Jump to content
Soundtrack Board
Alexander Grodzinski

Eure Errungenschaften (Der musikalische Rest)

Empfohlene Beiträge

Endlich in meiner Sammlung:

 

post-3533-0-79520400-1476787585.jpg

 

Kleine Geschichte dazu:
Während meiner Zivildienst-Zeit, um 2000 herum, entdeckte ich die Musik von den Absolute Beginners. Einer im Zivi-Wohnheim hörte deren Musik immer. Ich fragte ihn, ob er sie mir auf Kassette überspielen könnte. Er machte es. So lief die Musik die nächsten Monate auch ziemlich oft bei mir.
Jedoch dann kam andere Musik und die Musik von ihnen wurde verdrängt. Jetzt sind sie ja wieder da mit einem tollen Comeback und ich hab gemerkt, dass ich deren Stil immer noch richtig gut finde. Also hab ich nun endlich mir das alte Bambule-Album auf CD bestellt. Heute kam es an und als ich gerade im Booklet über die Songtexte kurz drüber geschaut habe.. da merkte ich, dass ich wahrhaftig fast jeden Song immer noch in meinem Kopf habe. Das war ein schönes Gefühl irgendwie. Dann hoff ich mal, dass diese Musik nicht wieder so schnell verdrängt wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Katie Melua hat sich von ihrem langjährigen Produzenten und Komponisten Mike Batt (der auch Filmmusik gemacht hat) getrennt und präsentiert nun mit "In Winter" ihr erstes selbstproduziertes Album. Die Songs sind recht übersichtlich arrangiert, meist ist nur sie mit ihrer Klampfe und der Frauenchor zu hören. Ein eher bedächtiges Album, nichts für rauschende Partys. ;)

 

 

Und auch ein neues Gaga-Album gibt es:

 

 

Leonard Cohen, der alte Mann mit der tiefen Stimme, meldet sich auch zurück. Gleichzeitig erschienen sein neues Album "You want it darker" und ein bisher unveröffentlichter Live-Mitschnitt von 1976.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hubert Kah machte in letzter Zeit eher durch seine seltsamen TV-Auftritte auf sich aufmerksam, denn mit seiner Musik. Aber nun gibt es ein neues Album und was soll man sagen? Es ist die Fortführung dieser Auftritte. :D Kah, der in den 80ern mit seiner Band große Hits gehabt hat (Sternenhimmel, Wenn der Mond die Sonne berührt, Engel 07, Limousine) und Welthits für Sandra schrieb (Maria Magdalena, In the Heat of the Night), trennte sich Ende der 80er von seiner langjährigen Band und Produzent Michael Cretu.

 

Er litt an schweren Depressionen und es dauerte bis 1996, bevor es wieder ein musikalisches Lebenszeichen von Hubert gab. Sein Klassik-Pop-Album, welches mit enormem Aufwand produziert wurde (zwei Orchester, Chor), floppte finanziell und Ende der 90er erlitt Hubert einen schweren Rückfall in die Depression. Erst 2005 meldete er sich mit dem Album "Seelentaucher" zurück. Das ist nun aber auch schon wieder 11 Jahre her. Nun gibt es also "RockArt" und damit ein Album, welches man von Hubert bisher tatsächlich noch nicht kannte. Seine Falsett-Stimme schwankt in ihrer Performance zwischen zischelndem Klaus Kinksi und opernhaftem Klaus Nomi. Die Songs sind eine Mischung aus Pop und Düster-Rock, mit teils schwermütigen Texten, die Hubert theatralisch vorträgt. Das muss man schon mögen, denn eingängige Pop-Perlen wie in den 80ern gibt es hier nur vereinzelt.

 

Mein liebstes Album von ihm wird es wohl nicht werden, aber auflegen werde ich es immer mal wieder. ;)

 

 

Und der Hörspielbereich darf natürlich nicht zu kurz kommen:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lange habe ich aufgrund des hohen Preises gehadert, aber letztendlich hat doch der Pink-Floyd-Fan in mir gesiegt. :D Ein fast 30-Discs (CDs, DVDs, BDs) starkes Set, mit teils bisher unveröffentlichten Bild- und Tonaufnahmen und tonnenweise Replica, inklusive 7" Vinyl-Singles der ersten Songs.

 

 

Und auch Michael Cretu läßt wieder von sich hören. Sechs Jahre nach dem letzten Enigma-Album gibt es also nun Nummer acht:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses 1983 produzierte Hörspiel hatte ich als Kind auf Kassette. Aber irgendwann ist diese verschwunden. Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob ich sie verloren oder jemandem geliehen und nicht wieder bekommen habe. Nun hat das Label Maritim seine alte Edgar-Wallace-Serie neu auf CD veröffentlicht und da musste "Der Grüne Bogenschütze" natürlich wieder her.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal was Neues von den alten Haudegen der elektronischen Musik:

Und von Klaus Doldingers Passport hatte ich bisher noch nichts. Zeit wurde es. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Jarre soll aber den Rezensionen nach ziemlich übel remastered sein: "loudness War"???

 

Ja, würde ich zustimmen. Es ist eine CD für's Auto, wofür ich sie mir auch geholt habe, da macht das richtig Laune. Aber so richtig Dynamik hat die Musik nicht mehr, alles ist gleich laut. Bei sechs Euro kann man das aber verschmerzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschenk von meinen besten Freunden...
Eine Art von Musik, die ich für mich in diesem Jahr entdeckt habe. House-Sound mit deutschen, teils sehr nachdenklichen Texten. Stereoact sind wohl die bekanntesten mit diesem Stil, der hoffentlich im Jahre 2017 noch mehr Oberhand gewinnt und endlich dieses doch zu kommerzielle Chartsgehabe ablöst. Würd mir gefallen ;)  

61T++35VhSL._SL1200_.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir schon seit einer gefühlten Ewigkeit kein Mike-Oldfield-Album mehr gekauft. Das letzte war tatsächlich "The Millennium Bell" um die Jahrtausendwende rum. Nun hat Oldfield nach 40 Jahren die Fortsetzung seines Albums "Ommadawn" von 1976 rausgehauen. Da dachte ich mir, hörste doch mal rein. ;)

71NqwN-YDEL._SL1200_.jpg

Mike Oldfield - Return to Ommadawn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Produktivität von Ex-Genesis-Gitarrist Steve Hackett läßt nicht nach. Auch nach über 40 Jahren, in denen er nun schon solo unterwegs ist, veröffentlicht er regelmäßig neue Alben, obwohl er gefühlt ständig auf Tour ist. Nun ist sein neues Album "The Night Siren" erschienen. Es ist nicht mehr ganz so abwechslungsreich wie frühere Alben und mir dominiert ein wenig zu sehr die Bombast-Schiene, aber dennoch finden sich wieder kleine Perlen auf dem Album.

814ZslOA8HL._SL1500_.jpg

Steve Hackett - The Night Siren (Special Edition CD+Blu-ray Mediabook) Doppel-CD

Und auch Queen-Gitarrist Brian May ist immer mal wieder solo unterwegs. Man würde sich zwar wünschen, dass er auch mal wieder neues Material veröffentlicht (sein letztes Solo-Album "Another World" ist von 1998), aber man nimmt eben, was man bekommen kann. ;) Zusammen mit Kerry Ellis spielte May einige Konzerte, die von Film-Songs, über Queen-Titel, bis zu Mays Solo-Sachen reichen. Große Überraschungen gibt es dabei nicht und auch die Performance der beiden ist doch eher gediegen. Besonders bei den Queen-Titeln fehlt Frau Ellis einfach das nötige Feuer und die Emotion. Aber als Fan stellt man sich eben auch das ins Regal. :D

91nX0rN30cL._SL1500_.jpg

Brian May & Kerry Ellis - The Candelight Concerts (DVD & CD)

Und von den drei Detektiven gibt es mal wieder eine Sonderfolge (zwei weitere folgen noch bis zum Sommer):

71A5PsFh1NL._SL1200_.jpg

Die Drei ??? - Das Grab der Inka-Mumie (limitierte Erstauflage im Digipack) Doppel-CD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch ein Genesis-Mitglied veröffentlicht eine neue Platte. Mike Rutherford war Bassist und Rhythmusgitarrist der Band und veröffentlichte 1980 seine erste Solo-Platte "Smallcreep's Day". Dieser war jedoch kein besonders großer kommerzieller Erfolg gegönnt, ebenso wie dem Nachfolger "Acting Very Strange" von 1982. Und so scharte Rutherford eine Gruppe von Musikern und Komponisten um sich, mit denen er Songs komponierte. Das Ergebnis war das Projekt Mike + the Mechanics, welches 1985 sein erstes Album veröffentlichte und im Verlauf der nächsten zehn Jahre einige Hits zustande brachte ("Silent Running", "All I Need Is A Miracle", "Another Cup Of Coffee", "Word Of Mouth", "The Living Years").

Der Kern der Band bestand aus Rutherford selbst und den beiden Sängern Paul Young und Paul Carrack, die restliche Band wechselte immer wieder durch. Bis zum Jahr 2000 veröffentlichten sie sechs Alben. Im Jahr 2000 starb dann Paul Young unerwartet und mit ihm scheinbar auch die Band. Doch 2004 veröffentlichte die Band ein weiteres Album, welches aber unter dem Banner "Mike + the Mechanics featuring Paul Carrack" lief. Zum Bruch mit Paul Carrack kam es dann kurz darauf, als ihm die Plattenfirma verwehrte, Hits der Mechanics auf seinem Solo-Best-of-Album zu veröffentlichen. Damit schien die Band Geschichte zu sein.

2010 kam aber wieder Leben in das Projekt. Rutherford formierte alte und neue Mitstreiter, inklusive der zwei neuen Sänger Andrew Roachford und Tim Howar, zu einer neuen Band und 2011 erschien mit "The Road" das erste Album der neuen Mechanics. Diese tourte damit auch in den letzten Jahren und wird dieses Jahr bei den Comeback-Konzerten von Phil Collins ebenfalls anwesend sein. Wenn Collins dann auch noch Tony Banks holt, ist Genesis zumindest in der Dreier-Besetzung wieder vereint. ;)

71B8mnDSF+L._SL1200_.jpg

Mike + The Mechanics - Let Me Fly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Etwas für mein Metal-Herz..
Hab die Band dank meiner Liebe zur WWE entdeckt, denn die WWE-Legende Chris Jericho ist hier der Sänger. Dann mal reingehört und für "verdammt gut" befunden. Daher nun einfach mal bestellt.

CAM01030.thumb.jpg.615c71a1c0a77a3857c99057326ccf8f.jpg

Übrigens...Metal-Alben haben fast immer so fantastische Covers.. find ich gut!

Hier ein Song aus dem Album...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann mich genau noch erinnern, wann ich das Album damals gekauft habe. Es war auf meiner ersten längeren Klassenfahrt. Das Ziel hieß München. Ich hatte etwas Geld dabei und war schon durch die Singles "Think about the Way" und "It's a rainy Day" ein Fan von Ice MC geworden. Daher wollte ich mir unbedingt in München sein Album kaufen. Warum München? Hat sich einfach so ergeben. Als wir dann etwas "Freigang" hatten, ging ich in eins der großen Geschäfte und suchte diese CD überall. Erst im letzten Geschäft entdeckte ich sie. Auf der Heimfahrt hab ich dann mit vollem Stolz dieses Album in der Hand gehalten und mir immer wieder das Booklet durchgelesen, denn leider hatte ich keinen CD-Player mit dabei. Danach gehörte sie zu den CDs, die ich am häufigsten gehört habe. Fast jeden Song fand ich klasse.
Leider verlor ich die CD vor einigen Jahren. Jedoch jetzt hab ich es endlich mal geschafft, es mir wieder zu beschaffen. Schönes Gefühl..
 
CAM01037.thumb.jpg.f834188fe544a623cec53d59fdb19f68.jpg
 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

81pJo5yq0sL._SL1200_.jpg

Faith: The Van Helsing Chronicles - Zeit der Apokalypse (54)

Eigentlich wollte ich ja mit dieser Serie aufhören und nach dem Genuß dieser Doppel-Folge weiß ich auch wieder, warum. :D Die Figuren und die Geschichte der Serie sind schamlos aus diversen Vorbildern zusammengeklaut, sei es BUFFY, ANGEL, JOHN SINCLAIR oder sogar STAR WARS und STAR TREK. Die Serie versucht aber auch nicht wirklich, die Vorbilder galant in das eigene Universum einzubauen. Manches davon wird dann als Hommage verkauft, aber als geneigter Hörer fühlt man sich doch hin und wieder veräppelt. Der Trash-Faktor ist sehr hoch, was immer wieder Anlass zu freiwilligem oder unfreiwilligem Humor ist. Die Sprecher, unter denen immerhin einige recht bekannte Synchronstimmen sind, agieren zwischen solide und Overacting. Das mag nun so gewollt sein, aber auf Dauer finde ich das einfach recht ermüdend. Was hätte man nicht alles aus dieser Lovecraft-Geschichte machen können?

Auch wirkt die Folge auf zwei CDs gestreckt recht dünn, da ein Drittel davon für Kampfszenen draufgeht, die wohl episch wirken sollen, aber eigentlich die Geschichte nur in die Länge ziehen. Außerdem ist es ein wenig schwierig, Epicness einer Schlacht bei einem Hörspiel zu vermitteln, wenn nicht nur die visuelle Ebene fehlt, sondern auch Sprecher und Geräuschkulisse das nicht zu transportieren verstehen. So hört man gefühlt minutenlang nur Kampfgeräusche und doofe One-Liner, die immer wieder von der Erzählerin zur epischen Schlacht hochgeredet werden. Auch der Gag der Folge, dass sie quasi in der Zukunft spielt, wenn die Großen Alten wieder die Erde beherrschen und die Menschheit fast ausgerottet ist, was man mit einer Zeitreise in die Vergangenheit lösen könnte, ist auch eher schal. Nicht nur läßt da TERMINATOR grüßen, auch im Hörspielbereich kommt mir das bekannt vor. Von der mittlerweile leider eingestellten Serie GABRIEL BURNS gibt es auch eine Doppelfolge, "Am Ende aller Tage" und "Der Atem der Fahlen", die ebenfalls ein "Was wäre wenn"-Szenario ausbreitet. Nun ist GABRIEL BURNS schon alleine von der Machart her besser als FAITH, auch gibt es bei BURNS keinen Humor oder Augenzwinkern, aber alleine diese Doppelfolge zeigt, wie atmosphärisch dicht und bedrückend man ein apokalyptisches Endzeit-Szenario als Hörspiel erschaffen kann.

Dennoch ist es erstaunlich, wie lange sich FAITH bereits hält. Laut den Machern können sie froh sein, wenn sich pro Folge überhaupt 1000 Leute die CD kaufen. Trotzdem hat sie länger überlebt als so manche bessere Serie in den letzten Jahren. In diesem Punkt könnten andere Macher vielleicht noch was lernen.

 

51pcYTZVaHL.jpg

Alphaville - Strange Attractor

Ihre Hits "Big in Japan" und "Forever Young" sind zwar schon über 30 Jahre her, aber Alphaville zieht immer noch seine Runden. Von der Ur-Besetzung ist nur noch Sänger Marian Gold übrig und auch musikalisch hat sich einiges getan. Die Musik hat zwar immer noch einen großen elektronischen Anteil, aber es finden sich nun mehr Elemente aus Rock und Funk darin. Die ganz großen Ohrwürmer hat das neue Album zwar nicht mehr zu bieten, aber es ist trotzdem eine gelungene Abwechslung vom Charts-Einerlei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Düstermann Nick Cave veröffentlicht mit "Lovely Creatures" eine umfangreiche Werkschau seiner Karriere mit den Bad Seeds. Die Deluxe Ausgabe kommt in einem edlen Schuber, in dem sich ein hochwertiges, in Leinen gebundenes Buch befindet. Das Buch ist gefüllt mit Geschichten und Bildern aus der Zeit seit 1984, sowie einigen Replikas, wie Eintrittskarten oder "Schmierzetteln" von Cave, die im Buch verteilt eingelegt sind. Auf drei CDs und einer DVD bekommt man einen guten Überblick über die letzten 33 Jahre Bad Seeds.

91cYF2eEViL._SL1500_.jpg

71ZPLDoOXpL._SL1000_.jpg

Lovely Creatures-The Best of...(1984-2014) CD+DVD, Box-Set

Die Cranberries kommen mit "Something Else" um die Ecke, einem Album mit alten Songs im neuen Gewand. So wurden Songs wie "Zombie" um die krachenden Gitarren entschlackt und mit einem Streichquartett angereichert.

61CSibPJMZL.jpg

The Cranberries - Something Else

Jazz-Lady Diana Krall wartet ebenfalls mit einem neuen Album auf:

61wRZSM97EL._SL1200_.jpg

Diana Krall - Turn Up The Quiet

Der rastlose Hubert von Goisern hat mit "Federn - Live" eine Live-Platte seiner aktuellen Tour veröffentlicht:

71DRBRYEDlL._SL1200_.jpg

Hubert von Goisern - Federn Live 2014 - 2016

Last, but not least präsentiert Queen-Gitarrist Brian May das neue Album, welches in Zusammenarbeit mit Kerry Ellis entstanden ist. Neben bekannten Stücken wie Barrys "Born Free" befinden sich auch neue Kompositionen von May auf dem Album.

51m-Y9vHofL.jpg

Brian May & Kerry Ellis - Golden Days

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum