Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast Stephan Eicke

Howard Shore

Empfohlene Beiträge

Gast Stephan Eicke

Hmja... es wurde mal Zeit, für Howard Shore einen Thread zu eröffnen. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, was ich von ihm halten soll ;)

Er ist ja sicherlich vielseitig (CRASH: LOTR), aber seine früheren Arbeiten und vor allem seine Thrillerscores finde ich unglaublich unspiriert und langweilig, fast schon lieblos wirken sie auf mich. Ich zähl mal auf, was ich so von ihm habe:

SHE DEVIL- genial! Macht sehr viel Spaß, geht leicht ins Ohr (5/6 Sternen) :)

CRASH- ein Elektrogähner. Stinklangweilig (2/6 Sternen)

THE GAME- Gäähn (2/6 Sternen)

LOTR 1-3- Meisterwerke, auf CD für mich ein bisschen sperrig (5,5/6 Sternen)

VIDEODROME- langweiligster Score aller Zeiten IMHO (0,5/6 Sternen)

SILENCE OF THE LAMBS- laaaaaangweilig (2,5/6 Sternen)

ED WOOD- noch nicht ganz gehört, klingt aber bis jetzt ziemlich gut ;)

THE FLY- noch nicht gehört

Auf der einen Seite höre ich SHE DEVIL oder LOTR ganz gerne, aber auf der anderen Seite sind seine Thriller- Scores IMHO wirklich unter jeglichem Niveau auf CD. Keine Melodien, bei VIDEODROME nur Synth- Gedröhne, bei THE GAME nur Suspense Passagen ohne kreative Einfälle...

Also- was denkt ihr? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja also so richtig mitreden kann ich nicht, da ich von Shore nur die HdR-Scores und die Filmmusik zu Aviator habe.

Da der Letztere aber noch nicht genannt wurde, möchte ich ihn an dieser Stelle nochmal positiv erwähnen.

Allein schon der polyphone "Icarus" zeigt das Shore einer der ganz Großen ist. Den krankhaften Perfektionismus Hughes` durch eine Fuge darzustellen(Track 2) ist eine brilliante Idee, die seine Zerissenheit sehr überzeugend illustriert.

Dem gegenübergestellt wird seine heroisches "Flugthema", das durch Kastagnetten begleitet wird.

Eine sehr gutes Konzept, was leider im Film viel zu wenig anwendung findet, da Mr. Scorsese seine Temptracks lieber mochte.

Die einzigen Abstriche, die man machen kann, ist die etwas sehr trockene Akkustik des Aufnahmeraumes aber ansonsten hat Shore hier wirklich Großartiges geleistet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also- was denkt ihr? :)

Gleich vorweg: schon mal was ganz anderes als du. :D

Gerade seine LOTR-Scores finde ich auf Dauer fürchterlich langweilig und unoriginell - schöne, einfache und eingängige Melodien, sicher, aber das macht noch lange kein Meisterwerk.

Seine Thriller- und Horrorscores finde ich dagegen bis auf wenige Ausnahmen äußerst gelungen und konzeptionell sehr erfrischend, wobei

VIDEODROME

sicherlich einer der schwächeren Shores aus dieser Ecke sein dürfte - dennoch, uninteressant ist die Musik nicht. Für Pur-Sinfoniker ist das natürlich nix, klar. Am interessantesten finde ich übrigens den letzten Cue, da erklingen auch kurzzeitig einige avantgardistische (Blas-)Orchesterklänge.

CRASH- ein Elektrogähner. Stinklangweilig (2/6 Sternen)

Nun ja, ein Score aus dem Synthesizer ist das nicht - sind alles akustische Instrumente, Gitarren und E-Gitarren, Percussion und auch ein paar Streicher. IMO ein sehr interessanter, gelungener Score - auf CD sicherlich etwas schwieriger, im (brillanten) Film absolut herausragend.

Insgesamt ein sehr frischer, ungewöhnlicher Score mit außerdem guter Themen-Verarbeitung, 3,5 bis 4 Sterne.

THE GAME- Gäähn (2/6 Sternen)

So schlecht finde ich den keineswegs, das Thema ist doch wunderschön und was Shore in den Suspense-Passagen mit dem Klavier anstellt, ist m.E. durchaus interessant. Diese hohen, atonalen Ausschmückungen haben was beinahe Grazil-Schwebendes, sehr ästhetisch. IMO auch durchaus 3,5 Sterne wert, mit Tendenz nach oben.

SILENCE OF THE LAMBS- laaaaaangweilig (2,5/6 Sternen)

Hm, kein Meisterwerk, gebe ich dir Recht - aber "Lecter Escapes" ist schon ein gewaltiger Cue, unglaublich dramatische Klimax. Aber du hast Recht, konzeptionell ist der eigentlich nicht so interessant. Den stilistisch ähnlich gelagerten, leider unveröffentlichen Score zu SINGLE WHITE FEMALE finde ich deutlich besser.

THE FLY- noch nicht gehört

Unbedingt nachholen, eine von Shores besten Arbeiten. Opernhaft-episch, gewaltiges Main Theme, komplexe Streicher-Avantgarde in den Spannungs- und Actionmomenten - einfach rundum gelungen. Ich empfehle das von Varèse kürzlich veröffentlichte 2-CD-Album, welches auch Youngs Score zum zweiten Teil beinhaltet.

Neben THE FLY möchte ich auch unbedingt seine Scores zu THE CELL, NAKED LUNCH und THE AVIATOR empfehlen. Die gehören m.E. auch zu den hervorragenden Shore-Werken, alle auf 4,5- bis 5-Sterne-Niveau. Insbesondere THE CELL ist eine beeindruckende Hörerfahrung, ein Score, wie man zuvor wohl noch keinen gehört hat. Penderecki-nahe, avantgardistische Klangschichtungen prallen auf nordafrikanische Folklore und traditionelles marrokanisches Liedgut - muss man gehört haben. Eine ganz tolle Filmmusik; mit Sicherheit eine der originellsten, die das Genre zu bieten hat.

Ebenfalls sehr interessant sind IMO: SE7EN (eine der düstersten und kraftvollsten Filmmusiken, die ich kenne), eXistenZ, THE SCORE und die etwas leichter zugängliche, augenzwinkernde Horrorscore-Parodie DOGMA.

Weniger interessant finde ich seine etwas leichteren Komödien-Scores, wie etwa MRS. DOUBTFIRE oder GLORIA. Sehr einfach gestrickt, konventionell und mitunter auch ziemlich seicht und oberflächlich. MRS. DOUBTFIRE würde ich insgesamt als den schwächsten Shore-Score bezeichnen - finde ich sogar noch uninteressanter als seine LOTR-Musiken.

Sodelle, das war meine Meinung zu Shore. Hoffe, mit meiner Anti-LOTR-Haltung niemandem auf den Schlips getreten zu haben. ;) ;)

Die einzigen Abstriche, die man machen kann, ist die etwas sehr trockene Akkustik des Aufnahmeraumes aber ansonsten hat Shore hier wirklich Großartiges geleistet.

Gerade dieser trockene, nüchterne Klang passt IMO perfekt zum polyphon-neobarocken, und damit auch sehr strengen Charakter der Musik. Ich muss aber gestehen, dass ich generell eine Vorliebe für den "trockenen" Studioklang, wie er v.a. für die Filmmusiken der Sechziger und Siebziger Jahre typisch ist, habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Stephan Eicke

Okay Sebastian, unsere Filmmusikgeschmäcker sind doch zu unterschiedlich ;)

Ach ja: MRS DOUBTFIRE habe ich auch noch, aber noch nicht gehört.

Ich habs einfachg nicht mit diesen Shore- Thriller Scores. Langweilen mich zutiefst, aber ich seh mich mal nach eXistenZ um :)

Vom berühmt- berüchtigten CELL habe ich ja schon viel gehört; da werde ich auch mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade dieser trockene, nüchterne Klang passt IMO perfekt zum polyphon-neobarocken, und damit auch sehr strengen Charakter der Musik. Ich muss aber gestehen, dass ich generell eine Vorliebe für den "trockenen" Studioklang, wie er v.a. für die Filmmusiken der Sechziger und Siebziger Jahre typisch ist, habe.

Nun zu den polyphonen Stellen passt der Klang natürlich sehr gut, da man die einzelnen Stimmen besser unterscheiden kann. Aber bei den Tutti-Stellen(zum Beispiel Track 4) wäre ein etwas wenig trockener Klang wünschenswert gewesen, denn da entstehen plötzlich Löcher, die nicht hätten sein müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann stell ich hier mal das Verbindungsstück zwischen Stephan und Sebastian dar.Ich liebe nämlich seine LotR Scores genauso wie seine Thriller Scores etc.Shore is für mich auch ein ganz großer bei dem mir nur ab und an (Ausnahme LotR) das GEfühl in der Musik fehlt.Er ist ein sehr intelligenter Komponist,der genau weiß wie er mit einem Orchester umzugehen hat und mit welchen Stilmittel er welche Wirkung erzielt.;)

@ Vincent

kannst du mir das mit den "polyphonen" mal erklären?

Das bedeutet wohl nur das es ein mehrstimmiger Orchestersatz ist?Also mit mehren Instrumenten Überlagerungen,oder Melodien?

Aber is das nich bei jedem Score der Fall?:)

Achja und was ist ein Tutti und eine Fuge?

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Vincent

kannst du mir das mit den "polyphonen" mal erklären?

Das bedeutet wohl nur das es ein mehrstimmiger Orchestersatz ist?Also mit mehren Instrumenten Überlagerungen,oder Melodien?

Aber is das nich bei jedem Score der Fall?:)

Danke

Nun polyphon bedeutet, dass die einzelnen Stimmen eines Musikstückes sehr eigenständig sind. Jede Stimme besitzt ihren eigenen Rhythmus und eine eigene Melodie. Die höchste Form der Polyphonie ist die Fuge, bei der jede Stimme(zu unterschiedlichen Zeiten) das Thema oder den entsprechenden Kontrapunkt hat.

Homophone Stücke besitzen eine Melodie und Begleitstimmen, die sich der Melodie unterordnen. Sie sind akkordisch mit sehr geringer Varianz bezüglich des Rhythmus.

Sehr viele Scores sind heutzutage (zu sehr großen Teilen) homophon, da komplexen Stimmführungen in der Filmmusik oftmals wenig Sinn machen. Was nützt einem zum Beispiel eine Fuge in einer Actionsequenz, deren Themenverarbeitung man vor lauter Lärm nicht verfolgen kann.

Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Danke Vincent.

Dann geh ich mal davon aus das sowas sehr schwer zu komponieren ist.Weil das ganze ja irgendwie wie zu "Einem" verschmelzen muss und nich zu verwirrt klingen darf.

Diese Technik wird doch auch häufig mit kleiner besetzen Ensemble in der Kammermusik angewendet,oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja Danke Vincent.

Dann geh ich mal davon aus das sowas sehr schwer zu komponieren ist.Weil das ganze ja irgendwie wie zu "Einem" verschmelzen muss und nich zu verwirrt klingen darf.

Diese Technik wird doch auch häufig mit kleiner besetzen Ensemble in der Kammermusik angewendet,oder?

Genau es ist wesentlich schwieriger ein polyphones Stück zu schreiben als ein homophones.

In der Kammermusik wird sehr viel polyphones geschrieben, da es ja dort vor allem darum geht die Instrumente auszureizen und jede Stimme gleichwertig ist.

Auch wären reine homophone Werke in dieser Gattung meistens langweilig.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Lareneg

Auf CD habe ich von Shore bisher nur LotR gehört. Ich finde die Scores sehr interessant, jedoch sollte man sich etwas einhören, denn anfangs fällt es schwer, das volle Potenzial zu erkennen. Am interssantesten gefallen mir einige Streicherpassagen, so z.B. die im Thema von Gollum/des Ringes (Anfang von Stück 1 des zweiten Teils).

The Fly kenne ich aus dem Film und ich habe mir fest vorgenommen, mir den Score irgendwann einmal zu kaufen, den die Musik hat auf ganzer Linie überzeugt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt nicht so DER große Shore-Fan, doch höre mich gerade in seine beiden LOTR-Comlete-Recordings ein, und finde die in ihrer Struktur und Klangfarbe zunehmend genialer...! (Da haben mir schon die normalen CD-Veröffentlichungen gefallen, aber das hier macht echt Sinn!)

"The Fly" war meine erste Begegnung mit Howard Shore, find' ich auch heute noch exzellent!

Und ein heißer Tip noch: "Looking for Richard" kraftvoll, wuchtig, The London Philharmonic Orchestra, The London Voices; das läßt den Herrn der Ringe bereits stark erahnen, und ich bin mir ja 100%ig sicher daß Peter Jackson daraufhin Shore für sein LOTR-Projekt haben wollte! :D

Gruß aus ;) ,

Dino :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ALso ich kenne von Shore nur die 3 Herr der Ringe und Aviator!

Und beides hat mich begeistert, Aviator ist super.

LOTR auch...diese schönen Themen passen perfekt zu den Filmen!!!

Den Rest von Shore kenn ich noch nicht, werde ihn aber bestimmt mal kennenlernen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er ist sicherlich gewöhnungsbedürftig! Aber gerade seine Thrillerscores haben einen Ausdruck den seit Benny Herrmann keiner mehr hatte. Ich finde: Suspense auf höchstem Niveau. Dass sich das auf CD nicht so ohne weiteres hören lässt ist klar. Ich hab da auch ne Weile gebraucht um Zugang zu Shores Werken zu finden. Und seine LOTR-Arbeiten haben auch maßgeblich dazu beigetragen mich mit Shore zu beschäftigen. Aber mittlerweile bin ich würde ich mich auch als seinen Fan sehen.

-Silence of the lambs

-The Yards

-eXistentZ

-LOTR

-The Cell

-Aviator

-Departed

-Panic Room

-The Game

zählen zu meiner Shore-Sammlung, die ich noch um The Fly und Copland erweitern werde!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Musikhörer

Also ich kann mit Shore nicht wirklich was anfangen...Herr der Ringe ausgenommen... und The Dparted hat mir gefallen, allerdings: Solang er die Filme hervorragend mit seiner Musik unterstützt, passt es ja...und das Vertonen von Filmen kann er wirklich gut...Ist bei mir genauso wie bei Goldenthal...nix für meine Ohren, aber im Filme passts gut...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sayarin

Besitze nur die LOTR-Sachen, die ich als äusserst gelungen empfinde. Mit seinen Suspense-Sechen kann ich nichts anfangen. Liegt wohl an meinem Epic-Fimmel...:)...spricht aber für Shore, dass er vielschichtig scoren kann.

Mich würde da doch mal seine KING KONG Version interessieren...schade, die werden wir wohl nie zu Ohren bekommen.

Ansonsten bin ich kein großer Kenner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde da doch mal seine KING KONG Version interessieren...schade, die werden wir wohl nie zu Ohren bekommen.

Naja vielleicht gibts die ja trotzdem irgendwann mal auf CD oder irgendwo im Internet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die würd ich auch gern hören.

es hat ja damals die King Kong Webdiaries auf kongisking.net gegeben, da war eines dabei, was howard shore beim komponieren und sogar einen kleinen ausschnitt der aufnahmesessions zeigte.

auf den DVDs fehlte diese episode dann aber.

na wie auch immer.

eigentlich wollte ich was anders schreiben und zwar hab ich mir gestern mal wieder SE7EN von david fincher angesehen und bei der szene, wo das ganze polizeiquartier aus der parkgarage ausschwärmt, dacht ich mir mal wieder wie genial dieser soundtrack ist. und wie gern ich den hätte ;)

ich such den schon seit jahren. und es ist der einzige meiner score-suchen, die erfolglos geblieben ist. der ist quasi zu meinem persönlichen duke nukem forever geworden...

jedesmal wenn ich irgendwo in einen cd-laden gehe, ist es schon selbstverständlich, dass ich die soundtrackabteilung unter "S" durchsuche.

bei ebay hab ich schon 2x den falschen ersteigert (den mit den statler brothers), weil ich dachte es wäre der score... :D

naja ich möcht jetzt hier mal fragen, ob jemand weiß, wo man den bekommen könnte. es wär echt jede hilfe willkommen, danke!

zum thema shore fällt mir noch was ein, weil ich sie grad höre, die LOTR complete soundtracks. an und für sich sind die ein hammer, nur das tracklisting störte mich schon etwas. die ganzen schönen songnamen (foundations of stone, Samwise the Brave, The Ring goes South,...) wurden durch neuere ersetzt.

also hab ich mich mal hingesetzt und ne liste gemacht, in welche neuen songs die alten "versteckt" sind. so dass ich diese dann wieder umbenennen kann.

falls jemand interesse hat, kann ich die gern mal hier posten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@heidl

Legal scheint es den Score von SE7EN gar nicht zu geben. Nach Angaben von soundtrackcollector ist nur eine CD mit einer ca. 14 Minuten langen Suite von Shore erhältlich:

http://www.soundtrackcollector.com/catalog/soundtrackdetail.php?movieid=8624

Genau so ist es, offiziell gibt es keine CD-Veröffentlichung des Scores von Howard Shore zu SE7EN, nur den Song-Sampler mit den beiden Tracks "Suite from SE7EN" und "Portrait of John Doe".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß, den soundtrack mit der suite from se7en hab ich sogar schon 2x in meiner sammlung... ;)

aber da gibts auch diese inoffizielle version von "concorde", ebenfalls auf soundtrackcollector zu sehen. hat die hier niemand, oder weiß jemand, wo man den herbekommen könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich weiß, den soundtrack mit der suite from se7en hab ich sogar schon 2x in meiner sammlung... ;)

aber da gibts auch diese inoffizielle version von "concorde", ebenfalls auf soundtrackcollector zu sehen. hat die hier niemand, oder weiß jemand, wo man den herbekommen könnte?

Die ist nicht legal (Bootleg)! Und wir dürfen hier auch nicht drüber "reden"! Schau doch mal in die Forenregeln! Da kannst dir schnell ne blutige Nase holen hier!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die ist nicht legal (Bootleg)! Und wir dürfen hier auch nicht drüber "reden"! Schau doch mal in die Forenregeln! Da kannst dir schnell ne blutige Nase holen hier!

Ganz so schlimm ist es nicht, aber es stimmt: Laut Forenregeln sind Diskussionen über Promos und Bootlegs nicht erwünscht. Du kannst dir hierzu auch mal diesen Thread ansehen, wenn du möchtest. Das Ganze hat mehrere Gründe, zum Einen ist die rechtliche Lage nicht so ganz eindeutig, da Diskussionen über nicht legale oder nicht offizielle CDs auch als Anregung zum Kauf illegaler (urheberrechtsverletzender) CDs ausgelegt werden kann und zum Anderen die Labels bzw. der Komponist keinen Cent von den Bootleg-Verkäufen sehen, man tut denen damit also auch keinen Gefallen. Darüber und über mehr kannst du dich in dem oben genannten Thread informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry, dachte eigentlich auch nicht, dass das so "gefährlich" sei hier darüber zu reden. ich mein, wenn die studios den soundtrack nicht offiziell herrausbringen, dann bleibt dem fan ja fast keine andere möglichkeit, als ihn sich bei anderen fans zu besorgen. schade ;)

nagut back on topic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum