Jump to content
Soundtrack Board

Grubdo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    3314
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Grubdo

  1. teilweise bizarr was nur digital angeboten wird.peter and wendy ist auch so ein fall.bei manchen hab ich einfach die cd verpasst wie bei barcelos atemberaubend schönem witches.der musst aber digital sofort her. Btw ich hab mir alle empfehlungen von Jon Bronxton von nicht us-scores aufgeschrieben und gehe durch was ich davon finde.Und facepalme mit selbst jede stunde weil ich das noch nicht habe.mehr in kürze
  2. so freunde origineller musik brauchen aber hier nicht weiterlesen,für alle anderen heißt es aufgepasst: meine epischen abenteuer auf spotify gehen weiter, dort ist einfach unbegrenzt musik. Moments of a dream ist eine weitere zusammenstellung von filmmusik von soren hyldgaard.wie schon eye of the eagle ist es einfach großartig und abwechslungsreich und überschneidet sich kaum mit eye of the eagle.must have.nicht auf spoitfy allerdings. Zacharias M de la rivas score für den mysterythriller Hierro ist wohl sein bester.Überraschend emotional, voller chor und heftigen actionpassagen mit horrorcharakter.sehr gut. auf spotify. Captain Thunder and the Holy Grail von Luis Ivars ist ein vollorchestraler score zu einer comicverfilmung.klassische themen, aber auch viel zimmer-style action a la pirates.jedoch klassisch orchestriert und eingespielt das klingt doch anders dann.spassig.auf spotify. Peter and Wendy von Maurizio Malagnini klingt wie ein Prequel score zu Hook mit leichten modernen passagen, aber nicht vielen.zahlreiche themen, tolle swashbucklingaction.must have.auf spotify. Frostbite von Antony Lledo ist ein actionreicher gothischer horrorscore, relativ flott und teils episch.ganz nett.auf spotify. Lego The Legend of Chima von Antony Lledo kling wie John Powells Narnia oder so.Tolle themen, ne menge highlights.Sind 2 volumes, knapp 70min spass, auf spotify Zip and Zap and the marble club von fernando valazquez (teil 2 ist in vorproduktion) ist ein äußert spassiger vollorchestraler und klassischer abenteuerscore mit tollen themen.mir reicht da sie suite auf seiner concert suite cd, die nur das beste des score repräsentiert.trotzdem toller score und auf spotify- Pride and Predujice and Zombies von fernando valazquez.Na ja.Hollywood entzieht den spaniern ihr talent.kein vergleich mit seinen spanischen scores.der romantische teil ist gelungen, bei dem rest klingts wie aktuelle brian tyler werke. wers mag.auf spotify The lost empire von john altman ist ein klassischer abenteuerscore zu einer monkey king miniserie aus den 90er.tolles thema,tolle action, asiatisch angehaucht.wie ne mischung aus debneys seaquest und don davis warriors of virtue.klasse! auf spotify Concert Suites von Fernando Valazquez.Jede Suite ein volltreffer.Die erste enthält nirgendwo sonst erhältllche musik aus einem kurzfilm und ich denke das ist das beste was ich von ihm bisher gehört hab. Und die Zip and Zap und Orphanage suites sind sowieso genial.must have, selbt wenn man die meisten kompletten alben hat. Capture the Flag von Diego Navarro ist ein riesiger animationsscore, relativ ernst und heroisch und nur zwei tracks mit moderner musik.ansonsten gibts klassische abenteuer und actionmusik aus den 80ern und 90ern mit tollen themen und vielen highlights.prall gefüllte cd.nicht auf spotify entgegen aller behauptungen.must have. Jackboots in Whitehall von Guy Michelmore ist überwiegend eine homage an ron goodwin mit horner, bernstein einflüssen und traditionals in den score eingebunden.überwiegend klassisch, jedoch mit e-guitarren die eine böse klingende version der deutschen nationalhmyne spielen als nazithema.hauptsächlich militärisch heroisch bombastisch und sehr actionreich.großer spass.auf spotify The Vineyard von Patrick Kirst ist ein gothisch-romantischer horrorscore mit toller action und suspensemusik mit chor.absolut klassisch, irgendwo angesiedelt zwischen doyle und goldsmith.klasse! viele highlights.must have! auf spotify. Heroes Music of Courage and Strenght ist ein album mit diversen kompositionen diverser komponisten zu dem titelthema der cd.manches ist mehr wie pirates oder powell, manches ist wie ein superheldenthema und alles klingt nicht wie trailermusik sondern eher wie was aus nem film.einige davon sind grandios.leider nur 33min.spassig! auf spotify! Copernicus Star von Abel Korzenioswski ist ein herlicher, energiegeladener und choral eindrucksvoller animationsscore mit dezenten poledeurisschen zügen und tollen themen.Must have! nicht auf spotify.hat mich auf den geschmack seiner anderen werke gebracht, ausser dem wunderbaren penny dreadful kannte ich noch nix. O tempo e o Venlo von Alexandre Guerro ist ganz grosses emotionales hörkino vergleichbar mit sowas wie james horner legends of the fall.tolle themen,schwelgerisch romantisch,dramatisch und episch und alles vollorchestral und klassisch.must have! auf spotify.
  3. 2 mal gesehen.beide male heftig gelacht wie der gesamte kinosaal.deadpool ist brutal, vulgär, respektlos und einfach crazy.durchbricht ständig die 4th wall und nimmt nie was ernst.einige geniale gags.mag nicht jeder aber die meisten.charakter perfekt umgesetzt, genau wie collossus, der hier benfalls ne kleine aber coole rolle hat.
  4. sollte der film nicht an die 3 stunden gehen und der score schon mit über 150min aufgenommen worden sein? jetzt geht der film nur noch 100min.was ist da passiert? noch ein fantastic four massacre? na hoffentlich taucht die fehlende musik irgendwie auf.
  5. Marc Timon Barcelo - The Shadowless Tree Kann er auch Horrorfilmmusik? Oh ja, aber keine lust auf den gerneüblichen Lärm. Statt dessen ein klarer Fokus auf die Emotionen mit einem wunderschönen Thema welches schön variiert wird und ein paar hermannsche Action/Suspense Passagen. Hab auch sein Musical angehört und das klingt wie 90er Disney Animationsfilm Menken style. Bis jetzt waren alle seine Werke große Klasse oder besser. Nicht jeder sucht die Kunst dahinter. Ich will nur Hörspass.
  6. so jetzt leg ich mal los denn was da alles auf spotify ist das glaubt kein mensch.ist ja wie netflix für scorefans. Panu Aaltio - Tale of a Forest und das Sequel Tale of a Lake: Traumhaft schöne vollorchestrale melodisch extrem starke dokumentarfilmmusik, teils mit chor und mystischer frauenstimme La herencia Valdemar 1 und 2 von Arnau Bataller: Fantasyhorrormusik.Jedoch nicht mit fokus auf den horror sondern auf emotionen. Großorchestral gothisch, wunderschön und auch dicke Actiontracks mit chor.Am ehesten mit sowas vergelichbar wie don davis house of frankenstein.grade die erste cd haut ein highlight nach dem nächsten raus.teil 2 fällt etwas ab, entschädigt aber mit einem zweiteiligen grandiosen finale das locker auf cd 1 passt wenn man das selber machen will. Sarah Class - Africa: Nach dem leider uninspirierten The Hunt von Steven Price zeigt die Frau eindrucksvoll wie man moderne und klassische musik kombiniert.eine BBC doku, score ist seht abwechlungsreich, konstant gut und voller highlights Jessica Curry - Everybodys gone to the Rapture: Die Musik zu dem traurigen Videogame ist unglaublich.Melancholische orchestermusik, oft mit chor der englische texte singt.wunderschön reicht da schon nicht mehr als beschreibung. Peter Bateman - Atlantis the last Days of Kaptara Fetter überwiegend klassischer Fantasyactionscore.Hab keinen temptrack rausgehört.Das gibt immer Bonus.Ist ein Animationsfilm. George Kallis - Gagarin First in Space Klassisch trifft modern in einem epischen, emotionalen, dramatischen score voller pathos und tollen chorpassagen mit russichem gesang Moderne scores haben es schwer mich zu überzeugen.dieser hier hats geschafft.
  7. Ach du meine Güte...Marc Timon Barcelos Score Witches gehört zum besten was ich je gehört.Jeder einzele Track, jede Sekunde davon eine großartig komponierte und orchestrierte 100% klassische wundervolle Wohltat....und es gibt noch einen weitere Megascore von ihm aber dazu bin ich zu müde.Ich sag einfach mal ich halte ihn für den besten der newcomercomposer.der deklassiert die konkurrenz ja richtig.wie immer könnt ihr es auf spotify selbst erleben wie genial der mann ist.36 jahre jung und so ein talent.mein lieber herr gesangsverein.
  8. MSMs gnadenloser Angriff auf mein Bankkonto geht weiter mit Marc Timon Barcelos und Miguel Cordereirs ÜBERRAGENDEM Fantasy-Animationsscore The Little Wizard.!00% 80er, 90er Stil, null komma nix modernes dran.Thematisch stark, wunderbar verspielt, gewaltig emotional mit tollen actioncues und einen genialen Finale.Und keine spürbaren Temptracks. Auf Spotify mit anderen scores von ihm..VOLLE PUNKTZAHl, braucht sich nicht von den Don Bluth Horner Scores und ähnlichem zu verstecken.ganz und gar nicht.
  9. Nuno Malo The Celistine Prophecy Mein Ausflug zu MSM wird langsam teuer.Wie viele geniale scores haben die noch in petto? Schon die 12te cd die in den letzten tagen bestellt hab.Von 21 angehörten 12 gekauft und nur eine nicht gemocht.verdammt haben die viel gutes unbekanntes zeug.Hier ein wunderschöner, romantisch-mystischer Abenteuerscore der alle Hornerfans begeistern wird.Grandiose chortracks, fantastische themen, tolle wenn auch wenig action...volle punktzahl...hörts euch auf spotify an, wo es noch andere scores von nuno malo gibt.
  10. Arturo Rodriguez From Earth to Mars A Symphonic Odysee Manchmal denk ich ich bin blind und taub.Wie kann ich sowas ubersehen? Diese Cd beinhaltet zwei Konzertwerke und eine Symphonie, eingespielt mit großem Orchester und Chor und ist zu 100% im Stil von 80er Jahre Scifiabenteuermusik von Williams,Horner und Goldsmith mit ein bissle Goldenthal.Und nichts zitiert,nicht geklaut nur die selbe Stimmung vermittelnd. Wer die Cinema Symphony schätzt, und generell diese Musik liebt kommt hier voll auf seine Kosten.Wer mir nicht glaubt der höre sich das ganze mal auf Spotify an.ich liebe es!!! Weitere Infos: FROM EARTH TO MARS (MovieScoreMedia)
  11. Hell yeah! Gehört zum besten was ich in den letzten jahren gehört hab.Eine Symphonie im Stil 80er SciFi scores von Horner,Williams und Goldsmith.Nie direkt abgekupfert, nur ähnlich gehalten.feuchte augen garantiert.Dazu gesellen sich zwei lange konzertwerke des komponisten im selben stil,das 17min stück ist schon fast horners interstellar oder so.auf spotify anhörbar.
  12. hab übrigens das gefühl das der gesamte MSM katalog auf spotify ist.wie geil ist das denn?!
  13. Auf Spotify ist jetzt schon die wundervolle Fortsetzung seines großartigen Dokumentarscores Tale of a Forest zu hören und digital erhältlich.Cd kommt auch bald.Der Score ist orchestral, sehr abwechlungsreich, verspielt, mystisch voller Erhabenheit.Etwas Chor und eine schöne Frauenstimme im Dr.Who Stil gibts ebenfalls.Der erste Anwärter auf Score des Jahres 2016.Grossartig!Wer Tale of the Forest noch nicht hat...zugreifen.Ebenfalls grandiose etwas relaxtere Dokuorchestermusik voller Highlights.Noch erwähnenswert wäre sein Abenteurerscore Island of Secrets.Etwa wie John Powell aber klassischere Themen.
  14. der hat allerdings zwei exzellente star trek scores für enterprise geschrieben.von daher wär da schon was gutes drinn.muß ja nicht alles gleich vertonen.
  15.    ich vermute daß er nach dem verrat von palpatine an ihm keinen bock mehr auf die sith hat und seine eigene version davon aufgestellt hat.ohne regel der zwei.
  16. achja noch dazu rennt rey mit einem stab herum der 100% aussieht wie der den plageius auf illustrationen trägt.
  17. in dunkirk ist eine der legendärsten rettungsaktionen passiert.hunderttausende wurden vor der übermacht der wehrmacht in sicherheit gebracht.der film wird gewaltig.
  18. der snoke track auf cd ist fast identisch zu der szene als palpatine anakin in revenge of the sith von darth plagueis dem weisen erzählt.snoke sieht dem verdammt ähnlich und williams sieht das wohl auch so haha
  19. 2cd version soll wohl im ersten quartal folgen.ob das mit dem extended cut zusammenhängt? die 30min von denen JJ gesprochen hat? die promo hat auf jeden fall einiges neue und einige alternates die teils besser sind.
  20. ob sie es machen ist ne andere frage.es gibt aber wohl einen 160min cut mit fertigen effekten und mehr musik auch.das der film teilweise zu schnell war ist das vielleicht sogar eine verbesserung. immer her damit.
  21. ha ich wusste doch das die end credits im film besser waren.die extended version vom resistance march war badass.oh das sind teils alternative takes nicht nur unreleased cues.nicht übel.
  22. weil das universum von star wars unbegrenztes potenzial hat.einfach aufzuhören wäre eine verschwendung.
  23. oh mann grade entdeckt das williams musik offenbar einen spoiler zu episode 8 enthält.der snoke track ist nahezu identisch zu etwas aus revenge of the sith und passt perfekt mit den bildern über diesen charakter zusammen.
  24. weil er den stil der alten trilogie erfolgreich wiederbelebt, mit sympathischen neuen helden und einem faszinierenden neuen bösewicht und das alles ne menge potential für die zukunft hat.ich bin wie viele auch kein fan von todesstern xxl edition und den verdammt unproblematisch verlaufenden luftkämpfen dabei, jedoch ist da eben noch han,chewie,rey und finn deren erlebnisse dort um ein vielfaches interessanter sind und auch mehr screentime haben.alles was neu war war großartig.alles was alt war zumindest kompetent und nennt anzusehen.aber man sollte star wars mögen.das hilft gewaltig.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum