Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Souchak

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    16.848
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle Inhalte von Souchak

  1. Ich habe mich damit abgefunden, dass da nichts mehr kommen kann, was für mich den Charme der ursprünglichen Trilogie hat. Das ist so, das liegt auch an mir. Aber, pardon, es hilft nicht, wenn der Trailer schon Szenen zeigt, die wieder genauso digital aufgebürstet sind wie jeder x-beliebige Marvel-Klopper.
  2. Feeling Trek, feeling Kelvin, feeling sometimes-less-is-more...
  3. Herrje. Ich liebe ja den BARBARIAN, Film und Score, bin aber der Fortsetzung jahrzehntelang erfolgreich aus dem Weg gegangen. Und wenn das hier klanglich halbwegs repräsentativ ist, hab ich auch nix verpasst
  4. Ich ahne, was Du meinst, möchte aber anmerken, dass einige mutmaßlich die CD-Veröffentlichung abwarten.
  5. Bei THE SOCIAL NETWORK und WATCHMEN hat das sehr gut funktioniert. Und was SOUL angeht - ich mag ja die musikalische Spannweite des Scores, das hätte ja gut und gerne ein eher offensichtliches Ding wie LA LA LAND werden können.
  6. Ähhhhh... "Du hast 99.99 MB von Deinem 100 MB Limit für Anhänge genutzt". Das erklärt einiges ? Hab die Anhänge gefunden, viel Grafik-Dynamite von vor 10 Jahren ? Aber wie lösche ich die?
  7. Ich gehe über "wähle die Dateien aus...", was ja eigentlich keinen Unterschied machen sollte. Wo sehe ich den von mir bereits, naja, verballerten Board-Speicherplatz und wie lösch ich da was? Was immer das Problem ist, mir wird weiterhin angezeigt 1 Datei würde die zulässige Gesamtgröße von 7,122kB überschreiten, und wurde ausgelassen ?
  8. Bei mir sagt das Board, Bild-Dateien dürften nicht größer sein als 7,x KB. Was mir neu und auch seltsam wenig vorkommt.
  9. Das stimmt ja leider nicht: Zu DISCOVERY gab es noch CDs, PICARD war (nur noch) Vinyl&Download. Vielleicht müssen wir uns da einfach gedulden und 2027 veröffentlicht LLL da ein paar Box-Sets... ? Ich mutmaße, dass - wie ja bei vielen Streaming-Produktionen - eine separate Musik-Veröffentlichung als geschäftlich unsinnig bewertet wird. Die Liste eigentlich reizvoller Scores, die es (nicht einmal) zum Stream/Download geschafft haben, wird ja quasi täglich länger...
  10. Das Problem ist doch: Es gibt ja keinen Massenmarkt mehr wie z.B. noch 2003 und die Marke 007 ist seit einiger Zeit angeschlagen. Insofern ist mir unklar, wer (und wo) eine, sagen wir mal: erweiterte und remasterte YOU ONLY LIVE TWICE- CD kaufen soll. Sowas macht für die Majors keinen unternehmerischen Sinn und Bond ist auch in unseren Kreisen für viele, ähhh, durch.
  11. Das mag sein, aber im Zeitalter von Streams, Downloads und einem nur noch gelegentlich rentablen Second-Hand-CD-Geschäfts wirken Angebot und Preisgestaltung für mich doch etwas aus der Zeit gefallen.
  12. Ach, ich wäre schon mit einer hübsch gestalteten FD1-CD zufrieden ?
  13. Eine recht optimistisch Sicht der geschäftlichen Lage. Klar, für den (schrumpfenden) Kreis der Fans und Komplettisten geht bei Bond-Scores noch einiges. Aber unternehmerisch sichere Sachen oder Crossover/Mainstream-Potenzial gibt es nach meiner Einschätzung da nicht mehr.
  14. Bei mir läuft momentan sehr oft (hier ohne jegliche Rang- oder Reihenfolge): STEVE JOBS, Daniel Pemberton Ein wirklich toller, einfallsreicher Score, für mich neben MOLLY'S GAME Pemberton's finest. Bin sehr gespannt, was er noch so machen wird, ich halte DP in jedem Fall für einen filmmusikalischen Hoffnungsträger. THE RETURN OF THE JEDI, John Williams Für mich sind die drei STAR WARS-Scores alle wunderbar, bei ROTJ wechsel ich regelmäßig zwischen der 2CD-Version von RCA Victor (weil: soviel mehr!) und der Ur-CD von Polydor (weil ich sehr liebe Erinnerungen daran habe, wie ich im damaligen Berliner Nerd-Zirkel A. umgehauen war, von der großartigen neuen Musik und B. wie wir uns anhand des fast schon gehässig jenseits jeder Filmchronologie programmierten Albums die Köpfe heiss geredet haben, was da im Film passieren wird). THE OUTFIT, Alexandre Desplat Ich hatte mir den Score eigentlich nur aus, ähhh, Desplat-Komplettismus besorgt, bin aber extrem angetan. THE GIRL WITH THE DRAGON TATTOO, Trent Reznor & Atticus Ross Ich bin gerade im großen David Fincher-Rewatching, da war TGWTDT vor ein paar Tagen dran. Ich mag den düstren, sphärischen Score, den musikalischen - Pardon - Vibe sehr gerne. Ob dafür die regelrecht dekadente Score-VÖ mit drei CDs wirklich nötig war, lass ich mal offen. Wünsche mir in jedem Fall eine propere CD-Fassung der WATCHMEN-Musik, sollen R&R halt mal LLL ranlassen ? ) FINAL DESTINATION, Shirley Walker Hab ich mal als MP3 bekommen, meine CD-R-Kopie läuft weiter wacker. Eine meiner Lieblingsmusiken von Frau Walker. Es ist mir weiterhin komplett unverständlich, warum das nie offiziell veröffentlicht wurde.
  15. Das hätte ich gerne erklärt: Welche Rechte müssen "alle fünf Jahre verlängert werden"? Im Urheber- und Lizenzrecht werden die Eigentums- und Nutzungsrechte dauerhaft und komplett beim Besitzer bleiben. Oder meinst Du irgendwelche halboffiziellen VÖ-Absprachen, bei denen sich Boutiquen-Label Titel bei Rechteinhabern reservieren? Das mag ja sachlich richtig sein, aber über allem schweben die Fragen nach der Notwendigkeit und Nachfrage von Neu- oder Komplett-Veröffentlichungen. Ich für meinen Teil bin mit den 2003er VÖs absolut zufrieden (gut, okay, eine wenigstens halbwegs filmchronologische Sortierung wäre ein Sahnehäubchen gewesen), wenn da was fehlt, dann nichts, was ich dringend brauche. Und was die "mehr als 20 Minuten"-Titel angeht - bei ONHMSS oder MOONRAKER mag es Handlungsbedarf geben, aber sonst? Und spätestens wenn es um das Interesse einer größeren Käuferschaft geht, wird es eben schwer. Es ist ja kein Zufall, dass zuletzt die Brosnan/Arnold-Scores ausgebreitet wurden, die sind auch den U40ern noch bekannt. Alles andere spricht dann nur noch den harten, schrumpfenden Kern von Bond-Fans oder Barry-Enthusiasten an, da sehe ich bei Titeln wie THE SPY WHO LOVED ME oder LICENCE TO KILL echt dunkelgrau.
  16. Was genau soll sich aber ändern, was VÖ-Rechte und Verfügbarkeit der Bänder angeht? P.S.: Ich sehe Moonraker eher bei Intradam, aber da ist möglicherweise der Wunsch der Vater des Gedankens ?
  17. Ja, ich finde das auch alles sehr bedauerlich, besonders was "Moonraker" angeht. Ich hatte auch erwartet, dass 2012, zum 50. Bond-im-Kino-Jubiläum, große Filmmusik-Klötze kommen, Box-Sets, Neu-Ausgaben (deren Track-Liste dann auch Film-chronologisch ist) etc. Aber offenbar ist da die Luft raus, warum auch immer.
  18. Ich halte beides für arg kitschig und kunstgewerblich. Beim Film gibt es eine - bei Spielberg leider häufig erkennbar - völlig falsche, ignorante Tonalität: Statt sich mit der wahren Geschichte und ihren Opfern, der Realität der Sklaverei und der Verlogenheit der damaligen Gesellschaft auseinanderzusetzen, verkocht er den historischen Fall zum Gerichtsdrama in goldenem Licht, in dem tolle, unterforderte Schauspieler zwischen den Polen "moralisierender Monolog" und "politische Empörung" pendeln.
  19. Ja, da scheiden sich dann schon die Geister. Ohne die ja eh immer schwelende General-Debatte anzutreten - die Einen wollen alle Versionen eines Scores oder (zumindest in gewissem Umfang) alle VÖs eines Labels, die Anderen wägen ab, ob eine Neu-Ausgabe musikalisch, klanglich relevant ist und ob man die dann später auch ausreichend, konzentriert und oft genug hört. Ich bin da, keine Überraschung, eher in der zweiten Gruppe. Und einige immer noch originalverpackte Erweiterungen/Neuausgaben (mostly Varese Club) im Regal lassen mich da eher kritischer sein. Was um-Gottes_Willen-so-ist-das-ja-wirklich-nicht-gemeint keinen Fanboy oder Komplettisten in Frage stellen soll, ich freu mich gerne mit, wenn die sich freuen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung