Jump to content
Soundtrack Board

gargamel

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    258
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von gargamel

  1. Nachtrag: hab einfach mal das Ur-Album und die Album-Präsentation der Intrada stichprobenartig verglichen - kein Unterschied! Es ist die vollständige Fassung die im Mix anders klingt. Aber das erklärt sich zumindest teilweise ja schon aufgrund der Hinweise, wenn ein anderer Mix genutzt wurde. Festzuhalten bleibt somit aber dann doch, dass der Mix den Botnick und Goldsmith für das Ur-Album anfertigten homogener war, als die Alternativ-Mixe/Stücke. Da wirkt das Ganze manchmal ein wenig wie Baukasten. Deshalb ist die Musik top, aber die Mischung des Ganzen ist nicht immer glücklich, was allerdings jammern auf höchstem Niveau ist! ;-) Die Album-Präsentation der Intrada und der Hollywood-Records unterscheiden sich auf jeden Fall nicht.
  2. Nachdem ich die CD jetzt ein paar Mal gehört habe muss ich sagen, dass dies einer der Fälle ist, wo die Expandierung definitiv ein Gewinn ist. Allerdings ist meiner "Euphorie" so ein kleiner Dämpfer verpasst worden, denn nach einigem Hören störte mich der "Sound" der CD ein wenig. Das Mastering ist eigentlich tadellos, aber beim Mix kommt in mir immer mehr der Eindruck auf, dass die Overdubs an "Gesangsschnipseln" und zusätzlicher Percussion auch irgendwie wie Overdubs klingen - will sagen, das Ganze wirkt nicht so homogen. Auch hier wollte ich mir aber mal die "Mühe" machen und den den neuen Mix des Album-Schnittes mit dem Mix und Masstering der alten CD vergleichen. Dort war zwar das Mastering leiser, aber so aus der Erinnerung heraus wäre ich geneigt zu sagen, dass das Ganze dort eher aus einem Guß klang! Aber das will ich noch näher "untersuchen"...auf jeden Fall kann und muss man für diese CD eine Empfehlung aussprechen. Gruß Jens
  3. Bei mir kam die CD heute an. Die CD macht Spaß keine Frage, ABER aktuell muss ich auch sagen, dass die Ur-CD eigentlich alles wesentliche enthielt und letztlich ein gutes Beispiel für ein gelungenes Album war/ist! Der Sound ist was den Mix angeht, fast identsich zur Ur-CD ABER das Mastering ist besser. Insgesamt ist der Grundlautstärkepegel höher, ohne das dabei aber die Dynamik verliert. Allerdings konnte ich die CD noch nicht eingehend in Ruhe hören, von daher soll dies nur ein erster Eindruck sein...den ich evtl. später noch etwas verifizieren werde. Grundsätzlich kann ich aber sagen, dass Gremlins 2 und ich schon immer gute Freunde waren und auch bleiben! Gruß Jens
  4. Ich hab zwar jetzt nicht nachgesehen, aber ich vermute dass der Film nicht in der Mediathek sein wird. Da ich vorher nicht wusste, dass der Film kommen sollte, war die Zeit zu kurz zum Vorbereiten. Das nächste Problem wäre, wenn der Film in der Mediathek wäre, dann könnte ich das mit meinem BR-Festplattenrecorder nicht aufnehmen. Das hatte ich schon mit dem John Williams-Konzert auf ARTE versucht. Alternative wäre via Stick oder externer Festplatte das Ganze über den Fernseher zu versuchen... ;-) Tja die liebe Technik...aber nachdem was ich hier nun gelesen habe, könnte sich der Kauf der DVD oder BR ja durchaus lohnen. Evtl. gibt's dann sogar ein Special über die Musik. :-) Gruß Jens
  5. Es liegt wohl eher daran, dass die ARD diesen Film erst um 22.50 Uhr startete! Ich versteh einfach nicht, warum die ARD großes Kino immer im (quasi) Nachtprogramm versteckt!!! Wenn man Urlaub hat kein Problem, aber da ich am Freitag arbeiten musste, war für mich klar, dass ich den Film nicht fertig sehen kann. Und ich hätte den Film gerne fertig gesehen...das der Film ein Quotenflop wurde hat sich die ARD selber zuzuschreiben. Kaum Werbung für diesen Film und dann mitten in der Woche spät ausstrahlen! Da muss man kein Abitur haben, um zu wissen, dass das nix wird!!! Ich war drauf und dran der ARD zu schreiben, ob noch alles rund läuft...
  6. Amen!!! Ich liebe dieses Thema!!! Echter Ohrwurm!
  7. Während dem Bügeln...THE DEVIL'S OWN Bildquelle: http://www.amazon.de/Devils-Own-James-Horner/dp/B000024D93/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1435504133&sr=8-1&keywords=Vertrauter+Feind+Soundtrack Irisch angehauchter Score von James Horner. Synthie und Orchester geben sich die Hand oder wirken zusammen! Eigentlich überzeugender Score der wenn ich nicht irre vor TITANIC geschrieben wurde, diesen aber phasenweise vorausahnen lässt. Ok - sollte er danach gewesen sein... ;-) Der synthetische Track, gepaart mit einem irischem Folklore-Track "God be with you" stammt wohl nicht direkt von Horner, laut CD "written and performed by Dolores O'Riordan" gefällt mir sehr gut. Klingt ein bißchen nach Sinhead O'Connor. Das Ganze wirkt aber auf der CD dennoch homogen. Was mir bei dieser Musik auch aufgefallen ist: sie war der definitive Temp-Track an dem William Ross in "Ladder49/Im Feuer" entlang komponieren musste und dabei wenig Spielraum hatte! Gruß Jens
  8. Gestern im Auto: The Legend of Zorro: (Bildquelle: http://www.amazon.de/Legend-Zorro-Die-Legende/dp/B000BF0DTC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1435470282&sr=8-1&keywords=legend+of+zorro+soundtrack ) Sehr schöner Abenteuerscore, mit furiosen Stücken und wunderbar augenzwinkernden Momenten! Macht richtig viel Laune. Die über 70 Minuten-Spielzeit vergehen wie im Flug! Gruß Jens
  9. Zu Hause angekommen hatte ich dann folgende Scheibe eingelegt: (Bildquelle: http://www.amazon.de/Spiderwick-Chronicles-James-Horner/dp/B001494EYO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1435262704&sr=8-1&keywords=The+Spiderwick+Chronicles+Soundtrack) Es war (zu meiner Schande) der letzte aktuelle Score den ich mir von ihm gekauft hatte. Aufmerksam wurde ich glaube ich durch Beiträge hier und/oder von www.original-score.de. Die Musik gefällt mir: eigentlich alles was Horner ausmacht ist hier zu finden. Es gibt schwelgerische Stellen, eher modernistische Momente, warmherzige Momente. Als Beispiel möchte ich hier die End-Titles aufführen, die den Kauf der CD schon alleine wert wären: Im Auto wird's dann morgen Titanic geben... Gruß Jens
  10. Rocketeer habe ich auch gestern gehört und heute morgen auf dem Weg zur Arbeit von einer (vor einigen Jahren) zusammengestellten CD-R mit einigen Tracks von James Horner. Rocketeer ist ein echtes Feuerwerk und was ein Markenzeichen von Horner in Sachen End-Title angeht: die schier endlose Steigerung der Musik bis zu einem überbordenden Finale (was er glaube ich bei Star Trek II begann), dass führt er im End-Title von Rocketeer par excellance vor!!! Wann immer ich den End-Title höre (so wie gestern oder heute morgen): ich muss jedes mal wieder zurückgehen und das Furioso gleich nochmal hören! :-) Sehr schön geschrieben Martin! Gruß Jens
  11. Also es ist bei mir diesmal auch anders. Als Jerry Goldsmith starb und auch John Barry (DIE Helden meiner 1984 aufgekeimten Soundtrackliebe - zusammen mit John Williams)...ja das waren auch unschöne Tage...aber ich hoffe das klingt jetzt nicht herzlos oder makaber, aber sowohl von Goldsmith als auch von Barry wusste man, dass sie gesundheitlich angeschlagen waren. Ich weiß nicht ob es politisch korrekt ist zu sagen, dass sie (eigentlich) das Alter hatten, wo wir alle früher oder später gehen müssen. Wie gesagt, trotz allem trafen einen die Nachrichten 2004 und 2011, ABER mit Horner verhält es sich anders: er wäre eigentlich noch nicht so weit gewesen. Man hatte nicht gehört, dass er krank war, er war im besten Alter. Deswegen wird es uns wohl alle so "extrem" treffen, dass dann jemand auf solch tragische Weise um's Leben kommt und noch dazu bei einem leidenschaftlich ausgeführtem Hobby. Wahrscheinlich ist das einfach der Grund warum es vielen hier so nahe geht...es ist ein Verlust, so unnötig und so unendlich schade! Prägende Stimmen gibt es in der Filmmusik eben nur noch wenige und Leute mit wirklichem Personalstil werden auch immer seltener, weil viele Produzenten das enge Komponieren am TempTrack erwarten - wie sollen da auch junge Nachwuchskomponisten eine prägende Stimme bekommen. Horner konnte sich diese in einer (wohl noch) besseren Zeit aneignen und somit Generationen von Filmmusikfans für sich gewinnen! Das wird sein Vermächtnis sein, aber auch unser Unbehagen, weil wir letztlich wissen, dass solche Komponisten mit so ausgeprägter "Stimme" definitiv seltener werden...denke ich. :-/ Gruß JEns
  12. Das muss ich mal loswerden: egal wer hier geschrieben hat - es ist wunderbar zu lesen! Aufrichtig, ehrlich, mitfühlend!!!
  13. Ein trauriger Tag für die Filmmusikgemeinde!!! Man mag es kaum glauben. Ich hatte leider nicht das Vergnügen ihn live zu sehen, wie einige hier. Seine Musik fiel mir auch gleich zu Anfang meiner Filmmusikleidenschaft Mitte der Achtziger sofort auf. Meine erste Horner-Scheibe war "Read Heat"...allerdings war ich damals enttäuscht, weil ich keine Musik vorfand, wie ich Sie aus seinen damaligen Filmen kannte. Ich finde er hat es wie kaum ein anderer verstanden und geschafft für einen Film eine vollkommen berührende Musik zu schreiben. In Verbindung mit den Bildern wurden da Emotionen pur freigelegt!!! Einer meiner Lieblingsfilme ist "Feld der Träume"...wenn der Vater dann tatsächlich zurückkehrt und Horner mit bittersüßen Geigen dieses Szene begleitet...da bleibt kein Auge trocken!!! Eine trotz aller Kritik, wichtige und extrem eigenständige Stimme in der Filmmusikwelt ist verstummt...auf brutale und unschöne Weise! Was bleibt...so abgedroschen das klingen mag...ist seine Musik! Ihm zu ehren habe ich gestern schon Auszüge aus "Rocketeer" gehört (für mich lange Zeit mit eine der besten Arbeiten), "Apollo 13", "Glory" (auch ein Favourit). Heute auf dem Nachhauseweg will nochmal "Perfect Storm" hören...einer meiner ganz persönlichen Favouriten und ein Paradebeispiel für vollkommen emotionale Musik! Sobald meine CD von "Star Trek II" (die erweiterte Fassung die ich vor einiger Zeit bestellt hatte) da ist, werde ich auch dieses Musik nochmal hören. Absolut mitreißend und klasse geschrieben! Farewell Mr. Horner...Sie werden in guter Erinnerung bleiben und das zu Recht!!!! Traurige Grüße Jens
  14. Wer soll das alles bezahlen??? Egal - wird gekauft! Gremlins 2 ist einer meiner Lieblings-Goldsmith's und ehrlich gesagt mochte ich die Musik immer lieber als die zum Ur-Film - ja ich weiß subjektiv aber meine Meinung! ;-) Der Score hatte Schmiss, das Album von damals floß richtig gut und machte einen Heiden-Spaß! Hinzu kommt, dass dies meine erste, zweite oder dritte CD war (aufgrund meines Alters krieg ich die Reihenfolge nicht mehr zusammen. Der Sound der alten CD war gut, bin aber sicher, dass der Sound hier sicherlich besser sein wird. Also mach ich mich mal zum Händler meines Vertrauens auf... Top! :-) Gruß Jens
  15. So am Freitag war dann die CD in der Post...leider konnte ich eben erst mit der CD anfangen, ABER was ich bis jetzt schon gehört habe: wow! Das Album ist jeden Cent wert! Die Musik klingt atemberaubend und ist in der Gänze noch besser anzuhören (erster Eindruck) als das Ursprungsalbum. Also ich verehre Goldsmith ja wie kaum einen anderen, aber manchmal war seine Album-Auswahl oder auch wie er meinte dass sie klingen müsse nicht immer die beste Wahl. Ich glaube da fehlte im manchmal denn doch das "goldende" Händchen...sei's drum. Dank Intrada kann man die Musik nun in ihrer Gänze hören, das alte (rekonstruierte und remasterte) Album dazu hören plus einige Alternates, die dann teilweise wiederum anders gemischt sind. Somit stellt sich (für mich) hier derselbe Effekt ein wie bei Star Trek-Nemesis, der in der DeLuxe-Ausgabe nochmals richtig gewann und in der Filmmix-Präsentation richtig "geil" war (man möge mir das platte Wort verzeihen)! Sobald ich GHOST... mal in Ruhe hören konnte werde ich nochmal berichten! Gruß Jens
  16. Heute noch im CD-Player rotiert und dann zufällig soeben dieses Video entdeckt: klingt richtig gut in der Konzertversion!
  17. Danke für die Übersetzung!!! Schöner Bericht...aber auch ein Bericht der ein leicht ungutes Gefühl aufkommen lässt...dass er nicht alleine dirigiert. Na ja bei dem Alter ja auch nur verständlich. Sicherlich ist Williams aber dann in der Kabine und wird schon dafür sorgen, dass die Musik so gespielt wird, wie er es auch selbst dirigieren würde und was das angeht, hatte Ross bei HP 2 ja wirklich Top-Arbeit geleistet! Ich finde es nach wie vor faszinierend, dass Williams so gut wie nie Klick-Tracks benutzt! Ich wüsste so nur von John Barry der dies auch die meiste Zeit so gehandhabt hat. Auf jeden Fall hat es meine Erwartung nochmal angeschraubt. Ich bin sowas von gespannt auf diese Musik...zum Ausgleich höre ich schon seit Wochen immer und immer wieder die alten Scores...hoffentlich erleide ich nicht so noch eine Überdosos! ;-) Gruß Jens
  18. Genau...war doch auch korrekt...irgendwie...
  19. Stefan, die komplette BBC-Doku und ein 22 minütiges "Best off" waren bekannt, ABER die Ausschnitte hier in dieser TOP-Qualität, das war neu! Vielen Dank dafür! Es wäre schön wenn diese Doku mal auf DVD oder BR erscheinen würde. Hochinteressant...und ja, das waren noch Zeiten, als man auf korrekte Kleidung wert legte! ;-) Gruß Jens
  20. Danke für dieses Video - sehr interessant!!! Herman konnte ja auch richtig nett sein!?! ;-) Was die Archivierung angeht...ich glaube der RealPlayer10 bot eine Möglichkeit Videos (z. B. auch auf Youtube) runter zu laden. Die nachfolgenden Player konnten es wohl nicht mehr. Ich meine auf chip.de kommt man immer noch an den RealPlayer10 ran... Komischerweise funktioniert's bei mir nicht, kann aber auch am Schlepptop liegen..ist nicht mehr das Jüngste. Gruß Jens
  21. Ich weiß mal gerade nicht ob es schon gesagt wurde, aber in der Nacht von heute auf morgen um 0.20 Uhr zeigt der WDR Auszüge aus obiger DVD/BR! Man beschränkt sich dabei auf Star Wars! Für alle Nachtschwärmer...der Maestro dirigiert wohl auch! Gruß Jens
  22. Feiner Artikel und wenn ich das so alles hier und im restlichen Forum lese und auch aufgrund der bisherigen Trailer denke ich, dass das wohl ein wirklich guter Film wird, der wieder diese Atmosphäre der Ur-Trilogie haben wird! So ein bißchen ist in mir wieder der Star Wars-Hype erwacht und ich habe mir die Filme jetzt nochmal angesehen. Was ich wirklich faszinierend fand und was durch die Aussagen von Abrahams quasi bestätigt wird: wie ernsthaft die Schauspieler die Filme damals nahmen! Ich finde vor allem das Spiel von Sir Alec Guiness genial, wenn ihm erzählt wird, dass R2D2 eine Nachricht habe. Der Blick der sagt: ja ich kenne ihn, darf und will es aber nicht zeigen! Im Prinzip dürfte Guiness damals nicht gewusst haben, dass es einmal Prequels geben wird und das dort Ewan McGregor als junger Obi-Wan R2D2 z. B. kennen wird. Das spricht also dafür wie gut Guiness auch in dieser Rolle war. Versteht Ihr was ich meine? (Hab Pause und bin noch nicht ganz bei der Sache... ;-) ) Gruß Jens
  23. Da ich leider keinen Schallplatten-Spieler mehr habe (will zwar wieder einen haben, aber hab's noch nicht auf die Reihe bekommen)...dennoch finde ich den Link sehr interessant und bin überrascht wie gut das Stereo-Bild ist! Selbst über meinen Rechner klingt das vom Grundsatz her wirklich klasse. Danke für's posten. Gruß Jens
  24. Stimmt - Earthquake ist auf jeden Fall mehr Fahrstuhlmusik! ;-) Superman mag ich sehr! Der Film hat ein paar Momente die evtl. aus heutiger Sicht etwas zum Fremdschämen anregen, aber vom Grundsatz her ist's ein toller Film, mit tollen Darstellern und sehr guter Musik. Die einzigen Probleme die ich bei Superman habe, sind die Stücke zur Zerstörung von Krypton. Auch direkt nach der Fanfare zum Stück Krypton habe ich Probleme das komplett durchzuhören. Was den Rest angeht, so finde ich die Musik sehr gelungen. Vor allem das "Familien"-Thema hat es mir wirklich angetan! Aber ich schweife ab...
  25. Hallo Dennis, sorry aber da muss ich eigentlich passen. Ich hab noch den Doyle, der ist richtig gut - das Album aber leider so, dass am Ende noch Songs aus dem Film auftauche, die zwar im Prinzip ihre Berechtigung hätten, die mir aber überhaupt nicht zusagten. Ansonsten habe ich keine Alben der Potter-Filme da. Was Hopper angeht, so fand ich seine Scores jetzt auch nicht so schlecht (analog zu Babis). Besser als deren Ruf soweit man das aus den Filmen und youtube beurteilen kann. Immerhin hatte er in beiden Filmen ein nettes wiederkehrendes Thema. Apropos youtube: ich glaube dass die Musiken dort zu finden sind. Da könnte man sich dann in Form einer Suite oder im günstigsten Fall den kompletten Score anhören und dann entscheiden, ob das was für einen ist.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum