ronin1975

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    8.296
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

598 Excellent

8 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über ronin1975

  • Rang
    Alter Forumshase
  1. Waterworld war mir immer zu laut... einige tolle Tracks, aber da wird viel mit Lautstärke einfach überdeckt... na in Anbetracht der kurzen Zeit fürs Rescoring schon nen super Score geworden... nicht ganz so laut, aber in dem Stil, gerne her damit...
  2. sehr schön... brauchen tue ich das nicht zwingend tun, aber der Film is schon super...
  3. Naoki Sato hat in den letzte 3 Monaten auch gleich mal 5 Scores rausgehauen, der eine war auch Japan Oscar nominiert, den fand ich aber ehrlich gesagt eher langweilig, irgendso ein Kriegsfilm Ding... Pirate nochmalwas... ich kam noch nicht dazu, die alle abzuchecken, hab aber 2 CDs zur billo Fernsehfantasyserie SEIREI NO MAMORIBITO gefunden... die sind sehr unterhaltsam und ganz schön bombastisch. Das muss auf die Soap Optik aber eher belustigend wirken ehrlich gesagt... donnert und kracht ganz dolle die ganze Zeit. Heroisches Thema, na für Sato nichts Neues alles, aber ganz flott und unterhaltsam. Vol 1 und 2. more to follow...
  4. ach naja, dann kann man seine Erwartungen ja schon mal weit runterschrauben... Actionmucke von der Stange... hoffentlich blieb überhaupt was von Mansell dann übrig...
  5. ja sehr gutes Album so nun! die 28min waren echt nen Witz...
  6. THE HIMALAYAS von Hwang Sang-Jun erwartungsgemäss bombastischer Actionscore zu einem weiteren Bergsteigerfilm. Anfangs ein wenig arg gefühlsduselig (Score geht mit einer eigens geschrieben Arie los) und düdelt in entsprechendem Kitsch vor sich hin, wie man das gerne aus Korea kennt (Geschmackssache... mir gefällts, aber subtil ist natürlich was anderes)... nach nem guten Drittel wirds dann flott und zackig, erst noch Abenteuer und "fröhlich", aber schon bald folgt der Film wohl den üblichen Klischees und es wird volle Action und bedrohlich... insgesamt flotter, abwechslungsreicher Score. Jetz kein VERTICAL LIMIT, aber Meilen besser als EVEREST... zu bekommen bei yesasia
  7. Songs auf englisch oder auf japanisch? Der Text spielt ne Rolle, in untertitelten Versionen des Films wurde der dankenswerterweise mit übersetzt... ach weh, wem da nicht die Tränen kommen bei der grossen Montage gegen Ende beim Wettlauf gegen die Zeit...
  8. Der Score war für nen Japan Academy Award nominiert, verlor aber gegen YOUR NAME... Godzilla selber gewann aber satte 7 Japan Awards, u.a. Bester Film und Beste Regie, was echt nen Hammer war. Dass er überhaupt nominiert wurde (12 mal) war schon eine Überraschung, einfach weil sowas doch "kein Preis würdig" sei. Aber da hat Toho es der Academy mal gezeigt: Eine Satire, genial umgesetzt, so wie die 54er Version der ganzen Sache eine Relevanz verpasst. Dazu viele schöne Homages, bombige Effekte und einfach mal was ganz anderes... wohlverdiente Preise... (vom Rekordeinspielergebnis ganz zu schweigen... es hat doch über 50 Jahre gedauert KING KONG VS GODZILLA als erfolgreichsten Godzilla Film abzulösen)...
  9. hat den Japan Academy Award für Beste Filmmusik gewonnen... keine Überraschung eigentlich, das Album ist hier ja Chartbrecher seit Monaten... so populär, dass das Titelllied mittlerweile auf Englisch auch aufgenommen wurde.
  10. ich weiss auch nicht warum man da nicht ne Maske ala Hellboy genommen hat und lieber auf ne mittelmässige CGI Maske setzte... zumal das ja Unsummen gekostet haben muss...
  11. is ganz "massive" geworden der Score. Es fehlt mir so ein richtig eingängiges Thema, aber insgesamt ist das der beste Score von Jackman seit langem... durchweg flott und spannend. Bisschen Predator Anleihen und JNH's King Kong... aber das is ja nicht das Schlechteste :-) find auch die Gitarrensachen und so nicht schlecht. Mal sehen ob Douglas Pipes dann Godzilla 2 machen darf, fänd ich ja sehr schön... da wäre man wieder etwas mehr dann old school Monster Score, wobei Jackman mit seinen brachialen Bläsern und so auch schon ganz gut hinbekommt.
  12. würd mich nicht wundern, wenn Mansell in die Richtung geht... sonst hätt man ja auch sonstwen Erprobtes für Action holen können... vielleicht hilft Dodd ja etwas aus... Hauptsach er macht nicht wieder sowas wie DOOM... Horror...
  13. na da lies dir mal Kritiken dazu durch und schau dir mal mehr von dem Machwerk an... weiss ja nicht welchen Trailer du gesehen hast... unter aller Kanone die Effekte und alles drumrum. ein Wunder, dass so ein Billofilm (obwohl 40 Millionen Budget???) überhaupt einen Orchesterscore bekommen hat... und der Score klingt nun mal so als hätt er sich den Film schöngeredet... aber gut, Jerry hat auch super Scores zu miesen Filmen abgeliefert. Ich freu mich über die hübsche Musik... das is doch immerhin was. Dass überhaupt noch wer glaubt, dass jeder Komponist die Filme, die er scored ernst nimmt oder sich jeden Abend wieder daheim anschaut und total stolz drauf ist an diesem Spitzending mitgearbeitet zu haben... mein Gott, das is ein Job und die Miete muss bezahlt werden. Man freut sich vielleicht über den Erfolg, aber letztlich is das den meisten wirklich völlig latte alles... selbst Williams meinte ja er schaut sich die Filme nie an, nachdem sie fertig sind. Oder meinst du ernsthaft, der sitzt Samstag Abend daheim und denkt sich "Och heut hab ich mal Bock auf LOST WORLD mal wieder..." und schmeisst die Bluray in den Player? :-)
  14. der USS INDIANAPOLIS Score klingt gut, konnt man auf seiner Website mal reinhören... schrecklicher billo-Film... eine Schande so ein tragisches Ereignis mit so einem Mistfilm zu beschmutzen. Na immerhin hat Laurent wohl die Augen zugemacht und sich gedacht "das is Oscarmaterial... das is Oscarmaterial" nen Komponist der Besseres verdient