Jump to content
Soundtrack Board

Stese

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    392
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Stese

  1. Stese

    Der JAMES BOND Thread

    Ganz klar sind Verkaufszahlen von aktuellen Hörspielserien weit entfernt (im negativen Sinne) von den Zahlen der 80er Jahre. Trotzdem freut es mich, dass es solche Label wie z.B. die Russel & Brandon Company gibt, die noch richtige Hörspiele für Erwachsene mit Profi-Sprechern herstellen. Insbesondere der "Re-Boot" von Dan Shockers LARRY BRENT, den es ja auch von EUROPA in den 80ern gab. Witzig, wenn die Stimmen von BLACK PANTHER, dem neuen HAN SOLO, SPIDERMAN, uva. gemeinsam in einem Hörspiel zu hören sind, welches NICHT über Superhelden handelt. Unter www.rb-company.de kann man sich informieren, was es alles gab und noch gibt. Meine Lieblingssprecher in deren Hörspielen sind Randolf Kronberg und Thomas Danneberg. Einfach cool.
  2. Stese

    Mark Isham

    Mal diesen Komponisten-Thread hochgeschoben: Mark Isham ist mir noch nie großartig untergekommen. TIMECOP hatte ich mal in der Sammlung, aber nur 1 x gehört und dann nach Jahren verkauft. Irgendeinen Score der sehr Trompeten-lastig war, hatte ich auch mal gehört. Empfand diesen aber als sehr langweilig. Eine Frage an euch: Ich ziehe mal James Horner als Beispiel ran. Wenn ich seine Musik zu KRULL, gegenüberstelle zu -sagen wir mal- FLIGHTPLAN, muss man zugeben, dass KRULL viel farbenfroher, kurzweiliger und differenzierter daher kommt. Gibt es so einen Kontrast mit konkreten Titeln auch bei Mark Isham, wo man sagen kann: "Titel XYZ ist der Beste und muss man echt in der Sammlung haben, verglichen mit Titel ABC, den man nicht unbedingt gehört haben muss"? Mir geht es dabei um die Faktoren Abwechslungsreich, Kurzweiligkeit, Vielfalt, eventuell Großorchestral. Wich Score is his best?
  3. Bereits im November 2018 von Network / Anderson Entertainment erschienen: SPACE PRECINCT (4-CD-BOX) OST von Crispin Merrell: 296 Minuten Musik auf 4 CDs. Sehr zuverlässig und schnell (da schon öfters dort bestellt) ist networkonair.com: https://networkonair.com/all-products/2937-space-precinct-original-soundtrack Dort kostet die Edition 14,17 GBP, zuzüglich 5,50 GBP Versand nach Deutschland.
  4. Hallo in die Runde, gibt es eine gute, deutschsprachige Plattform, auf der Nachwuchs-Komponisten registriert sind und deren "Talent" man anhand von Hörproben begutachten kann, bevor man sie kontaktiert? Ich kenne solche Plattformen im visuellen Bereich, wo man einen Pool an Grafikern hat, die man für seine Projekte dann auswählen und buchen kann. Ich suche nämlich für einen Hörspiel-Produzenten nichts anderes wie Hörspielmusik. Diese kann / darf bereits fertig produziert vorliegen, da man sowieso nicht auf die Szenen komponiert und man die Musiken eventuell für verschiedene Serien verschiedener Genre einsetzen möchte. Gut wäre es, wenn man CDs mit Musiken für gewerblichen Einsatz kaufen könnte und die Musiken quasi einmalig lizenzieren könnte, um nicht wegen jedem Hörspiel eine neue Lizenz für das immer gleiche Musikstück kaufen muss. Im Endeffekt sowas wie das Tonstudio Europa (Miller International) damals machte: Die hatten Auftragsarbeiten an diverse Musiker vergeben, die "auf die Schnelle" 50 Musikstücke / Backgroundmusiken mit einer Laufzeit von je 1,5 bis 2 Minuten eingespielt haben und die heute noch in den Hörspielen Verwendung finden. Das Augenmerk liegt an orchestral-klingender Musik, mit treibenden Grooves, bzw. orchestrale Arrangements mit Synthie-Klängen (Mischung aus Orchester, Fusion, Funk. Heroisch. Moll-betont). Was ich meine ist sowas: https://www.youtube.com/watch?v=AXGfFK6bWcY&list=PLD00CDE8ADD7B4B84 https://www.youtube.com/watch?v=NYF-uyHeTZA&list=PL874E8F614109A1D2 Sind natürlich echte Orchestermusiken, was den finanziellen Rahmen sprengen würde. Real-klingener Sound aus dem Musikcomputer genügt. Andere Beispiele was gesucht wird, z.B. aus dem Filmmusikbereich, wäre ein Sound / Rhythmus wie die Bond-Scores von David Arnold. Schön wäre es natürlich, wenn die Musiken exklusiv komponiert würden und noch keine Verwendung anderswo fanden. Ist halt eine Preisfrage. Wie immer ist das Budget natürlich eingeschränkt (da Hörspiele die Nische der Nische sind) und 1500,-€ für 60 Minuten Musik schon viel sein können. Gerne dürfen sich auch Komponisten direkt melden via Privatnachricht hier im Forum. Eventuell wird noch orchestral-klingende Musik gesucht für ein zweites Hörspielprojekt, welches im Grusel-Horror-Bereich beheimatet ist. Benötigt würde die Musik frühestens im Herbst / Winter 2018. Vielen Dank für die Mithilfe. Stese
  5. Ist vermerkt und ich komme darauf zurück, wenn das Projekt an dem entsprechenden Punkt angekommen ist. Noch dauert es.
  6. Stese

    Sony: GHOSTBUSTERS (Elmer Bernstein)

    Ich empfinde das bei dem Score auch so: Er ist gut, aber das wars für mich auch schon. Und der Gedanke, könnte meinem Hirn entstammen: Seit jeher denke ich, dass das ein optimaler Goldsmith-Film hätte sein können. Der Epoche in der der Film inszeniert wurde, wäre bestimmt ein facettenreicher Goldsmith-Score entsprungen.
  7. Ich hatte bei amazon.de bestellt. Auch hier wurde die "Birds-LP" versendet.
  8. Mir wär das falsche Cover egal gewesen, denn der Unterschied ist ja nicht so krass wie einst beim falschen QUATERMAIN Cover.
  9. In der Hoffnung, dass es eine Volume 2 und mehr geben wird, die hoffentlich Musik aus Die Strassen von San Francisco, Auf der Flucht und FBI enthält, werde ich mir den Sampler kaufen.
  10. Das Originalalbum hatte ich einst rauf und runter gehört und mich gesättigt. Ich lasse den Score wahrscheinlich sausen, trotz dem ich McNeely Fan bin.
  11. Warum auch immer denke ich bei der Ankündigung NICHT an Zeichentrickfilme. Ich tippe eher auf FLUBBER, ARMAGEDDON, oder MIGHTY JOE YOUNG.
  12. Kurz off topic. Wie ist das eigentlich: Ich als Komponist eines Soundtracks, würde mir auf alle Fälle einen Mitschnitt der Aufnahmen sichern (wollen). Ist dies in der Regel verboten, da der eingespielte Score dem Studio gehört? Trotzdem habe ich doch die Rechte an den Noten, oder?
  13. Ich freue mich auch über den Track "Tema Bomber". Der ist für mich genauso Kult wie Fantasy:
  14. Ob sich das Update zur expanded Varese lohnt wegen den paar Minuten? Hmmm...
  15. Der Chor ist halt im ähnlichen Stil, wie ihn auch Steve Dorff für die TV-Serie ALIEN NATION verwendet hat. Typisch End-80er / frühe 90er.
  16. Ich bin auch hin und her gerissen. Der "späte" Rosenman ist für mich nicht so ansprechend wie die Frühwerke. Aber übel ist der Score nicht. Hmmm....
  17. Hallo Leute, weil es etwas verwirrend ist aufgrund der Menge an Publikationen: Welches Album von Bernard Herrmanns TAXI DRIVER hat denn die längste Spielzeit? Und ist bestenfalls die Originaleinspielung sowie noch erhältlich? Vielen Dank für die Info!
  18. Hallo Leute, mal die Frage, da bei mir der Score zu Eddie Murphys 86er Film THE GOLDEN CHILD wieder mehrmals im Player durchläuft: Sicherlich wurde John Barry rejected, da man für das damals neue Eddie Murphy Flaggschiff bestimmt einen "Axel F.-Sound" haben wollte und John Barry da gar nicht passte (obwohl dessen Beitrag schöne James Bond Erinnerungen hinterlässt). Also vertonte Michel Colombier den Film auf eine gänzlich andere Art und Weise, wie es Barry angegangen war. Und ganz offensichtlich wollten die Produzenten eine Art "Axel F. 2.0" Score, denn so klingt dieser. Was ja nicht schlecht ist. Ich würde sogar sagen passender für den Film und typischer 80er Jahre Sound. Zwar extremes Mickey Mousing und sehr viel Underscore dabei. Aber speziell das Main Theme (oder wer die CD-Box von LLL hat, das Finale in Track 22) ist ein wahrer Spaß für Freunde dieses poppig-jazzigen Fusion-Synthie-Sound. Und die Frage ist: Gibt es noch einen Score, der ähnlich fetzige Musik hat wie THE GOLDEN CHILD und BEVERLY HILLS COP? Ein Score der ähnlich gestrickt ist mit Schlagzeug-Begleitung, poppig, jazzig, Fusion-Elemente hat, Synthiemixtur mit Orchester hat, einen Ohrwurmcharakter im Theme, wo Variationen des Themes kommen, einfach optimistisch stimmende Musik, wo der Fuß mitwippt? Wer da was vergleichbares als Empfehlung weiß, immer her damit. Lalo Schifrins DIRTY HARRY ist zwar entfernt auch sowas, jedoch rein orchestral ohne Synths.
  19. Natürlich, wie konnte ich FLETCH vergessen.
  20. Sylvester Levay ist für mich neben Lalo Schifrin von Interesse. Bin mal gespannt, welcher Titel von ihm dabei ist.
  21. Ui, da würde mir eine CD sehr gefallen. Außer es wäre eine CD-R, dann könnte ich auch mit dem Download leben.
  22. Stese

    Mark Snow

    Ich hätte gerne mal was von Mark Snow aus der Zeit von 1975 bis 1984. Mit neueren Dingen kann ich bei ihm nicht viel anfangen. Früher gefiel er mir besser.
  23. Stese

    Jerry Goldsmith - THE PUBLIC EYE

    Jetzt wo der Titel U.S. Marshals genannt wurde: Den muss ich mal wieder hören. Für mich ein unterhaltsamer Goldsmith, der immer wieder fesseln kann.
  24. Im Mai 2019 soll ja das Album erscheinen. Wie ist das: Erscheint das dann öffentlich, oder nur für die Unterstützer? Denn gelistet ist die CD bei Händlern zum vorbestellen nicht.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum