Jump to content
Soundtrack Board

Crunch Time (5): Thomas Newman  

23 Stimmen

  1. 1. Crunch Time (5): Thomas Newman



Empfohlene Beiträge

In loser Folge mal ein Stimmungsbild gebastelt: Geht der Daumen bei einem bestimmten Komponisten für Euch nach oben oder nach unten? Erklärungen dazu gerne, aber hier gibt es keine Grauzone.

Diesmal: Thomas Newman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, ich muss zu meinem Voting wohl keine Kommentare mehr abgeben. :)

PS: Souchak... gut gemacht! ;)

Du Yoda, ich Obi-Wan. Oder doch Annie?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es im übrigen amüsant bis irritierend, dass Thomas Newman zwar fortgesetzt und mit hoher Trefferquote auf hohem Niveau komponiert, unter Filmmusik-Fans aber kaum leidenschaftliche Anhänger hat, sondern eher so auf der "Ja, klar. Nee, ist schon gut."-Schiene bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab für yea gestimmt, auch wenn ich jetzt kein "fan" von ihm bin. was mir von anfang an bei ihm gefallen hat sind seine piano themen. sie klingen alle leicht ähnlich, aber es sind unverwechselbare thomas newman themen. sein erster score war The Green Mile. eine kleine enttäuschung, weil er nicht so thematisch rüberkommt und auch nicht die musik aus dem trailer enthält. damals wusste ich noch nicht, dass man nicht die filmmusik aus dem film selbst dafür verwendet. ein paar schöne stellen hat der score aber, wie z.bsp. als die frau geheilt wurde. der 2. score war Road To Perdition. alleine schon der anfang des films ist toll. der junge auf dem fahrrad durch den schnee und dazu diese leicht irische musik gemixt mit dem thomas newman stil. auch das klavierthema find ich der hammer. schön ruhig und minimalistisch gehalten. Finding Nemo und Lemony Snicket hab ich mir auch nur wegen der klavierthemen gekauft. wunderschön die musik. Meet Joe Black und Die Verurteilten kenn ich nur so vom hören. auch dort klingen die themen klasse, auch als sie vom orchester gespielt werden. ich finde, diese klavierthemen haben einen ganz speziellen klang. sie sind nicht kitschig, romantisch oder sonstwas in der richtung. meistens haben sie so einen melancholischen, aber hoffnungsvollen charakter. das gefällt mir sehr und das hört man auch nur bei ihm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yea.

Zwar klingt bei Newman im Dramen-Fach vieles ähnlich - aber er versteht es ausgezeichnet, träumerisch-entrückte Atmosphären zu erschaffen, Scores voller Zärtlichkeit und Subtilität, die trotz ihres leisen Charakters einen sehr starken emotionalen Eindruck hinterlassen. Ein Paradebeispiel hierfür ist für mich sein Score zu IN THE BEDROOM - mein erster Newman-Score auf CD und auch bis heute meine Lieblingsmusik von ihm.

Dass er auch ganz anders kann, zeigt seine Musik zu THE GOOD GERMAN, ebenfalls einer meiner Newman-Favoriten. Eine großorchestrale, düster-bedrohliche Musik mit stilistischen Anleihen bei Max Steiner und anderen Golden-Age-Größen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Babis

Eigentlich kenne ich kaum etwas von ihm. Natürlich aus einigen Filmen sporadisch und das hat mir bisher immer gut gefallen. In meinem Besitz befindet sich lediglich MAD CITY, der mich aber vollkommen überzeugt und tatsächlich eine tolle Atmosphäre schafft, ohne dabei in Phrasen abzudriften, die sich einfach wiederholen. Dafür ein Yea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

THE PLAYER war eine meiner ersten Filmmusiken und liegt bis heute sehr hoch im Kurs bei mir. THE MAN WITH ONE RED SHOE ist auch genial (und leider noch ohne offiziellöe Veröffentlichung).

Das "merkwürdige" ist aber das mir seine anderen Werke die ich bisher gehört habe irgendwie nicht so zusagen. Vielleicht weil er zu 90% Dramen vertont und das für mich musikalisch nie so interessant ist.

Hin und wieder gibt es ein paar Schnipsel die mir gefallen: die AMERICAN BEAUTY Main Titles, ein, zwei Sachen aus JARHEAD und BROTHERS, aber viel kommt da nicht bei rum.

Das eben VS THE PLAYER den ich wirklich rauf und runter hören kann...

Vielleicht kann mir ja jemand noch etwas von ihm empfehlen, was nicht in die Drama-Schiene fällt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mink, ich weiß ja nicht, welche "anderen Werke" von Newman du bisher noch gehört hast, aber versuch es doch mal mit folgenden Alben:

- das von Babis erwähnte MAD CITY (ich glaube, der könnte dir wirklich gefallen)

- DESPERATELY SEEKING SUSAN (das sind zwar nur ca. 15 Minuten, aber wenn du THE PLAYER magst, könnte dir das ebenfalls zusagen)

- THE LINGUINI INCIDENT (recht wild und jazzig, auch aus der Zeit von THE PLAYER)

- UNSTRUNG HEROES (ist ein Drama, aber der Score ist mit das "Verrückteste", was Newman je komponiert hat)

- THE RAPTURE (kühl, avantgardistisch, hypnotisierend)

- THE SALTON SEA (sehr urban, jazzig, schräg... mit einem Jodel-Kurs zum Abschluß :D;

http://www.youtube.com/watch?v=ZMfIylGN_zI&feature=related

- was ist denn mit WALL-E? ;)

- PAY IT FORWARD (da sind "zwar" einige gefühlvolle Tracks drin, aber der Rest ist sehr erfrischend und ungewöhnlich, im AMERICAN BEAUTY-Stil)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, Thomas!

Ich weiß nicht warum, aber mir sagt Newmans Stil bei den ganzen Sachen irgendwie überhaupt nicht zu. Es kommt mir fast schon so vor als wäre THE PLAYER gar nicht von ihm ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn mit "Finding Nemo", da gibt es auch den einen oder anderne richtig knalligen Action-Track.. den ich persönlich Newman nicht zugetraut habe..leider kann ich keine Videos derzeit posten.. aber ich kenne da einen anderen Thomas, der das für mich bestimmt nachholt :)

seitdem würde ich mir wünschen.. man traut ihm mal einen Action-Thriller oder gar einen reinen Action-Film zu.. das wäre mal sehr erfrischend.. und ich bin mir sicher.. das könnte richtig gut werden.

Ach ja für mich ein klares Ja.. was Thomas Newman jedesmal für eine tolle Stimmung aufbaut.. dazu mit seinen sehr originellen Instrumtentenstil.. ist einfach nur klasse..

Klar gibt es auch Sachen, die mir weniger gefallen.. das ist zum Beispiel "American Beauty" oder "Jarheads" , werde mit dem Stil von Thomas Newman nicht warm... erklären kann ich es aber nicht.. ist einfach so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es kommt mir fast schon so vor als wäre THE PLAYER gar nicht von ihm ;-)

Tja, das spricht eben für die Vielseitig- und Wandlungsfähigkeit dieses Ausnahmekomponisten. :D

Aber Mink, vielleicht könntest du ja mal kurz erläutern, was für dich am PLAYER so besonders ist, damit wir eine Vorstellung davon bekommen, was diesen Score in deinen Ohren von den anderen abhebt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Red Corner find ich auch noch total klasse, eigentlich mein lieblings-newman. liegt zwar auch etwas daran, weil ich auf asiamusik stehe aber auch daran, weil ich das hauptthema sehr gelungen finde und mir auch die actionmusik gefällt. der einschub von diesen asiatischen soloinstrumenten gefällt mir. jetzt muss ich die cd nur noch zu einem akzeptablen preis finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn mit "Finding Nemo", da gibt es auch den einen oder anderne richtig knalligen Action-Track.. den ich persönlich Newman nicht zugetraut habe..leider kann ich keine Videos derzeit posten.. aber ich kenne da einen anderen Thomas, der das für mich bestimmt nachholt :)

seitdem würde ich mir wünschen.. man traut ihm mal einen Action-Thriller oder gar einen reinen Action-Film zu.. das wäre mal sehr erfrischend.. und ich bin mir sicher.. das könnte richtig gut werden.

Ach ja für mich ein klares Ja.. was Thomas Newman jedesmal für eine tolle Stimmung aufbaut.. dazu mit seinen sehr originellen Instrumtentenstil.. ist einfach nur klasse..

Klar gibt es auch Sachen, die mir weniger gefallen.. das ist zum Beispiel "American Beauty" oder "Jarheads" , werde mit dem Stil von Thomas Newman nicht warm... erklären kann ich es aber nicht.. ist einfach so.

Er hat mal gesagt, dass er Actionfilme an sich nicht interessant findet, weil viel davon klischeebelastet ist. Ich verstehe was er meint. Man hat da nicht so viele Freiheiten wie bei anderen Genres. Er meinte, dass er sich vorstellen könnte, Musik für einen Actionfilm zu schreiben, der sehr stilisiert ist. Als Beispiel hat er "Matrix" genannt, weswegen ich des Öfteren versuche mir vorzustellen, wie sein Score zu der Trilogie geklungen hätte.

Na ja, "Skyfall" wird ja jetzt sein großes Action-Ding. ^^ Ich bin sehr gespannt.

ich hab für yea gestimmt, auch wenn ich jetzt kein "fan" von ihm bin. was mir von anfang an bei ihm gefallen hat sind seine piano themen. sie klingen alle leicht ähnlich, aber es sind unverwechselbare thomas newman themen. sein erster score war The Green Mile. eine kleine enttäuschung, weil er nicht so thematisch rüberkommt und auch nicht die musik aus dem trailer enthält. damals wusste ich noch nicht, dass man nicht die filmmusik aus dem film selbst dafür verwendet. ein paar schöne stellen hat der score aber, wie z.bsp. als die frau geheilt wurde. der 2. score war Road To Perdition. alleine schon der anfang des films ist toll. der junge auf dem fahrrad durch den schnee und dazu diese leicht irische musik gemixt mit dem thomas newman stil. auch das klavierthema find ich der hammer. schön ruhig und minimalistisch gehalten. Finding Nemo und Lemony Snicket hab ich mir auch nur wegen der klavierthemen gekauft. wunderschön die musik. Meet Joe Black und Die Verurteilten kenn ich nur so vom hören. auch dort klingen die themen klasse, auch als sie vom orchester gespielt werden. ich finde, diese klavierthemen haben einen ganz speziellen klang. sie sind nicht kitschig, romantisch oder sonstwas in der richtung. meistens haben sie so einen melancholischen, aber hoffnungsvollen charakter. das gefällt mir sehr und das hört man auch nur bei ihm.

Ich muss sagen, dass mich der Score von "The Green Mile" auch nicht so überzeugt hat. Aber ich glaube auch nicht, dass er mehr hätte machen können.

Bei "Findet Nemo" mag ich eigentlich alles. Manche Stücke funktionieren im Film besser als nur auf dem Score, aber die meisten finde ich auch für sich interessant. Ich mag "Jellyfish Forest", das sehr aufgewühlt klingt, aber auch das klavierlastige "Nemo Egg". "First Day" ist auch großartig, das ist auch eine meine Lieblingsstellen im Es ist einer meiner Lieblingsscores und vor allem der Score, durch den ich auf Thomas Newman aufmerksam geworden bin. Ich habe den Film auch viel zu oft angeguckt. Der Score ist für den Film so wichtig, er macht für mich die Hälfte dessen aus, was ich an dem Film mag. Bei "Wall-E" habe ich das nicht so stark.

Ich versuche manchmal mir vorzustellen wie der Film wäre, wenn der Score ganz anders klingen würde. Aber der Score ist einfach perfekt für den Film. Bei "American Beauty" habe ich auch das Gefühl, dass es wie die Faust aufs Auge passt. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum