Jump to content
Soundtrack Board

Ariane

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    53
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

12 Good

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Ariane

  • Rang
    Advanced Member

Profile Information

  • Geschlecht
    Female

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Morricone, Rota, Waxman, Delerue, Tiomkin
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    ca. 450
  • Richtiger Name
    Ariane

Letzte Besucher des Profils

479 Profilaufrufe
  1. Kompositorisch / Technik ist THE DARK KNIGHT wirklich nicht gut gemacht aber die Wirkung im Film ist super und auch die Jokerthema finde ich sehr gelungen in diesem Zusammenhang.
  2. Ihr Lieben! Ich möchte hier jetzt Werburg machen für Elmer Bernstein und seine Thema aus THE MAGNIFICENT SEVEN. Diese Melodie hat Generationen von Filmmusikhören prägend gemacht, war in Werbungen zu hören und hat andere Komponisten angesteckt. Elmer Bernstein war auch Idol für John Williams. ;-) Ich glaube ohne diese Freude in der Melodie wären auch der RAIDERS MARCH oder viele, viele andere Themen gar nicht möglich gewesen. :verneig: ELMER BERNSTEIN :verneig:
  3. Ich mache mir große Sorgen um Maestro Morricone. Seine Konzerte in Köln und München wurden storniert weil er sich operieren lassen muss und seine Ärzte ihm Auftrittsverbot gegeben haben. Beten wir alle für ihn!!!!
  4. Liebe Freunde von der Filmmusik, im Sommer wiederholt sich die 10. Todestag von zwei großen Meistern der Filmmusik: Jerry Goldsmith (+ 21.07.2004) und Elmer Bernstein (+ 18.08.2004). Ich möchte gerne mit diesem Thema euch einladen Erinnerungen an die Beiden zu teilen - seltene Fotos, Interviews, Videos von Recording Sessions usw. Ich glaube es ist wichtig das wir uns zehn Jahre nach dem Tod der beiden Meister an sie erinnern. Ich fange mit einem schönen Interview das Bernstein ein Jahr vor seine Tod gegeben hat an: http://www.elmerbernstein.com/bio/interviews/redcarpet.html
  5. Das klingt für mich wie Two Steps from Hell, Audiomachine und co. ... Hier mein Beweis: http://www.youtube.com/watch?v=wFwbwuyiOSE
  6. Also ich habe mich entschieden bei der Abstimmung für keine Themas von Jerry Goldsmith oder John Willuiams zu stimmen - die beiden sind extra Umfragen wert. Da kann ich mich nicht entscheiden. Da die beiden auch schon so stark vertreten sind gebe ich meine Stimmen lieber anderen Themas.
  7. Aber auch abseits von Hollywood trifft das zu - es gibt leider zu viele Komponisten die versuchen wie Hollywood zu klingen. Das mag an Produzenten liegen aber auch an Komponisten selbst die meinen das nur so das Rezept vom Erfolg ist. Es gibt natürlich außerhalb von Hollywood tolle Beispiele - zum Beispiel Christopher Gordon aus Australien. Aber dennoch bleibt das Grundproblem ja gleich.
  8. Das es das auch heute noch vereinzelt gibt bestreite ich ja nicht. Es geht aber um die Gesamtheit und da finde ich schon das die Orchestration deutlich blasser geworden sind in den letzten 20 - 30 Jahren.
  9. Schöne Beschreibung. Vielleicht sollte man noch daran erinnern das die Thema eingeführt in der schönen Szenen wenn Gandalf Pippin Sterben / Jenseits erklärt. http://www.youtube.com/watch?v=ZEbfLiOEM1U
  10. Liebe Filmmusikfreunde! Ich beobachte seit längerer Zeit etwas worüber ich gerne mit euch sprechen möchte. Es geht um die Orchestrationen von Filmmusik. Ich habe immer mehr den Eindruck als ob das zunehmend auch in der Filmmusik Standard wird / geworden ist alles nach dem Pop – Musik – Schema abzudecken. Die Orchester spielen oft immer die selben Akkordschema, es gibt kaum noch Abwechslung innerhalb der Instrumentengruppen oder in ihrer Anordnung. Es gab Zeiten da war dies anders. Als Steiner, Korngold, Waxman und andere große Männer vor und nach dem 2. Weltkrieg in Hollywood arbeiteten waren die Orchestrationen fein ausgearbeitet. Ich möchte nur ein bekanntes Thema von Erich Wolfgang Korngold vorstellen: http://www.youtube.com/watch?v=Phv5mSGcaes Hört euch diese Blechbläser ab und stellt euch die Frage – Wo hört man so etwas heute noch? Das ist eine Präzision in der Orchestersprache die ich sehr vermisse.
  11. Ich fand das Williams 2005 mit THE GEISHA, MUNICH, WAR OF THE WORLDS und STAR WARS - EPISODE III sich zuviel zugemutet hat. Er wirkte sehr müde am Ende und MUNICH hatte in Qualität schon sehr nachgelassen im Vergleich zu die andere Filmmusiken. Ich muss erhlich sein: was nach 2005 kam hat mich wirklich nicht mehr begeistert. Es war zwar John Williams - aber nur auf Autopilot wie man beim fliegen sagen würde.
  12. Ich habe eine große Bitte: Einige schreiben hier nur eine Liste mit Links und kommentieren ihre Themas nicht. Hörproben kann ich mir auch alleine bei Youtube suchen. Ich finde es gut wenn man wenigstens ein paar Worte zu die Thema / Film / warum es für einen besonders wichtig ist sagen würde.
  13. Ich freue mich auch. Weiß eigentlich ob er sich von seine schwere Unfall erholt den er vor ein paar Jahren hatte?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum