Jump to content
Soundtrack Board

ronin1975

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    9681
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

853 Excellent

8 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über ronin1975

  • Rang
    Alter Forumshase

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Tokyo

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Christopher Young
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    1000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ja da war ich auch noch sehr positiv angetan, aber nach der MALL RESCUE wirds musikalisch dann doch öde, na wie der Film halt auch... da is dann auch nicht allzuviel zu retten. Manchmal frag ich mich, ob es dann mit weniger Musik auch einfach mehr Wirkung hätte, statt der dauernden und dauernd lauten Sosse...
  2. auf Spotify LUPIN zur Netflix serie von Mathieu Lamboley... erinnert mich an Craig Armstrong im Bond Stil... Streicher, bisschen Beat drunter... sehr gefällig
  3. heute ins Kino geschafft und mir Poupelle im Imax angeschaut... wirklich toller Anime, grandiose Animationen und Design, tolle Action und viel Herz. Als hätten Burton, Jeunet, Proyas und Spielberg einen Kinderfilm gemacht (eine Indiana Jones 2 Sequenz war sehr schön) ... die Musik war auch toll. Die Drumloop Sachen und so sind halt sehr fillmbezogen und sorgen auch für den ein oder anderen Lacher (speziell eine SuperMario Parodie im Bild war irre lustig). Das "Family" Thema geht gut ins Ohr (viertletztes Stück und der Song am Ende). Insgesamt gabs auch 4 Songs, von denen kurioserweise nur der Abspannsong auf dem Album ist. Die waren aber alle sehr schön eigentlich. Spitzenfilm und die orchestralen Cues werden sicher ne ganze Weile in meiner Playlist laufen!
  4. gibts auch auf spotify. ohne die demos sinds eh nur noch 85min... also kaufen muss ich den dann nicht, aber mal abgleichen welche Stücke eigentlich neu sind
  5. find ich zwar auch, aber erwarte bei Marvel da gesichtslose Musik, die von wem auch immer sein könnte leider.
  6. aus Japan: Zum neuen Anime POUPELLE OF CHIMNEY TOWN gibts auf spotify den Score von Yuta Bandoh (u.a.)... streckenweise sehr rousing und wunderbarer Fantasybombast direkt ins Herz... allerdings auch ein paar Beiträge von anderen, die zwischen Drumloops und schrägen Sachen pendeln. Würde aber sagen der orchstrale Teil überwiegt. Film sieht auch toll aus, viel besser als der einfach nur durchschnittliche DEMON SLAYER (der ja nun alle Rekorde bricht und weltweit schon 400 Mille eingespielt hat... völlig ungerechtfertigt, der war schlicht eine triple TV Episode ohne Anfang und Ende, auch von der Animation nur TV Niveau... kurioserweise gibts das keinen Score zu, wahrscheinlich weil die Musik dazu nur Cues aus der Serie waren, anders kann ich mir das nicht erklären)... anyway, POUPELLE findet sich im dt. Spotify ggfs wenn man nach Yuta Bandoh sucht hier das Intro aus dem Film mit dem Score:
  7. find den auch nicht so dolle... muss ich nicht haben... die PSYCHO Parodie is aber schon sehr lustig... aber klar, für Komplettisten und es gäbe Schlimmeres, was man sich zulegen könnte... haha... mir reicht halt das alte Album
  8. Ja aber is ja trotzdem nich so, dass sich wer wie Beck oder auch Tyler groß irgendwie was für kaufen konnte. Glaube im mainstream sind nur wenige Scores von Marvel angekommen. Was bei der Menge doch erstaunlich ist.
  9. Pinar Topraks Karriere hat Captain Marvel wohl nich viel gebracht (finde eh kaum einer profitierte karrieremässig sonderlich von Marvel ausser Ludwig), so dass sie einen Katerstrophenfilm in China gescored hat: den Score gibts auf Spotify, allerdings nur in chinesischen Buchstaben, aber wenn man nach Pinar sucht findet man den. Interessiert ja vielleicht wen... mich nich. Sonderlich gefallen tut mir von ihr nichts...
  10. Schräger Film war das... aber erinner kaum mehr... und Score leider auch nicht mehr... wie lang war denn das alte Album?
  11. ohgott ja ey, fand das auch total daneben und die Actionmusik ebenso... mir hätte zu dem Film insgesamt eher eine monothematische Musik gereicht, son bisschen Christopher Young Melancholie... das "Thema" von Desplat geht ja noch, aber kam dann auch viel zu selten und irgendwie sah ich da überhaupt kein Konzept hinter der Musik. Eine bessere Musik und Spotting hätte den Film jetzt eh nicht gerettet, aber schon verbessert auf jeden Fall. Desplat sollte sich einfach mal ne Pause gönnen...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum