Jump to content
Soundtrack Board

ronin1975

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    9708
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von ronin1975

  1. ich meine mich zu erinnner, dass bei LOVE OF THE GAME Raimi mal meinte er kam auf Poledouris, weil FREE WILLY der Lieblingsfilm seiner Kinder war und er sich den oft ansehen musste und ihm da die Musik gut gefiel. Aber naja... Basils Musik hab ich null in Erinnerung... aber erscheint mir für den Film schon die passendere Wahl als Elfman damals. Angesichts der Qualität von Elfmans Scores zu Spiderman 1 und 2 wundert es mich nicht, dass das Studio da nicht happy mit war da is Youngs Musik nun echt viel besser und hat auch viel mehr Wumms im Film. Die recuts sind echt ärgerlich, aber naja, der Film auch so furchtbar, da wundert es nicht, dass man dann in der Musik noch versuchte irgendwie was zu retten... wobei es an der nun wirklich nicht lag... so oder so, für DR Strange erwarte ich da von Elfman nichts mehr...
  2. so würd ich das interpretieren bzw. Norman ist ja eigentlich unschuldig im zweiten Teil und verzweifelt versucht ein normales Leben zu führen. Er selber bleibt ja bis zum Schluss auch eine tragische, unschuldige Figur... find den Film in der Hinsicht ja echt genial... wunderbare Twists und Turns. Hat mich nie gestört oder gewundert das Thema. Es macht Norman doch auch menschlich, das ist er ja auch hier. Und kein brutales Monster, das man versucht mit so einer Musik dem Zuschauer nahe zu bringen.
  3. es wird sich doch keiner den Film in 4:3 auf ner 16:9 Glotze ansehen... da wird das Bild wieder schon gestreckt, damits gross ist... hahaha... Verzerrungen egaaaaaaal! haha... das lohnt nur bei nem Projektor sag ich mal und selbst dann find ich das nicht sonderlich schön...
  4. ach naja, bei Burton sicherlich, aber mit Raimi? Elfman muss auch Geld verdienen, und Marvel hat da sicher lieber Elfman stehen als Young... ich glaube bei solchen Filmen arbeiten Regisseur und Komponist doch eh nicht viel zusammen, zumal man Elfman auch nicht mehr sagen muss, wie er nen Film scoren soll... reine Auftragsarbeit. So klingen Elfmans Blockbusterscores doch auch... hör von ihm viel lieber seine kleinen Scores und seine monatlichen Songs sind auch grad eine Freude... DS2 wird schlicht lauter Krach mit nem Thema, das man sich kaum merken kann... da mach ich mir keine Illusionen mehr... Young wäre ne viel bessere Wahl gewesen, definitiv. Schade.
  5. das Unsinnige ist ja auch, dass 4:3 nicht dem Blickfeld der menschlichen Augen entspricht. Wir sehen ja alles in echt schon in 16:9 sozusagen... 4:3 sieht einfach blöde aus. Bei LIGHTHOUSE ist das in Ordnung, weils ja son alter Film quasi sein soll... bei neuen Filmen und dazu solchen epischen Sachen ist das allerdings echt Quatsch. Aber was soll man dazu sagen, mein Vater hat 4:3 Filme immer ins Widescreen gezogen als die Breit-TVs neu waren... dass die Leute dann verzerrt waren ist ihm gar nicht aufgefallen, Hauptsache das Bild war gross. Eine schöne Bildsprache ist langsam auch überflüssig geworden... darüber macht sich doch ne Couchpotatoe keine Gedanken mehr heute...
  6. Also im Film blieb mir nichts hängen... einmal bei Spotify gehört und nie wieder. Film war auch quasi wieder nur wie Insidious usw... lange Nichts, angestrengtes Starren in leeren Raum, dann MEGAKRACH, aber ach nee, war nur die Katze.... ein paar wenige visuelle Effekte... der Unsichtbare muss anscheinend nie aufs Klo oder schläft im Stehen, wie er so stundenlang geräusch- und bewegungslos mit ihr einem Raum stehen kann, nur um dann Mal BUH zu sagen... beachtlich... den Erfolg erklär ich mir eigentlich wieder mal nur unter dem fragwrdigen DOUBLE JEOPARDY/Sleeping with the Enemy-Thrillerkonzept, wie es in den 90ern gerne mal ein paar Hits gab. Immerhin kann man dem Film zugestehen, dass er dem Horroraspekt doch mit dem Thema Gewalt in der Ehe etwas Tiefe verleiht... aber naja, wie gesagt, am Ende eine typische Blumhouseproduktion... ob da nun ein effektarm gemachter Geist oder ein Mann in einem Anzug steckt, womit er unsichtbar ist... einen Unterschied macht das am Ende nicht.
  7. 4:3 is das imax format dann.. wird die Bildauswahl entsprechend angeglichen je nach Projektion... auf der Glotze wird das kaum in 4:3 sein... wessen Projektor das darstellen kann, da kann das ganz witzig sein... funzt bei meiner Transformers 2 Fassung, die zwischen Widescreen und 4:3 hin und herspringt... also oben unten dann addiert und nicht links und recht was wegnimmt Der Cue reisst mich nicht vom Hocker... alles auf volle Lautstärke wie erwartet... jegliche Finesse geht im Gedröhne unter... naja, dem Film wohl entsprechend...
  8. ja kenn die auch nur von ihm... das is so lazy sampling von ihm mittlerweile... kann sich da echt gerne mal was Neues ausdenken...
  9. Gegen den Stil hab ich ja nicht zwingend was, es sind nur diese ewigen, "rollenden" Drums, die Junkie nun schon seit x Scores vernudelt... kann die nicht mehr hören...
  10. naja mal interessant zu hören, wie das so in Demos bei Hans klingt und wie sich daraus die fertigen Stücke und Themen entwickelten... mehr als mal durchskippen kann ich das aber nicht... das is dann doch schon ein grosser Unterschied zum fertigen Score.
  11. ich kann diese Drums von ihm nicht mehr hören... is das überhaupt mit Orchester? teilweise klingt das ganz schön billig, mag aber auch an der 0815 Melodie/Orchestrierung liegen... das war bei T6 schon unter aller Kanone... hoffe, das is bei Godzilla vs Kong nicht auch so schlecht. Da gefallen mir so Sachen wie SCOOB schon besser von ihm...
  12. das is ein "Cover" sozusagen von Toxic von Britney Spears... im Trailer schon sehr lustig verwendet
  13. naja 15min alternates, von denen ja auch fraglich ist wie sehr anders die sind. Irgendwie nen Score von Young, den ich nie so richtig mochte. Viel zu massig und laut, die Main Titles sind ganz cool... aber ansonsten hab ich den verglichen mit anderen Youngs recht wenig gehört...
  14. Auf so Zitate hatte Broughton vielleicht auch keine Lust... für sowas waren sich Debney und vor allem McNeely ja nie zu schade, auch wenn das alles sicherlich wirklich gewollt ist...
  15. weil man wahrscheinlich sonst die Musiker hätte bezahlen müssen und die Demosachen einfach viel billiger sind
  16. Gibt auf spotify ne cd mit auzügen aus den scores für klavier. Sehr hübsch! piano solos von batu sener
  17. Song? Du meinst Score oder nur das Titelstück? hier der Trailer, da is sogar der Score vom Film für verwendet worden: (achtung, trailer spoilert alle moneyshots und quasi den gesamten Plot)
  18. neu auf Spotify: SHADOW IN THE CLOUD von Mahuia Bridgman-Cooper zum gelinde gesagt wilden, und letztlich sehr zusammenhangslosen Genremix und einem Quasiremake der vielleicht bekanntesten TWILIGHT ZONE Folge hat die Neuseeländerin einen Carpenteresquen Synthie Score geschrieben... gefällt mir gut, für das Setting im zweiten Weltkrieg und so nem Monster ein recht ungewöhnlicher Ansatz... wie so alles in dem Film ein wilder Mix und Clash von Stilen, Ideen und Inhalt, das am Ende nicht zusammenpasst, aber für sich genommen doch viele Teile sehr unterhaltsam sind... immerhin hat mal wer versucht etwas anders zu machen.
  19. jede Episode geht ja auch nur 30min... solange man die Scores nachher ja alle bei spotify findet is ja nicht so wild... aber bei Itunes dann jedes Mal den Vollpreis einer CD hinzulegen wie bei Mandalorian find ich schon arg teuer dann
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum