Jump to content
Soundtrack Board
Marcus Stöhr

Perseverance Records: SLIPSTREAM - Elmer Bernstein

Empfohlene Beiträge

Bei FSM wurde auf einen Artikel von examiner.com verlinkt.

Okay. Okay. Okay.

Great news here. I got a nice little exclusive here I've been sitting on for weeks now and I've been completely hush about it because I made a promise and I've stuck to my guns despite all temptation. It's so awesome I had to mention it to soundtrack collectors and fans of the late Elmer Bernstein.

The score is a much desired and seemed to be unreleaseable for over 20 years. That score is SLIPSTREAM!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The analog master tapes were housed at the USC Elmer Bernstein Collection, NOT in London. These tapes have been digitally transferred for this release; and yes, the sound quality is "amazing", according to Robin.
Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub auch erst dran, wenn ich die cd gehört habe. Kaufen werde ich sie wohl sowieso, als bernstein fan bleibt mir da keine wahl. Auch wenn die präsentation wie bei perserverance üblich grottenschlecht ausfällt. So lange die musik wenigstens besser klingt als auf dem bootleg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmmm, coole Nachricht. Kann mich zwar absolut nicht mehr an den Score erinnern, fand aber den Film irgendwie nett. War doch der mit Mark Hamill und Bill Paxton und den Flugzeugen?

Und Bernstein dürfte ja ganz cool sein.

Aber mal ne vielleicht etwas naive Frage oder Anmerkung: Wenn ich so'nen Soundtrack-Label hätte und ständig lesen müsste, wie doof die Fans meine Releases finden, würde ich mir zumindest mal ein paar Gedanken machen, wie man es besser machen kann. Habt ihr 'ne Ahnung, warum das bei Perseverance nicht klappt? Oder erklärt sich das einfach durch das Deppsein des Label-Chefs? :D

Ich bin jedenfalls mal gespannt drauf.

Gruß

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wird perseverance ja jetzt das amerikanische pendant zu tsunami. :rolleyes:

Perseverance ist es vielleicht wurscht, dass die rechte bei dieser einen britischen firma liegen, bei der andere cd produzenten schon mehrfach vergeblich angefragt haben. Bin mal auf die album credits gespannt...

Habt ihr 'ne Ahnung, warum das bei Perseverance nicht klappt?
Es soll leute geben, die einfach nicht lernfähig sind. Perseverance scheint ein label zu sein, welches seine releases auf gedeih und verderb herausbringt, selbst wenn eigentlich noch arbeit nötig wäre. Bei diesen cds habe ich jedenfalls selten das gefühl, ein fertiges produkt in den händen zu halten, sondern eher sowas wie ein erstes muster an dem noch gearbeitet werden muss... groteskerweise scheint es aber wohl solche kamikaze-label zu brauchen, um mit solchen unbeweglichen rechteinhabern wie denen von slipstream umzugehen (oder um jene zu umgehen :D:rolleyes: ). bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es soll leute geben, die einfach nicht lernfähig sind. Perseverance scheint ein label zu sein, welches seine releases auf gedeih und verderb herausbringt, selbst wenn eigentlich noch arbeit nötig wäre. Bei diesen cds habe ich jedenfalls selten das gefühl, ein fertiges produkt in den händen zu halten, ...

Wenn ich Robin Esterhammer wäre, würde ich mir definitiv auch nicht mehr Mühe mit der Gestalltung des Booklets o.ä. geben, wenn ich Kommentare wie z.B.

Kaufen werde ich sie wohl sowieso, als bernstein fan bleibt mir da keine wahl.

lese.

Warum sollte ich mehr Energie "verschwenden", wenn ich meine Ware auch so unter die Leute bekomme? Die 10er-Aldi-Eier aus der Bodenhaltung werden auch nicht mit Seidenhandschuhen gesäubert und trotzdem gekauft. Eine kleine braune Stelle am Kopfsalat - kauft man trotzdem. Eine falsche Intrada-Pressung :D Kauft man sofort, damit man dann umsonst die Nachpressung bekommt und die Erstpressung bei Ebay für 5,- verscherbeln kann.

Natürlich habe ich mittlerweile einen engeren Bezug zu Perseverance bzw. Robin Esterhammer. Aber dieses Genörgle hier nimmt ja so langsam ZIMMERsche Züge an. Und genau das ist echt zum kotzen.

Wurscht, daß das ausgerechnet BigMac geschrieben hat ...

Oh nein! Warum muss ausgerechnet perseverance den zuschlag für diesen score bekommen? Um diese perle reißen sich doch alle möglichen labels schon seit jahren

Die Frage ist berechtigt: Warum AUSGERECHNET Perseverance?

In bekannter "BASTET-Marnier" sage ich nur ... Frag doch mal den Robin. ;);)

Wenn sich ALLE (!!!) Labels um diese (!!!) PERLE (!!!) reißen, ist es umso verwunderlicher, daß ausgerechnet das von den meisten hier verhasste Label ein Release herausbringen kann. Ich denke, die meisten fällen hier eher Urteil aus den Erfahrungen der Vergangenheit:

Einmal schlechtes Release >>> immer schlechtes Release.

So macht man es ja auch gerne generell mit den Komponisten:

Einmal schlechter Score von AAA >>> immer schlechter Score von AAA

.....

Einige sind hier dermaßen einfach gestrickt, daß man schon Kopfschmerzen bekommt. Jeder belanglose Kram wird vergöttert und jegliche Veröffentlichungen anderen Komponisten oder Labels werden BEREITS VOR DEM HÖREN schlecht gemacht. Einige sollten sich so langsam schämen :rolleyes::mad::rolleyes:

Niemand hat die Slipstream-CD gesehen, niemand hat das Booklet gesehen, niemand hat die CD GEHÖRT ... Aber die Glaskugelbesitzer wissen natürlich schon alles. Es wird echt langweilig ...

Meckern, aber trotzdem kaufen ...

:D

Man, man, man .....

Junker

PS: Die Info hätte man theoretisch schon knapp vier Wochen früher geben können. Ich hätte durchaus versuchen können, daß Robin hier zuerst Informationen veröffentlicht. Aber bei so einem "tollen" Feedback vor'm eigentlich Release? Da würde ich mich lieber an den Strand legen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fakt ist: dieser bernstein score ist ein must-have für mich und perseverance ist alles andere als ein label, welches durch hochwertige veröffentlichungen auf sich aufmerksam gemacht hat. Da ist sorge keinesfalls überzogen, sondern durchaus berechtigt. Dass ausgerechnet du dich nun als moralischer anwalt von herrn esterhammer aufspielst wundert mich in keiner weise, ich kanns sogar irgendwo verstehen. Aber trotzdem habe ich meine meinung zu diesem label und dieses label hat nunmal in der vergangenheit nicht viel dazu beigetragen, dass diese meinung besonderst positiv ausfällt. Daher ist ein holy grail release bei diesem label auch kein grund zum feiern für mich. So einfach ist das, ob dir das nun passt oder nicht :D

SOLLTE perseverance wider erwarten ein tolles release abliefern bin ich übrigens der erste, der das eingestehen wird. Aber bis dahin übe ich mich in pessimismus. Viel besser mit niedrigen erwartungen an etwas heranzugehen und positiv überrascht zu werden als nach einem hype in enttäuschung zu versinken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

James Fitzpatrick hat zur rechtlichen seite auch was zu sagen:

I'd be very interested as well as Nigel Green of Entertainment Pictures, who own the music and the publishing. last time I contacted them about SLIPSTREAM wanted a "good deal of upfront money" just to open a file on it ?

But if Nigel has relented...then terrific news

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fakt ist: dieser bernstein score ist ein must-have für mich und perseverance ist alles andere als ein label, welches durch hochwertige veröffentlichungen auf sich aufmerksam gemacht hat.

So machst Du es ja immer, BigMac ...

Sobald ein Komponist etwas abgeliefert hat, was nicht deinen Wünschen 1:1 entsprochen hat, ist genau dieser Komponist für Dich "unten durch" - für alle Zeit !!!

Ähnliches gilt für x-beliebige Labels ...

Entweder bemängelst Du, ...

- daß eine CD nur 40 Minuten (man hätte ja noch einen 2.Score draufpacken können, um wenigstens die CD zu füllen)

- daß eine CD aus zwei Scores besteht, obwohl es doch vom Score 1 noch mehr Material gab und Score 2 völlig unwichtig ist (oder umgekehrt)

- daß eine CD mit unnötigem Material aufgefüllt wurde

uvm.

Eigentlich hast Du an mindestens 2 von 3 Releases irgendetwas auszusetzen.

Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, daß Du Dich einen Monat lang durchgehend über sämtliche Releases gefreut hast. Nein, irgendetwas hattes Du immer zu nörgeln.

Dass ausgerechnet du dich nun als moralischer anwalt von herrn esterhammer aufspielst wundert mich in keiner weise, ich kanns sogar irgendwo verstehen.

Genau SO (!!!) ist es nämlich nicht. Ich wußte bisher nur, daß Perseverance SLIPSTREAM veröffentlichen wollte und habe zugesagt, dieses für mich zu behalten (habe ich ja auch gemacht). Ich habe keinen einzigen Ton von dem Release gehört - Du aber, der ja sicherlich ebenfalls noch nichts gehört haben dürfte, meinst schon jetzt, Dir ein Urteil bilden zu können, nur weil Dir das Label nicht in den Kram paßt.

Dann kauf Dir doch die Scheibe einfach nicht !!!

Scheiß doch einfach mal auf Deinen persönlichen Elmer-Wahn !!!

.....

Meckern können'se alle vorher bis zum abwinken. Aber wehe, daß Release gefällt dann doch: Dann müssen sie sich vier Tage zusammenreißen und ihre ganze Energie sammeln, um hier endlich einmal einen einzigen positiven Einzeiler a lá "Gefällt mir ganz gut." rausbringen zu können. Man, ist das armselig ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
James Fitzpatrick hat zur rechtlichen seite auch was zu sagen:

In der Branche ist das doch mittlerweile üblich.

Kein Label gönnt einem anderen mehr ein richtig gutes Release.

Aber dennoch reden alle davon, daß doch alles nur zum Wohle der Fans wäre.

Und es gibt echt noch welche, die dieses Gesäusel glauben ... :rolleyes::D:D

Komisch, über die 14er-FSM-Box (Star Trek, Ron Jones) spricht irgendwie auch niemand mehr, obwohl es sich doch zeitweise so anhörte, als wäre FSM nun pleite, weil es die Box illegal als Download im Internet gibt. :D

Ts ts ts ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zum Glück hab ich diese Diskussion nicht angefacht, sondern nur naiv gefragt. :D

Aber dennoch will ich nochmal etwas Senf zu diesem Thema geben. Ich bin ja immer recht unvoreingenommen und offen, wenn es um neue Scores, Releases und wat sonst noch geht. Auch mag ich so ziemlich alle Komponisten, denn (so ziemlich) jeder hat mal was Gutes und auch mal was weniger Gutes komponiert. Ich generalisiere da nix.

Und als ich neulich meine CD von Red Sonja endlich in der Hand hielt, war ich sehr glücklich, diesen Score endlich in für mich wirklich zufriedenstellender Qualität in den Händen halten zu können. Mir war diese ganze Diskussion, die vor dem Release hier wieder statt fand wie immer herzlich egal. Zumal sie auch wie immer völlig überflüssig war. Aber diese ist nunmal ein Internetforum, also muss man ja schliesslich ständig über was diskutieren. :rolleyes:

Aaaallerdings muss ich sagen, dass mich die Aufmachung dieser CD auch nicht grade vom Hocker gehauen hat. Ich bin sicher alles andere als ein studierter, diplomierter oder sonst wie ge-ierter Grafikdesigner, aber selbst ich traue mir zu, das ganze besser und auch professioneller aussehend designen zu können, als das was Perseverence da immer abliefert. Zumindest das, was ich bisher so gesehen habe von denen.

Hätte ich Red Sonja irgendwo in 'nem Laden im Regal stehen sehen, hätte ich sie höchstvermutlich nicht mit genommen, weil ich schon aufgrund der Aufmachung erstmal gedacht hätte, dass kann eigentlich nur ein illegaler Bootleg sein. Und sowas kauf ich nunmal aus Prinzip nicht. Klar, ich bin auch an die CD Designs von den andere, größeren und alteingesesseneren Labels gewöhnt und verwöhnt, aber das erwarte ich dann auch, wenn sone CD schon mein teures Geld kostet. Professionelles Design. Natürlich ist die CD und die Qualität der Musik das Wichtigste an so einem Release, aber, wie heisst es so schön, das Auge ißt nunmal mit.

Das Booklet von Red Sonja ist dann aber zum Glück auch ein klein wenig besser gemacht, als das doch ziemlich vergeigte Backcover befürchten ließ.

In sofern könnte man da mit gutem Willen dann vielleichgt noch von einem eher eigensinnig zu nennenden Designstil dieses Labels ausgehen.

Ich lass mich jedenfalls von Slipstream überraschen und bleibe offen.

Gruß und einen schönen Abend

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und als ich neulich meine CD von Red Sonja endlich in der Hand hielt, war ich sehr glücklich, diesen Score endlich in für mich wirklich zufriedenstellender Qualität in den Händen halten zu können.

...

Aaaallerdings muss ich sagen, dass mich die Aufmachung dieser CD auch nicht grade vom Hocker gehauen hat. Ich bin sicher alles andere als ein studierter, diplomierter oder sonst wie ge-ierter Grafikdesigner, aber selbst ich traue mir zu, das ganze besser und auch professioneller aussehend designen zu können, als das was Perseverence da immer abliefert. Zumindest das, was ich bisher so gesehen habe von denen.

Schönes Statement, Dirk :D

Die Frage dabie ist aberr nun, was schlußendlich das Wichtigste an einem Release ist.

Der Elmer-Bernstein-Fan würde auch eine Neuveröffentlichung OHNE Booklet kaufen.

Fertig !!! Da brauchen wir nicht drüber zu diskutieren.

SLIPSTREAM als blanke CD in einer Plastikhülle - BigMac wäre dabei.

So, dann wird ein "lächerliches" Booklet mitgeliefert und sofort ist das gesamte Release scheiße ?!? Na was denn nun? Auf der einen Seite wird HIER immer gepredigt, daß doch die Musik das Wichtigste wäre, auf der anderen Seite heißt es dann aber in diesem Suiten-Thread, daß das drumherum doch auch wichtig wäre.

Einige scheinen ihre Vorlieben wöchentlich zu ändern ... :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, jetzt mische ich auch mal ein bisschen mit! Ich habe von Perseverance-Records nur "Rain man" und "Red Sonja" und beide stehen noch verschweißt im Schrank, ich habe also weder das Booklet gelesen, noch die CDs gehört und was die dubiose Herkunft des Materials von "Red Sonja" angeht - naja, ich hab' auch einige Tsunami-CDs hier rumstehen sowie die FSM UND die Membran-Pressung von "Beneath the 12-mile-reef" und auch die alte "Motherfuckermusic"-CD von Predator (allerdings auch die Varèse- und Intrada-Version). Ein solcher Prinzipienreiter bin ich also nicht, aber ich achte schon drauf, von jeder Musik die bestmögliche Veröffentlichung zu haben. Das heißt, zu der alten "Night crossing"-CD musste auch die neue her, zum alten "Rent-a-cop" auch die erweiterte Fassung und auch obwohl ich meine Varèse-CD von "Great escape" noch nicht ausgepackt habe, werde ich mir auch die Intrada-Version kaufen.

Auch ich bin von Elmer Bernsteins Musik sehr angetan und habe mich gefreut, dass es wieder mal völlig Neues von diesem Komponisten gibt und momentan ist es mir noch herzlich egal, welches Label den rausbringt, solange es den rausbringt, aaaber Bernd:

Ich kann auch die von Dir aufgeführten Kritiken einiger Leute hier verstehen, denn auch ich mag es nicht gerne, wenn ein Label Musik aus einer Filmmusik weglässt, wenn es die Möglichkeit hätte, diese komplett rauszubringen. Ich muss es natürlich respektieren, wenn James Horner seine Musiken "albenmäßig zusammenstellt" oder wenn Herr Feigelsson unbedingt die beiden Finalstücke aus "Zurück in die Zukunft" zusammenpacken muss, recht ist mir das trotzdem nicht und wenn ich Geld dafür zahle, dann habe ich auch das Recht, meine Meinung zu äußern. Ich möchte nunmal die komplette Musik haben und bin das von den Labeln a) gewohnt und :rolleyes: muss ich meistens recht hohe Preise für diese CDs bezahlen und möchte dann auch zufriedengestellt werden.

Natürlich ist die Musik auch das Wichtigste, darum kaufen wir uns diese CDs ja (bis auf einige Ausnahmen, also "Malone" und "Invasion USA" habe ich hauptsächlich wegen des Covers gekauft :D) aber ich gebe das Geld ja nicht NUR für die Musik aus, sondern, weil ich als Sammler (und das müsstest Du, Bernd, auch nachvollziehen können) ein schönes Produkt in den Händen halten möchte und man sieht doch, dass so etwas möglich ist, man siehe sich doch einmal das 3-CD-Set zu "Mutiny on the bounty" von FSM an: Fettes Booklet, mehr als drei Stunden Musik! Oder die SAE-CDs. Und wenn jetzt ein Label ankommt und denselben Preis verlangt, aber nicht die Qualität anbietet, die andere Label für dieses Geld leisten und die sie auch mit etwas mehr Mühe im Stande wären zu leisten, dann bin ich schon etwas enttäuscht, manchmal traurig, manchmal wütend. Diese Leute stellen nunmal CDs her für den Kunden, nicht für sich. Die können doch mit den Masterbändern, die sie haben, sich ihr komplett abgefahrene CD selber mischen, aber ich möchte da als brav zahlender Kunde auch nicht zurückstecken und äußere meine Kritik auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und wenn jetzt ein Label ankommt und denselben Preis verlangt, aber nicht die Qualität anbietet, die andere Label für dieses Geld leisten und die sie auch mit etwas mehr Mühe im Stande wären zu leisten, dann bin ich schon etwas enttäuscht, manchmal traurig, manchmal wütend.

Verständlich, aber wo würdest Du prozentual eine Grenze ziehen wollen?

Was ist Deiner Meinung nach ausschlaggebend für einen Kauf?

70% Musik / 30% Booklet u.ä.

50% Musik / 50% Booklet u.ä.

65% Musik / 30% Booklet u.ä. / 5% Namen des Labels

Vergleiche, warum eine (CD) in der Gesamtheit aufwendiger gestaltet ist, aber nur soviel wie eine andere CD kostet, zählen nicht, denn solche vergleiche kann man schlichtweg nicht anstellen.

Warum kosten z.B. manche GDM-Titel wesentlich mehr als andere GDM-Titel?

Hat mich noch nie jemand gefragt. :D

Ein schönes und ausführliches Booklet ist nett anzusehen, aber ist das wirklich wichtig? Da sieht man vielleicht alle 5 Jahre rein und die restlichen Tage interessiert es niemand. Und wenn man sich dann die Musik auf den heiligen iPod zieht, sieht man eh allenfalls das Booklet von vorne. Da ist es doch vollkommen egal, ob dieses "in echt" 30 Seiten stark und 26 Bilder hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir persönlich ist die äußere Aufmachung einer Veröffentlichung sch...egal - ich höre die Musik - darauf kommt es mir an...Punkt!

Über solche Themen wie "Wunderschöne Cover" oder "Pothässliche Cover" kann ich immer nur schmunzeln...

Manches Label hat vielleicht den besseren Grafikdesigner als ein anderes Label (wieviele Grafikprogramme gibt es auf dem Markt? - ich verstehe keins davon, aber das wäre ein anderes Thema :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir persönlich ist die äußere Aufmachung einer Veröffentlichung sch...egal - ich höre die Musik - darauf kommt es mir an...Punkt!
An sich stimmt das ja auch, aber wenn es bei perseverance mal nur an der äußeren aufmachung liegen würde...
So machst Du es ja immer, BigMac ...

Sobald ein Komponist etwas abgeliefert hat, was nicht deinen Wünschen 1:1 entsprochen hat, ist genau dieser Komponist für Dich "unten durch" - für alle Zeit !!!

Ähnliches gilt für x-beliebige Labels ...

Entweder bemängelst Du, ...

- daß eine CD nur 40 Minuten (man hätte ja noch einen 2.Score draufpacken können, um wenigstens die CD zu füllen)

- daß eine CD aus zwei Scores besteht, obwohl es doch vom Score 1 noch mehr Material gab und Score 2 völlig unwichtig ist (oder umgekehrt)

- daß eine CD mit unnötigem Material aufgefüllt wurde

uvm.

Eigentlich hast Du an mindestens 2 von 3 Releases irgendetwas auszusetzen.

Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, daß Du Dich einen Monat lang durchgehend über sämtliche Releases gefreut hast. Nein, irgendetwas hattes Du immer zu nörgeln.

Lustig, dass du ausgerechnet mir das an den kopf wirfst, wo ich mich immer noch bemühe das positive an einem release hervorzuheben, wo andere bereits mit verschwörungstheorien um sich werfen und dem produzenten als ausgeburt satans darstellen, bei dem die welt nur noch aus expanded releases besteht (übertrieben formuliert, siehe dazu z.b. die endlosen diskussionen um lalaland). Aber es stimmt, in letzter zeit gab es wirklich mehr ärgernisse als positives. Bei dir klingt das aber so, als darf ich GAR KEINE kritik loswerden und muss zu allem ja und amen sagen. Oder als ob du ein "kritik-tagebuch" führst und alle rot anstreichst, die mal ein bisschen mehr "zu nörgeln" haben. Und überhaupt... was ziehst du dich daran so hoch? Lass doch nörgeln, wer nörgeln möchte :D

Meckern können'se alle vorher bis zum abwinken. Aber wehe, daß Release gefällt dann doch: Dann müssen sie sich vier Tage zusammenreißen und ihre ganze Energie sammeln, um hier endlich einmal einen einzigen positiven Einzeiler a lá "Gefällt mir ganz gut." rausbringen zu können. Man, ist das armselig ...

Du zählst also schon die tage zwischen einer negativen erwartungshaltung und einer anschließenden positiven reaktion. Langeweile? Also ich muss schon sehen, wann ich meine bestellten cds anhöre und da kann ich eben nicht gleich ständig den ersten eindruck hier posten. Und wenn ein eindruck nicht weltbewegend ist schreibe ich auch einfach mal garnichts. Schon armseelig, wenn man es nicht als die erste bürgerpflicht ansieht, jede cd sofort nach erhalt zu kommentieren :rolleyes:
Dann kauf Dir doch die Scheibe einfach nicht !!!

Scheiß doch einfach mal auf Deinen persönlichen Elmer-Wahn !!!

Soll ich dir was verraten? Genau das werde ich machen, wenn sich herausstellen sollte, dass perseverance in sachen legalität und tonqualität übertrieben hat.

Wenn dann noch das cover mies ist... :rolleyes:

(in der vergangenheit habe ich das übrigens auch schon getan, wenn mir ein release und dessen eigenschaften nicht zusagen, siehe spartacus)

bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...aber wenn es bei perseverance mal nur an der äußeren aufmachung liegen würde...

meine Aussage bezog sich nur auf das Äußere :D

Nachdem ich die Meinungen und 'Beschwerden' bzgl. Klangqualität von RAIN MAN gelesen hatte, bzw. über die dubiosen Quellen und doppelt verwendetem Track bei RED SONJA berichtet wurde, habe ich auf diese Releases auch dankend verzichtet...(zumal mir RAIN MAN sowieso nicht zusagt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Find ich entgegen einiger hier echt prima.

Das liegt bei mir aber weder daran das ich zu Robin guten Kontakt habe noch das ich mich freue das mehr Titel bei diversen Labels veröffentlichert werden.

Vielmehr freue ich mich in erster Linie daran das es diese Veröffentlichung überhaupt geben wird!

(Hallo Aufwachen!)

Ein schönes Cover wäre prima aber wie schon bei diversen Veröffentlichungen zuvor kann man es keinem Recht machen --> siehe LaLaLand Releases.

Das Niveau auf der anderen Seite des Atlantiks bin ich gewohnt und das sich nahezu bei jeder Veröffentlichung etwas Schlechtes finden lässt aber ich denke das haben wir hier eigentlich nicht nötig.

Und als ich neulich meine CD von Red Sonja endlich in der Hand hielt, war ich sehr glücklich, diesen Score endlich in für mich wirklich zufriedenstellender Qualität in den Händen halten zu können. Mir war diese ganze Diskussion, die vor dem Release hier wieder statt fand wie immer herzlich egal. Zumal sie auch wie immer völlig überflüssig war.

Wie vermutlich hier auch.

Und genau diese "Scorepolizeileute" die hier an höchster Stelle stehen wollen posten im "Eure Errungeschaften" Thread das erste Bild.:rolleyes:

Manchmal kommt mir es wirklich so vor als ob sich der ein oder andere einfach nur das Gleiche aus dem FSM oder INTRADA Forum hier von sich geben möchte.

Wenn dem wirklich so ist haben diverse Leute (siehe MV und SOLARIS Veröffentlichung) wirklich ihr Ziel erreicht und Fans hiermit hinzugewonnen.

Ich werd mich vorab freuen was Rob und Co da zusammen bringen und ich warte schon auf die Kommentare von des "Kollegen Gleichen"!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Find ich entgegen einiger hier echt prima.

Das liegt bei mir aber weder daran das ich zu Robin guten Kontakt habe noch das ich mich freue das mehr Titel bei diversen Labels veröffentlichert werden.

Vielmehr freue ich mich in erster Linie daran das es diese Veröffentlichung überhaupt geben wird!

(Hallo Aufwachen!)

Ich weck dich dann, wenn die soundqualität zu wünschen übrig lässt :D

Ernsthaft: Klar ist es grundsätzlich toll, wenn dieser score herauskommt. Als Elmer fan habe ich daran keinen zweifel. Aber es ist eben so, dass es nicht gerade ideale randbedingungen sind. Alles was ich will ist ein perfektes release zu einem perfekten score und dafür herrschen bei einem label wie perseverance eben keine idealen bedingungen. Ja, ich kann zur not über ein mieses cover hinwegsehen... strenge limitierung kann mir eigentlich auch egal sein (die blöden, die nach mir das release entdecken haben halt pech gehabt)... kann mir auch egal sein, wenn die produktion nicht legal abgewickelt wurde, ist ja nicht mein geld...

Aber bei perseverance kommen diese dinge eben auch mal gerne zusammen und das bei einem holy grail wie slipstream wäre halt mein persönlicher nightmare. Schon komisch, dass sich alle daran hochziehen müssen. Man wird jetzt also schon gebasht, wenn man ein perfektes produkt erwartet zu einem kunstwerk welches einem persönlich wichtig ist :rolleyes:

bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum eigentlichen thema:

Well, the cat IS out of the bag. And just to clarify a few things: This IS, indeed, a legitimate, officially licensed release. I have been dealing with the lawyers of the Bernstein Estate, who, in turn, put me in touch with USC, where the Elmer Bernstein collection is housed. They had 2 audio reels with the album master, compiled by Elmer when the film came out. When the film proved less than successful, the plans for a soundtrack release were scrapped, and the material was archived.

John Strother of Penguin Recordings did a stellar digital transfer, and the music sounds as crisp and clear as if it had been recorded last week. I am really very happy with it.

A note regarding the ownership: I called Nigel Greens office when I first started working on this, and the woman I spoke to told me they dont own the rights. Thats when I got in touch with the Estate.

Right now, I am listening to the music while watching the movie to find out where the individual cues go, so I can give them titles. Thsi is a bit ttricky, as some cues are combined on the album, or the film rerpeats a cue here and there, sometimes partially. In any case, it is a great score, and I am very happy that it can finally be released. It should be out around April 1, 2011.

By the way, it's probably going to be limited to 3000 copies.

Abwarten... er scheint noch nichtmal genau zu wissen, wieviele exemplare es geben soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum