Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

MarSco

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    2.005
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle Inhalte von MarSco

  1. Hier ein kleiner Bericht von mir über den Länderschwerpunkt Korea, den das Film Fest Gent und die World Soundtrack Awards dieses Jahr hatten: https://www.filmmusik2000.de/in-weiter-ferne-so-nah-der-suedkorea-schwerpunkt-bei-den-world-soundtrack-awards
  2. Ich find SACDs auch super, aber die bringen höhere Produktionskosten mit sich und die werden das einfach durchkalkuliert haben.
  3. Mit Sextolen, das sieht man auch nicht oft... aber da es Horner ist, hat er es wahrscheinlich öfter gemacht.
  4. Wenn ich heute von der Arbeit nach Hause komme, sollten "Tár" (hauptsächlich Gustav Mahler und ein bisschen Hildur Gudnadottir) und "Pete's Dragon" (Daniel Hart) auf mich warten. Mit letzterem habe ich mich zuletzt wegen der diesjährigen World Soundtrack Awards mehr beschäftigt.
  5. Hat eigentlich schon jemand das Album? Das ist einer meiner am sehnsüchtigst erwarteten Veröffentlichungen, und ich warte immer noch auf meine Bestellung von Herrn Riedrich...
  6. Mein erster Artikel für den neuen "Arbeitgeber" ist jetzt auch online: http://www.filmmusik2000.de/king-arthur-legend-of-the-sword-daniel-pemberton
  7. Großartiger Score, den ich aber natürlich schon habe - deswegen erst mal abwarten, bis Berichte reinkommen, wie sehr verbessert die Soundquali ist.
  8. Einige haben es vielleicht schon vermutet, weil sich seit dem 10. März hier nichts mehr getan hat. Das mit dem "Relaunch" wird nix mehr, weil ich keine Ahnung von Webdesign habe, und Jan in Berlin zu wenig Zeit und auch ein wenig verlagerte Interessen hat (er fotografiert jetzt mit großer Leidenschaft und steckt da viel Zeit rein) und er die Seite wohl nur mit relativ hohem Aufwand hätte wieder zum Laufen bringen können, ist das Projekt jetzt beerdigt. Ich hab gleich zur "Konkurrenz" gewechselt und schreib jetzt für Filmmusik2000 und habe auch mit Jan und Mike abgesprochen, dass unser altes Archiv da auch unterkommen kann (sofern wir noch mit dem jeweiligen Text leben können und der uns nicht zu sehr als Jugendsünde erscheint *g*). Viel verloren gegangen sollte deswegen also nicht, weil jeder auf original-score.de veröffentlichte Text auch als Sicherheitskopie existiert.
  9. Beim Elphman-Konzert bin ich dabei... trotz des recht stolzen Eintrittspreises wollte ich da nicht nein sagen.
  10. Eigentlich hab ich dazu auch mal ne Rezi verfasst (mit Höchstwertung), aber da der Relaunch von Original-score.de immer noch aussteht, hab ich jetzt leider keinen Link parat.
  11. Ich hab eine ganze Menge Golden Age Scores, ertappe mich aber immer dabei, die moderneren Sachen viel öfter zu hören... ein Score, der mich aber immer sehr gepackt hat, und der der Boardsuche zu Folge hier in diesem Thread tatsächlich noch nicht erwähnt ist (wollte jetzt nicht alle 7, seit 2012 hier geposteten Seiten von Hand zu Fuß durchforsten) ist Waxmans "Sunset Boulevard." Im Vergleich zu seinen Zeitgenossen (außer vielleicht Herrmann) ist der eigentlich sehr viel moderner als vieles was sonst zu der Zeit entstand ohne den spätromantischen Hollywood-Sound dabei zu verleugnen. Die Neueinspielung von Joel McNeely bei Varèse ist super gut gelungen und sehr empfehlenswert. Hier eine Suitenfassung, dirigiert von Charles Gerhardt:
  12. Zählen hier nur komplett unveröffentliche Sachen? Oder auch Sachen, wo dringend mehr von veröffentlicht werden muss? Einige Goldenthals könnten nämlich gut verlängerte Fassungen vertragen, insbesondere Sphere, Final Fantasy und Alien3. Zwei davon haben natürlich isolierte Filmmusikspuren, aber das ist nicht das selbe... und bei Final Fantasy plappert Goldenthal auch manchmal über die Musik hinweg.
  13. Heureka. Aktivitätstechnisch muss ich mir, wie so viele hier, auch an die Nase packen und Besserung geloben. Ist natürlich alles ein bisschen eine Zeitfrage... deshalb ist zuletzt auch so wenig bei Original-score.de passiert. Aber ich werde mich bemühen.
  14. Wenn alles glatt geht, geht die Seite bald wieder ans Netz und es soll jetzt durchaus wieder mehr dort passieren als in den letzten zwei, drei Jahren. Da ich in Sachen Filmmusik aber so ein wenig ein "früher war alles besser"-Spießer bin, wollte ich mal nachfragen, ob ihr eigentlich Interesse hättet, Kritiken von Scores zu lesen, die schon seit langem auf dem Markt sind - oder wollt ihr nur oder zumindest bevorzugt was zu Neuerscheinungen (das kann natürlich auch Scores von alten Filmen beinhalten) lesen? Edit: Gibt das hier im Forum nicht sogar eine Möglichkeit, Umfragen zu erstellen? Oder funktioniert das nur beim Neuerstellen eines Themas?
  15. Das klingt eher abschreckend... hoffentlich finden die irgendwann mal cleane Bänder davon.
  16. Wird Zeit für ein Morricone-Konzert in der Elbphilharmonie. Das ist dann allerdings in zwei Minuten ausverkauft.;)
  17. Der Score von "The Ides of March" hat mir sehr gut gefallen, auch wenn der jetzt nicht unbedingt zu Desplats wichtigsten Arbeiten gehört.
  18. Weiss man schon Näheres über die Dialoge? Bob Townson wurde bei facebook gefragt, ob die über der Musik laufen, hatte aber noch nicht geantwortet, als ich das letzte Mal nachgeschaut habe.
  19. The Hurricane - Christopher Young Schöne Mischung aus musikalischen Film-noir-Stilismen mit Youngs eigenem Personalstil mit sehr hübschem Hauptthema.
  20. Mir ist das wurscht, ob der irgendwelche Definitionen erfüllt. Die Melodien sind sehr stark und auch im Detail ist die durchaus gut ausgearbeitet.
  21. Irgendwie hat hier in dem ganzen Thread noch keiner daran gedacht, dass Wallfisch mehrere Jahre für Dario Marianelli als Orchestrator gearbeitet hat - da hat er jedenfalls sicherlich keine RCP-Stilismen angeeignet. Außerdem schreibt der Mann meines Wissens nach auch Konzertwerke, kann mich jedenfalls erinnern, dass der mal vor einigen Jahren ein Nicht-Soundtrack-Konzert hier in Hamburg gegeben hat - war allerdings nicht dabei damals.
  22. Ich hab den Film schon letztes Jahr in Gent gesehen und war insgesamt eher ein bisschen enttäuscht... der hat zwar einen sehr interessanten erzählerischen Ansatz, kommt aber als ziemlich trocken-zähe Angelegenheit rüber. Die Musik ist mir aber da schon positiv aufgefallen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung