Jump to content
Soundtrack Board
Gast Directors_Cut

Hans Zimmer

Empfohlene Beiträge

Nach Fluch der Karibik 3 hat er gesagt ... nie wieder Fluch der Karibik ... dann kam Nr. 4 :D 


Wie auch immer ... ich hoffe er meint es diesmal ernst! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und man erinnert sich auch an seine Aussage: Aus Respekt gegenüber John Williams wird er den ihm angebotenen Auftrag zu MAN OF STEEL nicht annehmen und was war dann am Ende.. er hat ihn doch gemacht. Aber hat es vorher erst groß ankündigen lassen, dass er den nicht macht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Und man erinnert sich auch an seine Aussage: Aus Respekt gegenüber John Williams wird er den ihm angebotenen Auftrag zu MAN OF STEEL nicht annehmen und was war dann am Ende.. er hat ihn doch gemacht. Aber hat es vorher erst groß ankündigen lassen, dass er den nicht macht.

 

Gibt es dafür ne Primärquelle?

Leute abwatschen für halbgare Informationen aus dem Kontext gerissen, halte ich immer für etwas gewagt. Und selbst wenn, ändern sich Ansichten ja durchaus mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es dafür ne Primärquelle?

Leute abwatschen für halbgare Informationen aus dem Kontext gerissen, halte ich immer für etwas gewagt. Und selbst wenn, ändern sich Ansichten ja durchaus mal.

 

Wir hatten hier im Forum sogar einen eigenen Thread dafür (Hans Zimmer macht nicht die Musik für Man of Steel oder so ähnlich) und da war sogar die Quelle angegeben. Also das war offiziell.. das kannst du mir glauben.

Leider findet unsere Suchfunktion den Thread nicht mehr, aber ich denke viele von hier erinnern sich noch daran.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wir hatten hier im Forum sogar einen eigenen Thread dafür (Hans Zimmer macht nicht die Musik für Man of Steel oder so ähnlich) und da war sogar die Quelle angegeben. Also das war offiziell.. das kannst du mir glauben.

Leider findet unsere Suchfunktion den Thread nicht mehr, aber ich denke viele von hier erinnern sich noch daran.

 

Es gab eine offizielle Quelle, wonach Hans Zimmer den Film abgelehnt hat, weil er zu viel Respekt vor Williams hatte (darüber kann man ja durchaus lesen) und es wurde sogar extra nen Thread aufgemacht? Irgendetwas daran kann ich so ganz und gar nicht glauben. Vor allem nicht ohne Kontext. Gerade in heutiger Zeit plädiere ich doch etwas mehr für Quellensorgfalt.

 

Laut http://www.premiere.fr/Cinema/News-Cinema-16907 hat er zwar über John Williams gesprochen und indirekt über den Respekt etc., aber dass das der Ablehnungsgrund sein soll, konnte ich jetzt nicht finden.

Wer da noch etwas hat, gerne her damit. Aber es wäre auch nicht das erste Mal, dass sich das Board in Waschweibermanier verhält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Hans Zimmer, the film composer responsible for Batman Begins, The Dark Knight and the upcoming The Dark Knight Rises, is set to return to the DC Universe next summer. Variety is reporting that, contrary to earlier reports, Zimmer will score Zack Snyder's Man of Steel.

While Zimmer may seem like a natural fit for the project, he shot down rumors of his involvement late last year in an interview with The Hollywood Reporter.

"My heart belongs to Batman," said Zimmer of scoring the film. "I wouldn’t even know how to go and give voice to it."

Zimmer went on to explain that one of the troubles with tackling the character musically is that, in doing so, one can't help but fall in the shadow of John William's iconic score.

"[it] happens to be one of his greatest themes," Zimmer said, calling Williams "the greatest living composer". "So no. And I’m not thinking of rewriting Beethoven’s ninth either. It just sounds like a thankless task, you know? So that’s unequivocally a no."

Whatever has happened to change Zimmer's mind remains to be revealed, but check back for updates as they become available.

Quelle: http://www.comingsoon.net/movies/news/91624-hans-zimmer-to-score-man-of-steel

das ist aus einem ganz normalen interview und hat nichts mit groß ankündigen lassen zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiß jemand, was Zimmer auf seiner Tour da so spielt? Wo finde ich etwas dazu?

Im übrigen fände ich es schade, wenn Zimmer aufhören würde, solche tollen Filme musikalisch zu untermalen. Neben Williams ist er der einzige von meinen Lieblingskomponisten, der noch lebt.

Ich war auf dem Londonkonzert vor 2 Jahren. Man findet Ausschnitte davon auf Youtube, außerdem gibt's eine Doku von hans-zimmer.com darüber mit sehr viel Behind-the-scenes Material.

Beim Konzert waren seine neueren Sachen über-repräsentiert, vor allem die ganzen Blockbuster Streifen der letzten Jahre (Dark Knight, Man of Steel, Spider-man).

Als Opener gab's ein Medley, beginned mit Driving Miss Daisy und Sherlock Holmes.

Im Grunde fühlte sich an, wie ein Rock/Pop Konzert, also erwarte nicht Last Samurai oder Pearl Harbor zu hören.

Ich bin mir aber sicher, dass es nicht exakt dieselbe Show sein wird, wie in London.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

das ist aus einem ganz normalen interview und hat nichts mit groß ankündigen lassen zu tun.

 

Danke Lars. Ich sehe da auch weder eine große Ankündigung noch lese ich da wirklich heraus, dass er tatsächlich deshalb abgelehnt hätte (noch dass es etwas mit Respekt zu tun hat). Ne undankbare Aufgabe mag es zunächst gewesen sein, aber Meinungen können sich ja glücklicherweise ändern. Ich finde es sogar äußerst unangenehm, wenn das nicht der Fall wäre. Gerade im Falle von Filmen hängt es ja auch immer sehr mit den Prämissen ab, also in welche Richtung die Filme gehen sollen oder wer auf dem Regiestuhl sitzt. Unredlichkeit in Wort und Tat kann ich da jetzt also nicht unbedingt finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Lars. Ich sehe da auch weder eine große Ankündigung noch lese ich da wirklich heraus, dass er tatsächlich deshalb abgelehnt hätte (noch dass es etwas mit Respekt zu tun hat). Ne undankbare Aufgabe mag es zunächst gewesen sein, aber Meinungen können sich ja glücklicherweise ändern. Ich finde es sogar äußerst unangenehm, wenn das nicht der Fall wäre. Gerade im Falle von Filmen hängt es ja auch immer sehr mit den Prämissen ab, also in welche Richtung die Filme gehen sollen oder wer auf dem Regiestuhl sitzt. Unredlichkeit in Wort und Tat kann ich da jetzt also nicht unbedingt finden.

ich denke mal er hat den film letztendlich doch angenommen, weil die herangehensweise doch eine ganz andere als bei williams und ottman sein sollte. hätte er musikalisch den beiden nacheifern müssen, hätte er den job wohl nicht angenommen, weil seine grenzen kennt er eigentlich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

ich denke mal er hat den film letztendlich doch angenommen, weil die herangehensweise doch eine ganz andere als bei williams und ottman sein sollte. hätte er musikalisch den beiden nacheifern müssen, hätte er den job wohl nicht angenommen, weil seine grenzen kennt er eigentlich auch.

 

Ja, das denke ich auch. So weit ich mich erinnere, soll Zack Znyder ja auch ähnlich gedacht haben, weshalb er erst nicht wollte. SUPERMAN RETURNS lag ja so lange noch nicht zurück, da kann der Verdacht durchaus aufkommen. In diesem Sinne also eine durchaus verständliche Wendung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist aus einem ganz normalen interview und hat nichts mit groß ankündigen lassen zu tun.

 

Wenn man The Hollywood Reporter mitteilt, dass man einen bestimmten Film nicht vertonen wird und auch noch seine Motive dafür begründet, ist es eine Ankündigung ... The Hollywood Reporter ist keine kleine Fangemeinde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man The Hollywood Reporter mitteilt, dass man einen bestimmten Film nicht vertonen wird und auch noch seine Motive dafür begründet, ist es eine Ankündigung ... The Hollywood Reporter ist keine kleine Fangemeinde ;)

nein....es ist eine antwort auf eine frage. eine ankündigung wäre es, wenn er den hollywood reporter selbst aufgesucht hätte um dieses statement abzugeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man den letzten Satz durchliest, dann kann man sich denken, dass Hans Zimmer zuerst das Gegenteil gesagt hat.

 

Whatever has happened to change Zimmer's mind remains to be revealed, but check back for updates as they become available.

 

 

Da steht eindeutig, dass man Zimmer erst umstimmen musste. Also war seine erste Entscheidung, den Film nicht zu machen und das wurde damals sogar angekündigt. Endlich hab ich ein Hinweis gefunden, dass es diese Ankündigung gab:

 

Letztes Jahr betonte Zimmer noch, sein Herz gehöre einzig und allein Batman. Er wisse nicht einmal, wie er an einen Superman-Film musikalisch herangehen solle, da der grandiose Originalscore von John Williams (Star Wars-Saga) - für ihn der größte lebende Komponist - sowieso nicht zu toppen sei und er auch nicht die Absicht habe, daran herumzupfuschen. An so einer undankbaren Aufgabe sei er nicht interessiert.

Quelle: http://www.moviejones.de/news/news-hans-zimmer-komponiert-auch-man-of-steel-musik_10087.html

 

und für diese Aussage gab es damals einen eigenen Thread hier im Forum. Wo dieser nun ist.. keine Ahnung, aber es gibt ihn. Denn damals hab sogar ich, der dem Sound von Zimmer total abgeneigt bin, meinen nicht vorhandenen Hut vor ihm gezogen und meinen Respekt für ihn ausgesprochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass man Zimmers eigene Aussage "So that’s unequivocally a no." als eine Aussage darüber auffassen kann, das er "ohne Zweifel/unmissverständlich" NICHT an einer Vertonung von MAN OF STEEL interessiert war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass man Zimmers eigene Aussage "So that’s unequivocally a no." als eine Aussage darüber auffassen kann, das er "ohne Zweifel/unmissverständlich" NICHT an einer Vertonung von MAN OF STEEL interessiert war.

das ist sicherlich richtig, hat aber meiner meinung nach nix mit großartig ankündigen lassen zu tun. und mit blick auf williams und ottmans vertonung ist das auch nachvollziehbar, dass er kein interesse hatte. wir wissen ja nichtmal, ob er vorher schon gefragt wurde und abgelehnt hat oder erst nach diesem interview und sich dann überzeugen lassen hat womit auch immer....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

und für diese Aussage gab es damals einen eigenen Thread hier im Forum. Wo dieser nun ist.. keine Ahnung, aber es gibt ihn. Denn damals hab sogar ich, der dem Sound von Zimmer total abgeneigt bin, meinen nicht vorhandenen Hut vor ihm gezogen und meinen Respekt für ihn ausgesprochen.

 

Die Aussage hatten wir ja weiter oben schon. Aber das muss man doch alles im Kontext betrachtet, gerade zu dieser frühen Phase der Filmentwicklung. Letztendlich hat sich ja dann - auch für Snyder selbst - herausgestellt, dass eine andere Marschrichtung angegangen werden soll. Wenn ich nicht irre, soll auch Nolans Trilogie dafür wichtig gewesen sein, da diese eine neue Ernsthaftigkeit für DC etabliert hat. Die Prämissen, unter denen die Aussagen getroffen werden, sind doch enorm wichtig. Alles andere ist Kaffeeklatsch.

 

das ist sicherlich richtig, hat aber meiner meinung nach nix mit großartig ankündigen lassen zu tun. und mit blick auf williams und ottmans vertonung ist das auch nachvollziehbar, dass er kein interesse hatte. wir wissen ja nichtmal, ob er vorher schon gefragt wurde und abgelehnt hat oder erst nach diesem interview und sich dann überzeugen lassen hat womit auch immer....

 

Ganz genau. Er hatte eben kein Interesse, dann hat sich was geändert und er hatte Interesse. Gerade in Zeiten, in denen jedem Bekannten n Mikrofon an jeder Ecke unter die Nase gehalten wird, würde ich davon Abstand nehmen, alles für die Ewigkeit in Stein gemeißelt zu lesen.

Auf der französischen Seite (weiter oben der Link) steht ja auch, dass er zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht gefragt wurde. Und zwischen kein Interesse und Ablehnung ist eben ein großer Unterschied. Zu diesem Zeitpunkt wusste Zimmer also noch gar nicht, in welche Richtung es gehen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist sicherlich richtig, hat aber meiner meinung nach nix mit großartig ankündigen lassen zu tun. und mit blick auf williams und ottmans vertonung ist das auch nachvollziehbar, dass er kein interesse hatte. wir wissen ja nichtmal, ob er vorher schon gefragt wurde und abgelehnt hat oder erst nach diesem interview und sich dann überzeugen lassen hat womit auch immer....

 

Nun gut, Zimmer ist also nach eigenen Angaben nicht mehr am "Superhero Business" interessiert. Genausowenig, wie er damals an einer Vertonung eines SUPERMAN-Stoffes interessiert war (aus gewichtigen Gründen, die er in dem Interview anführt), um es dann wenig später doch in Angriff zu nehmen.

Wir könnten also zu dem Konsens kommen, dass solcherlei Zimmer'sche Aussagen mit einer gehörigen Portion Skepsis zu betrachten sind. ;)

nur mal so ganz am rande, wer könnte sich den williams/ottman ansatz inklusive originalthema bei Man Of Steel und jetzt auch Batman v Superman tatsächlcih vorstellen?

 

Ich! :)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Wir könnten also zu dem Konsens kommen, dass solcherlei Zimmer'sche Aussagen mit einer gehörigen Portion Skepsis zu betrachten sind. ;)

 

Ich glaube, wir können zum Konsens kommen, dass das in der Geschäftswelt vollkommen normal ist (und eigentlich auch darüber hinaus). Da geht es um Angebot und Nachfrage und eben nicht um Aussagen bezüglich der Präferenzen für das gesamte Leben. Da Zimmer gesondert zu betrachten, führt doch vollkommen an der Realität vorbei und ist nichts weiter als Kaffeeklatsch.

 

Wenn ich sage, dass ich am Score X Edition 9 nicht interessiert bin, ihn mir aber morgen kaufe, weil er von 99€ auf einen 1€ runtergesetzt wurde, dann ist das doch auch vollkommen normal. Aussagen trifft man manchmal auch für den Moment, so wie jeder von uns. Gemäß des Status Quo eben und wenn der sich ändert, ändern sich eben auch andere Dinge. Nur weil eine frühere Aussage revidiert wird, heißt es nicht, dass eine frühere Aussage nicht mehr in ihrem Kontext gilt bzw. galt.

 

nur mal so ganz am rande, wer könnte sich den williams/ottman ansatz inklusive originalthema bei Man Of Steel und jetzt auch Batman v Superman tatsächlcih vorstellen?

 

Ne, absolut nicht. Wie du schon an anderer Stelle geschrieben hast, in BATMAN V SUPERMAN funktioniert der Score auf den Punkt großartig. Wenn ich da nur an Wonder Woman und die Musik zum rechten Augenblick denke... das hat viel Freude bereitet.

 

Also ne, ich weiß nicht: 

 

 

Damit würde ja die gesamte Prämisse der Herangehensweise an den Film kaputt gehen. Stichwort: Nicht Lächeln Politik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lars, das mit der "groß(artig)en Ankündigung" hast Du doch erst mit Deinem Beitrag auf der vorhergehenden Seite ins Spiel gebracht. Vorher gab es lediglich den Verweis auf den Artikel mit Zimmers Aussage und ein-zwei Äußerungen dazu.

Zimmer ist also nach eigenen Angaben nicht mehr am "Superhero Business" interessiert. Genausowenig, wie er damals an einer Vertonung eines SUPERMAN-Stoffes interessiert war (aus gewichtigen Gründen, die er in dem Interview anführt), um es dann wenig später doch in Angriff zu nehmen.

Wir könnten also zu dem Konsens kommen, dass solcherlei Zimmer'sche Aussagen mit einer gehörigen Portion Skepsis zu betrachten sind. ;)

das sind sie thomas, jedoch ist zimmers aussage bezüglich Man Of Steel immer noch sehr weit entfernt von einer großen ankündigung, die er dazu noch nicht mal machen lassen hat, wie ihm hier unterstellt wird. zum damaligen zeitpunkt war er nicht interessiert, wahrscheinlich mit hinblick auf die vorgängerfilme und deren herangehensweise. dann kam sein kumpel chris mit kumpel zack im schlepptau und haben ihn gefragt und ihm das konzept erläutert. daraufhin und auch vielleicht des geldes wegen hat er zugesagt. ich versteh nicht, weshalb ihm hier sonstwas unterstellt wird. war damals in dem thread auch schon so.

 

bezüglich superhelden filme. er hat kein interesse mehr bedeutet nicht, das er es nie wieder vertonen wird. das mag jetzt wortklauberei sein, aber retiring bedeutet doch nicht, das back from retirement ausgeschlossen ist....

 

klar erzählt er viel wenn der tag lang ist und er hört sich wahrscheinlich auch gerne reden, aber einige tun so, als ob er von morgens bis abends rumlügt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

klar erzählt er viel wenn der tag lang ist und er hört sich wahrscheinlich auch gerne reden, aber einige tun so, als ob er von morgens bis abends rumlügt....

 

Für mein Befinden nicht mehr als jeder andere auch. Und man weiß doch auch mittlerweile, dass viel geredet wird, weil eben auch einfach viele Mikrofone unter die Nase gehalten werden.

 

Ich glaube übriges, dass Williams selbst einen ganz anderen Ansatz für MAN OF STEEL im Gegensatz zu SUPERMAN gewählt hätte. Mehr WAR OF THE WORLDS denn SUPERMAN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, wir können zum Konsens kommen, dass das in der Geschäftswelt vollkommen normal ist (und eigentlich auch darüber hinaus). Da geht es um Angebot und Nachfrage und eben nicht um Aussagen bezüglich der Präferenzen für das gesamte Leben. Da Zimmer gesondert zu betrachten, führt doch vollkommen an der Realität vorbei und ist nichts weiter als Kaffeeklatsch.

 

 Verstehe ich nicht. Nicht "die Geschäftswelt" hat jene Aussage(n) getätigt, um die es hier geht, sondern Hans Zimmer höchstpersönlich. Da darf man ihn und seine "Sinneswandel" auch durchaus mal gesondert unter die Lupe nehmen und ein wenig abklopfen.

Und was den Kaffeeklatsch angeht... ich dachte immer, in einem Forum für Fans eines bestimmtes "Sujets" (in unserem Fall der Filmmusik) stellt das gelegentliche Quatschen und Tratschen eine beliebte und willkommene Form der von Leidenschaft und Liebe zum Objekt genährten Verlustierung dar. :)

 

Ich glaube übriges, dass Williams selbst einen ganz anderen Ansatz für MAN OF STEEL im Gegensatz zu SUPERMAN gewählt hätte. Mehr WAR OF THE WORLDS denn SUPERMAN.

 

Das glaube ich nämlich auch (sehr stark). Deswegen ist Dein Einbinden des obigen Videos (MAN OF STEEL mit der Superman-Musik) ein wenig aus dem Kontext gerissen. :ph34r:

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

 Verstehe ich nicht. Nicht "die Geschäftswelt" hat jene Aussage(n) getätigt, um die es hier geht, sondern Hans Zimmer höchstpersönlich. Da darf man ihn und seine "Sinneswandel" auch durchaus mal gesondert unter die Lupe nehmen und ein wenig abklopfen.

 

Da gibt es aber nichts abzuklopfen. Das Angebot hat sich geändert, er hat anders darauf reagiert. Das ist keine besondere Sache, alltäglich sozusagen, und moralisch absolut vertretbar.

 

Und was den Kaffeeklatsch angeht... ich dachte immer, in einem Forum für Fans eines bestimmtes "Sujets" (in unserem Fall der Filmmusik) stellt das gelegentliche Quatschen und Tratschen eine beliebte und willkommene Form der von Leidenschaft und Liebe zum Objekt genährten Verlustierung dar. :)

 

Ähm, für mich jedenfalls nicht. Ich möchte mich gerne eher in der Nähe der Wahrheit und den richtigen Relationen bewegen. Dann macht mir das auch Spaß. Das sind für mich dann aber eher Gespräche. Vom Tratschen halte ich nichts und halte es auch für hochgradig gefährlich, da im größeren Sujet Politik damit viel Schabernack betrieben wird. Klar, jeder wie er mag, aber so ein Vorwurf will ja auch erst einmal begründet werden. Man kann ja auch leidenschaftlich bei der Wahrheit bleiben oder einfach auch mal davon ausgehen, dass bestimmte Informationen eben nicht auf dem Tisch liegen.

 

 

 

Das glaube ich nämlich auch (sehr stark). Deswegen ist Dein Einbinden des obigen Videos (MAN OF STEEL mit der Superman-Musik) ein wenig aus dem Kontext gerissen.  :ph34r:

 

Ja, finde ich auch (daher etwas meine Relativierung hinterher). Aber letztendlich hätte es eben den 1978 für MAN OF STEEL nicht mehr gegeben, selbst wenn Williams am Steuer gesessen hätte, weshalb die Rufe danach irgendwie wirr sind. Der Film hat einen gänzlich anderen Ansatz.

 

Na ja, ist ja jetzt ook Schnee von gestern. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum