Jump to content
Soundtrack Board

Der beliebteste Soundtrack 2021 / Runde 3


Der beliebteste Soundtrack 2021 / Runde 3  

17 Stimmen

  1. 1. Block 1

    • BUCKLEY´S CHANCE, Christopher Gordon
    • CRUELLA, Nicholas Britell
    • DUNE, Hans Zimmer
    • FEAR STREET PART 2: 1978, Marco Beltrami, Brandon Roberts
    • GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE, Rob Simonsen
    • Ich wähle keinen Score dieses Blocks.
      0
  2. 2. Block 2

    • JUNGLE CRUISE, James Newton Howard
    • THE LAST DUEL, Harry Gregson-Williams
    • THE POWER OF THE DOG, Jonny Greenwood
    • SPENCER, Jonny Greenwood
    • SPIDER-MAN: NO WAY HOME, Michael Giacchino
    • Ich wähle keinen Score dieses Blocks.

This poll is closed to new votes


Empfohlene Beiträge

Genau 10 Scores haben es diesmal in die Top-10-Runde geschafft (alles mit 6 Stimmen oder mehr). 

Die Top 10 ist ziemlich genau so geblieben wie am Ende der ersten Runde, mit Ausnahme von NO TIME TO DIE, der nun nicht mehr dabei ist. Stattdessen konnte sich CRUELLA durchsetzen. 

 

WÄHLT HIER NUN EURE FAVORITEN. (Es sollten alle Stimmen ausgenutzt werden.)

Die dritte Runde läuft bis Samstag 12. März, 23:59 Uhr. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin wirklich ziemlich angetan von Rob Simonsens GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE, den ich gestern zum ersten Mal komplett gehört habe. Wurde dann auch meine zehnte Stimme in Runde 2. 

Dabei sind es gar nicht mal die (soliden) Actionpassagen, die mich an der Musik reizen, sondern viel eher die Spannungspassagen und die impressionistisch-schimmernden Elemente für die Geister, mit den flirrenden Streicher-Akkorden, den Holzbläsern mit ihren Vorschlagsnoten, den herrlichen Klängen des Ondes Martenot, und nicht zuletzt dem äußerst einfallsreichen Synthesizer-Einsatz, der in manchen Tracks ("Mini-Pufts") sehr an Goldsmiths Umgang mit Elektronik erinnert. Auch der leichte Bläser-Neoklassizismus in "Summerville", der an Strawinskys Kammerkonzerte denken lässt, hat mich sehr positiv überrascht. In der Verwendung des Ondes Martenot, aber auch in der harmonischen Einbettung dieser Sounds, scheint Simonsen auch seinen Messiaen ganz gut studiert zu haben - vieles erinnert stark an die Liebesthemen aus Messiaens "Turangalila-Sinfonie". 

Wem dieser GHOSTBUSTERS-Score gefällt, sollte jedenfalls unbedingt mal bei Messiaen reinhören: 

 

 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

GHOSTBUSTERS: AFTERLIFE von Rob Simonsen hat mich in die "guten alten Zeiten" zurückversetzt, wo bei Filmsichtung der Score positiv hervorstach und besonders viel Spaß gemacht hat. Solche herrliche Erlebnisse waren in den 1990ern und 2000ern die Regel ... heute passiert es nur noch ganz ganz selten. Bei den Scores von John Williams natürlich immer wieder, sonst hatten die Scores von BLACK PANTHER, GET OUT oder A CURE FOR WELLNESS noch eine ähnliche Wirkung auf mich bei Filmsichtung. 

Wo früher die Scores die Filme stark unterstützt und besser gemacht haben, kann man heutzutage froh sein, wenn der Score nicht stört.

@Sebastian Schwittay diese spannenden Kompositionen von Messiaen gefallen mir gut. Schöne und interessante Klangfarben. Vielen Dank!

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum