Jump to content
Soundtrack Board

Grubdo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3314
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Grubdo

  1. hab ihn dreimal gesehen bisher.wird mit jedem mal besser.jetzt jemand mit mehr phantasie und wir bekommen was wir wollen in zukunft.
  2. 1,5 jahre.episode 8 kommt am 26 mai 2017.kurz nach guardians vol.2.krawall im all monat.
  3. überraschend viel humor und gelungener humor vor allem.und die szene mit dem millenium falcon hat mich einfach wieder in meine kindheit versetzt.und die kleine xwing kamerafahrt in der poe sein können zeigt hehe.abrahms typisch überwiegend rastlos der film.mal sehen was rian johnson in 1,5 jahren bringt.mit etwas feinschliff kann das noch wesentlich besser werden.
  4. heute gibts wohl ein längeres video mit den recording sessions.für alle die nicht warten wollen.ich klinke mich in ca.1 stunde aus dem internet aus bis ich den film gesehen habe.bis dann! und möge die macht mit euch sein!
  5. gibt ein video mit ein bisschen mehr musik mit jj und williams von 60 seconds.was man da hört macht gewaltig lust auf score und film.nix thematisches, wohl xwing vs tiefighter action oder sowas.
  6. und 30min der nicht verwendeten musik ist auf der cd.also sind fast 90min aus dem film unveröffentlicht und nochmal 30min an alternates.na dann hoffen wir mal das wir nicht jahre oder jahrzehnte auf ein 3cds set warten müssen.hoffe es ist nicht so ein indy 4 scenario wo der complete score der cdveröffentlichung haushoch überlegen ist.
  7. heftige heroische sci-fi action mit wenigen ruhigen und easy listening passagen.wer seine dr.who scores und hidden kingdoms mag, weiß was ihn erwartet: NE MENGE SPASS!!!
  8. die musik war bis auf die letzten paar stücke auch total uninspiriert. roque hat auch keinen bock gehabt bei dieser belanglosigkeit.gleich mal wieder tall ships suite anhören um den faden geschmack aus meinen ohren auszuspüllen
  9. stimme zu. man merkt das die coens da mitgeschieben haben. ihr trockener humor gibt dem ganzen die richtige würze ohne daraus ne comedy zu machen
  10. The Hobbit Battle of Five Armies Extended Edition Gleich vorneweg...wer denkt das jetzt das ganze ein wenig ruhiger wird mit vielen charaktermomenten der irrt sich.GEWALTIG.Diese Version ist 20min länger und jetzt ist abslout klar das der film fürs kino einfach gnadelos gekürzt wurde.nahezu alle neuen szenen sind zusätzliche und erweiterte action und schlachtszenen.und wem die gefallen haben der darf sich auch ca.15min mehr der hauptschlacht freuen mit unzähligen kleinen und auch großen neuen sequenzen die so ziemlich alle spassiger und härter sind als die gekürzte version.eine riesige neue verfolgungsjagd ist hier eines der highlights.von extended kann man hier gar nicht mehr sprechen.ein alternativer cut.neue musik ist mir nicht aufgefallen.das neue kampfgetümmel bleibt ungescored.ist der film jetzt merklich besser? nicht wirklich aber mir persönlich macht er jetzt mehr spaß wo die titelgebenden schlacht ein solch gewaltiges upgrade verpasst bekommen hat.
  11. der erste tracktitel läßt es wie einen fake erscheinen.checkt mal den ersten titel von star trek insurrection ;-) und ein anderer track sieht auch aus wie von da.
  12. die 15 sec die man hört sind schon mehr nach meinem geschmack als alles aus den prequels.bringt it on!hat was von indy.
  13. Der score ist der absolute hammer.die rückkehr zur alten stärke von sportfilmmusik.cool und entspannend und auch superheroisch und spektakulär mit chor und orchester besser als conti das hinbekommen hat.was für ein main theme! und wie es als heroisch immer wieder variiert wird.wahnsinn!!!!!
  14. bester score der serie.sewer attack ist absolut gnadenlos und die extra eingespielte end credit suite ist großartig.und noch andere highlight wie variationen von air raid drill und the hanging tree u.a.
  15. Masters of Lights-The Last Crusade von Jean-Phillippe Vanbasalere Nicht wirklich ein Filmscore, aber im Filmscorestil. Poledeuris trifft auf Michael Kamen. In Prag eingespielte gewaltige Historieneposmusik, überwiegend klassisch und ein paar E-Gitarren im Stil von Kamen. Superabwechslungsreich, thematisch stark, etwas crazy wie viele unterschiedliche Stile da drinn sind. Manchmal wie gesagt Conan und ähnliches, dann Lethal Weapon, dann beides gleichzeitig, dann wieder Musik wie aus Final Fantasy Games, 80er Jahre Sportfilmfinale....60min purer Hörgenuss. Ein geniales Album.Kann ich jedem hier empfehlen.
  16. schicke mischung aus klassisch und modern.hat schon was von doyle in den ruhigen momenten.einige highlights.bin positiv überrascht.
  17. War mir nicht sicher wer die musik gemacht hat bei ansehen des ultraspassigen pilotfilms.teilsweise mehr mcneely als tyler und kaum modern.pilotfilm ist der hammer.80er jahre actionwestern ohne gnade.das john wick des wilden westens.hoffe er wird gewählt und geht in serie.warnung ist ultrabrutal.
  18. habs in amazon.co.uk gebraucht für 31 euro gefunden.
  19. Mann glaubt es kaum.2 zeichentrickserien die kaum jemand kennt haben die wohl filmwürdigsten scores erhalten die je im fernsehn zu hören waren.Royal Philharmonic Orchester, große eingängige themen, super orchestriert, sehr klassisch und abwechslungsreich und unglaublich fett für ne serie.Watership Down kann man auf youtube komplett hören, nicht verwechseln mit dem kinofilm.die musik ist derzeit leider nur als mp3 erhältlich, hoffe lalaland oder irgendwer nimmt sich der beiden mal an gibt sicher genug an unveröffentlichter musik.The Dreamstone ist ein fantasyscore, sehr magisch und teils fröhlich teils episch düster und bombastisch. es gibt ein cd mit dem score und songs und eine neue cd mit 5 concertsuiten zu The Dreamstone, ein paar tracks watership down und anderen symphonischen Mike Batt tracks. 1000% Empfehlung.Einfach grandios.
  20. beides grossorchestrale actionabenteurscores (und wenn man mal ehrlich ist ist pan auch fast ein animationsfilm)
  21. sein score zu conquest 1453 ist übrigens ne richtig fette mischung aus klassisch und modern mit ne tollen main theme und einigen richtig geilen passagen, vor allem arrow of fire.
  22. Benjamin Wallfisch - Gamba Mein Lieblingsscore des Jahres bis jetzt. Der beste Animationscore seit How to Train your Dragon, aber wesentlich weniger modern mit ein bischen Powell/Tyler Zeug aber eher 90er Debney. Grosses Orchester, toll orchestriert, zig Highlights, emotional, heroisch, farbenfroh. da verzeiht man gerne das das Haupthema arg nach Holdridges Beastmaster klingt. Ein absoluter Spass und wesentlich gelungener als Powells Pan.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum