Jump to content
Soundtrack Board

Nightwalker

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    685
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

51 Excellent

7 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Nightwalker

  • Rang
    Heavy Metal + Score = Ich :)

Contact Methods

  • Website URL
    http://khaosprinz.deviantart.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Various
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    many
  • Richtiger Name
    Danny Römhild

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich finde die Disc (und die Scores zu den zwei TV Movies) sehr gelungen und ich mag diesen jazzigen dunklen Noir Stil :) Immer wieder mal X-Files Feeling
  2. Ich habe direkt bei LLL bestellt. Ja, die erste Disc ist super. Vorallem Duane Barry / Ascension und Darkness falls haben mich richtig begeistert (obwohl ich jahrelang ja vorallem nach Død Kalm gerufen habe) Allgemein ist die Auswahl bei diesem Set wieder richtig gut. Auch auf den Discs 2 und 3. Disc 4 steht aktuell bei mir noch aus Ich hoffe auch auf ein Volume 5 weil es durchaus noch genügend gutes Material gibt (ohne sich zu sehr zu wiederholen) welches eine Veröffentlichung rechtfertigt
  3. Ich stimme dir vollkommen zu. Meine Box habe ich auch heute in der Postfiliale entgegen genommen. Mir kommt es letztendlich zwar auch nur auf die Musik an, aber du hast recht, als Sammler zahlt man auch Mal ein paar Dollar mehr um vielleicht auch was fürs Auge bieten zu können. Die Konsistenz war ja leider schon nicht gegeben, da die erste Slipcase größer als bei Vol. 2 und 3 war. Ich persönlich hoffe auch insgeheim, dass die Verkaufszahlen hoch genug sind um LLL über Wasser zu halten und hoffentlich doch ein Volume 5 zu rechtfertigen um wirklich auch die letzten offen gebliebenen Fanwünsche zu erfüllen. Es gibt bestimmt jemanden der in der Hinsicht nochmal etwas zusammenfassen und veröffentlichen wird
  4. Das bei Volume 4 kein Hard-Cover Slipcase dabei ist, wurde jedoch mehrfach (und schon relativ früh) angekündigt. Meins lagert ab heute bei der Post, denn obwohl ich gestern den ganzen Tag zu Hause war, fand ich nach dem Mittag einen Zettel im Briefkasten, dass man mich nicht angetroffen hat und ich das Paket (plus Zollgebühr) in der Filiale abholen soll. Bin schon sehr gespannt auf das Booklet. Die Tracks haben ja schon vor einigen Tagen ihren Weg auf Youtube gefunden. Viele wunderbare Momente sind enthalten
  5. Geordert und Samples durchgehört. Vorallem Base Camp (cooles Synth Arpeggio), Sardine Juice (die Klopfecho Töne), LAMP, Raga Shaves / Scullys Tatoo ( offenbar von Jeff Charbonneau) und Second Site haben es mir schon jetzt angetan
  6. Yes! Wie geil! Ich freu mich so, hab nur grob die Tracklist überflogen aber die meisten Tracks die ich mit noch gewünscht habe, sind mit dabei! Soooo geil!
  7. Bereits im September 2015 wurde die Filmmusik zu "An Inspector calls" von Dominik Scherrer von Silva Screen Records auf auf den gebräuchlichen Streamingplattformen (Apple, Amazon, Spotify) als Download veröffentlicht. Zu einer CD- oder Vinyl Veröffentlichung habe ich keine Informationen finden können. Ohne den Film zu kennen nahm mich der Score mit seinen melancholischen Melodien und Motiven (perfekt passend zum aktuell tristen Wetter) sofort gefangen. Wunderbare Pianopassagen und Arpeggio (die ein wenig an Ludovico Einaudi erinnern), ergänzt durch gefühlvolle Streicher (eingespielt durch das Chamber Orchestra of London) und ab und an gewürzt mit pulsierenden, teils düsteren Synthieklängen trifft dies ganz genau meinen Geschmack. Auf die recht kurze Laufzeit von ca. 25 Minuten kommt genügend Stimmung und keine Langeweile auf. Meine persönlichen Anspieltipps sind in der nachfolgendne Trackliste fett hervorgehoben 01. Do You Believe in God? 02. A Place by the Sea 03. Her Name Was Eva Smith 04. The Birling Factory 05. Dismissed 06. She Changed Her Name to Daisy Renton 07. You’ve Heard Our Decision 08. The Ring 09. No Suicides, No girl 10. A Girl Has Died
  8. Also ich finde diese Auswahl an Musik aus der Serie wirklich auch hervorragend. Ich kannte Dominik Scherrer bisher noch garnicht und auch diese Agatha Christie Verfilmungen waren mir bisher nicht präsent. Wirklich sehr schöne Kompositionen und auch eine Titelmelodie mit Wiedererkennungswert :). Und ich habe dann gleich mal noch eine Veröffentlichung von ihm in die Playlist mit aufgenommen (An Inspector calls) welche ich auch sehr gelungen finde nach dem ersten Hören.
  9. Ich sehe das genauso wie du und die von dir verlinkte Szene ist genau einer der musikalischen Momente die ich meinte. Investigating ebenfalls, da das eine der Szenen war die mir besonders auffielen als (damals noch Kind) beim Schauen des Films. Und die ich leider vergeblich auf dem Soundtrack suchte
  10. Geht mir genauso, ich mag sowohl den Film als auch den Score sehr gerne. Und würde mich über eine offizielle, expandierte Version der Filmversion des Scores sehr freuen. Es gibt da durchaus ein paar (wenn auch vielleicht nur kurze und für manche nicht substanzielle) Parts die in den bisherigen offiziellen Veröffentlichungen leider fehlen.
  11. Fast Cars ist nicht Trucks in Place. Ich vermute auch, dass FastCars die Rückwärtsverfolgung des Protagonisten bzgl des Algorithm untermalt - kurz nach der Red Room / Blue Room Szene
  12. Ich habe von Bandcamp heute auch schon eine Info dazu bekommen Hier ist zudem die Tracklist des Albums laut Bandcamp: 1. Alive After Death 2. Weeping Ghost 03:33 3. Dripping Blood 4. Dead Eyes 5. Vampire's Touch 6. Cemetery 7. Skeleton 03:13 8. Turning the Bones 9. The Dead Walk 10. Carpathian Darkness https://johncarpentermusic.bandcamp.com/album/lost-themes-iii-alive-after-death Die Vorabsingle Weeping Ghost hat zwar durchaus Drive, aber klingt wie einige andere Stücke auf den Vorgängeralben. Sowohl melodisch, als auch was die Synth-Klängen angeht. Skeleton hebt sich da schon etwas mehr ab, will aber bei mir (noch) nicht wirklich zǘnden.
  13. Mir gefällt der Score bisher auch ausgesprochen gut. Ich bin wahrlich kein Silvestri-Kenner, deshalb kann ich das mit Autopilot nicht beurteilen. Aber ich finde den Score prima anzuhören. Ich folge Mr. Silvestri bei Instagram, da konnte man den Entstehungsprozess und die Remote Recording Session etwas verfolgen
  14. Bei mir läuft der Score auch gerade. Ich kann meinen Vorgängern nur zustimmen. Bisher sehr eingängiger Score. Aber auch mit ein paar sperrigeren Parts (Pool Frog) die aber trotzdem nicht überfordern und sich gut ins Gesamtbild einfügen. Durchaus zu empfehlen
  15. Brian Eno has announced the first-ever collection of his film and television music. It’s titled, appropriately enough, Film Music 1976 – 2020. The album includes songs and themes from classic films like David Lynch’s Dune, Danny Boyle’s Trainspotting, Jonathan Demme’s Married to the Mob, and Michael Mann’s Heat. Film Music will be released on November 13 via UMC. Find the cover art and complete tracklist below. Plus, listen to “Ship in a Bottle” from Peter Jackson’s 2009 film The Lovely Bones. Eno’s work in film, television, and documentary scores and soundtracks spans five decades. He has crafted complete scores for over 20 films. Film Music includes some of Eno’s more recognizable compositions, in addition to seven previously unreleased tracks. Trackliste: 01 “Top Boy (Theme)” from Top Boy - Series 1, directed by Yann Demange, 2011 02 “Ship in a Bottle” from The Lovely Bones, directed by Peter Jackson, 2009 03 “Blood Red” from Francis Bacon’s Arena, directed by Adam Low, 2005 04 “Under” from Cool World, directed by Ralph Bakshi, 1992 05 “Decline and Fall” from O Nome da Morte, directed by Henrique Goldman, 2017 06 “Prophecy Theme” from Dune, directed by David Lynch, 1984 07 “Reasonable Question” from We Are As Gods, directed by David Alvarado / Jason Sussberg, 2020 08 “Late Evening in Jersey” from Heat, directed by Michael Mann, 1995 09 “Beach Sequence” from Beyond the Clouds, directed by Michelangelo Antonioni, 1995 10 “You Don’t Miss Your Water” from Married to the Mob, directed by Jonathan Demme, 1988 11 “Deep Blue Day” from Trainspotting, directed by Danny Boyle, 1996 12 “The Sombre” from Top Boy - Series 2, directed by Jonathan van Tulleken, 2013 13 “Dover Beach” from Jubilee, directed by Derek Jarman, 1978 14 “Design as Reduction” from Rams, directed by Gary Hustwit, 2018 15 “Undersea Steps” from Hammerhead, directed by George Chan, 2004 16 “Final Sunset” from Sebastiane, directed by Derek Jarman, 1976 17 “An Ending (Ascent)” from For All Mankind, directed by Al Reinert, 1989 Quelle: https://pitchfork.com/news/brian-eno-announces-new-album-film-music-1976-2020/
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum