Jump to content
Soundtrack Board

Die großen Bibel-Epen


Gast Prinz

Empfohlene Beiträge

Wer kennt sie nicht - die großen Bibelepen des Goldenage? Rozsa, Bernstein, Newman - das sind Filmmusiken von Weltklasse, die wohl nur mit Hilfe von göttlicher Fügung entstehen konnten. Aber auch Delures Jesus von Nazareth ist sicherlich nicht zu verachten.

In diesem Thread soll es darum gehen, über einzelne Werke zu diskutieren, aber auch eure Favs zu nennen.

Ich beginne mal:

1: Elmer Bernstein - Die 10 Gebote

Für mich ungeschlagen und im wahrsten Sinne des Wortes ein göttlicher Score. Es gibt kaum Worte, die beschreiben könnten, wie Bernstein hier die Musik zu einer der Hauptfiguren des Filmes macht.

2: Ben Hur

3: King of Kings

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na, ich würde doch eher Ben-Hur auf Platz 1 stellen. :applaus:

Ich bin mal so frei und nehme mal deine Erklärung von Ten Commandments für meinen Ben-Hur, weil es da irgendwie genauso 100% treffend ist...;)

"Für mich ungeschlagen und im wahrsten Sinne des Wortes ein göttlicher Score. Es gibt kaum Worte, die beschreiben könnten, wie Rózsa hier die Musik zu einer der Hauptfiguren des Filmes macht."

Den zweiten Platz würde ich mit Ten Commandments von Bernstein krönen.

Die Lorbeeren des dritten Platzes würden bei mir auch King of Kings von Rózsa erhalten.

Ein interessanter Score und gleichzeitig ein Denkanstoß für eine Diskussion ist Alfred Newman's The Greatest Story Ever Told. Hier hat Alfred Newman einige Ideen von Ben-Hur in seinen Score miteingebaut, z.B. die Verwendung des "Hallelujah" für Jesus, mit dem Unterschied, dass Newman dieses eher prunkvoll erklingen lässt, wobei es in Ben-Hur ein wenig göttlicher oder erleuchtender klingt. Auch das sogenannte "Orgelpfeifen" für die Ankündigung von Jesus ist Idee von Rózsa bei Ben-Hur gewesen. Diese Ideenverwendung finde ich jedoch nicht schlimm, weil es keine Plagiate sind, sondern nur reine Inspirationen und man nicht das Gefühl hat, man höre jetzt Ben-Hur anstatt The Greatest Story Ever Told. Es ist ein toller Score. Und das Interessanteste bei diesem Score ist, dass hier 1:1 das Lord of the Rings-Thema von Howard Shore erklingt. Howard Shore war ja schon so frei, die Instrumentierung und Ideen von Richard Wagner's Der Ring des Nibelungen zu übernehmen, aber musste er sich unbedingt bei Newman's großartigen Spätmeisterwerk bedienen? Dass Lord of the Rings nicht gerade "eigenständig" ist, wusste ich schon immer, aber das finde ich nicht gerade sehr schön... was meint ihr dazu? Und wie empfindet ihr die Ideenverwendung von Ben-Hur in The Greatest Story Ever Told?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast iLLumination

kenne greatest story ever told zwar nicht, aber das hat ja mehr mit assoziation zu tun. is so ne klischee-sache, wie das theremin für außerirdische, die orgel, die jedes verdammte mal ertönt, wenn der schauplatz in einer kirche ist etc^^

waldgeist, welches thema hat shore denn geklaut? lotr hat schließlich viele themen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Stephan Eicke

Muss mal meinen Senf dazugeben:

Shore hat sein Thema aus LOTR (das zentrale Thema, was immer wieder ertönt) aus "The Long Journey" von GREATEST STORY... "geliehen". In jenem Track erklingt die LOTR Melodie ganz leise und unauffällig. Sollte aber trotzdem jedem auffallen, ist nicht zu überhören. Hatte ich schonmal im "Ich höre gerade..." Thread erwähnt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die 10 Gebote hab ich zum ersten mal mit 9 Jahren geguckt. Damals war ich einfach nur in den Bann des Filmes gerissen...heute habe ich ihn nicht mehr (Zeit ihn sich wieder zu besorgen). Der Film ist und war auch "Schuld daran" dass ich zur Filmmusik gekommen bin, weil er einer der ersten Filme war (mit Dinosaurier, zahlreichen Disneys und Winnetou^^), deren Score ist fast auswendig mitpfeifen konnte. Heute besitze ich Gott sei Dank auch Bernsteins Score zu dem Film und bin unglaublich beeindruckt wenn ich das Teil in den Player schiebe!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 14 years later...
Am 25.9.2007 um 18:31 schrieb Gast Stephan Eicke:

Muss mal meinen Senf dazugeben:

Shore hat sein Thema aus LOTR (das zentrale Thema, was immer wieder ertönt) aus "The Long Journey" von GREATEST STORY... "geliehen". In jenem Track erklingt die LOTR Melodie ganz leise und unauffällig. Sollte aber trotzdem jedem auffallen, ist nicht zu überhören. Hatte ich schonmal im "Ich höre gerade..." Thread erwähnt.

Hat da jemand ein Beispiel für?
Finde den Track bei YouTube unter dem Namen nicht.

Hier gibt es das Album, aber nicht diesen Track:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Stück heißt "The Great Journey" und nicht "The Long Journey". Es ist Track 5 auf dem GREATEST STORY-Originalalbum von 1965 und damit auf der ersten CD des Ryko-3CD-Sets enthalten. Hier ist dieses Originalbum auf Youtube und der Track beginnt bei Minute 13:58. Die Stelle, die Stephan wohl meinte, erklingt dann ab Minute 14:25:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum