Jump to content
Soundtrack Board

Karl Jenkins


Empfohlene Beiträge

Karl Jenkins ist unter anderem der Kopf hinter dem Projekt "Adiemus", das Stück "Adiemus" ist ebenfalls aus der Werbung bekannt. Die Musik ist, na ja, wie soll man sagen, ethnischer Orchesterpop...ich kenne nur die ersten beiden Adiemus-Alben und fand die bis auf ein paar Stücke etwas langweilig...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Höre dir mal Badelts Time Machine an, die Chorpassagen könnten auch direkt aus dem Stück "Adiemus" stammen. Die Musik von Adiemus ist eben in diesem Stil, es spielt ein Orchester, es singt ein Chor und eine Solo-Sängerin gibt es auch noch, das Ganze ist dann poppig aufbereitet, sozusagen der Vorläufer von Immediate Music...:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Puh, ich habe die Alben schon lange nicht mehr gehört, aber sie klingen nicht alle wie das Stück "Adiemus", es gibt auch wesentlich ruhigere Stücke. Am Besten schaust du mal bei Amazon vorbei, dort kann man bestimmt in das ein oder andere Adiemus-Album reinhören, eine Best-of gibt es wohl auch...:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...langweilig finde ich es nicht . es gibt ein paar sehr schöne stücke .

da ist sehr nette chillmusik dabei ....und auch ein paar echt fetzige sachen gibt es , wie z.b. dieses dies irae aus der Axe-werbung .

eins der stücke vom ersten album war doch ganz berühmt :

das aus dem werbespot für die DELTA-Airlines :D;)

greez fantasy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

eins der stücke vom ersten album war doch ganz berühmt :

das aus dem werbespot für die DELTA-Airlines :);)

greez fantasy

Das Stück war Anno 1995 auch in den dt. Charts... es heisst auch "Adiemus" und wurde hier schon einmal genannt(siehe Vergleich "The Time Machine" vom Badelt-Klausi). :)

Den Song aus der Axe-Werbung kenne ich nicht... schau z.Z. wenig fern... kein Wunder bei dem Mist, was läuft^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 months later...
  • 10 years later...

Ich hol mal ein uraltes Thema aus der Versenkung, um über ein zufällig entdecktes Werk zu schwärmen, dass mir Spotify mal wieder einfach so untergeschoben hat. Das Werk von Karl Jenkins ist letztes Jahr erschienen und wurde anlässlich des 50ten Jahrestags der Katastrophe von Aberfan geschrieben, bei der 1966 144 Menschen bei einem Erdrutsch ums leben kamen, 116 davon waren Kinder. Gleichermaßen emotional ist natürlich auch dieses Werk, aber ebenso epochal, mit Kinderchor, Solisten und allem drum und dran. Mich hat es sehr berührt und ich wollte es einfach mal teilen. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 months later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum