute scheinen das noch nicht einmal zu bemerken, dann wäre das vor allem im Bereich des Golden Age Scorings mit einer FSM oder Intrada oder BYU CD nicht passiert. Und all diese Alben werden von den digitalen Piraten geplündert und finden sich zuhauf auf Amazon oder anderen Plattformen.
  6. "Voyage", ein neues Album des Cincinnati Pops Orchestra unter John Morris Russell mit einem gleichnamigen Konzertwerk von Michael Giacchino.
  7. So gut ist LLL auch nicht mehr aufgestellt. Star Trek ist praktisch ausgemolken, da kommt noch Vol. 2 von Voyager und dieses "Leftovers" Set, an Discovery sind sie nicht rangekommen. Da hatte Gerhard noch einen Monat vor der Lakeshore CD gesagt, dass sie die neue Serie wohl machen werden. Und auch DC hat Gerhard für die Zukunft so ziemlich ausgeschlossen. D.h. Hauptquellen des Labels bisher sind versiegt. Fox, WB, DC und Sony (das Label, nicht da Studio). Sie müssen neue Strategien entwickeln. Universal Heritage ist zum Glück eine. Dazu passt dann, was Lukas auch in dem Podcast sagte. Die Musikabteilungen haben einen Generationswechsel durchgemacht, die Leute da haben kein Interesse mehr an den älteren Sachen und auch einfach kein Know-how mehr. Bürokratie wurde endlos ausgedehnt und sie sehen keinen Sinn in den geringen Auflagehöhen. Usw. Übersichtlich, aber fein. Aber mein Favorit von Kaplan bleibt "The House on Telegraph Hill". Auch so ein Intrada-Album, was sicherlich wie die Harlines nicht erneut kommen wird.
  8. Wie Stefan kann ich hier auch nicht an eine temporäre Flaute glauben, sondern an einen kontinuierlichen Niedergang, da ich jetzt seit über 20 Jahre die Szene beobachte, subjektiv natürlich. Bester Indikator dafür ist vielleicht die monatelange tote Hose im einst vielfrequentierten FSM Board. Selbst der letze LLL Black Friday hat keinen Hype mehr ausgelöst und ist eher mit einem lauen Lüftchen vorübergezogen,. Der Bruns war ein willkommener Golden Age-Lückenfüller für Intrada. Sicherlich relativ günstig, da Disney vorgefertigte Master liefert, die nur noch auf CD gepresst werden müssen. In den USA mag man mit dem hierzulande unbekannten Film etwas verbinden, aber die Musik wurde doch eigentlich nirgends gefordert. Auch die beiden Fieldings jetzt, Begeisterung in den Foren sieht anders aus. Ob Intrada da noch 1000 Exemplare davon absetzten kann? Aber ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Ein Glücksfall für mich als Silver Age-Anhänger ist immerhin die Universal Heritage Collection auf LLL. Sicherlich sehr willkommen für das Label, um das arg schmal gewordene Portfolio (Fox, DC, Warner, Sony) etwas aufzufüllen. Nur bei den bisherigen Titeln glaube ich da auch nicht bei allen, dass die 3000er "Limitierungen" wirklich ausgeschöpft werden. Durch Lukas Kendall wissen wir doch seit Jahren, dass es auch sein kann, dass in Wirklichkeit nur 1000 oder 1200 gepresst werden.
  9. Im August bringt Fanderson eine verlängerte Edition zu Stingray https://fanderson.org.uk/news/we-are-about-to-launch-stingray/?fbclid=IwAR2Jjxq2MZVr7yU96QeL2dcI64YwCYeg-wkRR6ZM3Vkngw6wIYfPP1z9hyM
  10. Limitiertes Vinyl mit Poster, Stylotone lässt grüßen. Aber mit diesen Aufnahmen wird auf Dauer sicher noch was passieren. Die Deutsche Grammophon ist immer wieder gut für die Zweit- und Drittvermarktung des eigenen Katalogs (auch wenn sie längst nicht mehr selbstständig sind).
  11. https://www.varesesarabande.com/products/firewalker
  12. Trekfan

    Verkaufe Raggedy man (Goldsmith, Varese encore)

    Tu Gutes und rede darüber!
  13. Kommende Woche bringt Intrada eine Neuauflage dieses Scores. Hier das veränderte Cover:
  14. Mal wieder eine Kritzerland Neuverwertung alten Materials. Das Album wurde durch North in den 50ern für RCA eingespielt und niemals veröffentlicht. Tony Thomas brachte es schließlich in den 70ern auf LP auf seinem Label heraus. Danach war das Album zweimal auf CD auf Bay Cities, einmal in einer schönen Kopplung mit "Journey Into Fear". Ein paar Tracks aus dem Album hatte Tsunami Anfang der 90er auch auf ihre CD zu "Wonderful Country" gepackt. Das Holiday Set ist Bestandteil eines alten Albums, das schon lange unter Sammlern kursiert. Als Download bei Chandos, hier passenderweise in Einzeltracks: https://www.chandos.net/products/catalogue/NS 0121 Das alte Film Themes Album ist jedenfalls eine feine Sache, wer das noch nicht hat, ist hier bestens bedient.
  15. MV Gerhard hat Großes vor zur 500. Veröffentlichung
  16. Stimmt! Meinte nur nicht den eigenen Thread, sondern die schon vorhandene direkte Ankündigung.
  17. Man muss es gar nicht so kompliziert machen, wie gestern hier schon gepostet, hat das Label selber Staffel 11 bereits angekündigt.
  18. Man weiß natürlich nicht, wie wörtlich Fake mal wieder zu nehmen ist. Dass er besonders darauf hinweist, dass er ein altes Album "in the best audio it has ever displayed" neu rausbringen wollte, passt schon sehr zum Chairman mit der problematischen Klangqualität der alten Platte. Aber da galt der gesamte Score niemals als verloren in dem Sinne. Varese hatte offensichtlich die Bänder für die große Goldsmith at Fox-Box, konnte aber nur die kurze Suite an brauchbarem Material daraus retten. Ansonsten ist Vieles denkbar. Bei Fakes Favoriten muss immer auch neben Goldsmith an Bernstein und North gedacht werden. Daher ist sicher Cast a Giant Shadow ein guter Kandidat. Wünschen würde ich mir aber gerade auch Nevada Smith, aber das alte Album war nie vorher auf CD. Außerdem ist der Newman eine Neuaufnahme mit kleinerem Orchester und keine gute Präsentation des Scores.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum