Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

489863649_RM_8073_2C66FCE0BD593978111CE1

Der Amerikaner Randy Edelman feierte bereits letztes Jahr seinen 70. Geburtstag und mir ist aufgefallen, dass er hier noch gar keinen eigenen Thread hat.

Hier mal eine (nicht vollständige!) Übersicht verschiedener Filme zu denen er die Filmmusik beisteuern durfte:

1973: Unternehmen Staatsgewalt (Executive Action)
1985–1987: MacGyver (Fernsehserie)1985:
1988: Twins – Zwillinge (Twins)
1989: Ghostbusters II
1990: Kindergarten Cop
1990: Komm und sieh das Paradies (Come See the Paradise)
1992: Ein Hund namens Beethoven (Beethoven)
1992: Der letzte Mohikaner (The Last of the Mohicans)
1992: Ein ehrenwerter Gentleman (The Distinguished Gentleman)
1993: Dragon – Die Bruce Lee Story (Dragon: The Bruce Lee Story)
1993: Gettysburg
1993: Eine Familie namens Beethoven (Beethoven's 2nd)
1994: Die Maske (The Mask)
1995: Citizen X
1995: Der Indianer im Küchenschrank (The Indian in the Cupboard)
1995: Während Du schliefst (While You Were Sleeping)
1996: Daylight
1996: Dragonheart
1996: The Quest – Die Herausforderung (The Quest)
1997: Anaconda
1997: Zum Teufel mit den Millionen (For Richer or Poorer)
2000: Keine halben Sachen (The Whole Nine Yards)
2000: Shang-High Noon (Shanghai Noon)
2002: xXx – Triple X (xXx)
2003: Gods and Generals (mit John Frizzell)
2003: Shanghai Knights
2004: Wie überleben wir Weihnachten? (Surviving Christmas)
2006: Die Zehn Gebote (The Ten Commandments)
2007: Balls of Fury
27 Dresses
2008: Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers (The Mummy: Tomb of the Dragon Emperor)
2010: Verlobung auf Umwegen (Leap Year)
2015: The Boy Next Door

###################

Seine Musik hat ja eigentlich immer einen sehr künstlichen Klang. Er mochte es wohl irgendwie immer noch etwas technisch nachzhelfen und nicht immer fällt es leicht herauszufinden, was nun echt ist und was nicht bei ihm.

Was haltet ihr denn so von ihm? Hui oder Pfui?

Kennt denn jemand was von seiner Musik vor der Filmmusikkarriere?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, er hat ein Händchen für Melodien. GETTYSBURG oder DRAGONHEART z. B. sind toll! Allerdings scheitert er für mich oft in der Ausarbeitung. Besonders den künstlichen Klang, den du erwähnst, finde ich schauderhaft. Vielleicht ist es auch eine Budgetfrage, aber der Synthiecharakter von GETTYSBURG beispielsweise schadet nicht zuletzt den Filmbildern. Südstaaten-Epos und Synthiemukke passen nur schwer zusammen. Unter Erich Kunzel wurden die beiden genannten neu mit Orchester eingespielt, da beginnt die Musik zu leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

edelmann hat tatsächlich ein händchen für simple eingängige melodien. da hört man immer sofort edelman raus. der synth charakter etlicher scores ist leider oft sehr grobschlächtig umgesetzt, vom klang ganz zu schweigen. zu einigen scores wie Citizen X, Daylight, Triple X oder auch Anaconda passt das dann aber durchaus. habe einige scores von ihm, die ich immer mal wieder höre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Max Liebermann:

Ich finde, er hat ein Händchen für Melodien. GETTYSBURG oder DRAGONHEART z. B. sind toll! Allerdings scheitert er für mich oft in der Ausarbeitung. Besonders den künstlichen Klang, den du erwähnst, finde ich schauderhaft. Vielleicht ist es auch eine Budgetfrage, aber der Synthiecharakter von GETTYSBURG beispielsweise schadet nicht zuletzt den Filmbildern. Südstaaten-Epos und Synthiemukke passen nur schwer zusammen. Unter Erich Kunzel wurden die beiden genannten neu mit Orchester eingespielt, da beginnt die Musik zu leben.

Ach diese auch?

Kannte bis dato nur die Neueinspielung von THE LAST MOHICAN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb TheRealNeo:

Ist doch eine nette Melodie. :)
Wird denn aus der im Laufe des Albums noch mehr gemacht, im Sinne von Variationen o.ä.?

der score ist überwiegend synthmusik der schwächsten edelman sorte und dazu noch wenig melodisch/thematisch. dann lieber Citizen X.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb TheRealNeo:

CITIZEN X findet man, glaube ich, übrigens auch bei Spotify. Zum Reinhören mal. ;)

zum so hören durchaus sehr nett, im film aber etwas zu dick aufgetragen. der score hat aber auch orchesterpassagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sein "MacGyver"-Thema war die zweite TV-Melodie, die ich vom Fernseher auf Kassette (in damals sogar beachtlich guter Qualität) aufgenommen habe. Das Ding fetzt schon ein. An seine Film-Scores erinnere ich mich gar nicht, was wohl daran liegen mag, daß ich alle oben aufgezählten Filme höchstens zweimal gesehen habe. Das bedeutet aber nicht, daß mir nichts gefiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.11.2018 um 17:37 schrieb Max Liebermann:

Ich finde, er hat ein Händchen für Melodien. GETTYSBURG oder DRAGONHEART z. B. sind toll!

GETTYSBURG ist mein Lieblings-Score von ihm - oK, sehr pathetisch, und stimmt: künstlich klingenes Orchester - trotzdem war ich damals geflasht,
als ich den das erste Mal hörte, und auch heute noch kann ich dem viel abgewinnen; auf der Doppel-CD kommt aber nicht viel Neues dazu

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum