Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Die aktuelle Nachricht mutet schon etwas absurd an: Sugar in Italien ist eine Partnerschaft mit Universal Music Group (UMG) eingegangen, um den CAM-Katalog nun über UMGs hauseigenes Decca-Label auszuwerten.

Hier der längere Artikel dazu:
https://www.udiscovermusic.com/classical-news/universal-music-group-sugar/

Wichtig diese Passage daraus:

"Sugar, founded in Milan in 1932 by Ladislao Sugar, has been at the forefront of Italian music culture for decades. It is home to one of the most prestigious Italian and French catalogues of soundtracks, CAM Sugar, which includes over 2,000 original soundtracks and documents the sound of Italian cinema. La Dolce Vita, 8½ and Il Gattopardo (The Leopard) are but a few of the works from over 400 music maestros, including Nino Rota, Ennio Morricone and Luis Bacalov, in their iconic catalogue that will be re-introduced to a new generation of music and film lovers and distributed worldwide through Decca Records/UMG."

Witzig dabei, daß der Vertrieb erstmals "worldwide" geschehen soll - gerade so als ob die Soundtrack-Label, die bereits eh alle kommerziell am meisten verwertbaren Titel aus dem CAM-Katalog in den letzten 20 Jahren auf CD gebracht haben, diese nicht weltweit ausgewertet hätten.

Der Sinn des Ganzen ist mir bislang schleierhaft.
Was beabsichtigen UMG bzw. Decca und wie wollen die zu Geld kommen? Einzig und allein mit CD-Reissues der paar Dutzend längst greifbaren erfolgreichen Titel? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß sie bislang unveröffentlichte unbekanntere italienische Scores aus dem Katalog bringen werden, von denen sich weltweit nicht mal 300 Stück absetzen lassen. Für Decca ergibt das überhaupt keinen Sinn, denn dafür ist der Markt ja auch gar nicht da.

 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nun echt der Lacher des Tages: Billboard spricht bezüglich des CAM-Katalogs gar von einer “largely untapped collection of music from the world of Italian and European cinema”.
Die Leute scheinen schon recht ahnungslos zu sein:
https://www.billboard.com/articles/news/international/9411475/universal-sugar-music-distribution-italian-label

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schräg, ich hoffe das zumindest kleinere Labels weiterhin Zugriff auf das Archiv haben werden. Aber irgendwie habe ich da derzeit nicht so ein gutes Gefühl. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorerst haben wohl alle Soundtrack-Labels erstmals keinen Zugriff mehr auf den CAM-Katalog. Ich vermute, daß die beiden letzten Quartet-CDs (Sarde und Cipriani) mit Titeln aus dem Katalog noch Überbleibsel von Ende letzten Jahres waren. Denn alle Titel, für die bis Dezember 2019 von Sugar noch Bänder verschickt worden waren, durften im Prinzip noch gemacht werden.
Es sieht für mich eigentlich momentan so aus als ob Sugar mit den ganzen CD-Verkaufszahlen der Soundtrack-Labels wie Quartet, Digitmovies, Beat, Saimel, Kronos etc. ziemlich unzufrieden war und für sie über diese Schiene zu wenig Geld reinkam. Die denken sich vermutlich: Es kann doch nicht sein, daß von so einem international berühmten Film wie Fellini´s 8 1/2 weltweit nicht mal 2000 Exemplare weggehen, wenn Quartet den komplett auf CD veröffentlicht. Und dann die Hoffnung, über ein großes Label wie Decca müßte man sicher eine deutlich größere Zahl von Interessenten erreichen indem man auch über die großen Händler wie Amazon geht.
Ich schätze von daher: Es werden entweder die populärsten Titel als CD-Reissues über Decca erneut erscheinen oder sie machen eben gleich alles nur noch als digitalen Download, wofür nicht viel investiert werden muß. Das wird sich zeigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Stefan: Halt, halt, halt!!! Moooooooooooooooment! Heißt das jetzt im Umkehrschluß, daß Beat Records aus den Spencer/Hill Sachen raus ist und da, wenn überhaupt, nur noch etwas über Decca kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, da verwechselst Du was. CAM ist ein ganz anderer Musikverlag als Cabum, dessen Bestand Beat gerade auswertet und wo BOMBER und MÜCKE herkamen. Gerade Beat ist sicherlich deshalb ziemlich froh, daß sie mit Cabum derzeit recht gut ausgelastet und nicht unbedingt mehr so sehr auf den CAM-Katalog angewiesen sind. Haben ja erst vor ein paar Tagen wieder einen De Angelis Sci-Fi-Score von dort gebracht.
Bei CAM liegen dagegen ein paar Spencer/Hill-Titel, die alle schon vor vielen Jahren von Digitmovies kamen wie DIO PERDONA...IO NO, IL SOLDATO DI VENTURA oder PIEDONE A HONG KONG. Gerade diese drei für Digitmovies damals sehr gut gelaufenen Titel könnten aber jetzt durchaus nochmals als Reissues von Decca dann kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Stefan: Aha! Danke, das beruhigt mich wieder. Dann kann man ja eventuell auch auf eine Wiederveröffentlichung von "Eine Faust geht nach Westen" hoffen. Der erschien ja auch bei digitmovies.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb magnum-p.i.:

@ Stefan: Aha! Danke, das beruhigt mich wieder. Dann kann man ja eventuell auch auf eine Wiederveröffentlichung von "Eine Faust geht nach Westen" hoffen. Der erschien ja auch bei digitmovies.

Aber ganz bestimmt nicht von Decca, denn "Eine Faust geht nach Westen" gehört rechtlich Cinevox. Hat also weder mit CAM noch mit Cabum was zu tun. Digitmovies selbst könnte den natürlich irgendwann nochmals bringen, wenn ihnen gerade nichts anderes mehr einfällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das erste Resultat dieser im Juni angekündigten Partnerschaft zwischen Sugar und UMG/Decca kommt nun im November, nämlich ein Morricone-Sampler  - wobei natürlich das Ableben des Maestros im Juli ein dafür passendes Sprungbrett geboten hat -- mit dem Titel "Morricone Segreto" sowohl als Doppel-CD wie als Doppel-LP bzw. Einzel-LP plus Single, wobei die letzteren beiden Varianten preislich ganz schön nach oben ausschlagen:
https://shop.decca.com/search.html?term=Morricone

Näheres zu der Veröffentlichung bei Variety:
https://variety.com/2020/music/news/morricone-segreto-album-of-hidden-works-including-7-unreleased-tracks-set-for-release-1234804660/

Kurator des Ganzen ist Pierpaolo De Sanctis, der Gründer und Manager vom italienischen LP-Label Four Flies Records. Das heißt, man zielt wohl auf eine ähnliche Kundschaft wie bei Four Flies ab mit Easy Listening/Psychedelia/Lounge-Tracks, also Musik aus den 70ern, die auch für die jüngere Generation heutzutage noch "hip" ist. Und dementsprechend sieht der Morricone-Sampler mit vielen Easy Listening-Stücken der bei CAM und Sugar rechtlich beheimateten Scores auch aus.
Und es wird natürlich nach außen hin so getan als ob das alles noch nie auf CD veröffentlicht worden wäre, wenn man den Variety-Artikel liest:

"Italian music expert and producer Pierpaolo De Sanctis, who curated the “Morricone Segreto” compilation, noted that although a lot of Morricone music has been reprinted over the past decade, what was missing is the side of the composer that made him seminal for a whole generation of musicians that came after him, and whom he influenced.

“I am talking about electronic music, hip hop, alternative rock,” De Sanctis said. “The idea was to go look at why Morricone today is still considered so hip in music circles that are very far-removed from the world of film soundtracks,” he said."

Im Endeffekt gibt es bei den insgesamt 27 Tracks nur 7 "inedits" - selbstverständlich fast alles die üblichen Alternativ-Fassungen, die sich nicht unbedingt sehr von dem unterscheiden werden, was es bereits längst auf den Morricone-CDs der europäischen Labels gab.

Tracklisting:

1. Vie-Ni (alt. take) – 4:39 | QUANDO L'AMORE E SENSUALITÀ – 1973 *

2. Fantasmi Grotteschi (edit) – 1:48 | STARK SYSTEM – 1980 **

3. Vita e Malavita – 2:40 | STORIE DI VITA E MALAVITA – 1975

4. Tette e Antenne, Tetti e Gonne – 5:10 | LA SMAGLIATURA – 1975

5. Patrizia (alt. take – con voci) – 2:01 | INCONTRO – 1971 *

6. Per Dalila – 2:42 | IL BANDITO DAGLI OCCHI AZZURRI – 1980

7. 18 Pari – 3:20 | UN UOMO DA RISPETTARE – 1972

8. Psychedelic Mood – 3:06 | LUI PER LEI – 1970 *

9. Fuggire Lontano (edit) – 3:53 | L'AUTOMOBILE – 1971 **

10. Jukebox Psyche´de´lique – 3:07 | PEUR SUR LA VILLE – 1975

11. Fondati Timori – 1:31 | LA SMAGLIATURA – 1975

12. Edda Bocca Chiusa – 0:11 | LUI PER LEI – 1970 *

13. Non Può Essere Vero – 1:49 | MIO CARO ASSASSINO – 1972

14. Eat It (versione singolo) – 3:50 | EAT IT – 1969

15. Nascosta nell'Ombra – 1:10 | QUANDO L'AMORE E SENSUALITÀ – 1973

16. Dramma su di Noi – 1:36 | SPOGLIATI, PROTESTA, UCCIDI – 1972

17. Lui per Lei – 3:08 | LUI PER LEI – 1970 **

18. Beat per Quattro Ruote – 0:50 | L'AUTOMOBILE – 1971 *

19. Stark System (Rock) – 2:13 | STARK SYSTEM – 1980 **

20. Il Clan dei Siciliani (Tema n. 5) – 2:40 | IL CLAN DEI SICILIANI – 1969 *

21. René La Canne – 2:57 | RENE LA CANNE – 1977

22. SAN BABILA ORE 20: UN DELITTO INUTILE – 1976 **

23. Sinfonia di una Città – Seq. 4 – 2:47 | COPKILLER – 1983

24. L'Incarico – 2:02 | UN UOMO DA RISPETTARE – 1972

25. L'Immoralità (edit) – 3:08 | L'IMMORALITÀ – 1978

26. Inseguimento Mortale – 1:27 | LA TARANTOLA DAL VENTRE NERO – 1971 *

27. Macchie Solari (The Victim – versione singolo) – 2:37 | MACCHIE SOLARI – 1974

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.7.2020 um 15:45 schrieb Stefan Schlegel:

Ich schätze von daher: Es werden entweder die populärsten Titel als CD-Reissues über Decca erneut erscheinen oder sie machen eben gleich alles nur noch als digitalen Download, wofür nicht viel investiert werden muß.

Und letzteres scheint nun auch zu passieren, wenn man sieht, daß die beiden bislang unveröffentlichten frühen Komödien/Schlagerfilm-Scores DICIOTTENNI AL SOLE und LA VOGLIA MATTA (beide von 1962, ersterer nun sogar in Stereo) aus dem Hause CAM, die Morricone zu seinen Lebzeiten nicht veröffentlicht sehen wollte, nach seinem Tod nun plötzlich unter der Marke "Decca Classics" nurmehr als digitaler Download erscheinen wie hier:
https://www.qobuz.com/gb-en/album/diciottenni-al-sole-ennio-morricone/x4n44xr1ls7tc
https://www.qobuz.com/gb-en/album/la-voglia-matta-ennio-morricone/eksvja0q828ba

CDs scheinen dann, wenn überhaupt, eher nur noch in dem Compilation-Format wie bei "Morricone Segreto" vorgesehen zu sein, womit man auch ein größeres Publikum erreichen kann .
Also eine ganz neue Entwicklung. Ob die normalen europäischen CD-Labels noch was aus dem CAM-Katalog lizenzieren dürfen, das bleibt momentan äußerst ungewiß. Groß lohnen wird sich eine CD-Edition bei diesen beiden nun digital verfügbaren Morricone-Titeln jetzt ohnehin kaum mehr.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Trekfan:

Der Track "Una vivace commedia americana" aus Diciottenni könnte 1:1 aus einem Score von DeVol für einen Doris Day-Streifen kommen.

Das meiste ist eben Easy Listening der frühen 60er und klingt nur in ein paar Tracks ansatzweise nach Morricone. Von daher wundert es mich auch überhaupt nicht, daß Morricone diese Titel nicht veröffentlicht haben wollte.

Es fehlen bei dem digitalen Download von LA VOGLIA MATTA übrigens die ganzen Songs wobei da zwei oder drei wie "La tua stagione" auch von Morricone komponiert worden waren. Eventuell hatte  CAM das nicht archiviert, da das früher auf anderen Labels erschien.

Hier etwa "La tua stagione" gesungen von Milva:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum