Jump to content
Soundtrack Board

Freddy Heflin

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    565
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

228 Excellent

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Freddy Heflin

  • Rang
    Alter Forumshase

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

1.405 Profilaufrufe
  1. Ich würde es toll finden wenn der Score Richtung Dark Half oder Copycat gehen würde.
  2. Ich finde den Score auch verdammt gut. Wer schon die kurze Varese mochte,wird mit der Deluxe wirklich mehr als glücklich. Allerdings scheint da bei Varese irgendwie was schief gelaufen zu sein. Auf dem Rückcover stehen 28 Tracks und auf der CD sind 27 Tracks. Da hat man wohl irgendwie die Stücke "Home Safe" und "Theme from the Haunting" auf der CD zusammengewürfelt und auf den Backcover gesplittet. Ist aber sonst ein wirklich super schönes Album geworden. Achso...Die alte Albumversion von Finally Home finde ich besser als die 9 Minütige Version der Deluxe.
  3. Schön das es hier weiter geht. :-) Ich schreibe zwar auch nicht mehr sonderlich viel hier im Forum aber schmöker hier eigentlich jeden Tag gerne rum. Von daher wünsch euch gutes gelingen. Achso...schöne Weihnachten wünsch ich dann jetzt auch schon mal.
  4. Ich war gerade bei unserer örtlichen Müller-Drogerie. Ich bin leider wieder sehr enttäuscht nach Hause gegangen. Der Soundtrack war zwar heute am VÖ-Tag vorrätig (ein einziges Exemplar),aber als man das gute Stück gerade frisch aus der Lieferungskiste rausgeholt hat,fiel mir doch ein leichter Schauer über den Rücken. Auf der CD steht ja alles auf Deutsch drauf.Selbst am CD-Rücken steht "Star Wars-Die letzten Jedi" Vielleicht ist das ja jammern auf hohen Niveau aber mich persönlich stört sowas. Ein Wunder das da überhaupt noch Star Wars drauf steht und nicht Krieg der Sterne. Hat hier schon jemand eine Original CD von Amazon bekommen und kann sagen ob dort auch alles auf Deutsch drauf steht? Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen was sowas soll.
  5. Da fallen mir aus jüngster Vergangenheit aber einige Alben mit vernünftigen Hörfluss ein. Zum Beispiel Intrada`s "The Ghost and the Darkness" oder LLL`s Braveheart,Wyatt Earp und The Edge. Auch das neue Complete Album von Troopers hat meiner Meinung nach einen tollen Hörfluss. Und auch die neue Ausgabe von "Kiss the Girls" braucht sich da meiner Meinung nach nicht zu verstecken. Liegt aber auch natürlich alles im Ohr des Betrachters und der persönliche Geschmack entscheidet natürlich auch am meisten dabei. Ansonsten stimme ich dir voll zu ,Csongor. Ein wunderbarer Score.
  6. Grade bei Facebook gelesen: New Intrada Release: THE HAUNTED MANSION (2CD). Mark Mancina score for 2003 Disney movie, based on the popular Disneyland theme park ride. http://store.intrada.com/s.nl/it.A/id.10580/.f
  7. Ja genau Alex. Wenn bei Evil Dead ein Untoter mit einer Axt zerhackt wird,kratzt mich das herzlich wenig. Wenn aber ein normal lebender Mensch von einem anderen Menschen gequält und nach langer Zeit dann auch getötet wird dann finde ich das verstörender.
  8. Das ist für mich so bissl Äpfel mit Birnen vergleichen. Mir persönlich ist noch kein Cenobit über`n Weg gelaufen,kann mir aber vorstellen das es so kranke Penner gibt wie in Hostel,die Geld dafür bezahlen,das sie Menschen foltern dürfen. Sicherlich sind die hier benannten Beispiele nur Filmisch verpackt worden,aber beim zweitgenannten kann ich paralellen in die wirkliche Welt ziehen und das macht für mich den riesengroßen Unterschied. Ich schaue also,was in der Realität möglich wäre und was nicht. Wenn ich in den asiatischen Raum blicke und mir vor Augen halte,was dort jeden Tag mit Millionen von Tieren passiert,dann kann ich halt Verbindungen zu solchen Filmchen wie zum Beispiel Hostel sehen. Und daher ruht halt einfach meine Abneigung gegenüber Filmen die den Horror bzw. Terror in sehr realistischer Art und Weise zeigen. Ich hoffe das ist jetzt ein bissl deutlicher geworden.
  9. Das hast du super beschrieben Sebastian. Eigentlich genau den Nagel auf dem Kopf getroffen.
  10. Doch Lars,sicher. Aber mir geht's auch darum ob sich Horror mehr in der Fantasie-oder in der Realwelt abspielt. Freddie,Jason Leatherface und Co. sind ja auch tolle Horrorreihen. Aber sowas fällt für mich eher in den Slapstickhorror. Sowas kann ich einfach nicht ernst nehmen. Wenn ich das vergleiche mit SAW finde ich das halt nicht so extrem,weil die Leute dort mehr von Fantasiekillern getötet werden. SAW ist ja noch nicht mal die Spitze des Eisberges. Wenn ich an Werke wie"I Spit on your Grave 2" oder Human Centipete 2" denke...da hörts dann aber auch auf mit der Daseinsberechtigung.
  11. Also ich mache Unterschiede zwischen Horror- und Folterfilmchen. SAW fällt für mich in die Kategorie Folterfilmchen. Ich schaue mir auch gerne Horrorfilme an.So ist es ja nun nicht. Aber ich unterscheide zwischen Horror und krank. Filme die nur daraus ausgelegt sind,zu zeigen wie man einen Menschen am besten quälen kann ( und das ganze noch mit ein bissl Handlung verziert indem der Mensch noch kleine Spielchen erledigen muß) mögen die gleiche Daseinsberechtigung haben wie Indi und Co. sind aber in meinen Augen krank. Ich unterscheide halt in der Art und Weise wie die Leute drauf gehen. Die eigentlichen Handlungen bei SAW sind doch nicht die wirren Spielchen sondern die perverse Art des Abdankens. Und mal abgesehen davon daß das ganze mit Spielchen verbunden wird:Lässt man mal die Spielchen weg bleibt doch nur noch Folter über und da sehe ich in der heutigen Welt sehr sehr viele Parallelen.
  12. Hatte ich auch gehofft. Dieses Zeugs wird vermutlich auch nur noch für Leute produziert,die sich mit dem geschehen in der realen Welt garnicht auseinander setzen. Keine Ahnung wozu man noch sowas braucht,wenn die Realität eigentlich schon fast genauso ist.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum