Jump to content
Soundtrack Board
Stese

Neueinspielung besser als das Original

Empfohlene Beiträge

Mal die Frage in die Runde:

Gibt es eine Neueinspielung, bei der alle einstimmig sagen, dass diese besser als das Original ist?

Wo alles stimmt? Vom Ensemble, über die Aufnahme-Location, die Partitur-Bearbeitung, die Anordnung der Musiker, das Spiel, das Dirigat, der Klang, die gesamte Qualität in der Abmischung und Nachbearbeitung, usw. usf. ?

Würde mich mal interessieren. Und ob man irgendwo Vergleiche hören könnte, die das bestätigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob besser ist natürlich Geschmacksache - spontan fällt mir hier John Scotts "A Study in Terror" ein. Die Originaleinspielung verlief wohl abenteuerlich, weil das Geld ausging...  Die Neueinspielung erschien 2002 und gibt es auf CD, das Original glaube ich nur auf LP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

CREATURE FROM THE BLACK LAGOON

Obwohl es sich um eine Team-Arbeit von u.a. Herman Stein, Hans J. Salter und Henry Mancini handelt, berücksichtigt die Intrada-CD nur die Musikpassagen von Salter, was im Rahmen der Edition zwar Sinn ergibt, aber die Musik sehr einseitig auf das aggressive Horror-Scoring beschränkt. Außerdem leidet die Aufnahme unter einem blechernen Klang.

Die Neu-Einspielung mit dem Radio Symphony Orchestra of Slovakia ist dagegen eine reine Freude. 35 Minuten, die den Score vorbildlich in all seinen Facetten repräsentieren. Bei der Rekonstruktion versuchte man nicht, der Musik durch größere Besetzung einen voluminöseren Klang zu geben, und ging sogar so weit, die Aufnahmen in einer sehr kleinen Räumlichkeit durchzuführen, um auf diese Weise das trockene Klangbild der alten Aufnahmen beizubehalten.  Vorbildlich.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also einstimmige Urteile über eine bessere Neueinspielung kenne ich nicht, an dem Phänomen spalten sich immer die Geister. Es ist schon merkwürdig, dass der "Original"-Fetisch in der Filmmuskwel viel stärker ist als anderso. Wahrscheinlich, weil oftmals auch "vom Film" her gedacht wird. Eine Neueinspielung kommt somit einer "Teilneuverfilmung" eines Films vor, als würde man Erol Flynn in ADVENTURES OF ROBIN HOOD gegen einen digital eingefügten Russel Crowe austauschen, wenn man die Korngold-Musik neu einspielen würde.

Ich persönlich mag ja den Charme einiger Originaleinspielungen, aber wenn man sich gerade im Golden-Age-Bereich mal die Partituren zu den Musiken anguckt und merkt, was da eigentlich immer alles im Orchester los ist, dann begrüße ich doch jede Neueinspielung, die all die instrumentatorischen Details und Rafinessen hörbar machen - gut, die 4 Saxophone und die Gitarre in ROBIN HOOD höre ich trotzdem nicht, aber gerade wenn man diese Uralt-Aufnahmenen hört wie VOM WINDE VERWEHT, dann bin ich doch für Neueinspielungen sehr dankbar. Ebenso wie für SISSI, da brauche ich jetzt auch nicht mehr die Originalaufnahmen. Höchstens noch erweiterte Neueinspielungen ;)

Ich finde es auch legitim, wenn einige Musiken verändert werden. 1. hat man meistens die Originalfassungen als Einspielungen und 2. ist Filmmusik immer an ökonomische Bedingungen gebunden. Daher fand ich es sinnvoll, die im Film viel zu dünne Musik zu CONAN, THE DESTROYER für die Tadlow-Neueinspielung wieder Poledouris' ursprünglicher Intention anzunähern, ebenso wie bei der letztlich veröffentlichten Fassung der DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter denen, die Danny Elfmans und Steve Barteks PSYCHO-Neueinspielung für das 1998er-Remake kennen, schien mir immer ein relativer Konsens zu herrschen, dass es sich hier um die beste Interpretation der Musik handelt. Oder hatte ich da einen falschen Eindruck? 

Ansonsten fällt mir auf die Schnelle auch kein weiteres Beispiel ein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum