Chris

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    125
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

38 Excellent

Über Chris

  • Rang
    Registrierter Benutzer

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Berlin

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Patrick Doyle, John Williams, Jerry Goldsmith, John Powell, David Arnold
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    ca 350
  • Richtiger Name
    Christoph

Letzte Besucher des Profils

80 Profilaufrufe
  1. Eigentlich schade, dass es hier noch keine Antworten gibt bisher. Da ich persönlich schon meine Meinung abgegeben habe, nur nochmal eine kurze Wertschätzung deiner Stücke von mir! Auch wenn du vielleicht Filmmusik nicht studiert hast, oder hauptberuflich ausübst - deine Musik finde ich auf jeden Fall besonders, gerade im "Nachwuchs"-Bereich. Irgendwie haben alle drei Stücke etwas Hornermäßiges, eine Wärme, die ich bei vielen Profi-Filmmusiken definitiv vermisse. Du verdienst auf jeden Fall mehr Aufmerksamkeit. Ich finde es toll, dass du auch nach so vielen Jahren deinem Stil treu geblieben bist. Finde es nur schade, dass Youtube die Tonqualität so komprimiert wiedergibt. Grade bei Departure Into Space ist das leider stark zu merken. Liebe Grüße!
  2. Ich frage mich echt, wer auf die Idee mit der Titel-Vertonung im deutschen Teaser kam...Also schlimmer kann man aufgebaute Spannung auch nicht zerstören. Glauben die, dass man nicht lesen kann? Bin jedenfalls absolut gespannt auf TLJ, auch wenn ich jetzt noch nicht ganz so gehypt bin, wie damals zu Episode VII. Schön finde ich, dass die beiden ersten Teaser von TFA und TLJ aufeinander aufbauen und ungefähr den selben Rhytmus haben. Das machts irgendwie homogen, finde ich toll.
  3. Klingt erstmal interessant, aber auch mehr nach "funktioniert im Film wahrscheinlich besser als auf CD". Aber zumindest die Mischung aus den verschiedenen Ansätzen scheint gut zu funktionieren. Ich lass mich mal überraschen, auch vom Film.
  4. Der Score hat im Film selbst überraschend gut funktioniert und sich großteils sogar zurück gehalten. Finde schön, das Tyler das alte Power Rangers Motiv wieder aufgegriffen hat, das hat das Nostalgie-Feeling nochmal erhöht gehabt. Ansonsten solider Film-Score der funktioniert, aber Stand Alone wohl eher schnell vergessen wird. Ist jetzt auch nichts besonderes.
  5. "Irgendeiner SW-Con"? Nur die Star Wars Celebration in Orlando, eine der größten Conventions der Welt und mit Sicherheit die größte zum Thema SW. [emoji1] Aber ja, Trailer kommt heut sicher während des Episode VIII Panels ab 17Uhr. Wird übrigens live ins Internet übertragen. Gestern hat übrigens John Williams live auf der Bühne zum 40 Jahre Star Wars Panel einige Klassiker gespielt. Und der Mann sieht gesünder aus denn je!
  6. Find das jetzt nicht so schlimm wie erwartet und klingt wesentlich mehr nach Alien, als der gesamte Prometheus Score. Grusel und Einfallsreich ist zwar was anderes, aber gut, mal schauen, wie der Rest des Soundtracks wird.
  7. Eragon - Patrick Doyle - Ein Score, der nie langweilig wird. Kann ich fast jeden Tag hören. Rudy - Jerry Goldsmith - Momentan wieder mein Frühlings-Score. Das Main Theme ist ein Ohrwurm, das man definitiv nie vergisst. Harry Potter 5 - James Hannigan - Der Videospielscore von Orden des Phönix ist meiner Meinung nach besser als der Filmscore von Hooper und besitzt einige schöne neue Themen und Williams Momente, die das Harry Potter Universum gut erweitern. Vor allem gibt es ein Stück für den Endkampf Dumbledore gegen Voldemort - bis heute eine große Schande, dass der Film beim größten Kampf im HP Universum so versagt hat. Panu Aaltio - Tale of a Lake - Empfohlen von meinem guten Freund BVBFan, meine Überraschung des Monats. Legend of Zelda Symphonie 30th Anniversary Concert - Erweitert die CD zum 25ten Jubiläum super und ist, mal abgesehen von der Live Aufnahme, eine wunderschöne Themensammlung aus dem Universum mit einigen Überraschungen.
  8. Natürlich. Mourning Women. Den ganzen Tag. [emoji1]
  9. Uuh, das wusste ich tatsächlich nicht, ich kenne nur die Version von YouTube. Na das schau ich mir gleich mal genauer an. Merci!
  10. Eine offizielle Veröffentlichung von Gabriel Yareds abgelehnten Troy würde mich auch ziemlich freuen. Das hat der Score auch absolut verdient. Ob man das jetzt als Holy Grail bezeichnen kann weiß ich nicht, aber für mich wäre es einer. Auch ein paar Videospielsoundtracks wären für mich eine offizielle Veröffentlichung wert. Lair von Debney zum Beispiel.
  11. Diesen Menüpunkt gibt es bei mir leider nicht. Woran kann das liegen?
  12. Ich hab jetzt nochmal genau geschaut, auch via Browser, aber eine Funktion finde ich in meinem Profil nicht. Nur allgemeine Informationen kann ich bearbeiten. Wo soll das genau sein?
  13. Konkrete Beispiele kann ich dir aus dem Stegreif auch nicht geben. Es ist halt immer ein Gefühl das mitschwingt, wenn lange Diskussionen über ein zum Beispiel Hans Zimmer oder John Williams Thread explodieren und man sich bloß nicht einmischen möchte, da die Stimmung aufgeheizt genug wirkt. Versteh mich nicht falsch, solche Diskussionen machen nunmal ein Forum aus und sind auch absolut richtig und auch interessant (man lernt ja auch als Laie draus), nur hab ich einfach nicht die Ahnung und das Fachwissen, um mit Einsteigen zu können.
  14. Ich freue mich ehrlich gesagt sehr, dass diese Entscheidung gefallen ist. Dieses Forum ist - tatsächlich - das einzige Forum im Internet, das ich noch verfolge und gern auch weiterhin dabei bin. Mh, was hält mich ab. 1) Meistens ist es einfach eine Zeit-Sache. Ich lese mehr, als das ich schreibe, das ist auch auf anderen Seiten so. Auf Facebook poste ich auch eher selten was und in letzter Zeit viel kürzere Sachen, da ich gern mehr Zeit Offline verbringe. Ich war damals ein sehr aktives Mitglied und auch Moderator im Amateurfilm Forum und habe quasi irgendwann auch da gemerkt, dass ich mich mehr aufs konsumieren beschränke, als aufs aktive beitragen, deshalb hab ich auch dort die Segel gestrichen. 2) Dazu kommt, dass ich zu 80% eigentlich nur Mobil Online bin. Bei Facebook werde ich benachrichtigt, wenn etwas neues passiert ist, dann lese ich mir das durch und antworte auch darauf. In einem Forum ist das schwieriger und über Umwege mit dem Browser verbunden. Ich habe Tapatalk zwar installiert, aber das ist eine der unübersichtlichsten Apps, die ich je geöffnet hab und leider viel zu sehr mit Werbung vollgebombt, die den natürlichen Lesefluss stört. Ich werd versuchen selbst eine Lösung zu finden, die für mich funktioniert und ich gelobe auch Besserung im Posten. 3) Manchmal ist es auch einfach die schiere Größe eines Threads die mich erschlägt und vom Posten abhält. Ich hab gar nicht die Zeit mir neun Seiten Diskussion durchzulesen bei manchen Sachen und dann vielleicht was zu schreiben, dass so schon erwähnt wurde. Dann empfinde ich es meist als Überflüssig, noch meine Meinung zum Score zu schreiben, wenn die schon mehrfach genau so erwähnt wurde. 4) Auch haben viele Leute hier ein sehr umfassendes Wissen in Musiktheorie und den technischen Hintergründen, die bringe ich nicht mit. Manchmal habe ich das Gefühl, dass sich Threads lange nur mit den Strukturen der Musik befassen, zu denen ich nicht wirklich was beitragen kann. Ich kann eigentlich nur meine Gefühle zur Musik schreiben. Das schreckt manchmal ein wenig ab, denn ich hab dann das Gefühl, wenn ich jetzt aus Versehen das Instrument nur falsch benenne, werde ich sicher gleich von einigen zum Frühstück verputzt. 5) Last but not least - mein Benutzername nervt mich. xD Er stammt aus unkreativen uralten Amateurfilm Zeiten, die für mich in grauer Vergangenheit liegen. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich den heute nochmal anders wählen. Ich werde selbst schauen, dass ich versuche mich aktiver zu beteiligen, auch wenn ich nicht versprechen kann, dass das regelmäßig der Fall sein wird. Aber regelmäßiger. Immerhin ist es unser aller Hobby und ich bin sehr froh, dass es dieses Forum im deutschen Raum gibt, um sich weiterhin zu informieren, Diskussionen zu lesen, oder auch einfach nur mal etwas neues zu Entdecken, mit dem man nicht gerechnet hätte. Achja - wenn ein Spendensystem eingerichtet wird, wäre ich ebenfalls bereit, das Forum damit zu unterstützen. Das ist es mir wert. Mitleser hin, Mitschreiber her.
  15. Okay, auch ich bin eigentlich quasi fast nur stiller Mitleser und schreibe nur sehr selten etwas. Aber diese Nachricht hat mich grad ernsthaft geschockt. Das Soundtrack Board blieb für mich jetzt schon einige Jahre eine wichtige Anlaufstelle, um neue Werke kennen zu lernen, Diskussionen zu verfolgen und auch in bunten Sammelthreads zu stöbern, wenn man mal etwas Neues Altes suchte. Tatsächlich ist das Soundtrack Board das Einzige Forum, das ich noch besuche, aber dafür regelmäßig und wirklich sehr gern. Auch ich finde, dass das Board im deutschen Raum eine große Bereicherung der Filmmusik-Szene ist und eine brauchbare gute Alternative sehe ich ehrlich gesagt nicht. Dazu kommt noch, dass so viele aktuelle Diskussionen am Laufen sind, die noch spannender werden, wenn die entsprechenden Soundtracks letztlich erscheinen. Ich freu mich schon immer, die ersten Meinungen zu neuen Scores im Soundtrack Board zu lesen. Und kam nicht neulich erst ein neues Theme und viele Verbesserungen? Das ist doch noch gar nicht lange her. Ich verstehe also leider nicht ganz, wieso jetzt Schluss sein sollte. Auch ich wäre - auch nur als Leser - bereit einen jährlichen Beitrag zu bezahlen. Das wäre mir das Board wert. Bitte lasst es nicht verschwinden. Ich bin sicher, dass es eine Lösung gibt. Ich hoffe, es findet sich jemand, der die administrativen Aufgaben übernehmen kann.