Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Sebastian Schwittay

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    9.681
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle Inhalte von Sebastian Schwittay

  1. Wieso denn nicht? Wieder das alte Problem mit den Dissonanzen? Ich sag nur: Vorurteile gegen Dissonanzen abbauen und auf Konfrontationskurs mit den etwas "sperrigeren" Werken gehen. Sonst wird das nie was. Ach ja, DAMIEN - OMEN II ist fast noch besser als THE OMEN. Glatte Höchstwertung. Aber eben noch stärker von Dissonanzen geprägt als Teil 1. Aber: Nur Mut.
  2. Parallel zum Lieblingsfilm-Thread, der noch in dieses Forum verschoben wird, hier der Lieblingsschauspieler/-innen-Thread. Lieblingsschauspieler: 1. Sam Neill 2. Tommy Lee Jones 3. Christopher Walken 4. Gary Oldman 5. Ed Harris 6. Alan Rickman 7. Dennis Hopper 8. Jeff Goldblum 9. Jeremy Irons 10. Liam Neeson 11. Gabriel Byrne 12. Christian Berkel (ganz einsam ein Deutscher auf der Liste, bekannt aus "Der Untergang", vielen Tatorts und als Bestatter in "Flightplan") Lieblingsschauspielerinnen: 1. Jennifer Jason Leigh 2. Helena Bonham Carter 3. Holly Hunter 4. Jennifer Connelly 5. Jessica Lange 6. Jodie Foster 7. Sandra Bullock Jetzt ihr! Gruß, Sebastian
  3. Ouuuuaaa, falsches Forum, bitte ins "Filme und TV"-Forum verschieben. Danke.
  4. Wie wäre es denn, jeweils einen Thread zu eröffnen, wo jeder seine persönlichen Lieblingsfilme und seine Lieblingsschauspieler/-innen reinposten kann? Ich mach mal den Anfang mit den Lieblingsfilmen: 1. "Mulholland Drive" (David Lynch, 2001) 2. "Lost Highway" (David Lynch, 1997) 3. "Das Fest" (Thomas Vinterberg, 1998) 4. "Jacob´s Ladder" (Adrian Lyne, 1990) 5. "Wenn die Gondeln Trauer tragen" (Nicolas Roeg, 1973) 6. "Die Fliege" (David Cronenberg, 1986) 7. "Eraserhead" (David Lynch, 1977) 8. "In The Bedroom" (Todd Field, 2001) 9. "Dead Ringers" (David Cronenberg, 1988) 10. "House of Sand and Fog" (Vadim Perelman, 2003) 11. "The Shining" (Stanley Kubrick, 1980) 12. "eXistenZ" (David Cronenberg, 1999) 13. "Fight Club" (David Fincher, 1999) 14. "Se7en" (David Fincher, 1995) 15. "The Game" (David Fincher, 1997) 16. "Elephant" (Gus van Sant, 2003) 17. "Mystic River" (Clint Eastwood, 2003) 18. "American Beauty" (Sam Mendes, 1999) 19. "JFK" (Oliver Stone, 1991) 20. "Natural Born Killers" (Oliver Stone, 1994) 21. "Secretary" (Steven Shainberg, 2002) 22. "Die Mächte des Wahnsinns" (John Carpenter, 1995) 23. "The Straight Story" (David Lynch, 1999) 24. "The Dead Zone" (David Cronenberg, 1983) 25. "Identity" (James Mangold, 2003) 26. "Full Metal Jacket" (Stanley Kubrick, 1987) 27. "187 - One Eight Seven" (Kevin Reynolds, 1997) 28. "One Hour Photo" (Mark Romanek, 2002) 29. "Batmans Rückkehr" (Tim Burton, 1992) 30. "Sleepy Hollow" (Tim Burton, 1999) Mal sehen, vielleicht füge ich dann und wann noch ein oder zwei Filme hinzu. Jedenfalls wird deutlich, dass ich mich hauptsächlich auf die Genres Horror/Thriller/Drama konzentriere, wobei mir das subtile Grauen in Horrorfilmen weitaus lieber ist als dumpfes Gemetzel à la Michael Myers oder Scream. Solche Slasher-Filme kann ich überhaupt nicht ab. Was Regisseure anbelangt, bevorzuge ich die Filme der "drei Davids" (Lynch, Cronenberg, Fincher), sowie die Werke von Stanley Kubrick, Oliver Stone und auch Tim Burton. Gruß, Sebastian
  5. Meistens halt eher weniger. So, jetzt bin ich still. Ehrlich.
  6. Ich spiele seit nunmehr 3 Jahren Klavier. In jungen Jahren war´s mal Gitarre, aber da hab ich mir die Finger derartig wund gezupft, dass ich es irgendwann gelassen habe.
  7. Ich fühle mich in der Moderne sowie in der Zeitgenössischen Musik wohl (Ligeti, Penderecki, Schönberg), aber auch der Spätromantik kann ich viel abgewinnen, mein Favorit ist hier vor allem Richard Strauss. "Die Alpensinfonie"... wunderschön!
  8. Meinst du EXORCISM OF EMILY ROSE? Soll sehr avantgardistisch sein, mit Elementen der von Young gerne verwendeten Musique concrète, einer Musikform, wo Geräusche aus Natur, industrielle Geräusche oder auch normale Geräusche aus dem Alltag zusammengeschnitten, verfremdet und mitunter auch elektronisch bearbeitet oder ummontiert werden. In HELLRAISER findest du sowas auch. Warte schon sehnsüchtig auf die CD, bin äußerst gespannt! Bzgl. "Johnny Comes Marching Home": Ich kann Patriotismus und Nationalismus auch nicht ausstehen, aber in DIE HARD III hat das Stück einfach toll gewirkt. Richtig fies-ironisch-bösartig. Gruß, Sebastian
  9. FLIGHTPLAN hat mir auch gut gefallen. Spielt clever mit der allgemeinen amerikanischen Angst vor Terrorismus und karrikiert diese in einigen Szenen anhand eines, sagen wir mal, leicht voruteilsbehafteten Flugpassagiers. Wer den Film gesehen hat, weiß was ich meine. ("Was habt ihr mit dem Licht gemacht???" ) Im Ganzen ein sehr spannender Thriller IMO.
  10. - TWIN PEAKS (David Lynch & Mark Frost) - GEISTER (Lars von Trier) Allerdings nur auf DVD - das Fernsehen läuft bei mir eigentlich nur, wenn "Wer wird Millionär?", Harald Schmidt oder die herrlich obszönen Freitag Nacht News kommen. Im Großen und Ganzen bin ich nicht so der leidenschaftliche TV-Gucker.
  11. Wenn ich den BATMAN BEGINS-Score höre, könnte ich auch heulen. Irgendwie kaputt fühle ich mich nach dem Geschredder allerdings auch. Naja, aber ich will ja nicht nur Newton Howards schlechte Arbeiten erwähnen, sondern auch seine guten. WATERWORLD, UNBREAKABLE, ATLANTIS, THE VILLAGE und DINOSAUR sind wirklich prima. Mitreißende, wirklich sehr emotionale Musik, handwerklich auf sehr hohem Niveau! Meine persönlichen Favoriten sind THE FUGITIVE und FALLING DOWN. Trotz eurem (gaaaaanz leichten ) Hang zur Übertreibung, kann ich euch insoweit zustimmen, dass Howard wirklich hochwertige Filmmusiken schreiben kann - wenn er will. In letzter Zeit hat er jedoch ganz schlimm nachgelassen...
  12. TOMORROW NEVER DIES, finde ich auch. Welche Bond-Scores mögt ihr denn insgesamt am liebsten? Bei mir sind das Michael Kamens LICENCE TO KILL, sowie MOONRAKER und A VIEW TO A KILL von John Barry. Mein Lieblings-Bond-Song ist LIVE AND LET DIE.
  13. Ich wäre sowohl mit Arnold als auch mit Giacchino zufrieden. Ich finde, beide Komponisten sind in der Lage, dem Film einen zeitgemäßen, aber doch clever konzipierten Bond-Sound zu verpassen. Bei Arnold ist die Frage, ob er es auch wirklich macht - denn eine allzu große Weiterentwicklung hat sich von TND bishin zu DAD meiner Meinung nach nicht vollzogen, obschon die Scores natürlich trotzdem gut waren. Aber wer weiß, vielleicht setzt Arnold mit CASINO ROYALE ja ganz frische Akzente. Zuzutrauen wär´s ihm.
  14. Anders rum: Ridley Scott hat einfach Musik aus Goldsmiths 13TH WARRIOR verwurstet. Goldsmith hat überhaupt nichts "ausgeliehen", denn zu dem Zeitpunkt war er schon tot.
  15. Der Komponist von ANATOMIE 2 sowie des Vorgängers ANATOMIE heißt Marius Ruhland. Ich habe von ihm eine handsignierte Promo-CD zum Score zu Teil 1. Im Grunde eine recht gute Thrillermusik. Ob Ruhland auch Promos zum ANATOMIE 2-Score vertreibt, weiß ich nicht.
  16. Mein obiger Post war natürlich durch und durch ironisch gemeint. Wollte damit nur verdeutlichen, dass auch ich der Meinung bin, dass hier einfach zu viel über Zimmer und Co. diskutiert und besonders gelobhudelt wird. Da wird den Goldsmith-Hörern oft vorgeworfen, man bewohne ein kleines Elfenbeintürmchen - im Grunde ist es doch bei der Zimmer-Fraktion genauso...
  17. Mir gefällt der Track, wie auch der gesamte LOST WORLD-Score, auch sehr gut. Kenne keinen so perkussiv geprägten Score von Williams wie diesen. Dazu recht harsch und unmelodisch. Genau mein Fall.
  18. @ Philipp (Scorechaser): Versuch bloß nicht, die heilige Kuh Zimmer anzugreifen, sonst bekommste schlimm was auf´n Deckel! Solche Aussagen wie "Es gibt noch was anderes als MV" sind grottenfalsch, damit willst du nur sagen, dass Zimmer schlechte Musik macht. Du bist echt voll blöd! Gruß, Sebastian
  19. Von ALIEN NATION, CRIMINAL LAW, RENT-A-COP, MR. BASEBALL und NOT WITHOUT MY DAUGHTER würde ich auch die Finger lassen, aber ansonsten kann man mit einem Goldsmith nicht viel falsch machen. Insbesondere in den Sechziger und Siebziger Jahren hat er kaum einen Score geschrieben, der nicht mindestens das Prädikat "gut" verdient hätte. Ein Großteil dieser Arbeiten ist jedoch absolut hervorragend - ich erinnere nur mal an Scores wie... - PLANET OF THE APES - 100 RIFLES - RIO CONCHOS - OMEN 1-3 - PATTON - TORA! TORA! TORA! - THE MEPHISTO WALTZ - THE BLUE MAX - BANDOLERO! - THE FLIM-FLAM MAN - MORITURI - ALIEN - THE BOYS FROM BRAZIL - CAPRICORN ONE - MAGIC - THE CASSANDRA CROSSING - COMA etc. etc. etc. .... Gruß, Sebastian
  20. Nun ja, mir nicht, aber ist ja auch egal.
  21. Die Musik wurde zwar für diese Szene komponiert, aber nicht im Film verwendet, soweit ich weiß.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung